Anpassung an ortsübliche Miete

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von feelflows, 28.06.2007.

  1. #1 feelflows, 28.06.2007
    feelflows

    feelflows Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor einem Jahr die Hausverwaltung meiner Mutter "geerbt" und leider eine Menge an Altlasten vorgefunden.

    Die Nettomiete wurde seit über zehn Jahren nicht erhöht und ich beabsichtige, eine Mieterhöhung anhand des örtlichen qualifizierten Mietspiegels durchzuführen. Die Miete soll - soweit wegen der Kappungsgrenze möglich - an die ortsübliche Marktmiete angepasst werden.

    Und genau bei dem Punkt der ortsüblichen Marktmiete hätte ich eine "dumme Frage".
    In den Uralt-Mietverträgen sind die Garagen (normale Standard-Autogaragen) zusammen mit der Wohnung mitvermietet. Sie sind in den Standardmietverträgen namentlich mit aufgeführt, allerdings ohne einen separaten Mietbetrag. Es gibt nur einen Gesamtmietbetrag für Wohnung UND Garage.

    Wenn ich nun die ortsübliche Miete für die Wohnungen ermittle (qm-Preis x Wohnfläche), muss ich dann nicht noch die ortsübliche Miete für eine Standardgarage hinzuaddieren, um den richtigen ortsüblichen Gesamtmietbetrag zu ermitteln ?

    Oder mache ich hier einen Denkfehler ?

    Wäre für hilfreiche Ratschläge sehr dankbar!

    Gruß

    feelflows
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Grundsätzlich ist dieser Ansatz durchaus richtig. Da Garagenmieten nur selten in Mietspiegeln ausgewiesen sind, wird der zu verrechnende Betrag sicher streitträchtig sein. Möglicherweise wird ein Streit auch um die Frage gehen, ob die anteilige Garagenmiete auf die ortsübliche Vergleichsmiete aufzuschlagen oder von der aktuellen Wohnungsmiete abzuziehen ist.
    Wenn die Miete seit langer Zeit nicht erhöht wurde und die Kappungsgrenze dadurch ohnehin greifen wird, könnte man möglicherweise Diskussionen dadurch umgehen, dass die Garage im Mieterhöhungsverlangen überhaupt nicht erwähnt wird.
     
  4. #3 feelflows, 08.08.2007
    feelflows

    feelflows Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RMHV,

    ein spätes Dankeschön für Deine Antwort ;-)!

    Habe mich nun bei Haus und Grund schlau gemacht, bin dort aber auch nicht viel weitergekommen. Vor dem hiesigen Gericht seien solche Prozesse immer zu Ungunsten der Garage entschieden worden, weswegen meinem Vorhaben wenig Erfolg eingeräumt wird. Der Knackpunkt läge in der Einheitlichkeit des Mietvertrages und der Tatsache, dass in den Mietverträgen für die Vermietung der Garage kein Betrag eingesetzt sei.

    Andererseits gibt es Rechtsprechung, wo eine einheitliche Mieterhöhung für Wohnung und Garage doch anerkannt wurde. Werde diese Überlegung aber erstmal zurückstellen.

    Vielleicht hat hier ja bereits jemand Erfahrungen mit der Mieterhöhung einer Garage bei einem einheitlichen Mietverhältnis gemacht?

    Gruß

    feelflows
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist eine wenig überzeugende Erklärung. Ein einheitliches Mietverhältnis steht einer Mieterhöhung nicht entgegen. Im Mietspiegel - so die Theorie - sind Werte für vergleichbare Wohnungen ausgewiesen. Sind in den Mietspiegelwerten Garagen nicht berücksichtigt, muss die Vergleichbarkeit im Grundsatz erst hergestellt werden.
    Wenn die Kappungsgrenze greift und damit die Mieterhöhung ohnehin mehr oder weniger deutlich unter dem Mietspiegelwert endet, sind eigentlich alle Überlegungen zur Hochrechnung des Mietspiegelwerts überflüssig.
     
  6. #5 feelflows, 12.08.2007
    feelflows

    feelflows Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Garagenmiete

    Hallo RMHV,

    Das stimmt, aber die Kappungsgrenze ist in meinem Fall eben nicht erreicht. Es wäre daher sehr von Vorteil, wenn ich die Garagenmiete doch noch aufschlagen könnte.

    Ich war mit der Beratung auch sehr unzufrieden, aber der Anwalt ließ in dieser Hin sicht überhaupt nicht mit sich reden. Es handele sich um einen Fehler bei der Vertragsgestaltung, der sich leider nicht korrigieren ließe. Die Garagenmiete sei somit in der Miete für die Wohnung enthalten. Das Thema Garagen bei solchen Altmietverträgen lehnte er kategorisch als undurchsetzbar ab.

    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass man die Miete für die Garage zwar nicht separat erhöhen, sehr wohl aber die ortsübliche Vergleichsmiete für eine Wohnung mit Garage verlangen darf. Hatte mir das so vorgestellt, die Mieterhöhung für die Wohnung mit dem örtlichen qualif. Mietspiegel zu begründen und mir für die Garagen drei Vergleichswohnungen mit Garage zu suchen.

    Habe mir folgenden Text dazu ausgedacht:

    Nachtrag:

    Bin ich bei einer Mieterhöhung gem. § 558 BGB, die ich mit einem qualif. Mietspiegel begründen will, nicht sogar dazu gezwungen, den mitvermieteten Garagenanteil herauszurechen ? Ansonsten wäre doch keine Vergleichbarkeit gegeben (der Mietspiegel enthält keine Werte für Garagen) und das entsprechende Mieterhöhungsverlangen unwirksam.
     
Thema: Anpassung an ortsübliche Miete
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ortsübliche garagenmiete

    ,
  2. garagenmieterhöhung

    ,
  3. mieterhöhung wohnung und garage

    ,
  4. ortsübliche miete garage,
  5. ortsübliche Vergleichsmiete garage,
  6. erhöhung garagenmiete,
  7. kappungsgrenze garagenmiete,
  8. anpassung Garagenmiete,
  9. ortsübliche Vergleichsmiete Magdeburg,
  10. Kappungsgrenze Garage,
  11. ortsübliche vergleichsmiete für garagen,
  12. mieterhöhung wohnung garage,
  13. mieterhöhung garagenmiete,
  14. kappungsgrenze miete garage,
  15. ortsübliche miete magdeburg,
  16. ortsübliche miete stellplatz,
  17. übliche miete für garage,
  18. Ortsuebliche garagenmiete,
  19. ortsübliche Vergleichsmiete Anpassung,
  20. Mieterhöhung Garage Wohnung,
  21. mietspiegel garagen frankfurt,
  22. ortsübliche vergleichsmiete garagen,
  23. erhöhung der garagenmiete,
  24. ortsübliche miete mit garage,
  25. Anpassung an ortsübliche Vergleichsmiete
Die Seite wird geladen...

Anpassung an ortsübliche Miete - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...