Angebot eines Handwerkers bindend

Diskutiere Angebot eines Handwerkers bindend im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe vor Angebote zum Austausch eines Dachfensters eingeholt. Eines gefiel mir sehr gut, ich habe daraufhin auf das Angebot "Auftrag...

  1. #1 Anton_73, 11.10.2019
    Anton_73

    Anton_73 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor Angebote zum Austausch eines Dachfensters eingeholt. Eines gefiel mir sehr gut, ich habe daraufhin auf das Angebot "Auftrag erteilt am xx.xx.2019" geschrieben, meine Unterschrift drunter gesetzt und es per E-Mail an den Handwerker zurückgeschickt. Hatte es so schon häufiger gemacht, hat nie Probleme gegeben.
    Der Handwerker weigert sich nun jedoch, die Arbeiten auszuführen.
    Ist hier ein bindender Vertrag zu Stande gekommen?
    Falls ja, wie gehe ich am besten weiter vor?

    Vielen Dank im Voraus.

    Anton
     
  2. Anzeige

  3. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    207
    Warum versucht man einen Handwerker,der den Auftrag augenscheinlich nicht erledigen möchte, dazu zuzwingen :unsicher001:

    Da ist der Ärger doch vorprogrammiert.

    Ich würde mir den „Überzeugungsaufwand“ sparen und einen anderen Handwerker suchen, der den Job gerne macht.
     
    Pitty und dots gefällt das.
  4. #3 RP63VWÜ, 11.10.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Die Verbindlichkeit von Angeboten ist durchaus schon mal ein Streitthema.
    Meist beruft sich der Anbieter ja auf "freibleibend".

    Mal aufs Mietrecht bezogen:
    In der Bewerberrunde einer neu zu vermietenden Wohnung erhalte ich des öfteren Vordrucke "Mietangebot" zur Bewilligung eines Umzugs durch das Jobcenter.
    Wenn der Bewerber in die nähere Auswahl kommt, fülle ich das Angebot gleich vor Ort aus.
    (konkret fülle ich das bekannte Formular schon vorher am PC aus und ergänze dann nur noch den Namen des Bewerbers)
    Daher erstelle ich hier durchaus häufiger mehrere Angebote für eine Wohnung.
    Wenn sich jetzt alle auf die Verbindlichkeit des Angebots berufen würden, hätte ich eine ungewollte WG: ;)

    Zurück zu Dir:
    Du holst mehrere Angebote ein, wohl wissend, dass Du nicht allen Anbietern den Auftrag erteilen willst/kannst.
    Exakt das Gleiche gilt für den Handwerker:
    Er gibt mehrere Angebote an unterschiedliche Anfragende ab, wohl wissend, dass er nicht alle Kunden gleichzeitig bedienen kann!

    Heißt (für mich), dass nach dem Angebot in die zweite Runde eingestiegen wird, um aus dem Angebot einen Vertrag zu machen.
    Und dass ein Vertrag immer eine beidseitige Willenserklärung ist, muss ich hier wohl nicht betonen.

    Warum nimmst Du nicht einfach den "zweitbesten"?
    Wobei mal wieder festzustellen bleibt, dass der geringste Preis meist nicht das Top-Angebot ausmacht (wie Du jetzt ja auch siehst).
     
    Pitty, Butzlku und SaMaa gefällt das.
  5. #4 Anhalter, 11.10.2019
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    54
    Die meisten Angebote denen man so im Alltag begegnet sind so formuliert, dass diese nicht bindend sind. Vermutlich wird der Handwerker das genauso handhaben. Dass man sich aber unglaubwürdig macht, wenn man öfter Angebote "zurückzieht" steht auf einem anderen Blatt.
     
  6. #5 Butzlku, 11.10.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Nürnberger Land
    Soweit ich weiß, muss der Betrieb deine Angebotsannahme erst bestätigen, damit das alles wirksam wird. Angenommen, der Fenstermonteur berechnet dir für das Fenster selbst 500 Euro, du lässt das Angebot drei Monate liegen und nimmst es dann an. Inzwischen hat aber der Fensterhersteller die Preise so erhöht, dass dein Monteur schon im Einkauf 800 Euro für das Fenster berappen muss...
     
  7. #6 immobiliensammler, 11.10.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.962
    Ort:
    bei Nürnberg
    Unabhängig davon, dass ich den Handwerker den Auftrag auch nicht zwingend aufs Auge drücken wollte, wenn der erklärtermaßen keine Lust hat:

    Rein rechtlich habe ich mal in grauer Vorzeit gelernt, dass ein Vertrag durch Angebot und Annahme desselben zustandekommt.

    Mal ganz vereinfacht: Im Supermarkt steht ein Artikel im Regal und ist mit 2,00 € ausgepreist (das ist das Angebot), Du nimmst das und gehst damit zur Kasse und zahlst (das ist die Annahme des Angebotes), dadurch ist der Kaufvertrag zustandegekommen.

    In der Praxis ist aber beinahe jedes Angebot mit einem Zusatz versehen wie "freibleibend" oder "vorbehaltlich der endgültigen Bestätigung" etc., wie hat der Handwerker in diesem Fall das Angebot formuliert?

