Aufbewahrung kleiner Mengen explosionsgefährlicher Stoffe

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Morning, 21.03.2008.

  1. #1 Morning, 21.03.2008
    Morning

    Morning Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich hab da mal eine recht spezielle Frage,
    aber vielleicht gibt's hier ja jemanden der mir weiter helfen kann.

    Es geht um die Aufbewahrung kleiner Mengen explosionsgefährlicher Stoffe nach der 2. SprengV.

    Angenommen es seien sämtliche Anforderungen und Richtlinien zur Aufbewahrung erfüllt-
    also sprengstoffrechtlich an sich alles in Ordnung- und es gibt in meinem Mietvertrag keine Klausel,
    dass allgemein die Lagerung brandempfindlicher Stoffe nicht zulässig ist...
    -muß ich den Vermieter dann über die Aufbewahrung informieren?
    -wenn ich's ihm sage, kann er mir das untersagen?

    Ich denke ja, dass es den Vermieter nicht zu interessieren braucht was ich im Rahmen
    der Kleinmengenregelung zu Hause bunkern will- allerdings konnte mir bislang noch keiner sagen wie die Rechtslage
    in diesem Fall konkret aussieht.

    Würde mich freuen wenn jemand was weiß!

    Grüße,
    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Prüfer, 21.03.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    KA aber was willste mit dem Zeug?
     
  4. #3 Morning, 21.03.2008
    Morning

    Morning Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich bau hobbymäßig Raketenmodelle und die Motoren dafür sind Klasse 1.3C bzw. 1.4C eingestuft.
    Das Hobby ist zwar sehr selten aber im Prinzip betrifft die Aufbewahrung-Mietrecht-Frage
    auch die ganzen Sportschützen welche Schwarzpulver zum Patronenladen zu Hause aufbewahren-
    und davon gibt's ja bestimmt mehrere die auch zur Miete wohnen.
     
  5. #4 F-14 Tomcat, 21.03.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Also ich könnte mich nicht mit dem Gedanken anfreunden das Explosionsgefährliche Stoffe der klasse 1.4 bzw 1.3 in Wohnräumen gelagert werden dürfen :stupid

    Auch wenn sie durch entsprechende lagerund keine Explosion mehr erfolgen könnte! wäre aber trotzdem die Höchstwahrscheinlich brandfördernde Wirkung einen einwand wert

    Alles im allem denke ich das dies den Vertragsgemäßen gebrauch übersteigt und vorher eine Genehmigung einzuholen wäre mal ganz abgesehen von der Versicherung :motzki
     
  6. #5 Morning, 21.03.2008
    Morning

    Morning Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    In Wohnräumen ist das Aufbewahren überhaupt nicht gestattet, lediglich in unbewohnten Räumen.

    Klar sind solche Dinge brandfördernd.
    Aber das deutsche SprengG ist wohl das kleinlichste seiner Art!
    Die haben sich schon ihre Gedanken dabei gemacht und wenn die Richtlinien erfüllt sind geht keine sonderlich
    gesteigerte Gefahr von einer solchen Aufbewahrung aus.
    Wenn Hinz und Kunz 20 Liter Sprit in der Garage stehen haben ist die brandfördende Wirkung
    auch nicht zu verachten- aber da das jeder macht ist es allen egal, ist halt normal.
    Egal das sich dabei keiner um irgendwelche sicherheitstechnichen Aspekte kehrt sondern
    die Kanister einfach in der Ecke stehen.
    Noch viel schlimmer die Silvester-Pyros! Da liegt dann Kiloweise 1.4 rum, nicht sicher in brandhemmender Umgebung
    sondern in der Wohnzimmerecke am Schrank, nicht in einer Wohnung sondern in jeder dritten.
    Aber da das jeder macht...

    Wenn man sich um Sicherheit bemüht, sich die ganzen §§ zu Gemüte führt und entsprechend handelt-
    nicht wie Sprit-Hinz und Böller-Kunz- bekommt man auf Nachfrage zu Unklarheiten ein :stupid?
    Verkehrte Welt *kopfschüttel*

    Ich hoffe nur das dir deine Bude nicht mal wegen solcher Hinzen und Kunzen zu schaden kommt-
    dann hätte die Versicherung nämlich mehr zu karamellen...
     
