arme mieterin

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von laureen, 23.03.2007.

  1. #1 laureen, 23.03.2007
    laureen

    laureen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle,
    habe die Schlüssel vor einige monaten abgegeben...laut vermieter war alles in ordnung.nun vor einige tage bekomme ich die nebenkostenabrechnung...drauf stand kosten über 100 euros für ein neues klo...warum müpüste ich es zahlen.Bei der schlüsselabgabe hat er nichts gesagt..nun muss ich die 100 euros zahlen oder nicht??
    Vielen dank für ihre antworten.Laureen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Irmi

    Irmi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gegen die Abrechnung - Kostenaufstellung fürs neue Klo, legst Du schriftlich Widerspruch ein. Du begründest diesen mit der Tatsache, dass Du die Mietsache ordnungsgemäß am ... an den Vermieter übergeben hast. Gleichzeitig forderst Du den vermieter im gleichen Schreiben auf, den ungekürzten Guthabenstrag innerhalb von 14 tagen auf dein Konto zu überweisen.

    Wenn er die zahlungsfrist nicht einhält, schreibst Du ihn nochmals an, Einschreiben gegen Rückschein und setzt ihn unter Zahlungsverzug. In diesem Schreiben setzt Du ihm nochmals eine Zahlungsfrist von 10 Tagen und weist ihn daraufhin, wenn er nicht fristgerecht zahlt, Du diese Angelegenheit kostenpflichtig für ihn, einem Anwalt mit der weiteren Bearbeitung übergibst.

    Kann mir bei dieser Vorgeschichte nicht vorstellen, dass er nicht zahlen wird. :top

    Gruß Irmi
     
  4. #3 lostcontrol, 23.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    was steht denn im übergabeprotokoll?
    ist da ein schaden am klo erwähnt?
     
  5. #4 laureen, 23.03.2007
    laureen

    laureen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    habe nur eine mündliche "protokoll"...das klo war nicht defekt...vielleicht urinstein oder sowas...keine ahnung.
     
  6. #5 lostcontrol, 24.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    urinstein???
    sorry, aber das kann man wegputzen. und geputzt hast du ja hoffentlich, oder?

    also wenn da nicht ein riss drin war, den du verursacht hast, dann musst du für das klo nicht zahlen. ohnehin finde ich die € 100,00 ziemlich übertrieben. ein standard-klo ist im standard-baumarkt deutlich billiger. und die montage dauert auch nicht so lange, das ist tatsächlich ziemlich unkompliziert und innerhalb 'ner viertelstunde erledigt.
    das hab ich sogar schon selbst gemacht (ok, mit fachmännischer unterstützung) - ist echt keine grosse aktion.

    klos, waschbecken, duschwannen etc. sind eigentlich vermietersache, und wenn sowas mal ausgetauscht werden muss, weils einfach wirklich alt und abgenutzt geworden ist, dann gehört das zur instandhaltung und darf nicht auf die mieter abgewälzt werden. es ist völlig normal dass ab und an derartiges ausgetauscht werden muss. das ist der übliche verschleiss, der eigentlich mit der kaltmiete abgedeckt sein sollte. wer als vermieter sowas nicht einkalkuliert, ist auf dem falschen dampfer.

    wenn da allerdings ein riss drin war oder sonst ein schaden, den du verursacht hast, dann musst du natürlich dafür haften...

    wieso hast du kein übergabeprotokoll? sowas ist WICHTIG!!! aber das merkst du ja jetzt am eigenen leib...
    hast du wenigstens für die neue wohnung ein übergabeprotokoll?
    falls nicht: dann mal schleunigst anfordern!
    und auf jeden fall alles fotografisch dokumentieren.
    der vermieter macht das ja auch nicht anders.

    ausserdem soll er dir erstmal eine rechnung dazu zeigen.
    ein betrag von exakt € 100,00 ist mir mal per se suspekt.
     
  7. #6 laureen, 24.03.2007
    laureen

    laureen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    naja,nicht genau 100 euros sondern 107,40 euro...wollte nicht in detail gehen.vielen dank für deine tips..werde also nicht zahlen..
    nochmal danke
     
  8. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Die Instandhaltung liegt beim Vermieter, dennoch ist es bei
    "sträflicher" Vernachlässigung der Reinigungspflichten der Mieter
    schadensersatzpflichtig wird.