    Macht übrigens der Supermarkt auch, deshalb bei Sonderangeboten z.B. fast immer "Abgabe in haushaltsüblichen Mengen", sonst müsste er Dir auch die ganze im Laden stehende Palette zu dem Preis verkaufen!

    Hat er das nicht gemacht könnte er ein Problem bekommen. Angenommen das Fenster wurde zu 500 Euro ohne Vorbehalt, Befristung etc angeboten, zwischenzeitlich hat der Hersteller die Preise erhöht, das Fenster würde jetzt 700 Euro kosten. Der Handwerker lehnt also ab, den Auftrag auszuführen, dann wäre ein gangbarer Weg Beauftragung eines anderen Handwerkers mit den exakt gleichen Arbeiten, Forderung von Schadensersatz beim ersten Handwerker bezüglich der Mehrkosten (Preiserhöhung).

    Ob ich mir den Stress wegen eines Fensters antun würde ist eine ganz andere Frage!

    Das Vorgehen von @RP63VWÜ, die Wohnung mehreren Interessenten formell "anzubieten", ohne hier einen Zusatz (denkbar z.B. nach endgültiger Bonitätsprüfung) anzubringen hielte ich in der Tat für gefährlich!
     
  8. #7 Butzlku, 11.10.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Nürnberger Land
    Meines Wissens nach gibt der Supermarkt erst dann sein verbindliches Angebot ab, wenn an der Kasse das Teil auch für 2 Euro gehandelt wird. Kostet es dort plötzlich 3 Euro, dann kannst du das Angebot freilich ablehnen; ein Anrecht auf das Produkt zu 2 Euro hast du jedoch nicht.
     
    Pitty und Northman gefällt das.
  9. #8 immobiliensammler, 11.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.962
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das glaube ich nicht. Es gibt aktuell ja Überlegungen bei Tankstellen, die Preise im Shop (also nicht für Treibstoff) "floatend" zu machen, geht ja problemlos, seit überall die elektronischen Preisdisplays an den Regalen Mode sind. Idee ist, dass die Tankstellenpreise tagsüber mit enen des normalen Supermarkts fast identisch sind, erst nach 20 Uhr werden die Preise dann extrem teuer, klar, dann bleibt die Tanke ja als letzter Ausweg.

    Nach meinen Infos wird das nicht umgesetzt weil die Juristen sich streiten was genau gilt, wenn Du um 19.59 die Flasche Jack für 30 Euro Preisauszeichnung aus dem Regal nimmst und dann um 20.01 Uhr an der Kasse plötzlich 50 Euro aufgerufen werden. Bezüglich Sprit ist das ja so gelöst, dass Du den Preis, zu dem Du das Tanken begonnen hast auch berechnet bekommst, auch wenn eine Sekunde danach der Preis hochgeht.
     
  10. #9 RP63VWÜ, 11.10.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Genau so ist es @Butzlku
    Es geht um den Vordruck Mietbescheinigung, welches zum "Umzugspaket" des Jobcenters gehört.
    Ist wie mit der Henne und dem Ei:
    Ein Mietvertrag darf erst abgeschlossen werden, wenn ein Mietangebot vorliegt und genehmigt wird.
    (es gibt Ausnahmen, die hier aber nicht hingehören)
    Wenn ich als Vermieter erst dann ein Angebot erstelle, wenn ich mir in allen Punkten mit dem Interessenten einig bin, habe ich die A-Karte gezogen, wenn das JC ablehnt.
    Ein Mietshaus trägt sich durch Mieteinnahmen!
    Selbstverständlich stelle ich mündlich klar, dass mit der Abgabe des Angebots ein Vertrag nicht zwangsläufige Folge ist!
    Es ist aber exakt so!
    Ein gültiger Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn beide Parteien dem Kauf zustimmen.
    Prinzipiell ist es dem Kassierer (als Erfüllungsgehilfem der Geschäftsführung) möglich, den Kauf abzulehnen, weil ihm Deine Nase nicht passt.
    Gleiches gilt ja auch für den Fall, dass ein junger Kunde keine z.B. Zigaretten erhält, weil er sich nicht ausweisen will/kann.
    (wie Du weißt, gibt es in Deutschland keine Ausweis-Mitführpflicht)
     
    Northman gefällt das.
  11. #10 Butzlku, 11.10.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Nürnberger Land
    https://www.anwaltsregister.de/Rech..._Regal_Ausgewiesener_Preis_bindend.d3222.html

    Beim Tankstellenshop ist es natürlich blöd, wenn die Preise "minütlich" angepasst werden. Da gäbe es sicher Schlägereien, wenn sicher ein Kunde an der Kasse umfassend über das Angebot an Tabakwaren beraten lässt, während hinter ihm einer um 19.59 Uhr mit der Flacke Jacki auf den Füßen trippelt :D
     
  12. #11 ehrenwertes Haus, 11.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    Neeee...
    Bei Jackie und Co. wird das dann anders geregelt. Da gilt der Preis wann die Flasche leergesüffelt ist.
    Also schnell im Laden ausnuckeln, dann muss nur Altglas bezahlt werden.
    Ist doch soooo einfach Stress in/wegen Warteschlange zu umgehen... :006sonst:
     
  13. #12 Anton_73, 11.10.2019
    Anton_73

    Anton_73 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.
    Das Angebot wurde nach der Besichtigung erstellt, ist sehr spezifisch formuliert und hat keinerlei Befristung oder sonstige Einschränkung enthalten.
    Ich werde trotzdem nach einer anderen Lösung suchen, da sich der Handwerker partout weigert, die Arbeiten auszuführen und es wohl keinen Sinn macht, ihn dazu zu zwingen..
     
