Ankündigung von Reparaturen?!

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von Michael_bav, 01.06.2007.

  1. #1 Michael_bav, 01.06.2007
    Michael_bav

    Michael_bav Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab einige Fragen bezüglich der Ankündigung von bestimmten Sachen.
    In den nächsten Woche möchte ich bei meinen Altbau (Baujahr 1960) ein Vordach über die Hauseingangstreppe anbringen lassen. Muss ich den drei Mietern mitteilen, dass so etwas durchgeführt wird oder nicht? Es ensteht hierbei nämlich keine Mietererhöhung (ist nach meinen Wissen auch gar nicht möglich, da keine Modernisierung zur Wohnwertverbesserung)

    Wie viel Tage vorher muss ich den Mietern mitteilen, wann das Treppenhaus renoviert, sowie der Kellerflur gefliest wird?

    Über eine Wärmedämmung der Außenfassade wurde auch schon besprochen. Fenster sowie neue Leitungen + Heizung wurde 1995 durchgeführt. Trotzdem finde ich persönlich den Energieverbrauch durch den Energie-Check zu hoch ca. 197 kWh. Kann aber auch vom kalten und langen winter vom 01.09.05 - 31.08.2006 liegen. Die Heizung lief nämlich damals bis zum Juni 2006.
    Muss ich nun 3 Monate vorher ankündigen oder reichen ca. 14 Tage vorher, bevor die Arbeiten durchgeführt werden. Es ensteht nämlich keine Mietererhöhung für die Mieter, da bereits der Mietpreis an die ortsübliche Miete im Durchschnitt angeknüpft ist.

    Sorry noch für die letzte Frage. Handelt um etwas anderes. Ein Mieter bei uns im Kellerraum die Hauptwasseruhr sowie den Hauptwasserabsperrhahn. Ist es möglich, dass ich durchsetzen kann, dass mir der Mieter einen Schlüssel für Notfälle zur Verfügung stellt oder kann ich hierbei die Türe vom Schlüsseldienst aufmachen lassen und wenn ja, auf wem seine Kosten?

    Herzlichen Dank im vorraus über die Hilfe von euch.

    Liebe Grüße,

    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 04.06.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Michael,

    sofern kein Zutritt zu den Mieträumen erforderlich ist, kann man die Ankündigung für Instandsetzungsmaßnahmen formlos und ohne Rücksicht auf Fristen gestalten.

    Je nach Beeinträchtigung würde ich die Mieter aber schon in Vorfeld informieren.

    Üblicherweise weiß der Vermieter, wo sich die Hähne und Zähler befinden, so daß die Aufnahme entsprechender Vereinbarungen in den Mietvertrag sinnvoll ist - wenn man denn den Raum mit dem Hauptwasserhahn mitvermieten muß.

    Im Notfall geht man nötigenfalls immer durch die geschlossene Tür, ein Bolzenschneider für das Vorhängeschloß kostet 20 - 40 Euro und ist vielseitig einsetzbar, ich habe hier einen im Flur stehen, als Generalschlüssel. :)

    Im Regelfall muß der Mieter den Zugang gewähren, z.B. für die jährliche Zählerablesung, sonst hat er keine Pflichten.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  4. #3 Michael_bav, 04.06.2007
    Michael_bav

    Michael_bav Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Martens,

    ich bedanke mich herzlich bei Dir für deine Antworten.

    Leider ist der Mietvertrag zwei Jahre alt und durch ein Erbe besitze ich dieses Haus erst 1 Jahr. Diejenige damals hat dies nicht vereinbart ;) Normal kann man immernoch ein Nachtrag einer Vereinbarung wegen dem Hauptwasserhahn treffen.

    Der Bolzenschneider ist an für sich ganz nett, aber der nützt mir nichts, da dies voll verkleidete Türen mit Rahmen, sowie ein Schloss eingebaut ist :-)

    Lg,

    Michael
     
  5. #4 Martens, 04.06.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Michael,

    wenn man an den Verträgen nichts mehr ändern kann, hilft nur reden.

    Wenn man dringend an den Haupwasserhahn muß, kann man die Tür auch eintreten, die Feuerwehr ist da auch nicht zimperlich, die Kosten trägt die Gebäudeversicherung - da es ja ein Leitungswasserschaden sein muß, warum will ich sonst an den Schieber?.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  6. #5 Michael_bav, 04.06.2007
    Michael_bav

    Michael_bav Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Achja, was ist eigentlich wenn dich der Mieter trotz einiger Schreiben nicht in den Keller lässt damit ich den Wasserfilter spülen (alle 6 Monate) kann? Er ist angeblich nie da obwohl ich schon länger gesehen habe, dass er sogar an dem besagten Tag ca. 5 Stunden daheim war... Wenn der Filter verstopft wird durch ihn, dann haben die anderen Parteien sowie er kein Wasser mehr...
     
  7. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wenn Du den Filter nur halbjährlich rückspülen musst (bei unserem im EFH steht zweimonatlich drauf - mache ich aber auch nicht so oft) sollte es doch möglich sein, mit dem Mieter eine Einigung zu finden. Hinterherlaufen musst Du nicht, aber im Zweifel mal ein Einschreiben mit Rückschein zustellen - das sind wenige gut angelegte (und steuerlich abzugsfähige) Euro für eine freundliche und garantiert zugegangene Ansage - freundlich genug formuliert und er wird sich sicher mal melden wenn er denn doch da ist. Das gemeinschaftliche Interesse kannst Du im Schreiben ja auch noch erwähnen.

