Anlageobjekt

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung" wurde erstellt von passidelux1, 13.08.2009.

  1. #1 passidelux1, 13.08.2009
    passidelux1

    passidelux1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich plane als Anlage Wohnungen zu kaufen und diese dann zu vermieten. Meine Fragen:

    1. Ich habe nur geringes Eigenkapital: Lohnt sich eine Finanzierung?
    2. Wie siehts aus mit Steuern und Versicherungen; was brauche ich?
    3. Was für laufende Kosten muss ich bedenken?

    SChon mal im Voraus danke für die Antworten.

    MFG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 13.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    kommt drauf an. meistens nicht. ein einzelner mietnomade kann dir das genick brechen.

    steuern braucht keiner - zahlen muss man sie aber leider trotzdem. hier: grunderwerbssteuer einmalig, grundsteuer jährlich und natürlich steuer auf einnahmen aus vermietung und verpachtung.
    versicherungen: pflicht ist garkeine mehr. aber wer als immo-eigentümer nicht wenigstens die gebäudeversicherung abschliesst muss komplett wahnsinnig sein.
    aber ich würde mal davon ausgehen dass du dich da an dem beteiligen musst, was die WEG so abgeschlossen hat.

    lass dir die unterlagen der WEG geben - da steht das drin. das ist in jeder immo anders.
     
  4. #3 marchenigin, 18.08.2009
    marchenigin

    marchenigin Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    - Grunderwerbssteuer,
    sind glaube ich immer 3,5 % vom Gesammtpreis aber dafür nur einmalig!

    - Grundsteuer (B)
    2,6 ‰ für Einfamilienhäuser für die ersten 38.346,89 Euro des Einheitswerts,
    3,5 ‰ für Einfamilienhäuser für den Rest des Einheitswerts,
    3,1 ‰ für Zweifamilienhäuser und
    3,5 ‰ für alle restlichen Grundstücke.

    Steuer auf Mieteinnahmen:
    versteuert wird der überschuss der einnahmen über die werbungskosten = einkünfte.

    deinen einnahmen stehen bestimmt auch ein paar werbungskosten gegenüber.

    bsp.: schuldzinsen für kauf der immobilie
    absetzung für abnutzung (abschreibung)
    grundsteuern
    versicherungen
    sonstige betriebskosten die nicht der mieter direkt zahlt

    Versuch mich auch gerade im Bereich Vermietung etwas zu Informieren und hoffe ich konnte dir helfen!
     
  5. #4 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    marchenigin, das ist ja gut und schön, aber eben kommunal verschieden.
    bei uns wird die grundsteuer jedenfalls anders erhoben...
     
  6. #5 marchenigin, 18.08.2009
    marchenigin

    marchenigin Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    ah ok.....weist du gerade wie?
     
  7. #6 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    nö. aber ich weiss dass das wie gesagt kommunal (bzw. landkreis-abhängig) unterschiedlich ist, drum würd's dir auch nichts nutzen wenn ich jetzt schreiben würde wie das bei uns ist...
     
  8. #7 marchenigin, 18.08.2009
    marchenigin

    marchenigin Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    ok das stimmt.....
    wo bekommt man solche Informationen?Gemeindeamt?
     
  9. #8 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    steht das nicht im grundsteuerbescheid? ich meine ja.
    ansonsten: immer bei dem, der's haben will *g* - sprich: finanzamt.
     
  10. #9 marchenigin, 18.08.2009
    marchenigin

    marchenigin Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    ok danke....da werd ich mich mal kundig machen!
     
  11. #10 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    wo hattest du denn die zahlen her, die du genannt hast???
     
  12. #11 Vermieterheini1, 18.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,

    "versicherungen: pflicht ist gar keine mehr"
    <= Das kommt darauf an.
    Z. B. bei der Anerkennung als Außergewöhnliche Belastung wird vom Gesetzgeber seit einiger Zeit ausdrücklich vorausgesetzt, dass man sich gegen alles versichert hat, das üblicherweise versicherbar ist.
    Keine Versicherung gehabt = keine Anerkennung eines Schadens als Außergewöhnliche Belastung.