    Der runde Betrag von 100 € erscheint zu günstig
    Wenn ich eine Kloschüssel wechseln lasse ist das deutlich teurer.

    Der Knackpunkt ist aber, das der Vermieter nicht einfach über die Kaution verfügen.
    Er muss zunächst zur Schadensbeseitigung auffordern und erst danach selbst tätig werden.

    Aber jetzt das Killerargument:

    Der Vermieter darf in keinem Fall die das Guthaben aus der Betriebkostenabrechnung mit einer Schadenersatzforderung aufrechnen. Beträge stammen nämlich aus unterschiedlichen Schuldverhältnissen. Der Vermieter verwaltet die BK-Vorauszahlungen nur treuhänderisch. Ich würde mal das Wort "Unterschlagung" in Richtung Vermieter rufen.
     
  9. #8 lostcontrol, 24.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    dann hast du die falschen handwerker.
    oder luxus-klobecken.

    die wohnung dürfte ja wohl längst neu vermietet worden sein. wie soll der mieter da selbst den schaden beheben? abgesehen davon hätte der vermieter zur schadensbeseitigung schon bei der wohnungsübergabe auffordern müssen.

    da muss ich dir zustimmen - mit der betriebskostenabrechnung hat das tatsächlich nichts, aber auch garnichts zu tun.
    allerdings: es ist gängige praxis und gesetzlich auch erlaubt, bei einem fall, indem zwischen auszug und betriebskostenabrechnung weniger als ein halbes jahr liegt, die kaution so lange komplett einzubehalten.

    deshalb die frage:
    geht's hier um eine nachzahlung bei den betriebskosten oder um eine kürzung der kautionsrückzahlung? gängige praxis ist ja, dass beides in einem aufwasch verrechnet wird...

    mit den betriebskosten hat das wirklich absolut nichts zu tun.
    hättest du aber tatsächlich einen schaden am klo verursacht (bsp. riss), dann könnte der vermieter dir das tatsächlich von der kaution abziehen.

    hast du deine kaution schon zurückerhalten?
     
  10. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    @ lostcontrol

    Bei den Kloschüsseln setze ich auf Keramag Renova, das ist die preisgünstige
    Renovierungsserie. UVP 199 € bei ebay 125 €.

    Billiger wirds nicht und damit ist das Ding noch nicht an der Wand.

    Ich mag aber auch gerne von Dir lernen. Dafür sind wir ja hier.
    Was berechnet Dir der Handwerker für ein Klo?


    Dass der neue Mieter drin ist hindert den alten ja nicht daran selbst oder durch Dritte dort hinzugehen und Schäden zu beseitigen.

    Solange ncich vorbehaltlos abgenommen wurde, kann der Vermieter das auch nahezu beliebig später machen. (Frist 6 Monate. ich verrate aber diesmal nicht wo es steht :zwinker)
     
  11. #10 lostcontrol, 25.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also im baumarkt gibt's kloschüsseln ab ca. € 25,00.

    wer sagt denn dass das an die wand muss? das ist natürlich schon mal die deutlich teurere variante...
    und wie gesagt: ich hab selbst schon eine kloschüssel eingebaut. dauerte keine halbe stunde.

    ich besorge das material selbst. und beim einbau kann ich's dir nicht genau sagen - nur wegen einer kloschüssel war bei mir noch nie ein handwerker, da war immer noch mehr zu machen.

    baustellen sind halt schlecht zu vermieten.

    es ist halt immer sehr ärgerlich, wenn man die wohnung erst zum allerletzten termin abnehmen kann und kurz darauf schon die neuen mieter in der türe stehen. wenn sich dann plötzlich herausstellt, dass z.b. das klo kaputt ist, sind die neuen mieter zurecht verärgert.
     
  12. #11 Martens, 26.03.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin zusammen,

    lustig, jetzt wird auch hier schon mit dem ebay-Argument diskutiert... :wink

    Betriebskosten und Schadenersatz sind getrennt zu sehen, wurde ja schon gesagt.