  14. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    207
    Was hat der Handwerker denn als Begründung für seine Weigerung an gegeben?

    Denn wenn es ein spezifisches Angebot ist, wird der Handwerker vermutlich ja auch viel Zeit in die Erstellung investiert haben. Somit ist dort anscheinend irgendwas zwischen Dir und Ihm unstimmig.
     
    dots gefällt das.
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Je nach Umfang kosten den Handwerker die Erstellung des Angebotes einen 3-4stelligen Betrag, da viele Angebote eigentlich Planungsaufgaben vergleichbar einem Ingenieurbüro beinhalten. Das will man eigentlich nicht so einfach sausen lassen. Der Handwerker wird also Gründe haben. Dies können z.B. eine zwischenzeitlich angeforderte Kreditauskunft sein, wie auch eine entsprechende Auslastung weil das andere Angebot halt nur schneller bestätigt wurde, aber auch der Erfahrungsaustausch mit diversen Kollegen, und ehrlich wenn ich mir Baustellentratsch so anhöre das gehen die Marktweiber glatt als Schweizer Banker durch, wobei das ja wirklich Tratschtanten sind...
     
    SaMaa gefällt das.
  16. #15 Butzlku, 11.10.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Nürnberger Land
    Es kann auch schlicht und ergreifend sein, dass der Handwerker eben einige Angebote rausgegeben hat, es zu diversen Abschlüssen kam und er jetzt schlicht und einfach keine Zeit/Mitarbeiter hat, um das alles zeitnah abzuarbeiten. Kann ich verstehen, dass er dann lieber absagt.
     
  17. #16 RP63VWÜ, 11.10.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Für den Einbau eines Dachfensters?
     
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Kommt auf das Dachfenster und die örtlichen Gegebenheiten an. Aber gehe als Minimum immer von 2-3 Meisterstunden aus, als absolute Untergrenze, darunter lohnt ein Angebot nicht.
     
  19. #18 RP63VWÜ, 11.10.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Ich möchte nicht klugscheißen, aber …
    Es geht doch hier um eine Angebotserstellung und nicht um eine prognostizierte Arbeitszeit?
    Deshalb noch einmal ein Zitat:
     
  20. #19 ehrenwertes Haus, 11.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.577
    Soll das Angebot dann nur Materialkosten ohne Montage beinhalten?
     
  21. #20 RP63VWÜ, 11.10.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Wo bin ich denn hier gelandet?
    Das Ausfüllen eines Formulars ist zwar Arbeit, hat aber nixxx mit der Arbeitszeit vor Ort zu tun!
    (Besser als das Wesentliche fett zu markern kann ich auch nicht)
     
Thema:

Angebot eines Handwerkers bindend

Die Seite wird geladen...

Angebot eines Handwerkers bindend - Ähnliche Themen

  1. Mieter beauftragt Handwerker. Forderung Ausbau oder Bezahlung

    Mieter beauftragt Handwerker. Forderung Ausbau oder Bezahlung: Hallo zusammen, Ich hatte eine DHH vermietet. Leider haben die Mieter 10 Monate nicht bezahlt und haben vor Durchsetzung der Räumungsklage das...
  2. Absurd hohe Sonderumlage | Unzureichende Angebote

    Absurd hohe Sonderumlage | Unzureichende Angebote: Guten Tag liebe Mitglieder, bei uns im Haus (10 WHG's) steht eine große Sanierung an. Laut dem Hausverwalter ist das angesparte Wohngeld nicht...
  3. Schaden durch Handwerker

    Schaden durch Handwerker: Hallo Zusammen, ich bin seit einiger Zeit stiller Leser dieses Forum und habe schon den ein oder anderen guten Tipp für mein eigenes Leben als...
  4. Eigentümer bestellt Handwerker

    Eigentümer bestellt Handwerker: Wir sind eine Wohnanlage mit 12 Parteien. Die Sanitäreinrichtung sind Gemeinschaftseigentum. Ein Eigentümer ruft den Installateur weil seiner...
  5. Dubiose Handwerker, aktuell: Rechnung eines Entrümplers

    Dubiose Handwerker, aktuell: Rechnung eines Entrümplers: Hallo allerseits, wie würdet Ihr folgenden SV bewerten und weiter damit umgehen? Wegen undichtem Flachdach habe ich sofort Dachdecker und einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden