Aufhebungsvertrag - Mietvertrag unterschrieben, will aber doch nicht mieten

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Schneider1983, 20.07.2013.

  1. #1 Schneider1983, 20.07.2013
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen,

    am 18.07. hat der "neue" Mieter den Mietvertrag unterschrieben. Jetzt am 20.07. hat er uns eine Mail geschrieben:
    ------------------------------------------------------------
    Hallo Herr Scneider ,

    es haben sich in den letzten beiden Tagen wichtige und vor allen nicht vorhersehbare Dinge in meinem Leben ergeben.
    Ich kann leider aus persönlichen und privaten Gründen nicht zum 01.10.13 in Ihre Wohnung einziehen.
    Wäre es in irgendeiner Form möglich, den Mietvertrag rückgängig zu machen und einen Auflösungsvertrag zu vereinbaren?
    Normalerweise ist sowas nicht meine Art und es tut mir wirklich sehr leid, aber es gibt für mich leider zum jetzigen Zeitpunkt keine andere Möglichkeit!
    Ich hoffe sehr, dass Sie Verständnis dafür haben!
    Gerne können wir auch noch einmal in einem persönlichen Gespräch die Dinge klären , so das wir beide zu einem beidseitigen, akzeptabelem Ergebnis gelangen.
    Über eine positive Antwort wäre Ich Ihnen sehr dankbar!
    Freundliche Grüße,
    ---------------------------------------------------------------
    Alles nett geschrieben und spricht auch nichts dagegen. Das einzig blöde ist, dass wir anderen Interessenten abgesagt haben. Alle Anzeigen löschen lassen haben oder deaktiviert etc.

    Wie läuft nun so ein Aufhebungsvertrag/ Auflösungsvertrag genau ab?
    Was kann und soll ich ihm nun dafür berechnen? Ich habe an eine Monatskaltmiete nachgedacht. Zuviel, zu wenig? 37qm 1-Zi. Appartment 400€ inkls. Garage und Küchenmiete

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Gruß Schneider
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 20.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    dann aktivier das mal alles so schnell wie möglich wieder.
    wie lange hat's denn gebraucht einen mieter zu finden?

    ich mach recht häufig aufhebungsverträge, gerade bei den kleinen wohnungen bei denen wir leider 'ne recht hohe fluktuation haben. das liegt nicht an den wohnungen, auch nicht an uns als vermieter, das ergibt sich einfach aus dem alter der mieter (meist recht jung): fast immer läuft es so dass entweder ein partner dazukommt mit dem zusammen die wohnung dann zu klein ist (ich rede gerade von 45-55qm-2-zimmer-wohnungen bei denen ein zimmer durchgangszimmer ist) ODER es hängt mit der berufstätigkeit zusammen, d.h. damit dass die mieter einen neuen job anderswo annehmen.
    oft fragen die mieter dann ob ich sie auch früher rauslasse, und ich sage ihnen dann dass das kein problem ist, sofern ich zügig jemand passendes finde, was eigentlich dann immer der fall ist, da gab's noch nie probleme, die fraglichen wohnungen sind alle in einem guten zustand, recht hübsch und vergleichsweise preisgünstig.

    langer rede kurzer sinn:
    ich schreibe in meine aufhebungsverträge eine klausel rein, dass der aufhebungsvertrag erst zu dem zeitpunkt gültig wird, zu dem ein neuer mietvertrag geschlossen wird.
    wobei ich kein problem damit habe auch zur monatsmitte neu zu vermieten.
    dass die mieter ganz normal kündigen müssen versteht sich von selbst.
    klappt das mit dem neuen mietvertrag gibt's keine probleme - klappt das mit dem neuen mietvertrag nicht, dann läuft der alte bis zum ende der kündigungsfrist.
    ganz einfach.

    garnichts, siehe oben. er soll ganz normal seine miete bezahlen bis der aufhebungsvertrag in kraft tritt.

