Anlage V, Zeile 13, Umlagen verrechnet mit Erstattung????

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von grundi64, 18.03.2015.

  1. #1 grundi64, 18.03.2015
    grundi64

    grundi64 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr alle.
    Einkommensteuererklärung Anlage V Zeile 13.
    Ich weis zum Hencker nicht was ich da eintragen soll?
    Umlagen, heist das alle Nebenkosten?
    Mein Mieter zahlt 150€ im Monat, Soll ich 1800€ eintragen.
    Das ist doch blödsinn oder.
    Nebenkosten sind doch keine Einkünfte. Ich kapiers nicht.
    Hilfe, wer weis wie es geht.

    Gruß grundi64
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 18.03.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo gundi64,
    natürlich ist das Blödsinn. Trotzdem verlangt das Finanzamt von dir, die 1800 € unter Zeile 13 als Einnahme anzugeben und auf der Rückseite der Anlage V unter Zeile 46 die 1800 € als Ausgabe anzugeben. Für dich ist das eine " Nullnummer ".
    Solltest du jedoch z. B. die Wohnung einige Zeit leerstehen haben oder der Mieter nicht alle Nebenkosten zahlen, dann hast du steuerlich gesehen mehr Ausgaben als Einnahmen, so das die nicht gezahlten Nebenkosten sich Einkommensmindernd auswirken.
    Grüße
    Immodream
     
  4. #3 grundi64, 18.03.2015
    grundi64

    grundi64 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok immo habs kapiert, danke vielmals:wink4:
    gruß grundi
     
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Du must in der Zeile 13 die Vorauszahlungen verrechnet mit den in diesem Jahr per NK Abrechnung Guthaben oder Nachzahlungen eintragen.

    D. h. wenn du Guthaben ausgezahlt hast, dann verringert sich die Vorauszahlung von 1800 und wenn du Nachforderungen hattest, die in dem Steuerjahr gezahlt wurden dann hast du mehr als die 1800 vereinnahmt und diese jeweiligen Summen sind da einzutragen.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Sehr gut erklärt!
    Faul, wie ich nun mal bin, gebe ich nur die tatsächlichen Betriebskosten an. Mit Vorauszahlungen, Erstattungen oder Nachzahlungen hat das FA nämlich garnichts zu tun; das ist lediglich Angelegenheit zw. M und VM.

    PS: Hallo Immo, da sind wir mal wieder... ;)
     
  7. #6 Finanzamt2, 19.03.2015
    Finanzamt2

    Finanzamt2 Gast

    Sehr geehrte Steuerzahlerin Berny,

    bitte geben Sie doch hier mal Ihren Realnamen und / oder Steuernummer an.

    Wir behalten uns aufgrund Ihrer Aussage von oben eine Prüfung Ihrer Einkommensverhältnisse vor.


    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Finanzamt
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Dabei fällt mir gerade ein, dass ich jetzt die Steuer 2014 machen werde. Danke für die Erinnerung.
    Bin dann mal wech.
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Leider, leider stimmt die Aussage so zumindest nicht.

    Berny, allerdings habe ich das auch jahrelang so gemacht. Kommt halt auch immer auf das Finanzamt an.
    Korrekt ist es so wie ich es erklärt habe.
    Andererseits sind bei der "korrekten" Angabe, die bei Leerstand anteiligen Betriebskosten ohne weitere Erklärung als Differenz auch gleich beziffert.
     
  10. #9 alibaba, 19.03.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Du bist ja ein PfeifenJockel :45: ohne ankauf von DiebesGutCD scheinst ja ein NULL

    zusein ,vermutlich doch eher eine DOPPELNULL :45:

    an deiner stelle würde ich aufpassen , das dich andere nicht vorher auffinden

    ohne CD :45:

    Gruss
    alibaba :45:
    PS: Gell Uwe jetzt staunste :45:
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Solltest Du tatsächlich vom Finanzamt sein, ist es ja ein weniges aufgrund der IP alles raus zu bekommen.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Der Kandidt hat hundert Gummipunkte.
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    sara:

    "Leider, leider stimmt die Aussage so zumindest nicht."
    - Doch, sie stimmt haargenau. Wer lesen kann, und in dem Formular ist es deutlich geschrieben, ist klar im Vorteil.

    "Berny, allerdings habe ich das auch jahrelang so gemacht."
    - Konntest also jahrelang richtig lesen und verstehen...

    "Kommt halt auch immer auf das Finanzamt an."
    - ... und auf die Bediensteten. Weiteres vermag ich nicht zu kommentieren.

    "Korrekt ist es so wie ich es erklärt habe.Du must in der Zeile 13 die Vorauszahlungen verrechnet mit den in diesem Jahr per NK Abrechnung Guthaben oder Nachzahlungen eintragen."
    - Mit Verkomplizierungen wirst Du (bie mir) keinen Eindruck schinden können. In der besagten Zeile heisst es nämlich lapidar "... verrechnet mit Erstattungen". Da ich kein Abflussprinzip favorisiere, gebe ich - faul, wie ich bin - einfach den Jahresbetrag der BK an.

    "D. h. wenn du Guthaben ausgezahlt hast, dann verringert sich die Vorauszahlung von 1800 und wenn du Nachforderungen hattest, die in dem Steuerjahr gezahlt wurden dann hast du mehr als die 1800 vereinnahmt und diese jeweiligen Summen sind da einzutragen."
    - Blabla, im Prinzip mache ich es ja so, jedoch erheblich unkomplizierter.

