Ansprüche mancher Mieter ...

Diskutiere Ansprüche mancher Mieter ... im Kantine Forum im Bereich Off-Topic; Hallo zusammen, hatte gerade ein interessantes Telefonat mit einer Mieterin, die sich mal aussprechen musste. Es ging auch nicht um ihre Belange,...

  1. #1 GS_Schweig, 14.06.2019
    GS_Schweig

    GS_Schweig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    hatte gerade ein interessantes Telefonat mit einer Mieterin, die sich mal aussprechen musste. Es ging auch nicht um ihre Belange, sondern um die Mieterin in einer der anderen Wohnungen.
    Diese Mieterin hatte vor etwa 2 Jahren mit ihrem damaligen Partner die Wohnung bekommen - eine große familientaugliche 3-Zimmer-Wohnung mit 2 Kellern, riesen Balkon, Garten, Garage, ... für eine sehr moderate Miete.
    Als sie gerade so drinnen waren, ruft die Nachbarin von nebenan an und sagt mir, ja, die x wohne da alleine drin, die habe sich von ihrem Typen getrennt. Na gut, kann ja passieren. Über die Zeit stellt sich heraus, Madame zahlt brav Miete, tut aber sonst nix. Garten verwildert, Winterdienst - waah ich muss schon so früh raus und soll dann erst noch Schnee schippen? Jaaa, müssen wir auch, wir schippen notfalls auch schon um halb sechs morgens. Gehört so, steht in der Hausordnung! Die Mülltonnen stehen vor dem Verschlag, weil sie - wenn sie dran ist mit rausstellen - die Dinger anscheinend nicht raus und rein bekommt.
    Jetzt im Moment haben wir Baustelle am Mietshaus, es wird neu verputzt und die Fensterrahmen werden außen gestrichen. Da ist natürlich Dreck und Stress, können wir verstehen. Aus Orgagründen haben wir eine WhatsApp Gruppe für alle Mieter, um sie rechtzeitig informieren zu können bzw. damit sie sich melden können, wenn die Handwerker komische Sachen machen.
    JETZT ruft mich also die andere Mieterin an und erzählt, die x würde furchtbar über mich (uns) runterlästern, wir würden alles mögliche machen, nur nicht das, was nötig wäre.
    Zum Beispiel hatte sie einen neuen Duschkopf gekauft, weil der alte kaputt war. Nur passte dann die Stange mit dem Halter nicht mehr. Wir haben sogar einen Halter gekauft, der laut Packung verschiebbare Halterungen hat (um in die vorhandenen Bohrungen in der Wand schrauben zu können). War aber dann wohl nur ein Halter verschiebbar, man müsste bohren. Da Madame keinerlei Werkzeug im Haus hat, meint sie, das sei unsere Aufgabe, den Halter zu montieren. Wenn wir aber vor Ort sind - 2 Stunden Anfahrt - ist sie nicht da oder schläft bis nachmittags. An dem Tag, als wir zufällig vor Ort waren und den Halter dabeihatten, war sie auch nicht da, deshalb hatten wir nach Rücksprache mit ihr die Tüte an den Türgriff gehängt.
    Dann würden wir dauernd schreiben - ja klar, wegen der Baustelle?? Und so oft war es nun auch nicht! Ansonsten lassen wir unsere Mieter völlig in Ruhe, außer, sie melden sich wegen irgendwelcher Schäden. Hm.
    Sie beklagt sich, an den Wohnzimmerfenstern würde es ziehen wie Sau. Sie war über den Winter länger krank und hing auf dem Sofa rum, was vor einem der Fenster steht. Ich möchte nicht ausschließen, dass man da was merkt, vor allem bei Sturm. Wir haben ihr auch gesagt, dass wir nach der Großaktion einen Fensterbauer schicken, der sich die Dichtungen anschauen soll. Reicht ihr wohl nicht.
    Mein Mann und ich haben früher beide selbst zur Miete gewohnt und wir sind bestimmt nicht die "bösen Vermieter", die sich um nix kümmern. Wir haben das Haus 2015 von meinen Eltern übernommen und seither an die 50.000 Euro reingesteckt in Sanierungsarbeiten, neues Bad oben, neue EBK mittig, Wasserschäden, usw. Und das ohne Mieterhöhungen.
    Auf jeden Fall hat sie wohl die Schnauze voll und sucht eine neue Wohnung. Wir hoffen, dass sie bald eine findet und dort glücklicher wird. Eine große Wohnung für billig Miete und mit Rundum-Sorglospaket, Hausmeister und sowas. Und Vermietern, die gleich gesprungen kommen, wenn sie pfeift.