    gut oder schlecht vermietbar?
    bei uns kriegst du sowas (je nach preis, lage und ausstattung natürlich) ruckzuck vermietet.
    als ich vor 2 wochen die aktuell neu zu vermietende wohnung ausgeschrieben habe, hatte ich innerhalb von 24 stunden 23 gute (!!!) interessenten.
    wenn das bei euch auch so easy ist, seh ich überhaupt kein problem.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Bei einem Aufhebungsvertrag müssen Mieter doch nicht kündigen?
    Ansonsten würde ich es auch so machen wie beschrieben. Bei einer neuen und kostenpflichtigen Anzeige würde ich vielleicht die Kosten für die neue Anzeige noch berechnen.
    War das der einzige Mietinteressent, der in Frage kam? Der Mietvertrag wurde erst vorgestern unterschrieben. Vielleicht haben die "alten" Interessenten weiterhin Interesse und du kommst durch 1 Telefonat zu neuen Mietern. Wir vermieten grade auch wieder und mir tuts jetzt schon leid um einige Leute, denen wir absagen müssen. Würde da dann ein Vertrag nach 2 Tagen platzen, wären vermutlich noch welche dabei, die die Wohnung weiterhin haben wollen.
     
  5. #4 lostcontrol, 20.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    missverständnis.
    ich meinte wenn das so wie bei mir läuft, nämlich dass jemand früher aus dem vertrag möchte als er per kündigung raus kann. kündigen muss er dann trotzdem, wenn er auf der sicheren seite sein will. ich könnte mir das mit dem aufhebungsvertrag schliesslich auch nochmal überlegen, das ist ja 'ne sache auf gegenseitigkeit.
    die situation sehe ich übrigens auch hier gegeben - der nicht-einzugswillige mieter sollte in jedem fall kündigen.
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Mein Fehler. Nicht weit genug und in ne andere Richtung gedacht und bei der Hitze wieder ein paar "lustige" Termine mit Mietinteressenten gehabt.
     
  7. #6 immodream, 20.07.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Herr Schneider,
    ich habe Anfang des Jahres einen ähnlichen Fall gehabt.
    Der Mieter mietet ab Anfang Januar eine kleine Wohnung an und bekommt wegen leerstehender Wohnung den Schlüssel bereits vor Weihnachten.
    Weihnachten versöhnt er sich mit der Mutter seines Kindes nach 7 Jahren wieder und man beschließt, wieder gemeinsam in eine große Wohnung zu ziehen.
    Der Mieter hat also die Januarmiete nicht bis zum 15. des Monats gezahlt und meinte dann, " wir müßten Mal reden ".
    Ich habe dann ein Kündigungsschreiben mit 3 monatiger Kündigungsfrist vorbereitet und gleichzeitig einen Aufhebungsvertrag aufgesetzt.
    In diesem Aufhebungsvertrag wurde festgehalten, das der Mieter nicht in die Wohnung einzieht und gleichzeitig auf die Rückzahlung der beiden Kautionen verzichtet.
    Ich habe dann sogar für Anfang März neu weitervermietet.
    Ich würde mir zumindestens den Aufwand und die Kosten für die Neuvermietung und ein oder besser zwei Monatsmieten bezahlen lassen.
    Viel Erfolg
    Immodream
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Der Fall hier liegt aber ganz anders, da der MV erst vor 2 Tagen unterschrieben wurde und das Mietverhältnis erst im Oktober beginnt.
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Selbst mit einer Kündigungsfrist zahlt er nur eine geringe Miete.

    Lass ihn ziehen. Bis Oktober findest Du bestimmt jemand anderen.:smile031:
     
  10. #9 Schneider1983, 21.07.2013
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Wohnung ist zwar top Ausgestattet mit Einbauschrank und Küche etc. alles mit AEG Geräten und von einem lokalen Einrichtungshaus hergerichtet, aber irgendwie ist es dieses Mal schwieriger einen vernünftigen Mieter zu finden.

    Es gibt 4 Interessenten, einer war er, berufstätig und nett... alle anderen OHNE Job, sprich Amt soll zahlen... eine aus einer Behindertenwerkstatt mit psychischen Problemen, also bisher noch nix dabei, was ich unbedingt in der Wohnung haben will.
    Mal gucken, wie er sich das denkt... wir treffen uns morgen um 12.

    Danke für die Antworten!
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ok, da siehts bei uns (Stuttgart) natürlich deutlich besser aus. Selbst wenn man die Leute ausschliesst bei denen einem die Haarfarbe nicht gefällt bleiben noch genug übrig.
     
  12. #11 Pharao, 21.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi Schneider1983,

    bei einen Aufhebungsvertrag kommt es darauf an, das beide Vertragsparteien damit einverstanden sind und den Aufhebungsvertrag unterschreiben. Was ihr da vereinbart, ist euch beiden frei überlassen.

