Angebot erst ablehnen, später gleiche Preise verlangen

Diskutiere Angebot erst ablehnen, später gleiche Preise verlangen im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo, wollte mal nachfragen was ihr meint. Folgender fiktiver Fall: Ein Handwerker erstellt einem anderen Handwerker im Dezember 2016 ein Angebot...

  1. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.147
    Zustimmungen:
    840
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    wollte mal nachfragen was ihr meint.
    Folgender fiktiver Fall:
    Ein Handwerker erstellt einem anderen Handwerker im Dezember 2016 ein Angebot für ein bestimmtes Gewerk.
    Nehmen wir an ein Gerüstbauer erstellt ein Angebot an einen Maler/Stukkateur oä. Der Handwerkerkunde (Maler) lehnt das Angebot ab und beauftragt einen anderen Gerüstbauer. Im September 2017 meldet sich der Maler und möchte nun doch das Gerüst. Das Gerüst wird gestellt und der Preis ist nun ein anderer, da es wesentlich aufwendiger ist. Nun beharrt der Maler, dass er den Preis laut Angebot 2016 haben möchte.

    Meiner persönlichen Meinung nach kann sich der Maler nicht auf die alten Preise berufen, wie seht ihr das?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Goldhamster, 09.11.2017
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    557
    Hallo,

    ich kenne es oft so, dass auf den Angeboten auch eine Geltungsdauer steht.

    Wenn sich aber die Bauaufgabe sowieso als aufwendiger darstellt, dann war ja die Ausschreibung bzw. Beauftragung anders bzw. falsch. Das führt logisch zu einem Nachtrag.

    GH
     
  4. #3 taxpert, 09.11.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    753
    Ort:
    Bayern
    Grundsätzlich kann ein Angebot zivilrechtlich nur sofort angenommen werden. Etwas anderes gilt nur, wenn der Anbietende sich selbst verpflichtet, das Angebot bis zu einem bestimmten Termin aufrecht zu erhalten.

    Dies scheint hier ja nicht der Fall zu sein!

    taxpert
     
    dots und GSR600 gefällt das.
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.147
    Zustimmungen:
    840
    Ort:
    Stuttgart
    Dankeschön für die Antworten, zumal ich eben auch denke, dass durch die erst Beauftragung eines anderen wurde das Angebot ja auch abgelehnt.
    Somit hätte er dann bei der späteren Beauftragung erst entweder ein neues Angebot fordern müssen, oder sich auf das Angebot beziehen, beides ist nicht erfolgt.
     
  6. #5 Sweeney, 09.11.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    671
    Ich schließe mich der Einschätzung von @taxpert an. Gem. § 147 Abs. 1 BGB kann ein Angebot nur sofort angenommen werden. Andernfalls verstreicht die Annahmefrist. Das einem Abwesenden unterbreitete Angebot kann gem. § 147 Abs. 2 BGB nur bis zu dem Zeitpunkt angenommen werden, in welchem der Antragende den Eingang der Antwort unter regelmäßigen Umständen erwarten darf.

    Selbtverständlich können abweichende Vereinbarungen getroffen werden, die im Übrigen auch regelmäßig in der Praxis anzutreffen sind. Hierfür eignen sich einerseits explizite Fristen oder alternativ auch Zusätze wie "Angebot ist freibleibend", "unverbindliches Angebot", um eine Bindung auszuschließen.

    Angemerkt sei an dieser Stelle zusätzlich, dass es einen Unterschied gibt zwischen Kostenvoranschlag und einem Angebot. Hier wären zusätzlich zu unterscheiden zwischen einem garantierten Kostenvoranschlag, einem einfachen Kostenvoranschlag, einem freibleibenden Angebot und einem verbindlichen Angebot.
     
    immobiliensammler, taxpert und GSR600 gefällt das.
  7. #6 Immofan, 09.11.2017
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    181
    Ich denke wenn der Handwerker das Gerüst aufbaut und nichts weiter zu den Kosten vereinbart wurde, dann ist es trotzdem logisch, dass sich der Maler auf das erste Angebot beruft.
     
  8. #7 Ich-bin-es, 09.11.2017
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    87
    Klingt ein bisschen wie "wenn Du erst einen anderen Gerüstbauer beauftragst, dann zahlst Du jetzt zur Strafe viel mehr".