    Wenn die Wohnung mit einem Markenklo ausgestattet ist, schuldet der Mieter im Zweifelsfalle auch so eines - und nicht das Schnäppchen für 25 Öre aus der Obi-Sonderaktion.

    Da der falsche Anschluß der Wasserzufuhr zu unangenehmen Überraschungen führen kann würde ich bei der Montage schon aus Haftungsgründen auf einem Fachbetrieb bestehen.

    Die Kosten von 100 Euro halte ich für sehr günstig.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  13. #12 lostcontrol, 26.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    welcome back martens :-)

    ich glaube ohnehin nicht dass die mieterin hier die kosten tragen muss.
    das wäre nur der fall, wenn sie den schaden am klo verursacht hätte - und das hätte sie ja eigentlich merken müssen bzw. wüsste in jedem fall etwas davon.
    und instandsetzung bzw. instandhaltung ist nun mal vermietersache.
     
  14. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    @ Martens

    Da sind wir einig.

    Ich hatte das ebay-Argument nur eingeführt, um eine untere Grenze
    für die Kosten zu finden, die ja lostcontrol viel zu hoch erschienen.

    Abgesehen davon, dass es nicht meinen Selbstverständnis als Verwalter entspricht
    das Klo selbst zu wechseln, ist es für meinen Auftraggeber egal, ob er meine Zeit oder die des Klempners zahlt.


    @ lostcontrol

    In welchem Verhältnis stehst Du zu den von Dir betreuten Immobilien, dass Du solche Dinge selbst erledigst?
     
  15. #14 lostcontrol, 27.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich mach die hausverwaltungen für die immobilien meiner mutter bzw. der familie.
    wenn ich also selbst an irgendwelchen briefkästen rumfummele oder ähnliches spart das schlicht und ergreifend GELD.
    der kloeinbau war im zuge der komplettsanierung der einliegerwohnung hier in meinem privathaus. aber auch in den mietobjekten machen wir sehr viel selbst (wir haben genug handwerker in der familie).
     
Thema: arme mieterin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kloschüssel austauschen kosten

    ,
  2. kloschüssel wechseln

    ,
  3. bei auszug sprung in karamag wc-schüssel ersetzen

    ,
  4. riss in kloschüssel,
  5. urinstein kaution,
  6. kosten austausch kloschüssel,
  7. klo tauschen kosten,
  8. klobecken vom vermieter ersetzen,
  9. einbau einer neuen kloschlüssel mieter,
  10. wc schüssel wechseln,
  11. darf vermieter das klo austauschen,
  12. wann austausch von klo und waschbecken von vermieter,
  13. klobecken austausch was kostet,
  14. handwerker teurer als uvp,
  15. wie teuer klomontage,
  16. klo vom mieter eingebaut,
  17. ist es egal ob vermieter oder mieter klo austauscht,
  18. klobecken vermieter,
  19. kloschüssel auswechseln kosten,
  20. vermieter-forum.com wie kann ich einer mieterin,
  21. klo austausch kosten,
  22. klo austauschen Kosten,
  23. kloschüsseln austauschen wie lange,
  24. klo wechseln handwerker teuer,
  25. kloschüssel wechseln kosten
Die Seite wird geladen...

arme mieterin - Ähnliche Themen

  1. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  2. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  3. Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

    Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen: Hallo an alle im Forum, folgende Situation: In unserem 3-Familien Haus hat sich das Ehepaar aus der Erdgeschosswohnung getrennt. Die Wohnung...
  4. Ex-Freund der Mieterin

    Ex-Freund der Mieterin: Guten Abend, ich habe folgendes Problem. Ich vermiete in meinem Haus die Einliegerwohnung an meine Schwägerin, diese hat vor 8 Monaten eine...
  5. Mieterin überlässt Wohnung dem Sohn ohne meine Zustimmung

    Mieterin überlässt Wohnung dem Sohn ohne meine Zustimmung: Guten Abend, meine Mieterin (seit ca. 2 Jahren arbeitslos) bewohnt die Wohnung seit 7 Jahren mit ihrem Sohn (24). Der Sohn hat nach langer Suche...