    "Andererseits sind bei der "korrekten" Angabe, die bei Leerstand anteiligen Betriebskosten ohne weitere Erklärung als Differenz auch gleich beziffert."
    - Das muss ich ja nicht verstehen... - Steuererklärungen mache ich in NRW seit über fünfzig Jahren, bisher ohne Nachfrage bzw. Reklamation.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Unkomplizierter - natürlich. Aber dieses "Blabla" erklärt dir recht deutlich, dass du steuerrelevante Vorfälle in andere Abrechnungsjahre verschiebst. Das kann steuermindernd wirken.

    Ich favorisiere keine Steuern. Muss ich also gar nicht zahlen?


    Gibt da ein schönes Zitat von Tucholsky ...
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Genau das mache ich z.Zt., indem ich eine grössere Investition auf fünf Steuerjahre verteile (Zeilen 41 bis 45 der AnlageV).
     
  16. #15 sara, 20.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Das muss ich nun doch korrigieren, denn so wie du habe ich es nicht gemacht, sondern ich habe keine Vorauszahlungen angegeben, sowie keine entsprechenden Betriebskosten die ich umgelegt habe, als Werbungskosten angesetzt.


    Dann solltest du dir mal die Anleitung der Anlage V die ja immer dabei ist, genau zu dieser Zeile 13 u. 14 durchlesen!´

    Der genaue Wortlaut und auch genau wie im Vordruck fettgedruckt wiedergegeben:

    Nur die Guthaben aus der NK Abrechnung zum Abzug zu bringen, tolle Sache! Ist aber Steuerhinterziehung...
    Da macht man großzügige Vorauszahlungen :smile009:, damit Guthaben entsteht...
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    sara,
    Du hast nicht verstanden, wie ich es (eigentlich leicht nachvollziehbar) meinte. Bei mir wird kein Cent hinzugemogelt oder abgezogen oder sonstwas verschoben bzw. getrickst.
    Das war's.
     
  18. #17 immodream, 20.03.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo sara,
    ich hatte ja bereits auch in anderen Beiträgen geschrieben, das ich nur die Nettomieteinnahmen in der Anlage V angegeben habe und die Nebenkosten weder auf der Einnahme- und auch Ausgabeseite berücksichtigt habe.
    So ist das bei meinen letzten 15 Sachbearbeitern in den 35 Jahren , in denen ich eine Steuererklärung abgebe, akzeptiert worden.
    Grüße
    Immodream
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Ich habe jetzt auf bruttomiete umgestellt um den Ärger mit dem Finanzamt aus dem Weg zu gehen. Der neue SB verlangt das jetzt. Naja, wenns sein muss.
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Das schlägt dem Fass wohl den Boden aus...
    https://www.youtube.com/watch?v=U_SwFHtgJCQ
     
  21. #20 immodream, 20.03.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Pitty,
    für solche widerspenstigen Sachbearbeiter hat mein Nachbar immer einen Radlager in der Halle stehen.
    Mit dem können wir notfalls einen Haufen Mist in den Eingangsbereich unseres Lieblingsfinanzamtes kippen. Oder direkt bis zum Sachbearbeiter durchfahren um ihn zu fragen, ob er denn wirklich auf eine Umstellung der Angaben in Anlage V besteht .
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Anlage V, Zeile 13, Umlagen verrechnet mit Erstattung????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umlagen verrechnet mit erstattungen

    ,
  2. umlagen verrechnet mit erstattungen anlage v

    ,
  3. anlage v umlagen verrechnet mit erstattungen

    ,
  4. anlage 4 umlage verrechnet mit Erstattung was tage ich ein,
  5. zeile 13 anlage v,
  6. umlagen zeile 13 v v,
  7. anlage v zeile ^13,
  8. nlage V Umlagen Zeile13,
  9. anlage v v zeile 13,
  10. steuer anlage v zeile 13,
  11. umlagen verrechnet mit erstattungen 2014,
  12. Anleitung zeile 13 Anlage V,
  13. Was sind die Erstattungen bei den Umlagen - Zeile 13 der Anlage V der Steuererklärung?,
  14. v v wie berechnet man umlagen zeile 13,
  15. anlage v formular finanzamt niedersachsen zeile 13,
  16. Anlage V Rückzahlung von Hausverwaltung,
  17. anlage v zeile 13 verrechnet,
  18. anlage v umlage verrechnet mit erstattungen,
  19. umlagen verrechnet mit erstattung,
  20. nebenkosten verrechnet mit Erstattungen,
  21. anlage v zeile 13 umlagen,
  22. Umlagen verrechnet mit Erstattung Anlage V,
  23. anlage v zeile 13,
  24. wie bestimme ich umlagen verrechnet mit erstattungen
Die Seite wird geladen...

Anlage V, Zeile 13, Umlagen verrechnet mit Erstattung???? - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  2. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  3. Pv Anlage

    Pv Anlage: Hallo :) Ich plane auf meinem Mehrfamilienhaus mit 2 Wohnungen (also meine und eine zweite vermietete) eine Solaranlage mit Speicher zu stellen...
  4. Anlage V 3 Familienhaus

    Anlage V 3 Familienhaus: Bin gerade dabei die erste Steuererklärung für ein 3 Familienhaus zu erstellen. Eine Einheit wird nicht vermietet. Die beiden anderen Einheiten...