Anforderungen vom Neumieter

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von cucumber, 25.09.2005.

  1. #1 cucumber, 25.09.2005
    cucumber

    cucumber Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Stiefvater ist Vermieter und ich soll mich in der Zukunft um die Verwaltung kümmern. Kein Problem, freu mich schon drauf :D.
    Mein Frage: was kann ich alles vom Neumieter verlangen?
    - Mietkaution bei Vertragsabschluß (3 Kaltmieten)
    - Gehaltsnachweis der letzten 3 Monate
    - Mietnachweis vom letzten Vermieter + Telefonummer/Adresse wegen Nachfragen
    Hab' ich irgendwas vergessen? Freu mich über jeden Ratschlag.
    *danke*

    cucumber
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. User09

    User09 Gast

    Hallo Cucumber,

    ich glaube, da sollte nichts mehr schiefgehen ..
    Besonders die Nachfrage beim Vor-Vermieter finde ich sehr sinnvoll und werde ich in Zukunft auch machen.

    Drei MM Kaution finde ich sehr hoch ... ich habe nur eine MM angesetzt.

    Lieben Gruß
    User09
     
  4. wolle

    wolle Gast

    unterschrift auf dem Mietvertrag :D

    Die Kaution kann der Mieter ja auch in 3 Raten bezahlen und davon muss eine vor dem Mietantritt vorliegen. Recht des Vermieters..

    Der Gehaltsnachweis ist inzwischen auch absolutes muss.

    Die Kaution kann auch in Form einer Bürgschaft erfolgen. Mehr Einfälle habe ich auch nicht, was noch was bringen könnte...
     
  5. #4 cucumber, 25.09.2005
    cucumber

    cucumber Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Das ging aber schnell! Schönen Dank!
    Tja, auf Bürgschaft oder Ratenzahlung der Kaution laß ich mich nicht ein. Das wird irgendwann in die Hose gehen und man rennt dann der Kaution hinterher. Außerdem sind 3 Monate Kaution 'ne Art Absicherung bei Nichtzahlung der Miete. So kann ich innerhalb der gesetzlichen Kündigungsfrist trotzdem, bei triftigen Gründen, fristlos kündigen. Das weiß ich schon! Also, bei keiner Kaution von 3 KM auch kein Mietvertrag.
    Wenn der Gehaltsnachweis legitim ist, dann ist das ein muss.
    Mietnachweis vom letzten Vermieter sehe ich als ein muss, denn ich will ja wissen ob der Neumieter Dreck am stecken hat. Klar, man kann schriftliche Bestätigungen fälschen. Besser auch noch persönlichen Kontakt mit dem Vor-Vermieter aufnehmen.
    Probiere halt mit gründlichen Recherchen die sogenannten schwarzen Schafe auszuschließen. Die Denkweise ist bestimmt nicht verkehrt oder übertrieben...oder?
    Tschüüüüüüüüüüü!

    cucumber
     
  6. wolle

    wolle Gast

    Die Kaution nicht in Ratenzahlung zu akzeptieren kann Probs verursachen, aber ansonsten scheint mir das okay zu sein.

    Der Mieter hat ein festgeschriebenes Recht auf Ratenzahlung. Eine abweichende Regelung ist unwirksam...
    Warum auf Konfrontation gehen, wenn es sowieso Mieterrecht ist...
     
  7. #6 cucumber, 25.09.2005
    cucumber

    cucumber Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das der Neumieter ein festgeschriebenes Recht auf Ratenzahlung hat ist ja okay, aber mir ist das zu risikoreich. Dann muss ich halt so lange auf 'nen Mieter warten, der den verlangten Betrag cash auf den Tisch legt. Was nützt mir das, wenn die erste Rate bei Wohnungsübergabe gezahlt wird und dann vielleicht gar nicht mehr. Ne ne, somit werden vermeintliche Probleme generiert.
    Na gut, werde es auf diese Art und Weise probieren und dann schaun wa mal...
    Bis denne!

    cucumber
     
  8. #7 hase101, 26.09.2005
    hase101

    hase101 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde auch 3 Monatsmieten Kaution nehmen.

    Hatte aber auch schon einmal mich mit Ratenzahlungen zufrieden gegeben. Immer mit der normalen Miete zusammen. Ist auch gut gelaufen.

    Aber du hast Recht...was man erstmal hat , das hat man.

    Die Gehaltsabrechnungen sind keine Pflicht des Mieters , aber es ist ja so , das DIE in die Wohnung reinwollen.

    Du hast ja die Mieterwahl und brauchst ja wohl keine Begründung, wenn du einen Mieter nicht nimmst.

    Ach ja, wenn ich hier einen säumigen Mieter hätte, der nun ausziehen will und nun käme ein neuer Vermieter an, der den aufnehmen will, würde ich warscheinlich das blaue vom Himmel lügen, denn wenn der Mieter keine neue Wohnung findet, habe ich den ja auch noch weiterhin an den Haken.

    Bei einem netten Gespräch mit dem Mieter vielleicht mal nachfragen, wie lange er da gewohnt hat und wo er vielleicht DAVOR gewohnt hat. ;)

    Auskunft vor davor sind warscheinlich sogar noch glaubwürdiger *zwinker* , ist dann aber wohl auch mehr Aufwand.

    Das ganze hört sich nun bestimmt richtig Filmreif an *lacht* , aber Vermieter die schon mal reingefallen sind, wissen bestimmt was ich meine.