    Sorry, das wurde jetzt länger, aber ich habs nicht kürzer hinbekommen. Danke fürs Lesen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ansprüche mancher Mieter .... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Easy841, 14.06.2019
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    147
    Hallo GS_Schweig,

    ich erkenne alle Emotionen, die hinter diesem Post stehen wieder und kenne sie zu genau.
    Aber abgesehen von einem verständnisvollen Nicken und dem Tipp, deutlich weniger von eben diesen Emotionen in die Vermietung zu stecken weiß ich dann auch schon nicht mehr, was ich antworten sollte, oder was du gerne hören möchtest?

    Liebe Grüße, Easy
     
  4. #3 GS_Schweig, 14.06.2019
    GS_Schweig

    GS_Schweig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Easy,

    keine Ahnung. Ich kenne im "realen" Leben keine anderen Vermieter und musste das einfach mal los werden. Deshalb hatte ich auch diese Untergruppe gewählt, weil ich dachte, dass es hier mehr so um Allgemeines geht.

    Grüßle, Susanne
     
  5. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    155
    Hallo GS_Schweig,

    ich bin neu als Vermieter und vermiete gerade meine erste Wohnung inkl der Renovierung vorher.

    Was mir aber jetzt schon nach der kurzen Zeit seit April klar ist:

    Meinen Traum von der „Verleihung des Bundesverdienstkreuzes“ an mich als Vermieter, habe ich schon nach der 2. Besichtigung begraben ;)
     
  6. #5 ehrenwertes Haus, 14.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    2.404
    Mach dir nix draus.
    Als Vermieter bist du bei ganz vielen Mietern pauschal der Halsabschneider, der seine Mieter nur ausbeutet, sich aber sonst um Nichts schert. Moderner Sklavenhalter eben.

    Zum Rund-Um-Glücklich-Service aus Mietersicht zählt als Vermieterpflicht auch:
    - persönliches Sozialamt (Kündigung weil Miete zu hoch, ist assi)
    - privater Seelsorger oder Therapeut (kein Verständnis/Interesse für Mietersorgen, ist assi)
    - Liefer- und Abholdienst (läuft unter Nachbarschaftshilfe, Missachten ist assi)
    - persönlicher Haushandwerker (den kaputten Kleiderschrank nicht reparieren, ist assi)
    - 24/7 Babysitter oder Gassigeher auf Abruf (Missachten = Kinderhasser + Tierquäler, ist assi)
    .
    .
    .


    Merkst du, was du als Vermieter bist: ein Assi!
    Die meisten in diesem Forum auch, einschließlich mir.
    Ich bin aber Oberassi, weil meistens gerne :005sonst:


    Lerne über diesen Dingen zu stehen und es nicht persönlich zu nehmen.
    Deine Mieter sind Geschäftspartner, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Lieben oder geliebt werden ist nur in der eigenen Familie (und echtem Freundeskreis) Pflichtprogramm.
    Bei Mietern ist ein man kann gemeinsam ein Käffschen oder Bierchen (oder Weinchen) schlürfen nur ein Zuckerl, aber kein Muss.
     
  7. #6 Easy841, 14.06.2019
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    147
    "Sich mal auskotzen" kann auch hilfreich sein. Und Gleichgesinnte findet man hier auch :-D

    Ich bin seit 5 Jahren jetzt Vermieter und hab auch anfangs gedacht: "Schön, kannst du Menschen helfen, denen es nicht so gut geht- denen auch mal was Gutes tun"

    Klappt nur im Einzelfall. Wesentlich häufiger macht man sehr ernüchternde Erfahrungen. Manchmal aber auch wirklich witzige. Auf jeden Fall lernt man viele neue Leute und ganz interessante Arten zu Leben kennen.
     
  8. #7 GS_Schweig, 14.06.2019
    GS_Schweig

    GS_Schweig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    So im großen und ganzen verstehen wir ja gut mit den Mietern, deshalb wundert mich die Beißattacke. Und dass ich es hintenrum erfahre. Und ich bin tatsächlich ein Mensch, der für solche Zankereien nicht gemacht ist. Ich hab sowas im Job schon genug, ich brauch das privat net auch noch.
    Na ja.

