Anschaffung Rasenmäher sowie wieder Veräußerung

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Skygirl237, 18.04.2012.

  1. #1 Skygirl237, 18.04.2012
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumuser,
    meine Frage bezieht sich auf Anschaffungskosten eines Rasenmähers (WEG besteht aus 8 Einheiten).
    Der Rasenmäher (Kosten ca. 400,00€) wurde im August 2011 eigenmächtig durch einen Wohnungseigentümer erworben. Dem Verwalter wurde der Beleg übergeben, mit dem Hinweis, daß diese Anschaffung dringend vonnöten war, da die Grasmahd anstand und der alte Rasenmäher kaputt sei. Außerdem wurde dem Verwalter mitgeteilt, daß alle übrigen Eigentümer hierüber informiert wurden (durch den Erwerber des Rasenmähers).
    Die Kosten wurden aus dem Rücklagekonto zurückerstattet.
    Nun ab 2012 soll die Rasenmahd zukünftig durch eine Firma erfolgen; der Rasenmäher wird demnach nicht mehr benötigt.
    Ein Wohnungseigentümer möchte diesen für 320,00 € erwerben. 7 der 8 Eigentümer gaben hierzu ihre schriftliche Zustimmung; ein Eigentümer weigert sich diese zu erteilen. Er meint, von der Anschaffung keinerlei Kenntnis gehabt zu haben und der Rasenmäher sei Zitat: "illegal" angeschafft worden.
    Kann der Rasenmäher nun dennoch an den Interessenten abgeben werden? Ich meine, wenn nicht, würde der Rasenmäher ja weiterhin nutzlos "rumstehen" und es würden auch keine 320,00 € auf das Rücklagekonto "zurückfließen". Bedarf es hier einer separaten Beschlußfassung zur Abgabe des Rasenmähers?
    Danke schonmal im Voraus für Eure Antworten.....skygirl
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 18.04.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Es bietet sich an, über den Rasenmäher und seinen Verbleib einen ordentlichen Beschluß herbeizuführen, bei dem die einfache Mehrheit der anwesenden und vertretenen Eigentümer ausreicht.

    Der unterlegene Eigentümer hat dann die Möglichkeit, den Beschluß gerichtlich anzufechten.
    80 Euro, sein Anteil daran ca. 10 Euro - dafür lohnt es sich schon mal, die Gerichte zu bemühen...

    Christian Martens
     
  4. #3 Skygirl237, 18.04.2012
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ja Danke für die Antwort...werde den einen Eigentümer nochmal anschreiben, ob er ne doch noch schriftlich, so wie die 7 anderen, zustimmen möchte.
    Und wenn halt ne, wovon ich leider ausgehen muss, berufen wir halt für einen Rasenmäher-Verbleib extra ne Versammlung ein. Dachte halt, es gänge eventuell auch ohne Beschluss. Aber is sicherlich rechtlich "sauberer"....Danke nochmal....skygirl
     
  5. #4 Martens, 18.04.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Um Gottes Willen - dafür doch keine separate Versammlung!
    Dieses große Problem hat doch bitte Zeit bis zur nächsten regulären Eigentümerversammlung, oder? Bis dahin hängen die Handelnden formal eben etwas in der Luft, aber das Risiko von 10 Euro würde ich als Verwalter schon tragen können. :)

    Christian Martens
     
  6. #5 Skygirl237, 19.04.2012
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Die nächste Eigentümerversammlung wäre erst im März 2013...du meinst also, das "Risiko" (Verlust von 10,00 € / Eigentümer & nur einen "störts" ja) eingehen und den Rasenmäher für die 320,00 € herausgeben und 2013 dann hierzu nachträglich einen entsprechenden Beschluss fassen? Auch darüber habe ich schon nachgedacht...oder meinst du das noch anderser? Danke nochmals...
     