    Trotzdem. Wie schon gesagt, der Maler kann sich nicht auf das alte Angebot beziehen. In Bereichen, wo ständig Preisschwankungen sind, steht regelmäßig drunter, "wir halten uns an das Angebotgebunden bis ......" oder Angebot freibleibend. Im Handwerksbereich habe ich das ehrlich gesagt noch nie gesehen und dass ein Gerüst plötzlich so großen Preisschwankungen unterliegt ist auch eher selten. Aber der Maler kann nichts mehr machen und er hätte mindestens vorher danach fragen müssen, ob das alte Angebot noch gilt.

    Ob es allerdings seitens des Gerüstbauers hinsichtlich langfristige Zusammenarbeit (der Maler wird ja irgendwann nochmal ein Gerüst brauchen) so ganz furchtbar klug ist, sei dahingestellt.

    Grüße
    Cantor
     
  9. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.147
    Zustimmungen:
    840
    Ort:
    Stuttgart
    Nein also der Gerüstbauer ist durch noch andere Sachen die vorgefallen sind so genervt, das er da garkeinen weiteren Auftrag haben möchte.
     
  10. #9 Ich-bin-es, 09.11.2017
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    87
    Dann ist ja alles klar. Er muss sich keine Sorgen machen. Der Maler kann sich nicht auf ein ein Jahr altes Angebot beziehen, zumindest nicht ohne vorher danach zu fragen, ob der Preis noch gilt.
     
  11. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    290
    Also: Der Maler lehnt das Angebot des Gerüstbauers in 2016 ab und bestellt in 2017 bei dem Gerüstbauer ein Gerüst? Der baut auf, in Vorfeld gab es aber keine Übereinkunft über die Kosten dafür?

    Dann werfe ich mal sportlich den §612 BGB in den Raum und lehne mich zurück.
    Wenn das Gerüst nicht überteuert aufgestellt wurde, sondern mit den ortüblichen Preisen, hat der Maler schlechte Karten.
     
    GSR600 gefällt das.
  12. #11 immobiliensammler, 09.11.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.549
    Zustimmungen:
    2.791
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich kenne es eigentlich auch nur so, dass auf dem Angebot eine Bindungsfrist (z.B. an das Angebot halten wir uns einen Monat gebunden) steht. Steht so was beim ersten Angebot des Gerüstbauers? Dann wäre ja sowieso alles klar!
     
  13. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.147
    Zustimmungen:
    840
    Ort:
    Stuttgart
    Nein das stand leider nicht drauf.
     
  14. #13 taxpert, 09.11.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    753
    Ort:
    Bayern
    Mir einem solchen Vermerk kann der Anbieter die Bindungsfrist aber nur verlängern, ansonsten gilt die gesetzliche Regelung des §147 BGB, die @Sweeney bereits zitiert hat!

    Ansonsten könnte man ja auch nach 15 Jahren noch auf das alte Angebot zurückgreifen!

    taxpert
     
    immobiliensammler gefällt das.
Thema:

Angebot erst ablehnen, später gleiche Preise verlangen

Die Seite wird geladen...

Angebot erst ablehnen, später gleiche Preise verlangen - Ähnliche Themen

  1. Abschreibungen und Instandhaltungskosten im ersten Jahr der Vermietung

    Abschreibungen und Instandhaltungskosten im ersten Jahr der Vermietung: Hallo zusammen, ich habe meine Wohnung (in der ich selbst 8 Jahre gewohnt habe) in einem Objekt mit 12 Wohnungen seit letzem Oktober vermietet...
  2. was kann ich bei Auszug an Renovierung verlangen?

    was kann ich bei Auszug an Renovierung verlangen?: wir hatten Mieter die 5 Jahre n der Wohnung lebte. Wir hatten renoviert Schlafzimmer (neuer Laminat) und gestrichen Wohnzimmer und Schlafzimmer...
  3. Absurd hohe Sonderumlage | Unzureichende Angebote

    Absurd hohe Sonderumlage | Unzureichende Angebote: Guten Tag liebe Mitglieder, bei uns im Haus (10 WHG's) steht eine große Sanierung an. Laut dem Hausverwalter ist das angesparte Wohngeld nicht...
  4. Mietvertrag verlängern sowie anpassung von Mietzins

    Mietvertrag verlängern sowie anpassung von Mietzins: Hallo, ich hab jetzt schon etwas gegoogled, kann aber nicht so richtig das passende finden. Der Mietvertrag wurde 2006 von einer Firma übernommen...
  5. Erste Neuvermietung - Fragen

    Erste Neuvermietung - Fragen: Hallo zusammen, ich hatte vor 1,5 Jahren eine Wohnung gekauft und jetzt hat die Mieterin gekündigt und ich stehe vor meiner ersten Neuvermietung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden