Angeschmorte Balkontuere

Dieses Thema im Forum "Schönheitsreparaturen" wurde erstellt von Vera, 24.11.2006.

  1. Vera

    Vera Gast

    Hallo erstmal..... :)

    Ich habe da mal ne Frage, bzgl. des Schadenersatzes bei fahrlässiger Sachbeschädigung oder wie immer man es nennen mag.

    Situation ist folgende: meine Mieterin hat aus Unachtsamkeit die Balkontuer von aussen angeschmort (brennender Eimer mit Inhalt hat direkt davor gestanden).

    Tja, nun könnte es wohl so passieren, dass mir ihre Versicherung (Haftplicht) nur den Zeitwert der Türe ersetzen möchte (die Türe ist ca. 10 Jahre alt) und für den Glasschaden überhaupt nicht zuständig ist....

    Ist dem richtig so? Wie komm ich denn nun zu einer kompletten Balkontuer? Und wer ist vor allem rechtlich mein Ansprechpartner? Die Versicherung sagte mir, ich als Eigentümer müsste mich darum kümmern.

    Aber warum eigentlich? Was wäre so falsch daran, die Sache ordnungsgemäss richten zu lassen und die Rechnung an die Schadensverursacherin zu schicken?

    Vielen Dank im voraus! LG

    P.S. Kann mir gut vorstellen, dass mein Beitrag hier im falschen Forum oder in der falschen Rubrik steht. Wußte aber nicht besser und wohin und hoffe auf nachsichtige Mods bzw. Admins, die mich an den rechten Platz "verweisen :wink!

    Vera
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Hab's mal verschoben ;)

    Die Balkontüre ist deine Sache und die VErsicherung wird auch nur den Zeitwert ersetzen. Die komplette Türe ist auch deine Sache. Dafür wird vom Mieter die Miete bezahlt. Das ist da drin... Du hast bereits für 10 Jahre die Miete (auch) für die Tür erhalten und §neu gegen alt" macht keine Versicherung. Das ist vielleicht ärgerlich, aber "Vermieterrisiko". (Was damit alles begründet wird, ist schon wahnsinn)
     
  4. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Tja, beim Schadenfall hat der Geschädigte leider immer ersatzlose Verluste, unbezahlte
    quasi unanerkannte Arbeitsleistungen. Unfair aber wahr.

    Allein die Schadenfall-Bearbeitung: Geltendmachung von Schadenersatz, Telefonate, Schreiberei, Fahrerei, Begutachtung, Angeboteinholung, Beauftragung, Bauleitung, Rechnungsprüfung, Zahlungsaufforderung, Mahnung,.... was da noch wenn nicht glatt
    läuft.
    Ohne Schaden wären all diese Arbeiten nicht entstanden.


    Unfair ist auch, dass ein an sich "unverwüstlicher" Gegenstand durch Abnutzungs-
    abschreibung automatisch wertlos sein soll.
    Z.B. kein Schadenersatz für ein durch Mieter beschädigter Waschbecken oder Handlauf aus Edelstahl nach 20 Jahren Nutzung.
    Mit anderen Worten müssten die Mieter mit den Mietobjekten nicht pfleglich behandeln, sondern dürften entsprechend jährlicher Afa abnutzen oder gar beschädigen.

    :motzki
     
  5. Vera

    Vera Gast

    Danke für Eure schnelle Rückmeldung und die "positiven" Infos. Da weiss man ja gleich wieder woran man ist ;)!

    Also damit ich das richtig verstehe:

    Den Betrieb, der damals das Fenster eingebaut hat, gibt es heute nicht mehr. Wenn ich es also nicht schaffe, lediglich die beiden Flügel ersetzen zu lassen, somit eine komplett neue Tür mit Rolladenkasten etc. brauche und mich das mal nur so als Hausnummer ca. 2.000,-- € inkl. Maler- und Gipserarbeiten kosten würde, die Versicherung der Mieterin aber sagt, der Zeitwert der Türe läge noch bei ca. 200,-- €, heißt das für mich als Vermieter die restlichen 1.800,-- € drauflegen oder eben angeschmorte Tür mit gesprungenem Glas drinlassen?

    Da paßt es ja richtig prima, dass diese Mieterin demnächst auszieht und ich wieder neu vermieten muss. Sind sicher alle scharf auf ne Wohnung mit so ner schicken Balkontüre im Wohnzimmer :geil.

    Böse Welt......... :motzki!

    Wie dem auch sei, nochmals vielen Dank für die Info!

    LG Vera
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das Glas übernimmt evtl die Gebäudeversicherung, wenn Glas drin ist. -- Aber sicher bin ich mir da nicht...
     
  7. Vera

    Vera Gast

    MEINE Gebäudeversicherung??? :?

    Der Versicherungsvertreter der Haftpflichtversicherung der Mieterin meinte, das Glas wäre ein Fall für die Hausratversicherung der Mieterin. Wobei es mir eigentlich nur darum ging, ob tatsächlich ich ggf. die Differenz zwischen Zeitwert der Türe (insgesamt Glas + Rahmen) und Neuanschaffung inkl. Einbau und Drumrumarbeiten tragen muss....

    Da hoff ich wirklich, dass ich es schaffe, lediglich die beiden Flügel zu besorgen ;)!

    LG
     
Thema: Angeschmorte Balkontuere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haftpflicht vermieterrisiko

    ,
  2. vermieterrisiko haftpflicht

    ,
  3. privathaftpflicht vermieterrisiko

    ,
  4. angeschmorter fensterrahmen,
  5. 10 jahre alte balkontüre,
  6. angeschmorter fensterrahmen was hilft,
  7. vermieterrisiko haftpflichtversicherung,
  8. vermieterrisiko privathaftpflicht was ist versichert,
  9. mietschäden 10jahren türen,
  10. vermieter-risiko,
  11. zeitwert türe haftpflicht,
  12. glasbruch und haftpflicht will nur den zeitwert ersetzen,
  13. vermieterrisiko,
  14. ist in einer gebäudeversicherung glas drin,
  15. privathaftpflicht mit vermieterrisiko,
  16. haftpflicht mit vermieterrisiko,
  17. zeitwert einer türe,
  18. Mietschäden bei 10 Jahren Mietverhältnis Türen
Die Seite wird geladen...

Angeschmorte Balkontuere - Ähnliche Themen

  1. neue Balkontür eingebaut - wie in Anlage V abzuschreiben?

    neue Balkontür eingebaut - wie in Anlage V abzuschreiben?: Hallo Forumsteilnehmer, in 2014 ließ ich von einem Fachbetrieb eine neue Balkontür und ein neues Fensterelement einbauen. Vollständige Rechnung...
  2. Riss in der Scheibe der Balkontür

    Riss in der Scheibe der Balkontür: Ich habe im Frühjahr eine vermietete Wohnung gekauft. Momentan bin ich mit der Mieterin zugange, die seit 10 Jahren bei unveränderter Miete in der...
  3. Klemmende Balkontür - Mieter- oder Vermietersache?

    Klemmende Balkontür - Mieter- oder Vermietersache?: Hallo Zusammen. Eine klemmende Balkontür wurde repariert, Kostenpunkt 20€. Wobei der Schaden nicht mutwillig entstanden ist, sondern natürlicher...
  4. Undichte Balkontür

    Undichte Balkontür: Hallo alle zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Es geht darum wer die Kosten für die Reparatur, u.U. den vollständigen Austauch einer...