Ankündigung einer Mieterhöhung und doch keine../ dabei Feststellung qm ist falsch

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Kohlibri, 28.10.2013.

  1. #1 Kohlibri, 28.10.2013
    Kohlibri

    Kohlibri Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum.

    Ich habe vor 4 Wochen eine Brief erhalten, das die Miete auf den offziellen Mietspiegel angepasst wird. (was eigentlich kein Problem darstellt).

    Im Schreiben wurde mir ebenfalls mitgeteilet, was ich ab dem 1.1. zu zahlen haben.

    Das komische ist, das ich ab dem 1.1.2014 jetzt weniger zahlen muss als vorher.

    (Ich habe darufhin noch mal meinen Mietvertrag herrausgesucht).
    Festgestellt habe ich, das in meinem Mietvertag die Größe der Wochung mit 89qm angegeben worden ist.

    Im aktellen Schreiben wurde aber die neue Miete nur 81qm berechnet und somit muss auch weniger zahlen.

    Im gleichen Haus befindet sich exakt die selbe Wohnung noch mal. Diese wurde ebenfalls mit 81qm berechnet. Somit ist ein Tippfehler ausgeschlossen.

    Kann mir jemand sagen, ob ich nun Anspruch auf eine Rückerstattung habe? Ich habe anscheinend ja nur 81qm und nicht wie versprochen 89qm (laut Mietvertag). Uns somit habe ich die ganzen Jahre viel mehr bezahlt als ich eigentlich muss.

    Vielen Dank,
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das Recht auf eine Rückerstattung besteht nur, wenn die Wohnfläche mehr als 10% von der vereinbarten Fläche abweicht. Wobei mir dieses Schreiben schon sehr komisch vorkommt, denn eine Mietanpassung nach unten muss hier nicht vorgenommen werden und das macht eigentlich auch kein Vermieter.
    Mich würde das misstrauisch machen, so dass ich die Fläche nochmal ganz genau nachmessen würde.
     
  4. #3 Kohlibri, 28.10.2013
    Kohlibri

    Kohlibri Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ich habe gerade noch mal meine Nebenkostenabrechnung herrausgeholt.

    Im Mietvertrag: 89qm
    In der NK: 81qm.

    Somist habe ich ja schon im Mietvertrag einen Fehler.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt häufig vor, ändert aber nichts an der Tatsache, dass dir das nix bringt, wenn die Abweichung weniger als 10 % beträgt. Einzig erhöhte Nebenkosten könntest du zurückfordern, aber die Nebenkostenabrechnung scheint ja zu stimmen.
     
  6. #5 Papabär, 28.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Jap ... das sehe ich genauso. Auch weil die Abweichung sich so haarscharf an der 10%-Grenze bewegt.

    Und mit nachmessen ist nicht der Blick in den Mietvertrag gemeint.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    ... welcher jedoch unerheblich ist, da die Abweichung nach unten weniger als 10% beträgt.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ich darf zusammenfassen: Du zahlst seit Jahren - vermutlich seit Beginn des Mietverhältnisses - einen zu niedrigen Anteil an den Betriebskosten und zum 1.1. sinkt deine Miete. Jetzt möchtest du Teile der Miete der letzten Jahre zurückfordern.

    Gier frisst Hirn ...

    Was passiert wohl, wenn du den Vermieter auf die falsche Wohnfläche aufmerksam machst?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Ich habe den Eindruck, dass Du nicht(s) verstanden hast.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ich bin vielleicht zu dieser Uhrzeit nicht mehr in Bestform, aber: Was habe ich falsch verstanden?




    Liege ich mit meiner Schlussfolgerung wirklich so falsch? Wenn ja, warum? Liegt es daran, dass laut dem ersten Beitrag ...

    ... für Kohlibri eine Mieterhöhung, der er dem ersten Anschein nach zustimmen muss, grundsätzlich kein Problem wäre?
     
  11. #10 Aktionär, 29.10.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Ich kann auch nicht erkennen wo Andres falsch liegen soll ...
     
Thema:

Ankündigung einer Mieterhöhung und doch keine../ dabei Feststellung qm ist falsch

Die Seite wird geladen...

Ankündigung einer Mieterhöhung und doch keine../ dabei Feststellung qm ist falsch - Ähnliche Themen

  1. Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung

    Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung: Hallo zusammen! Hat jemand einen Tipp, wo ich ein Formschreiben zur Mieterhöhung bzw. einer Änderungskündigung für die Mieterinnen und Mieter von...
  2. Mieterhöhung, unerwartet

    Mieterhöhung, unerwartet: Mieterhöhung mal andersrum. Vor Wochen schickte ich an meinen M. der Dachwohnung eine Mieterhöhung von sage und schreibe € 10,oo mtl. und bat den...
  3. Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?

    Mieter akzeptiert Mieterhöhung. Wie weiter vorgehen?: Werte Foristas! Nach einem Telefonat mit meinem langjährigen Mieter ist er mit einer Mieterhöhung (nur die KM, BK bleiben wie gehabt) von ca....
  4. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...
  5. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...