    Ach, doch noch eine Frage: anscheinend überlegt Madame, die Miete zu kürzen. Warum sie das tut - wenn sie es denn tatsächlich umsetzt - muss sie uns schriftlich begründen, also sie ist in der Bringschuld, richtig? Wobei ich mir da keine echten Sorgen mache, alles, was sie daherbringen könnte, berechtigt nicht zu einer Mietminderung. Nicht mal der Baustellenlärm, denn der ist tagsüber, da arbeitet sie.
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Ich vermute, dass Madame Recht hat.
    Ja, genau: Reicht nicht. Sie hat wahrscheinlich Anspruch auf zugfreie Fenster. Sei froh, dass sie die Miete noch nicht gemindert hat. Das Recht dazu hätte sie.
    Das hört sich erst mal toll an. Ehrlich. Aber das befreit euch nicht von den Pflichten aus dem Vertrag, den ihr selbst abgeschlossen habt.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Genau deswegen mietet man eine Wohnung und zahlt Miete dafür: um zu wohnen. Um die Wohnung zu Wohnzwecken zu nutzen. Wenn das nicht geht, steht dir die Miete nicht zu. Die Mieterin darf wahrscheinlich die Miete mindern, weil du es nicht schaffst, die Gegenleistung für die Miete zu erbringen.
    Die Begründung ist Mist. (Die folgende nicht, aber diese schon.) Nur, weil A irgendwas machen muss, muss B das noch lange nicht. Und wenn du etwas freiwillig eine halbe Stunde (zu) früh(er) machst, muss B das nicht auch.
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Nein. Sobald die Mietsache einen Mangel hat UND der Vermieter Kenntnis von dem Mangel hat, darf der Mieter die Miete mindern.
    Es muss nichts begründet werden, schon gar nicht schriftlich.
    Die Mängel an der Fischstange und am Fenster sind die offensichtlich bekannt.
    In der Bringschuld ist nicht der Mieter, sondern du: per Mietvertrag hast du dich verpflichtet, dem Mieter eine einwandfreie Mietsache zur Verfügung zu stellen. Das machst du offensichtlich nicht.
     
  12. #11 GS_Schweig, 14.06.2019
    GS_Schweig

    GS_Schweig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Wenn sie selbst den Duschkopf tauscht und hinterher merkt, dass der Halter nicht mehr passt?
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Da würde ich zunächst mal vom Gegenteil ausgehen. Und ich meine nicht, dass du davon ausgehen sollst, dass sie nicht arbeitet. ;-)
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Sie zählt Miete für einen funktionierenden Duschkopf (unter anderem). War der vorherige Duschkopf kaputt?
     
  15. #14 GS_Schweig, 14.06.2019
    GS_Schweig

    GS_Schweig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Die Begründung ist, dass es in dem Haus Kehrwoche gibt, zu dieser gehört die Räumpflicht im Winter. Das steht so in der Hausordnung. Wenn sie berufstätig ist, muss sie eben vorher räumen.
     
  16. #15 GS_Schweig, 14.06.2019
    GS_Schweig

    GS_Schweig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Angeblich ja. Wir haben ihn aber nicht gezeigt bekommen. Und der Mietvertrag enthält den Passus mit den Kleinreparaturen. Das war kein Duschkopf für 200 Euro, sondern ein ganz normaler.
     
  17. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Dann hätte deine Mieterin den neuen Duschkopf nicht montieren müssen - das wäre deine Aufgabe gewesen.
    Kannst du beweisen, dass der alte Duschkopf NICHT kaputt war? Oder gibt es Indizien dafür?

    Die Kleinreparaturklausel regelt üblicherweise nur, wer die Kosten zu tragen hat. Du bist als Vermieter trotzdem dafür verantwortlich, dass das - wie auch immer - in Ordnung gebracht wird, dass ein Termin mit einem Handwerker vereinbart wird etc.
    In deinem eigenen Interesse solltest du als Vermieter sogar dafür sorgen, dass erst gar nichts kaputt geht. Ja, ich weiß, geht nicht immer. Ich tausche trotzdem bei jedem Mieterwechsel alles, was nicht mehr 100%ig ist. Ist billiger als eine Mietminderung.
     
  18. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Ja, alles richtig. Du hast aber (auch) geschrieben: Sie muss, weil/schließlich müssen wir auch. Das ist totaler Bullshit: entweder ist die Hausordnung Bestandteil des Mietvertrags (dann muss sie), oder nicht (dann muss sie nicht). Unabhängig davon, ob andere auch müssen oder nicht.
     
