Anwaltskosten von der Kaution abziehen?

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von clue, 23.03.2014.

  1. #1 clue, 23.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2014
    clue

    clue Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mit einem Mieter hatte ich einigen Ärger, da dieser sich kurz nach dem Einzug ohne unsere Zustimmung einen (mittelgroßen) Hund angeschafft hat. Die ersten Wochen haben wir nichts gesagt, da der Hund zunächst nicht gestört hat. Jedoch wurde es dem Mieter mit der Zeit zu aufwändig mit dem Hund Gassi zu gehen.

    Sein Hund machte regelmäßig in den Garten (gehört nicht zur vermieteten Wohnung) und hat auch das Treppenhaus stark verschmutzt. Die Exkremente im Garten und auf dem Gehweg zur Haustüre wurden nur nach mehrmaligen Aufforderungen entfernt. Auch lief der Hund immer ohne Leine über das ganze Grundstück sowie über die Terrasse der Nachbarwohnung. Wir hat ihn mehrmals darauf angesprochen das es so nicht weitergeht. Er gelobte Besserung, diese trat natürlich nicht ein. Wir sind dann zu einem Anwalt gegangen, welcher ein nettes Schreiben (Abmahnung) aufsetzte.

    Schlußendlich haben wir mit dem Mieter einen Aufhebungsvertrag geschlossen und er ist jetzt ausgezogen. Können wir die Kosten des Rechtsanwalts von der Kaution abziehen? Auslöser für die Einschaltung war ja sein vertragswidriges Verhalten?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 23.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    könnte m.E. Probleme geben, weil man für eine (sorry: lächerliche) Abmahnung nicht umbedingt gleich einen Fachanwalt benötigt. Als zweites, ihr habt euch ja dann geeinigt a`la Aufhebungsvertrag und da hätte man m.E. das ggf. auch reinschreiben können/müssen, das der Mieter euren Anwalt zahlen darf.

    Natürlich könnt ihr es versuchen von der Kaution abzuziehen, denn wo kein Kläger da kein Richter. Fraglich wird das ganze eben m.E. nur, wenn der Mieter damit nicht einverstanden ist.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Ich würde es jedenfalls machen. Der Ex-Mieter kann sich ja schriftlich beschweren - dann bekäme er eben das Geld zurück.
     
Thema: Anwaltskosten von der Kaution abziehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anwaltskosten von kaution abziehen

    ,
  2. mietrecht. darf vermieter anwaltskosten von der kaution abziehen?

    ,
  3. können gerichtskosten von der mietkaution abgezogen werden

    ,
  4. anwaltskosten vermieter von kaution abziehen
Die Seite wird geladen...

Anwaltskosten von der Kaution abziehen? - Ähnliche Themen

  1. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  2. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  3. Wie die Stromkosten von der Inklusivmiete abziehen und gesondert berechnen?

    Wie die Stromkosten von der Inklusivmiete abziehen und gesondert berechnen?: Ich vermiete Zimmer in einer WG. Bislang gab es eine Inklusivmiete wegen der eher hohen Fluktuation; manche sind eingezogen, wollten das Zimmer...
  4. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  5. Unsitte des Abwohnens der Kaution

    Unsitte des Abwohnens der Kaution: Hallo, ich hab jetzt wieder 4 Mieter, die ordnungsgemäß gekündigt haben und natürlich die letzte Monatsmiete in diesem Monat nicht gezahlt haben....