  7. #6 F-14 Tomcat, 21.03.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Also wir befinden uns in dem unter Forum Mietvertrag über Wohnraum und dort stellst du die fragen :? also denke ich du willst das zeug in der Wohnung lagern :wand:
    Wie du selbst schreibst ist das verboten wo willst du das sonst lagern

    Nur so nebenbei klasse 2.1 u. 3.0 lagern bei uns in der Firma nebeneinander


    So klar ist das für mich nicht zünde doch mal C4 an mal sehen was Passiert
     
  8. #7 Morning, 21.03.2008
    Morning

    Morning Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, klar in der Wohnung.
    Aber es wird zwichen bewohnten und unbewohnten Räumen unterschieden!
    Klar ist das dem Vermieter wohl egal, aber es macht ebenso einen Unterschied wie Lagern und Aufbewahren.
    Hört sich alles gleich an- macht aber 'nen Unterschied...

    Und?

    Da passiert überhaupt gar nix...
    C4 ist übrigens 1.1

    Hattest du heute 'nen schlechten Tag?
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Die Aufbewahrung von brandgefährlichen Stoffen unterliegen gesonderten Anforderungen und die kann eine Wohnung nicht erfüllen.
    sogar eine Garage ist dafür nicht geeignet bzw ist das in der Garage verboten.

    Mit anderen Worten: Niemals im Wohnraum! im Nicht-Wohnraum unter Umständen.
    Übrigens: ein Keller ist wohl kein Wohnraum...
     
  10. #9 Morning, 23.03.2008
    Morning

    Morning Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Korrekt, Garagen sind nicht zulässig wenn sie als solche genutzt werden;
    die Anforderungen können in einer Wohnung allerdings sehr wohl erfüllt werden.
    Geeignete Räume sind z.B. Keller- und Dachräume, Balkon, Bad und Toilette...
    (Anhang zu §2 2.SprengV, Punkt 4)

    Ich wünsche frohr Ostern!
     
Thema: Aufbewahrung kleiner Mengen explosionsgefährlicher Stoffe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwarzpulver lagerung

    ,
  2. schwarzpulver lagern

    ,
  3. aufbewahrung schwarzpulver

    ,
  4. schwarzpulverschein nrw,
  5. lagerung schwarzpulver,
  6. schwarzpulver aufbewahrung nrw,
  7. lagern von schwarzpulver,
  8. gelbe säcke aufbewahrung,
  9. explosionsgefährliche stoffe 1.4,
  10. Schwarzpulver bei neuer Wohnung,
  11. schwarzpulver in garage lagern,
  12. schießpulver aufbewahrung,
  13. aufbewahrung von schiesspulver,
  14. aufbewahrung von schwarzpulver,
  15. schießpulver lagern,
  16. schwarzpulver lager,
  17. wo schwarzpulver lagern,
  18. schwarzpulver tiefgarage,
  19. schiesspulver aufbewahren,
  20. unterschied lagerung aufbewahrung,
  21. welche dinge sind explosionsgefährlich,
  22. explosionsgefährliche stoffe zu hause,
  23. schwarzpulverlagerung versicherung,
  24. aufbewahrung kleiner mengen,
  25. Lagerung kleiner Mengen Schwarzpulver NRW
Die Seite wird geladen...

Aufbewahrung kleiner Mengen explosionsgefährlicher Stoffe - Ähnliche Themen

  1. Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer zu verkaufen.

    Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer zu verkaufen.: Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer. Zum Verkauf steht eine kleine und gut eingeführte Hausverwaltung in Leipzig. Es eigenet sich sehr gut...
  2. Kleines Schimmelproblem, eure Meinung gefragt

    Kleines Schimmelproblem, eure Meinung gefragt: Hallo zusammen, Ich habe heute einen panischen Anruf einer Mieterin, zusammen mit ein paar Bildern vom Schimmelbefall in Ihrer Wohnung...
  3. Kleine Familie sucht ihr Glück

    Kleine Familie sucht ihr Glück: Hallo, wir sind eine Junge Familie aus dem Münchner Norden und suchen eine 2-3 Zimmerwohnung in der wir auf die nächsten mind 5 Jahre leben...
  4. Welche Versicherung für kleines Leck an Waschmschine?

    Welche Versicherung für kleines Leck an Waschmschine?: Ein Zulaufschlauch an einer Waschmachine hat über einen längeren Zeitraum (paar Wochen/Monate) ein kleines (!) Leck. Es ist also NICHT so dass...