    Ich könnte mir vorstellen, dass z.B. bei der Minderung der Grundsteuer bald einer auf die Idee kommt gleiches zu fordern.
     
  13. #12 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    ist mir neu, kannst du das mal ein bisserl ausführen was du damit meinst?

    ziemlich witzlos, denn: wenn versichert, dann auch keine belastung, da die versicherung ja bezahlt.

    minderung der grundsteuer? wie geht das denn? *neugier*
     
  14. #13 Vermieterheini1, 18.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,

    1. Brennt z.B. dein Hausrat ab, so kannst du - eben unter betimmten "kleinen" Voraussetzungen - die Wiederbeschaffungskosten deines Hausrates bei der Einkommensteuererklärung unter Außergewöhnliche Belastungen ansetzen.

    2. "ziemlich witzlos" <= Genau das ist ja der gesetzgeberische Hintergedanke.
    2a) wenn versichert, dann auch keine belastung <= Nicht ganz - bei manchen Versicherungen gibt es Eigenanteile und Ausschlüsse! Steuerlich ansetzbar wäre zumindest der Eigenanteil.

    3. Seit neuestem kann nur noch bei ganz erheblicher Minderung der Mieteinnahmen eine teilweise Befreiung von der Grundsteuer beantragt werden.
    Früher war das viel einfacher und bis zum völligen Erlass möglich.
     
  15. #14 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    versteh ich jetzt nicht - wenn ich 'ne gebäudeversicherung habe, dann kommt die fürs haus auf, wenn ich 'ne hausrat hab, dann kommt die für den hausrat auf - was sollte ich da ansetzen müssen?

    das mit dem eigenanteil ist mir schon klar. aber auf die gebäudeversicherung zu verzichten, so dumm wird ja hoffentlich niemand sein...

    wow echt?
    siehste, das wusste ich nicht, hab ich auch noch nie gehört.
    aber nun gut - das bringt mir ja auch nichts, denn: im selbstbewohnten haus gibt's keine mieteinnahmen (ja ok, die einliegerwohnung, aber das lassen wir jetzt mal beiseite) und im mietshaus zahlen die mieter die grundsteuer...
    trotzdem interessant, hast du da vielleicht 'n link für mich?
     
  16. #15 Vermieterheini1, 18.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,

    du musst im System denken und nicht nur nach dem Wortlaut gehen.
    Selbst wenn du eine z.B. Gebäudeversicherung hast, kann es sein dass du mehr oder minder draufzahlst - oder sogar alles zahlen musst.
    Beispiel 1:
    Im meiner Wohngegend gab es vor einiger Zeit eine Windhose (die erste seit 100 Jahren). Da wurde in einem eng begrenzten kleinen Gebiet fast jedes der älteren Hausdächer mehr oder minder stark geschädigt - manche sogar bist zum Totalschaden.
    Und oh Wunder - die Häuslebesitzter waren alle versichert, aber viele haben nichts bekommen. Diese Nichtsbekommer dachten Sturmschäden sind immer versichert (war aber bei ihnen nicht so).

    Beispiel 2:
    Die meisten Hausbesitzer denken nach einer Überschwemmung sie wären versichert. In Wahrheit haben die allerwenigsten eine Elementarversicherung die Überschwemmung abdeckt.
    Und Überschwemmung kann viel Ursachen haben. Ob die jeweilige Ursache im Vertrag abgedeckt ist?

    Beispiel 3:
    Schon mal das Wort Unterversicherung gehört?

    Beispiel 4:
    Schon mal das Wort Ausschlüsse gehört?
    Und das ist noch nicht alles!
    Meist ist nur haargenau das versichert, was ausdrücklich aufgeführt ist - siehe Beispiel 1

    --------------------------------------------------------

    "auf die gebäudeversicherung zu verzichten, so dumm wird ja hoffentlich niemand sein"
    <= Das geht in der Praxis viel leichter als du denkst!
    - WEG-Eigentümerversammlung kündigt teure Versicherung.
    Dummerweise kam kein Beschluss für lückenlos anschließende Versicherung zustande.
    - Versicherung kündigt (irgendeine Ausrede haben die immer)
    - Eigentümer kann die Prämien nicht mehr Zahlen - z.B. wegen nichtzahlender Mieter

    --------------------------------------------------------

    Zur Reduzierung der Grundsteuer frage mal deinen Gund&Haus-Verein.
    Bei mir steht so was in der Mitgliederzeitschrift.
     
