Apfel und Birnen

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von Beluga, 05.07.2008.

  1. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Es wurde festgestellt, dass einige Ein- und Auszahlungen der Gemeinschaft durch das Privatkonto des Verwalters gelaufen waren (fraglich ob aus versehen ?) (nicht aber seine Privat Zahlungen durch Gemeinschaftskonto), die anschließend zwar zeitnah wieder auf Verwaltungskonto rückführen bzw. umbuchen wurden.

    Gilt das als Verstoß gegen das Trennunggebot und Grund für fristlose Kündigung gegen ihn ? :x
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Jupp. Bei den Einzahlungen kann er wohl kaum etwas dafür. Aber gegen Auszahlungen die vom Gemeinschaftskonto über das Privatkonto an den empfänger geht. Einzahlungen auf das Privatkonto sind zwar selten, aber manchmal liegt hier auch ein Fehler des Zahlers vor.

    Im ersten Fall ist aber mE eindeutig nur der Verwalter dafür verantwortlich. Ich denke, dass der Verwalter so seine Zinsen anheben will ;)
     
Thema:

Apfel und Birnen

Die Seite wird geladen...

Apfel und Birnen - Ähnliche Themen

  1. Äpfel aus nachbars Garten

    Äpfel aus nachbars Garten: Hallo alle zusammen, ich hoffe ihr könnt mir/uns helfen. Wir haben eine neue ETW gekauft. Das Haus (Bj. 1989) wird seit Jahren von einem...