  19. #18 Papabär, 14.06.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.214
    Zustimmungen:
    1.794
    Ort:
    Berlin
    Soweit sich aus dem unterlassenen Winterdienst eine Haftung ergibt, wird die Gemeinde sich aber regelmäßig nicht an die Mieter sondern an den Grundstückseigentümer wenden. Insofern ist solch eine Regelung durchaus mit Risiken behaftet.


    Entscheidend ist, ob die (diese!) Hausordnung mietvertraglich vereinbart ist. Sollte die Verpflichtung zum Winterdienst beispielsweise nachträglich mit in die Hausordnung aufgenommen, und den Mietern lediglich zur Kenntnis übermittelt worden sein, ist das keine vertragliche Vereinbarung.


    Und auch hier wäre zu beachten, dass manche Menschen im Schichtdienst arbeiten. Vorher räumen kann also z.B. auch 19:00 Uhr bedeuten. Mit den meisten Staßenreinigungssatzungen dürfte das kaum in Einklang zu bringen sein.


    Naja, man kann es natürlich auch übertreiben. Was kaputt ist wird erneuert oder repariert, klar. Aber man kann damit ja trotzdem nicht ausschließen, dass auch mal im Laufe der Mietzeit etwas kaputt geht und meist sind Mietminderungen trotzdem noch günstiger, als in vorauseilendem Gehorsam alles zu erneuern, was in nächster Zeit eventuell kaputt gehen könnte. Hier sollte es genügen, zeitnah zu reagieren.
     
    dots gefällt das.
  20. #19 Papabär, 14.06.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.214
    Zustimmungen:
    1.794
    Ort:
    Berlin
    Ergänzend: Selbst bei einer wirksamen Vereinbarung muss der Mieter nicht selber kehren/wischen/fegen/anstumpfen etc.
    Er KANN auch jemand anderen damit beauftragen. Eine Vereinbarung, welche die Durchführung durch einen Dritten (z.B. aufgrund der Formulierung) von vorneherein ausschließt, dürfte wohl an 305ff. scheitern.
     
    dots gefällt das.
  21. #20 GS_Schweig, 15.06.2019
    GS_Schweig

    GS_Schweig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Das Thema Kehrwoche/Winterdienst und das Beheben von irgendwelchen kleinen Schäden ist tatsächlich etwas, was uns Nerven kostet, von der Rechtslage ganz abgesehen. Das Haus steht in einem kleinen Wohngebiet auf dem Land, und es ist nur ein 3-Familienhaus. Wir haben schon darüber nachgedacht, jemand Zuverlässiges als Hausmeister zu engagieren, zumal wir nicht vor Ort wohnen. Das müsste aber jemand sein, der auch in diesem Wohngebiet lebt, weil er sonst mehrere Kilometer anfahren müsste. Es scheint auch tatsächlich jemanden zu geben, der das für ein anderes Haus macht. Da fragen wir uns gerade durch.
    So, wie es im Moment läuft, kann es auf jeden Fall nicht bleiben.
     
Thema:

Ansprüche mancher Mieter ...

Die Seite wird geladen...

Ansprüche mancher Mieter ... - Ähnliche Themen

  1. Mieterbund, Berlin und Hessen wollen Umlegbarkeit auf Mieter stoppen !

    Mieterbund, Berlin und Hessen wollen Umlegbarkeit auf Mieter stoppen !: https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/mieterbund-grundsteuer-raus-aus-den-nebenkosten-64831680.bild.html
  2. Haus-Mieter kündigen wg. unterlassener Pflege

    Haus-Mieter kündigen wg. unterlassener Pflege: Gesundheitl. Gründe haben uns gezwungen ein Haus komplett zu vermieten. Die ersten 4 Wochen der Vermietung stellten wir zur Rasenpflege einen...
  3. Mieter vor Einzug verschwunden

    Mieter vor Einzug verschwunden: Hallo Nachdem ich heute ziemlich geschockt wurde, bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden. Mein Haus habe ich laut Mietvertrag an eine junge...
  4. Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt

    Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt: auch wenn dieser Treat schon lange nicht mehr bearbeitet wurde, hoffe ich, dass noch jemand mir Antwort geben kann. Wir haben gerade erfahren,...
  5. finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....

    finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....: Hallo, bin neu, auch überhaupt als Vermieter. Hintergrund: Altes großes Haus auf dem Land gekauft. Eine der Wohnungen soll saniert werden, wird...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden