Anteil Warmwasser- an Gesamtwärmekosten

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von Warmwasserzähler, 20.03.2015.

  1. #1 Warmwasserzähler, 20.03.2015
    Warmwasserzähler

    Warmwasserzähler Gast

    Hallo zusammen,

    mit einer neuen Heizungsanlage gibt es für unser 5-Familienhaus auch endlich einen Wärmemengenzähler zwischen Heizkessel und WW-Speicher.
    Nun lese ich seit einigen Monaten den Gaszähler und diesen Wärmemengenzähler ab und habe nun mal versucht, den Anteil WW zu ermitteln.
    Im Prinzip nehme ich die Zählerdifferenz in m³ vom Gaszähler, multipliziere dies mit dem Brennwert vom Versorger 9,7 und setze das ins Verhältnis zu dem Wert vom Wärmemengenzähler.
    Dies sollte doch so korrekt sein, oder?
    Damit komme ich aber auf Anteile von WW von über 40%!
    Kann das sein? Was habt ihr denn so für Anteile? Das Haus ist ein 60er-Jahre-Bau, der teilweise gedämmt wurde.

    Viele Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 20.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    Die gemessenen m3 Gas, und die abgelesenen Werte vom Wärmezähler sind zwei paar Schuhe und nicht gleich zu setzen...
     
  4. #3 Warmwasserzähler, 20.03.2015
    Warmwasserzähler

    Warmwasserzähler Gast

    Klar, aber wenn ich die m³ Gas mit dem Brennwert des Versorger multipliziere, erhalte ich doch den Gesamtverbrauch kWh des Brenners.
    Und der Wärmemengenzähler sollte mir doch die kWh liefern, die in den WW-Speicher hineinkommen. Diese werden doch laut HKVo ins Verhältnis gesetzt oder habe ich das komplett falsch verstanden?
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Aus Sicht der HeizkostenV soll man den Ablesewert des WMZ durch diesen Hi-Wert teilen. ;)

    Ja, du hast die Berechnung richtig verstanden.


    Ist etwas viel, aber nicht grundsätzlich unplausibel. Wie teuer wäre damit 1 m³ WW, wenn du die Rechnung zu Ende führst?
     
  6. #5 Venceremos!, 21.03.2015
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    Ohne nähere Kenntnis von Haus und Bewohnern ist das natürlich schwer zu sagen, aber 40% scheint mir für einen Altbau schon sehr viel zu sein. Normal ist vielleicht die Hälfte. Denkbar ist es aber schon, etwa wenn Dach und Fassade energetisch gut saniert wurden und die Heizkosten insgesamt entsprechend niedrig sind, das Rohrleitungssystem aber noch aus den 60ern stammt und komplett ungedämmt ist.
     
  7. #6 anitari, 21.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ist es nicht.

    Warmwasserkostenermittlung laut Formel § 9.2 Heizkostenverordnung

    2,5 x Gesamtverbrauch WW x 60 - 10 (oder gleich 50) : 1 = Gasverbrauch für die WW-Aufbereitung

    Gasverbrauch f. WW-Aufbereitung x 100 : Gesamt-Gasverbrauch der Anlage = x % der Kosten der Anlage die auf die WW-Erwärmung entfallen.

    Davon 30 % nach der Wohnfläche und 70 % nach Verbrauch.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ist es doch. ;)


    Der TE hat einen Wärmemengenzähler. Er muss Q also nicht berechnen, sondern kann es ablesen.
     
  9. #8 anitari, 21.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das habe ich überlesen. Dann nehme ich alles zurück. Mit Wärmemengenzählern kenne ich mich nicht aus.
     
  10. #9 Warmwasserzähler, 21.03.2015
    Warmwasserzähler

    Warmwasserzähler Gast

    schon mal vielen Dank für die Hilfestellung!

    wieviel m³ WW das insgesamt waren, würde mich auch interessieren. Leider haben wir keine Wasseruhren (weder zentral noch an den Zapfstellen) installiert. :-(

    Ich werde dann wohl die folgenden Punkte checken müssen:
    - richtiger Einbau und Funktion des Wärmemengenzählers
    - Überprüfung des Wasserverbrauchs
    - testweise Abschalten der Zirkulationspumpe
    habe ich noch was vergessen?
     
  11. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    Bei dieser Rückrechnung sind keine zwangläufig auftretenden Wärmeverluste der Heizung berücksichtigt.
    So auch durch die Zirkulationspumpe die das Wasser zumindest tagsüber ständig fördert. Deshalb können diese Werte von ca. 40% schon stimmen.

    Im Grunde müsste für eine genauere Abrechnung ein zweiter Wärmemengenzähler montiert werden. Damit wäre dann ein exaktere Splittung von Warmwasser und Heizung möglich.
     
  12. #11 Warmwasserzähler, 23.03.2015
    Warmwasserzähler

    Warmwasserzähler Gast

    Schon klar, aber bei dieser Rechnung nach HeizkostenVO werden doch die Verluste komplett der Heizwärme zugeschoben, d.h. der reale Anteil der WW-Bereitung ist noch höher!

    Die WW-Zirkulation ist natürlich enthalten. Der Wärmemengenmesser erfasst ja die in den Speicher gelieferte Wärmemenge.
     
Thema: Anteil Warmwasser- an Gesamtwärmekosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anteil warmwasset am gasverbraucj

Die Seite wird geladen...

Anteil Warmwasser- an Gesamtwärmekosten - Ähnliche Themen

  1. Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?

    Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?: Guten Abend, in einem 3 Familienhaus verfügen alle Wohnung über eine Fußbodenheizung. Der Energieverbrauch der Fußbodenheizung wird über einen...
  2. Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?

    Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?: Ich überlege in einer vermieteten Wohnung die Warmwasserversorgung sowie den Herd von Gas auf Strom umzustellen. Dabei variieren die Kosten...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig)

    Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig): Guten Abend, Ich hätte eine Frage zum Thema Nebenkostenabrechnung und hoffe ich bin hier richtig. In unserer Abrechnung gibt es einen Punkt , wo...
  5. Energieverbrauch Warmwasser explodiert

    Energieverbrauch Warmwasser explodiert: In einem Wohnhaus mit 8 Einheiten wurde 2012 ein Wärmzähler im Heizungsraum für das Warmwasser eingerichtet (Zentralheizung Gas). Insgesamt wurden...