Anpassung der BKVZ

Diskutiere Anpassung der BKVZ im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Leidensgenossen, gemäß §560 BGB kann eine Anpassung der Betriebskostenvorauszahlung nach einer Betriebskostenabrechnung erfolgen. Muss...

  1. #1 Papabär, 28.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leidensgenossen,

    gemäß §560 BGB kann eine Anpassung der Betriebskostenvorauszahlung nach einer Betriebskostenabrechnung erfolgen.

    Muss ich diese Abrechnung dabei als Grund benennen oder kann ich mich auch auf gestiegene Kosten des laufenden Geschäftsjahres berufen?

    Aufgrund der letzten Änderung des Berliner Straßenreinigungsgesetzes sind hier ja die Kosten für den Winterdienst explodiert - das spüren meine Mieter aber erst ab der Abrechnung 2011.

    Um der Sache etwas die Wucht zu nehmen, würde ich diese (bekannten) Kosten gerne bei den aktuellen Anpassungen berücksichtigen. Gibt´s hierfür ´ne Rechtsgrundlage oder muss ich mich einzig auf die Einsichtigkeit der Mieter verlassen?

    (Bei uns im Büro war das grad´n :7: äh ... Diskussionsthema).
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    also wir erhöhen die BKVZ auch teilweise weil wir wissen, dass höhere Kosten wie z.B. Grundsteuer um 120 Punkte gestiegen 2010 zu 2009. Bisher gab es keine Probleme damit. Auch wenn wir die Kehrwoche vergeben erhalten die Mieter ein Schreiben in dem sie darüber informiert werden, das aufgrund der neu entstehenden Kosten die VZ angepasst werden. Aber ohne Hinweis auf ne rechtliche Grundlage, den meisten ist es lieber lieber im Monat etwas mehr zu bezahlen, wie ne hohe Nachzahlung mit der Abrechnung zu erhalten.
     
  4. #3 Gruwo-NDS, 29.11.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn der § 560 BGB bei einer Betriebskostenvorauszahlung die Erteilung einer Abrechnung vor einer Anpassung der Vorauszahlungen voraussetzt, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, den Versuch einer Anpassung der Vorauszahlungen zu starten, wenn eine Veränderung in der Kostensituation eintritt, die zu Nachzahlungen bei den Mietern führen wird.

    Wichtig erscheint mir hier allerdings ein für die Mieter auch nachvollziebarer Nachweis. Erklärt sich im Anschluss ein Mieter mit der Anpassung nicht einverstanden, so zahlt er eben weiterhin die alte Vorauszahlung, muss sich dann aber auch auf die entsprechende Nachzahlung im Wege der nächsten Abrechnung einstellen.
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ja so sehe ich das auch. Kann man machen, muss man aber nicht. Aber es wäre sicher ein feiner Zug im Sinne der Mieter. Wer nicht will will halt nicht.
     
Thema: Anpassung der BKVZ
Die Seite wird geladen...

Anpassung der BKVZ - Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  2. Mietvertrag läuft aus, neuer mit Index-Anpassung

    Mietvertrag läuft aus, neuer mit Index-Anpassung: Hallo, Der dreijährige Vertrag meiner Mieter läuft mitte Juni aus. Ich möchte gerne für den neuen Vertrag eine Indexanpassung vornehmen (also...
  3. Nach Eigentümer Wechsel Miete anpassen

    Nach Eigentümer Wechsel Miete anpassen: Hallo, Wir sind seid dem 01. Januar Eigentümer eines ZFH. In dem Haus befindet sich eine vermietete Wohnung. Der Mieter der Wohnung bezahlt einen...
  4. Anpassung bei Indexmiete

    Anpassung bei Indexmiete: Frage 1 Nach 557b BGB kann die Indexmiete fruehstens 12 Monate nach der letzten Indexanpassung erfolgen und wird den uebernaechsten Monat nach...
  5. Hausgeldzahlungen zwingend an neuen Wirtschaftsplan anpassen?

    Hausgeldzahlungen zwingend an neuen Wirtschaftsplan anpassen?: Wirtschaftsjahr der WEG = Kalenderjahr. Die mtl. Hausgeldabschläge der ersten Monate im neuen Kalenderjahr entsprechen noch je 1/12 des Hausgeldes...