Ausbildung mit Realschulabschluss

Dieses Thema im Forum "Ausbildung zum Immobilienkaufmann" wurde erstellt von AngieMaus, 26.09.2014.

  1. #1 AngieMaus, 26.09.2014
    AngieMaus

    AngieMaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hornbek
    Hallo,

    ich würde gerne eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau antreten. Am besten natürlich in einer großen Filiale, wie zum Beispiel Engel und Völkers oder Grossmann und Berger. Diese Unternehmen wollen aber nur hervorragende Abiturienten, zumindest steht das in ihren Anzeigen. Stimmt das wirklich? Hat man in solchen Unternehmen wirklich nur so eine Chancen :unsicher039: Kennt ihr Unternehmen die Realschulabsolventen ausbilden?

    Danke für die Hilfe.

    Liebe Grüße

    Angie
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Sonst wäre es doch ziemlich dämlich, das so in die Anzeige zu schreiben -findest du nicht? Ich kann nicht für die genannten Unternehmen sprechen, aber ganz allgemein werden Bewerbungen, die den Mindestanforderungen nicht genügen, schon von der Sekretärin aussortiert, landen also gar nicht erst auf dem Tisch des "Entscheiders".

    In der Branche gibt es mehr als genug Nachwuchs. Die Ausbildungsbetriebe können also wählerisch sein.
     
  4. #3 Nero, 26.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Was Andres sagt stimmt grundsätzlich. Dennoch.

    Verkopfte Notenträger, die praktisch nicht brauchbar sind, zählen auch nicht und bringen v.a nichts.

    Einen Quereinstieg würde ich über einen Ferienjob oder v. a. über ein Praktikum versuchen.

    Sofern letzeres erfolgreich ist - sei es mittels einer qualifizierten Bewertung und einem überzeugenden, persönlichen Eindruck - hast Du gute Karten für eine Einstellung/für weitere Bewerbungen in der Hand.

    So ist ist jedenfalls meinem Sohn ergangen, den ich lediglich, um ihm "Flausen" auszutreiben - in den Frondienst geschickt habe und bewerten ließ.

    Resultat: Noch vor seinem Realschulabschluss mehrere Zusagen.
    Dieser war also irrelevant - der persönliche Eindruck/seine Leistungen waren entscheidend und für die spätere Einstellung ausschlaggebend. Nicht das Zeugnis!.

    Bist du Immobily! Wenn ja, würde es mich freuen. Denn dann hättest Du etwas, was sehr gut ankommt, einen Willen!
     
  5. #4 Kertuni, 29.09.2014
    Kertuni

    Kertuni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Naja das ist immer schwer zu sagen ob du chancen hast. Am Besten bewirbst Du dich bei extrem vielen unternehmen vl nimmt dich eines.
     
Thema:

Ausbildung mit Realschulabschluss

Die Seite wird geladen...

Ausbildung mit Realschulabschluss - Ähnliche Themen

  1. Vorbereitung für die Ausbildung

    Vorbereitung für die Ausbildung: Hallo, ich habe einen Ausbildungsplatz bekommen!:huepfend002: Ich würde die verbleibende Zeit gerne sinnvoll nutzen, denn ich habe mein...
  2. bitte helfen! Ausbildung zum Immobilienmakler

    bitte helfen! Ausbildung zum Immobilienmakler: Guten Abend:), ihr seit jetzt quasi meine letzte Hoffnung... Zum Allgemeinen Verständnis: Ich bin 24Jahre und habe bereits eine...
  3. Wie soll ich weiter vorgehen? zweite Ausbildung zum Immobilienkaufmann?

    Wie soll ich weiter vorgehen? zweite Ausbildung zum Immobilienkaufmann?: Guten Tag, ich heiße Milano, bin 24 Jahre alt und komme aus Hamburg. Ich habe am 16 Januar 2012 meine Mündliche Prüfung gehabt und habe meine...
  4. Was tun bis zur Ausbildung

    Was tun bis zur Ausbildung: Halloo! Brauche da nochmal euren Rat. Am 01.02.2013 beginnt meine Ausbildung zur Immobilienkauffrau. Am 01.05.2012 habe ich meine...