Anpassung Betriebskostenvorauszahlung

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von pmraffel, 05.02.2012.

  1. #1 pmraffel, 05.02.2012
    pmraffel

    pmraffel Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ende 2011 habe ich die Abrechnung 2010 für meine Mieterin erstellt. Diese ergab eine Nachzahlung von 300€. Dies ergibt demnach eine Erhöhung der Vorauszahlung von 25€/Monat (300€:12=25€)
    Die Mieterin zahlte in 2010 75€ voraus, in 2011 waren es 80€.
    Frage: Muss ich die 25€ mehr Vorauszahlung auf die 75€ aus 2010, oder auf die 80€ aus 2011 aufschlagen?
    Wäre toll, wenn ich antworten erhalte. Vielen Dank.

    Gruß Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Weder noch. Du rechnest die zu erwartende Gesamtsummer für 2012 aus /12 und fertig.
     
  4. #3 pmraffel, 05.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2012
    pmraffel

    pmraffel Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Ich habe die Nachzahlung 2010 durch12 geteilt und diese auf die Vorauszahlung von 2011 draufgeschlagen. Ist doch auch rechtlich okay, oder?
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    viele Wege führen nach Rom ...... Nur manche sind etwas umständlich und andere etwas leichter. Mach es doch einfach so wie es "Heizer" beschrieben hat: "Du rechnest die zu erwartende Gesamtsummer für 2012 aus /12 und fertig"
     
  6. #5 pmraffel, 05.02.2012
    pmraffel

    pmraffel Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist sicher der beste und einfachste Weg. Allerdings habe ich schon wie oben beschrieben die Vorauszahlungsforderung rausgeschickt und möchte nun gerne wissen, ob diese so auch in Ordnung und rechtssicher ist.

    Gruß Peter
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    Rechtssicherheit gibt es in keinem Forum ! Dazu musst du zu einem Anwalt gehn. Hier kannst du nur unsere laienhafte persönliche Meinung zur Sachlage bekommen.

    Aber ich versteht dein Problem hier ehrlich gesagt nicht. Auf was für eine monatlichen Vorauszahlung kommst du denn mit deiner Rechnung und auf was für eine monatlichen Vorauszahlung mit der Rechung von "Heizer" ?

    Wegen 1-2€ Unterschied brauchen wir uns hier nicht streiten !
     
  8. #7 pmraffel, 05.02.2012
    pmraffel

    pmraffel Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt natürlich auch wieder, sorry.
    Zwischen meiner und Heizers Rechnung liegen ca. 100€
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Monatlich 100 € ???? Dann hast du was tierisch falsch gemacht !

    Wenn´s jährlich 100€ sind, dann spielt das kaum eine Rolle. Allerdings ist es aus Vermietersicht immer angenehmer, lieber was am Ende zurück zu zahlen, als was zu fordern.
     
  10. #9 pmraffel, 05.02.2012
    pmraffel

    pmraffel Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Nein, 100€ im Jahr. Ich hoffe einfach dass die das auch zahlt. Denn sie war mit meiner NK-Abrechnung beim Anwalt, der hatte einen Formfehler entdeckt und dann musste sie garnichts zahlen, weil die Abrechnung verfristet war.
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    das eine hat mit dem anderen meiner Meinung nach garnix zu tun.
     
  12. #11 pmraffel, 05.02.2012
    pmraffel

    pmraffel Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau das meine ich auch. Die Mieterin meinte aber, dass sie die Erhöhung nicht zahlt.
    Kann ich diese dann über einen Anwalt einklagen?
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    aber zB heißt es im §560 BGB Abs4:
    Und angemessene Höhe ist in meinen Augen so, das die monatlichen Vorauszahlungen so gelegt sind, das wenn`s geht, dann am Ende es zu keiner Nachzahlung oder zu einem Guthaben kommt.
     
Thema: Anpassung Betriebskostenvorauszahlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anpassung betriebskostenvorauszahlung

    ,
  2. anpassung der nebenkostenvorauszahlung

    ,
  3. anpassung nebenkostenvorauszahlung

    ,
  4. betriebskostenerhöhung trotz guthaben,
  5. erhöhung betriebskostenvorauszahlung,
  6. nebenkostenerhöhung trotz rückzahlung,
  7. Änderung Betriebskostenvorauszahlung,
  8. betriebskostenvorauszahlung anpassung,
  9. Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlung,
  10. betriebskostenvorauszahlung,
  11. anpassung betriebskosten guthaben,
  12. erhöhung betriebskostenvorauszahlung trotz guthaben,
  13. anpassung betriebskostenvorauszahlungen,
  14. betriebskostenvorauszahlung erhöhung,
  15. anpassung heizkostenvorauszahlung,
  16. betriebskostenerhoehung trotz guthaben,
  17. Erhöhung bk trotz Guthaben,
  18. betriebskostenanpassung vorlage,
  19. formfehler schreiben erhöhung nebekostenvorauszahlung,
  20. mietwohnung anpassung vorauszahlungen bei guthaben,
  21. erhöhung nebenkostevorauszahlung trotz guthaben,
  22. Anpassung BK-erhöhung,
  23. betriebskostenabrechnung erhöhung guthaben,
  24. anpassung betriebskostenvorauszahlung bei zustellung bis 15.,
  25. betriebskostenvorauszahlungen anpassen bei nachzahlung
Die Seite wird geladen...

Anpassung Betriebskostenvorauszahlung - Ähnliche Themen

  1. Rückforderung Betriebskostenvorauszahlungen

    Rückforderung Betriebskostenvorauszahlungen: Hallo zusammen, Folgender Fall: Vermieter (VM) und Mieter (M) schließen Ende 2011 einen Mietvertrag (MV) über Wohnraum ab 01.01.2012. Im MV...
  2. Anpassung bei Indexmiete

    Anpassung bei Indexmiete: Frage 1 Nach 557b BGB kann die Indexmiete fruehstens 12 Monate nach der letzten Indexanpassung erfolgen und wird den uebernaechsten Monat nach...
  3. Hausgeldzahlungen zwingend an neuen Wirtschaftsplan anpassen?

    Hausgeldzahlungen zwingend an neuen Wirtschaftsplan anpassen?: Wirtschaftsjahr der WEG = Kalenderjahr. Die mtl. Hausgeldabschläge der ersten Monate im neuen Kalenderjahr entsprechen noch je 1/12 des Hausgeldes...
  4. Fragen zu Betriebskostenvorauszahlung

    Fragen zu Betriebskostenvorauszahlung: Hallo lieben Forengemeinde, ich bin Besitzer seit Juni2014 eines 3-Familienhauses, 1 Bestandsmieter wohnt seit 3 Jahren, 1 Mieter seit September...
  5. Grundschuld Grundbuch an valutierende Schuld anpassen ?

    Grundschuld Grundbuch an valutierende Schuld anpassen ?: Hallo, ist es möglich die eingetragende Grundschuld im Grundbuch an den zur Zeit valitierenden Darlehensbetrag anpassen zu lassen ? ggf über...