    Wenn ich das richtig rauslese, hast du den MV nur mit einer Person gemacht. Wollte der Mieter da alleine einziehen oder evtl. mit Partner ?

    Denn gelegentlich trennen sich Parre auch mal kurz vor Umzug und alleine kann es sein, das sich der Mieter die Miete nicht leisten kann. Sollte dieser Fall eingetreten sein, ist die Frage ob es Sinn macht einen Aufhebungsvertrag wie "lostcontrol" beschrieben hat (was durchaus eine Möglichkeit wäre) zu machen.

    Klar das du erstmal die besseren Karten hast, denn du musst keinen Aufhebungsvertrag abschliessen und dann müsste der Mieter ganz normal zu den üblichen Kündigungsfristen das Mietverhältnis kündigen und natürlich bis Mietende dann auch zahlen. Aber einen nackten in die Tasche zu greifen ist manchmal auch etwas schwer, egal ob du rechtlich Recht hast.

    Ich an deiner Stelle würde hier also durchaus etwas "nachbohren", was diese "vorhersehbaren Dinge" sind, die der Mieter hier pauschal angibt und dann erst entscheiden wie man das ggf. am besten lösen könnte.
     
  13. #12 anitari, 21.07.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Antwort:

    Tut mir Leid aber ein Aufhebungsvertrag ist nicht möglich. Sie können selbstverständlich den Mietvertrag unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist jeder Zeit kündigen.
     
  14. #13 lostcontrol, 21.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    sagst du uns auch warum ein aufhebungsvertrag nicht möglich ist?
    ich halte das für ziemlich dämlich eine wohnung zu blockieren, wenn vorhersehbar ist dass man um die miete dann streiten muss und eher unwahrscheinlich dass man sie tatsächlich auch bekommt.
    mal ganz abgesehen davon dass jeder einzelne besichtigungstermin dann zum kampf werden dürfte.
     
  15. #14 Schneider1983, 21.07.2013
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    so sehe ich das auch lostcontrol... wenn ich ihn jetzt blockiere, kann ich jeden Besichtigungstermin schriftlich anmelden und ob er jedes Mal da ist, ist dann auch fraglich... denke, dass ich mir eine Miete einkassiere und die Mietverträge vernichte... dann habe ich einen Monat puffer! bei dem Sommer will wohl im Moment niemand ans umziehen denken, wo es so schön draussen ist... echt scheiss Zeitpunkt erwischt...kein Stellenwechsel nix los im Sommer... normal haben wir viel mehr Interessenten!

    Naja Plan B gibts auch noch...bezieht eine unbefristete BU Rente, kriegt 160€ Behindertenlohn und wohnt vermutlich für immer da. Sind alles zusammen über 800€, Miete mit Strom und Gas liegt bei 500... wird durch eine Rechtsanwälting betreut.
     
  16. #15 lostcontrol, 21.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also ich halt's für vernünftiger ganz normal einen mietaufhebungsvertrag zu machen und nicht die mietverträge zu vernichten (die musst du von rechts wegen sogar 10 jahre aufbewahren soweit ich weiss - egal ob er jemals eingezogen ist oder nicht), mal ganz abgesehen davon dass du garkeine miete kassieren kannst wenn du den mietvertrag verschwinden lässt.

    naja - vom wetter wird das wohl nicht abhängen...

    ähm... von 300 euro zu leben ist jetzt aber auch nicht so doll, das ist ja unterm alg2-satz... da hätte ich schon so meine bedenken ob da die miete auch wirklich regelmässig und in voller höhe kommt.
    und betreuung durch 'ne rechtsanwältin? da haste ja den gleichen ärger wie mit rechtsanwälten als mietern nur mit dem zusätzlichen nachteil dass sie als ansprechpartner garnicht vor ort verfügbar sind...
    neeeeeeeee........ wär ganz sicher nicht meine wahl, das wär bei mir höchstens plan x...
     
  17. #16 Schneider1983, 21.07.2013
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Plan X ;-) .... vielleicht haste da auch Recht...

    so Einzug wäre zum 01.10. gewesen...hätte er gekündigt zum 01.08. hätte er Frist bis 31.10. gehabt, also hätte er nur eine Miete zahlen müssen.

    Wir haben uns nun auf einen Aufhebungsvertrag und über eine Einmalzahlung in bar von 300€ eingelassen. Er bringt mir seinen alten Mietvertrag mit.