    Was die Renovierungsarbeiten angeht: Im Allgemeinbereich kannst Du prinzipiell zwar machen, was Du für erforderlich hältst, allerdings gebietet die Höflichkeit, vorher zu informieren - 14 Tage Vorlauf sind okay, ein Monat ist etwas fairer, weil sich die Mieter auf etwaigen Dreck einstellen können. Bei unserem Objekt lag das nahe, zumal die Wohnungstüren auch lackiert werden sollen.

    Fassadendämmung: Hast Du eine genaue Analyse machen lassen, ob und was die Dämmung bringt? Du kannst unglaubliche Summen in ein Verbundsystem stecken, das wenig oder gar nichts an den Heizkosten ändert weil das Problem ganz woanders liegt. Wir lassen dieses Jahr noch den "großen" Energiepass machen, und eine genaue Berechnung, was durch welche Maßnahmen tatsächlich einzusparen wäre.

    Heizung und Fenster 1995? Das wäre ähnlich wie bei uns (1991 gemacht) und damit eigentlich schon wieder nicht mehr Stand der Technik - trotz allem aber noch gut genug um nicht gleich wieder den großen Rundumschlag landen zu müssen. Musst Du wissen - immerhin ist so eine Sache _sehr_ teuer, und aus einem Objekt der 50/60er Jahre machst Du kein Niedrig- oder gar Nullenergiehaus mehr.

    Jerry
     
  8. #7 Michael_bav, 05.06.2007
    Michael_bav

    Michael_bav Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also auf meinem Filter steht 1x in drei Monaten drauf. Aber ich denke es reicht 1 x halbjährlich. Bis jetzt habe ich die wichtigsten Briefe wie z. B. Nebenkostenabrechnung selber überreicht sowie auch mit Anwesenheit eines Zeugens. Herzlichen Dank für den Tipp mit dem Einschreiben ;)

    Dämmung: Nein, eine Analyse habe ich noch nicht machen lassen, aber danke für den Tipp. Wer macht so etwas eigentlich?

    Was den Stand der Technik angeht. Ich habe mich leider vorher verschrieben bzw. mir ist ein kleines Missverständnis unterlaufen. Neue Wohnungstüren + Zimmertüren, sowie Dachdämmung, Fenster, Stromleitungen, Wasser- u. Heizungsrohre + Heizkörper wurde alles 1995 saniert. Eine neue Heizung wurde 2001 gekauft. Die alte Heizung war damals anscheinend noch in Ordnung. Bei den Fenstern wurden damals aber sehr gute genommen. Kunststofffenster mit Doppelverglasung.

    @Niedrigenergiehaus: Das ist mir schon klar, dass dies nicht funktioniert. Die verwendeten Baustoffe waren früher sehr anders. Die Mauern halten zwar viel aus, was ich letztes mal beim Schlaghammern erlebt habe ;)
     
Thema: Ankündigung von Reparaturen?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietrecht ankündigung von baumaßnahmen

    ,
  2. Ankündigung Reparaturen Mietwohnung

    ,
  3. ankündigung reparaturen

    ,
  4. Mietrecht Ankündigung von Reparaturen,
  5. ankündigung instandsetzungsmaßnahmen,
  6. ankündigung renovierungsarbeiten muster,
  7. muss vermieter reparaturen ankündigen,
  8. ankündigungsfrist reparaturen,
  9. mietrecht reparatur ankündigung,
  10. Renovierungsankündigung,
  11. vermieter reparaturen ankündigen,
  12. ankündigung reparatur vermieter,
  13. ankündigung von reparaturarbeiten,
  14. ankündigung von Baumaßnahmen,
  15. brief wasser reparatur für mieter,
  16. reparatur wohnung ankündigung,
  17. reparatur ankündigung,
  18. ankündigung von instandsetzungsmaßnahmen,
  19. instandsetzung ankündigungsfrist,
  20. mietrecht ankündigung reparaturen,
  21. Instandsetzungsmaßnahmen ankündigen,
  22. mietrecht ankündigung renovierungsarbeiten,
  23. ankündigung reparaturen mieter,
  24. ankündigung reparaturarbeiten,
  25. ankündigung zählerablesung
Die Seite wird geladen...

Ankündigung von Reparaturen?! - Ähnliche Themen

  1. Sanierung / Reparatur der ETW und die Steuern

    Sanierung / Reparatur der ETW und die Steuern: Hallo ins Forum! ich habe eine ETW im Feb. 2014 erworben. Ein vor einigen Jahren Schimmelbefall ist 2015 erneut aufgetreten, das es wohl nicht...
  2. Reparatur zu Lasten Instandhaltungsrücklage - Abrechnung

    Reparatur zu Lasten Instandhaltungsrücklage - Abrechnung: Hallo Kollegen, die nächste Frage zur Abrechnung einer WEG: Im Jahr 2015 wurde eine Kellertrockenlegung mit rund 10.000 Euro Kosten vorgenommen...
  3. Mieter hat Notdienst beauftragt...

    Mieter hat Notdienst beauftragt...: Hallo, unser Mieter hat an einem Sonntag den Klempner-Notdienst beauftragt. Im Protokoll ist vermerkt, dass Haare im Badewannenabfluss und Fett...
  4. Reparatur von Fenster (Glasbruch) vom Hersteller (Kostenerstattung)

    Reparatur von Fenster (Glasbruch) vom Hersteller (Kostenerstattung): Ich würde gern eure Meinung zu folgendem Fall hören: Die Fenster in einer Wohnung wurden vor ca. 10 Jahren mit Schallschutzfenster ausgerüstet....