    Wer kennt den Spruch auch nicht "gebranntes Kind scheut das Feuer" ;)
     
  9. Stier

    Stier Gast

    Hallo,

    sehr gut, dass ihr euch mit der Absicherung der Mieteinnahmen befasst. Schließlich ist es eine enorme Belastung, wenn die Miete nicht mehr fließt.

    Alle von euch gennanten Tipps finde ich richtig und auch sehr wichtig. Dennoch solltet ihr euch zzgl. eine qualitative Bonitätsauskunft über den Mietinteressenten einholen. Denn diese gibt ein objektive Fakten über den Mietinteressenten. Und wenn es zum Teil schwer fällt....

    ....wird dies mit einer qualitativen Bonitätsauskunft ausgeschlossen.

    Ich hoffe euch einen guten Rat und Gespür gegeben zu haben. Mein Appell lautet: Tut unbedingt etwas, egal ob bei uns oder woanders.

    Wenn ihr noch weitere Fragen habt könnt ihr mich sehr gern unter meiner E-Mail kontaktieren. Email im Profil (geändert--Die Red. ;) )

    Beste Grüße
    Sven Stier
     
  10. ChrisP

    ChrisP Gast

    Wozu neu schreiben, was andere schon gut zusammengestellt haben:

    JuraForum Die Selbstauskunft des Mieters – Darf der Vermieter alles fragen?
    http://www.juraforum.de/jura/specials/special/id/8988/
    (Punkt 15 ist inzwischen nur noch teilweise richtig, bei uns darf man ;) )

    Wobei ich das natürlich gerne auch als Diskussionsgrundlage hinsichtlich einiger der Aussagen dort sehe.

    Grundsätzlich: Alles fragen und verlangen, was zulässig ist.
    Sehr wichtig ist natürlich (bei vorhandener Menschenkenntnis) der persönliche Eindruck. (aber auch der kann täuschen.)

    Es gibt allerdings immer Momente, wo das alles nichts hilft:

    Profi-Mietnomaden erkennt man nicht so leicht, sie fälschen gerne oder geben auch falsche Auskünfte mit dem Wissen dahinter, wie man es vorherigen Checks schwer macht. (z. B. als Vormieter eine große Firma nennen, von der man weiß, dass diese keine Auskünfte gibt.)

    Gegen plötzlich eintretende äußere Umstände, wie Jobverlust, Trennung und anderes, das den Mieter sowohl finanziell als auch in seinem Verhalten sehr verändern kann, kann man sich in der Regel gar nicht schützen.

    Die 3 Monate Kaution sind sicherlich hilfreich, wenn der Mieter den Vertrag aber erst unterschrieben hat, hat er das gesetzliche Recht auf die Zahlung via Raten zu bestehen. Und bei den richtigen Pappenheimern sind auch drei Monatsmieten nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

    ChrisP
     
Thema: Anforderungen vom Neumieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anforderungen an mieter

    ,
  2. anforderungen mieter

    ,
  3. anforderung an mieter

    ,
  4. anforderungen an den mieter,
  5. anforderungen vermieter,
  6. mindestanforderung mietvertrag,
  7. Mietnachweis Vom Vermieter,
  8. mietvertrag anforderungen,
  9. anforderung mieter,
  10. anforderung für mieter,
  11. anforderung an einen mieter,
  12. anforderungen der mieter,
  13. wie gehaltsnachweise fälschen,
  14. mieter gehaltsnachweis,
  15. anforderungen mietvertrag,
  16. Anforderungen an einen Mieter,
  17. warum verlangen vermieter 3 Monate Gehaltsnachweise,
  18. Auskunft über Neumieter,
  19. anforderungen vermieter gehaltsnachweis,
  20. kann der neue vermieter immer die letzten 3 mietnachweise verlangen,
  21. anforderungen an mietvertrag,
  22. vermieter anforderungen an mieter,
  23. liste mieter anforderungen,
  24. mindestanforderungen mietvertrag,
  25. anforderung mieter an vermieter
Die Seite wird geladen...

Anforderungen vom Neumieter - Ähnliche Themen

  1. Anforderungen an eine ordnungsgemäße Jahresabrechnung?

    Anforderungen an eine ordnungsgemäße Jahresabrechnung?: Ich habe mir von möglichen Kandidaten für die anstehende Neuwahl des Verwalters mal Muster-Abrechnungen im Rahmen der Angebotseinholung zusenden...
  2. Warmwasserabrechnrung ohne Zähler in Zweifamilenhaus / spontaner Neumieter...

    Warmwasserabrechnrung ohne Zähler in Zweifamilenhaus / spontaner Neumieter...: Hallo Forum, erstmal ein herzliches Hallo in die Runde! Ich wende mich mit folgendem Anliegen an euch: Ich bin Mitte letzten Jahres in ein...
  3. rechtliche Anforderungen an Kautionsabrechnung

    rechtliche Anforderungen an Kautionsabrechnung: Liebe Mitvermieter, gibt es eigentlich rechtliche Mindestanforderungen an eine Kautionsabrechnung? Da man ja nur 6 Monate nach Schlüsselübergabe...
  4. Anforderung an Gutachten zur Wohnflächenberechnung

    Anforderung an Gutachten zur Wohnflächenberechnung: Ich gebe es auf. Der grandiose RECHTSBEISTAND unserer Mieterin argumentiert bei der Wohnflächenberechnung nach wie vor auf Basis eines...