  17. #16 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    *lach* - vermieterheini, is ja nett dass du dir da mühe gibst mich aufzuklären, aber das ist nicht nötig - mein gefährte arbeitet in der branche und wir haben das alles schon gründlich durchgeackert, damit ich da auf der sicherstmöglichen seite bin.

    aber die hinweise sind gut und wichtig!

    jetzt erklär doch bitte den leuten auch noch, dass sie nicht immer glauben sollen die haftpflicht ihrer mieter würde für schäden am gemieteten aufkommen - das ist nämlich der wohl häufigste versicherungsirrtum überhaupt...
     
  18. #17 marchenigin, 18.08.2009
    marchenigin

    marchenigin Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    hi lostcontrol,

    ich hatte die zahlen aus wikipedia.....da stand nix von bestimmten Gebieten!
     
  19. #18 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    doch sicher steht da was von bestimmten gebieten!
    da steht nämlich auch, dass der einheitswert mit der grundsteuermesszahl und mit dem hebesatz multipliziert wird, der vom gemeinderat festgelegt wird.
    wenn du also schon bei wiki nachschlägst, dann lies bitte das nächste mal den ganzen artikel (mal ganz abgesehen davon, dass wiki keine zuverlässige quelle ist, wie heute glücklicherweise sogar schon den schulkindern gepredigt wird).

    bei uns hat dies im letzten jahr erfreulicherweise zu einer grundsteuer-senkung geführt, man höre und staune :-)
     
  20. #19 marchenigin, 18.08.2009
    marchenigin

    marchenigin Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Dachte das andere wäre unwichtig :shame

    PS. hab mich dazu entschieden eine kleine Wohnung zu kaufen und kein "rießiges Haus" :wink
     
  21. #20 lostcontrol, 18.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    wie du siehst ist es das NICHT.
    also bitte nächstes mal komplett lesen...

    besser ist das.
    wobei mich jetzt natürlich interessieren würde, was du unter "rießig" verstehst...
     
Thema: Anlageobjekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anlageobjekt steuer

    ,
  2. anlageobjekte forum

    ,
  3. anlageobjekt steuern

    ,
  4. anlageobjekte erfahrungen,
  5. steuern anlageobjekt,
  6. forum anlageobjekte richtig kaufen,
  7. lohnt sich ein anlageobjekt,
  8. anlageobjekte steuer,
  9. steuer anlageobjekt,
  10. immobilie als anlageobjekt forum,
  11. immobilien anlageobjekt steuerlich,
  12. anlageobjekte kaufen erfahrungen,
  13. finanzierung anlageobjekt www.vermieter-forum.com,
  14. steuervorteil anlageobjekt,
  15. anlageobjekt vermietung beachten,
  16. steuern für anlageobjekte,
  17. was muss man bei einem anlageobjekt beachten,
  18. immobilien anlageobjekt finanzierung steuer,
  19. sonderwerbungskosten fahrt zu anlageobjekt,
  20. anlageobjekt soll ich kaufen,
  21. grunderwerbssteuer als außergewöhnliche belastung ansetzbar,
  22. erfahrungen anlageobjekt kauf,
  23. lohnt sich ein anlageobjekt zu kaufen erfahrungen,
  24. anlageobjekt beachten,
  25. Anlageobjekt forum
Die Seite wird geladen...

Anlageobjekt - Ähnliche Themen

  1. Anlageobjekt mit 0 Eigenkapital...

    Anlageobjekt mit 0 Eigenkapital...: ... max. die Nebenkosten mit EK. Wer hat welche Erfahrungen... :? :D Bin nun mal nen :bier und komme morgen (spätestens am WE) auch mit zwei...
  2. Anlageobjekt - Mehrfamilienhaus - Kredithöhe?

    Anlageobjekt - Mehrfamilienhaus - Kredithöhe?: edit weil edith sagt es gibt keine antworten