  7. #6 Martens, 19.04.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Ja doch, genau so meine ich es, dieses große Problem hat Zeit bis 2013.
    Der Verwalter hat doch einen Handlungsspielraum, auch ohne Eigentümerbeschluß. Was soll Dir denn passieren?

    Also einfach machen, bevor ich mir als Verwalter wegen so eines Problems eine zusätzliche Eigentümerversammlung an den Hals binde, lege ich die 10 Euro für den "Quälgeist" aus eigener Tasche auf den Tisch und fertig ist die Laube.

    Ach ja, Beschlüsse im Wege der schriftlichen Umlage herbeiführen zu wollen, endet oftmals mit solchen Ergebnissen. Diese Vorgehensweise also nach Möglichkeit meiden. :)

    Christian Martens
     
  8. #7 Skygirl237, 19.04.2012
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    OK, hab vielen Dank für deine Hilfe....lg skygirl
     
Thema: Anschaffung Rasenmäher sowie wieder Veräußerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weg anschaffungen

    ,
  2. anschaffungen weg

    ,
  3. wohnungseigentumsgesetz anschaffung rasenmäher

    ,
  4. anschaffung rasenmäher weg,
  5. eigentümergemeinschaft eigenmächtige anschaffungen ,
  6. weg beschluss über anschaffung,
  7. anschaffungen durch hausverwaltung ohne zustimmung der eigentümer.de,
  8. anschaffung rasenmäher mieter kosten,
  9. eigentümergemeinschaft anschaffungen,
  10. wohnungseigentümer anschaffung,
  11. nebenkosten eigentümer rasenmäher,
  12. wer zahlt neuen rasenmäher,
  13. anschaffungen im mehrfamilienhaus,
  14. weg verwaltung kosten der anschaffung,
  15. umlegung rasenmäher,
  16. anschaffung rasenmäher durch weg verwalter,
  17. weg anschaffung rasenmäher beschluss,
  18. weg beschluss rasenmäher,
  19. umlegung rasenmäherkosten eigentümergemeinschaft,
  20. eigentümergemeinschaft kostenverteilung kauf rasenmäher,
  21. ist rasenmäher anschaffung weg,
  22. neuanschaffung weg kostenverteilung,
  23. mieter vermieter anschaffung rasenmäher,
  24. wer zahlt den strom für den rasenmäher mieter,
  25. anschaffungen über die wohnungseigentümergemeinschaft
Die Seite wird geladen...

Anschaffung Rasenmäher sowie wieder Veräußerung - Ähnliche Themen

  1. Abschreibung für eine geerbte und vermietete Eigentumswohnung (Baujahr/Anschaffung 1975)

    Abschreibung für eine geerbte und vermietete Eigentumswohnung (Baujahr/Anschaffung 1975): Guten Tag, ich wende mich erstmalig an das Forum mit folgender Frage zu einer geerbten Eigentumswohnung. Nachstehend sind die Daten...
  2. Rasenmäher stinkt

    Rasenmäher stinkt: Hallo allerseits! Angenommen, der Rasenmäher, der zur Instandhaltung des Rasen der Wohnung zur Verfügung gestellt wurde und natürlich zum...
  3. Anschaffungs- oder Herstellungskosten

    Anschaffungs- oder Herstellungskosten: Hallo zusammen, ich hoffe, ich habe keinen ähnlcihen Artikel zu diesem Thema übersehen... Ich habe 2014 ein Haus als Alleinerbe von meiner...
  4. Bestellung eines neuen Verwalters sowie eines neuen Beirats

    Bestellung eines neuen Verwalters sowie eines neuen Beirats: Guten Abend, aufgrund der Unzufriedenheit mit dem jetzigen Verwalter und dem jetzigen (abnickenden) Beirat möchte ich für nächstes Jahr, wenn...
  5. Rasenmäher

    Rasenmäher: Hallo zusammen, kurze Frage, ich habe ein 3-Familienhaus mit Garten (alle dürfen den Garten nutzen) vermietet. Bin ich verpflichtet die...