    Ich dachte an folgenden Text:
    Das Mietverhältnis zum 01.10.2013 wird durch den Aufhebungsvertrag vom xxxx zu sofort beendet und aufgelöst. Der Mieter zahlt den Einmalbetrag in Höhe von 300€ in bar. Der Mieter brauch keine weiteren Zahlungen/ Mieten leisten und hat kein Anrecht auf einen Mietbeginn.

    so ähnlich nur in gut ausgedrückt, war grad so dahin geschmiert.... muss noch was wichtiges mit rein?
     
  18. #17 lostcontrol, 21.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    finde ich nicht schlüssig.
    zum einen: warum machst du's nicht wie ich und machst das inkrafttreten des aufhebungsvertrags vom abschluss eines neuen mietvertrags abhängig?
     
  19. #18 Schneider1983, 31.07.2013
    Schneider1983

    Schneider1983 Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    hat sich alles erledigt...

    ------------------------------------------------------------------------------
    1. Die Vertragspartien sind sich einig, dass der zwischen ihnen am 18.07.2013 geschlossene Mietvertrag für die Wohnung an der W....strasse, bestehend aus 1 Zimmer, Küche, Bad, Flur, sowie dem dazugehörigen Keller und Tiefgaragenstellplatz einvernehmlich zum 31.07.2013 endet.
    2. Der Mieter leistet eine Barzahlung in Höhe über 300,00€ für die Unkosten und Mehrarbeit die entstanden sind. Der Mieter braucht keine weiteren Zahlungen/ Mieten leisten und hat kein Anrecht auf einen Mietbeginn am 01.10.2013.
    3. Auf die Geltendmachung einer gerichtlichen Räumungsfrist gem. § 721 ZPO verzichtet der Mieter.
    4. Die Parteien sind sich darüber einig, dass die Fortsetzung des Gebrauchs der Mietsache über den in Ziffer 1 dieses Vertrages vereinbarten Beendigungstermin hinaus, keine stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses gem. § 545 BGB zur Folge hat.
    5. Mündliche Nebenabreden außerhalb dieser Vereinbarung wurden keine getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.
    -----------------------------------------------------------------------

    Zusätzlich hatte er noch eine Kündigung dabei... mit Bezug auf den Aufhebungsvertrag...er und ich waren uns mit allem einig und sein Mietvertrag liegt nun auch hier bei mir.
     
Thema: Aufhebungsvertrag - Mietvertrag unterschrieben, will aber doch nicht mieten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aufhebungsvertrag vor mietbeginn

    ,
  2. mietvertrag unterschrieben aufhebungsvertrag

    ,
  3. aufhebungsvertrag mietvertrag vor einzug

    ,
  4. aufhebungsvertrag nicht unterschrieben miete zahlen,
  5. Was tun wenn Mieter aufhebungsvertrag nicht unterschreibt? ,
  6. Auflösungsvertrag allgemein,
  7. mietvertrag unterschrieben doch nicht einziehen,
  8. habe wohnung gemetet mein vermieter will nun doch nicht,
  9. vermieter Mietvertrag nur eine unterschrieben,
  10. mietvertrag unterschrieben vermieter will zurücktreten,
  11. Mietvertrag unterschrieben aber nun doch nicht wollen,
  12. mietvertrag für 24 monate unterschrieben.. möchte da jetzt aber schon raus,
  13. aufhebungsvertrag vor mietbeginn der mieterin,
  14. mietvertrag unterschrieben jetzt will er die wohnung nicht mehr,
  15. mietvertag für 24 Monate unterschrieben u will jetzt doch nicht einziehen,
  16. Mietveetrag richtig kündigen bei 3 Monatige Frist,
  17. Nicht eingezogen und doch Miete zahlen,
  18. aufhebungsvertrag mietvertrag,
  19. stillschweigender mietvertrag aber keine kaution,
  20. grad eingezogen mietvertrag rückgängig machen,
  21. aufhebungsvertrag mietrecht aufhebung zum maärz was wenn mieter früher raus möchte,
  22. kann man mietvertrag innerhalb 24 stunden auflösen,
  23. vermieter will aufhebungsvertrag,
  24. mietvertrag unterschrieben vormieter will doch bleiben,
  25. Wie Wird Ein Aufhebungsvertrag Geschrieben
Die Seite wird geladen...

Aufhebungsvertrag - Mietvertrag unterschrieben, will aber doch nicht mieten - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...