Ausfrieren

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Anjoebjoe, 21.02.2013.

  1. #1 Anjoebjoe, 21.02.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community, ich schilder einfach mal die situation in Stichpunkten. habe schon viel erlebt, aber das ueberfordert mich derzeit, und ich sehe nun den "Wald vor Baeumen" nicht mehr. Ich verwalte ein Einfamilienhaus mit folgender Situation

    -Mietverhaeltnis mit Grossfamilie unbefristet seit 2008
    -Zahlungsmoral unzuverlaessig, unpuenktlich, Zahlungsverzug jedoch immer noch akzeptabel auf die Jahresbilanz gesehen, komplett aufs Jahr gerechnet erfuellt
    -ein Familieneinkommen besteht, da der Familienvater in Vollzeit arbeitet
    -Familie derzeit im Insolvenzverfahren (beide Ehepartner, die auch beide Mieter sind)
    - seit ca. 1 Woche Strom und Gas vom Versorger abgestellt, auf Grund von Zahlungsrueckstand in extremer Hoehe

    Mietrueckstand ist derzeit eher gering, aber hoch genug die Bedingungen der fristlosen Kuendigung zu erfuellen. Diese habe ich nicht ausgesprochen, da ich nicht vor habe Raeumungsklage einzureichen.

    Meiner Meinung nach ist durch die nicht wieder herzustellende Versorgung (der Versorger stellt erst wieder an wenn die volle Summe im nicht unbetraechtlichen vierstelligen Bereich ausgeglichen wurde, oder ein Kundenkonto auf Namen des Besitzers der Immobilie eingerichtet wird, die derzeitigen Mieter aber ausgezogen sind) der Wohnraum verloren gegangen. Besteht dann Anspruch auf eine Obdachlosenunterkunft? Die Familie hat Kinder, das Sozialamt hat die Bereitstellung eines Darlehens abgelehnt.
    Soviel ich weiss haben sie sich mit den Kindern bei Verwandten einquartiert, und frequentieren das Haus um Sachen zu holen, die Post, die sie nicht oeffnen, ect.

    Hat jemand Ideen, Erfahrungen, Anregungen? Sie waren nie die schlechtesten Mieter, und die Kinder tun mir echt leid, ich bin also nicht im Argen mit ihnen, jedoch mit meinem Latein am Ende, was kann man tun?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab deinen Beitrag gelesen, aber mir fällt als erstes folgendes auf:

    Damit hast du in erster Linie doch einen Job gegenüber deinem Auftraggeber zu erfüllen, egal wie gross dein Mitgefühl für die Familie auch sein mag. Und dieser Job besteht in meinen Augen darin das Mietverhältnis sauber aufzulösen und dafür zu sorgen, dass kein Schaden entsteht, wenn das Haus nicht mehr beheizt werden kann.
    Was du darüber hinaus tun kannst hat eher was mit Sozialrecht oder deiner Eigeninitiative zu tun.
     
  4. #3 Anjoebjoe, 22.02.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das Mietverhältnis ist nicht sauber aufgelöst, die Mieter warten jetzt auf den Sommer, dann brauchen sie keine Heizung und es ist wieder länger hell. Solange muessen die Verwandten und diverse Besucherritzen noch herhalten. Sie kommen ja nicht mal auf die Idee auszuziehen. Niemand würde ihnen außerdem anderen Wohnraum vermieten, mit einem (jetzt warscheinlich sowieso geplatzten) Insolvenzverfahren und den neuen Schulden beim Energieversorger. Und irgendwas sagt mir dass sie in dem Haus wo sie jetzt noch drin sind alles Andere tun werden als am nächsten Ersten ihre Miete zu zahlen.

    Fängt der Anspruch auf Obdachlosenunterkunft mit Kündigungsdatum des Mietvertrages an, oder besteht der Anspruch nur bei Zwangsräumung, weiß das jemand? Sie müssen ja nunmal irgendwo hin. Schon wegen der Kinder.
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Stuttgart
    Fristlos kündigen und Räumungsklage.

    Warum willst Du das nicht machen? Ansonsten bekommst Du die vermutlich nie raus.
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiss werden die zuständigen Stellen erst dann informiert, wenn tatsächlich Obdachlosigkeit bevorsteht. Das ist erst am Ende des Räumungsprozesses der Fall. Vielleicht sogar erst, wenn der Räumungstermin feststeht. Kann auch sein, dass das je nach Region unterschiedlich gehandhabt wird, aber ganz sicher nicht schon bei der Kündigung.
     
  7. #6 Anjoebjoe, 23.02.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe weiter recherchiert. Einen gesetzlichen Anspruch auf Obdachlosigkeit gibt es nicht. Die Kommune nimmt sich der Obdachlosen aber an, so diese es wollen. Der Verlust der Wohnung (Obdach) ist mit Ende des Mietvertages eingetreten, wenn kein neuer Mietvertrag abgeschlossen werden kann, für eine andere Wohnung z.B. Die Frist zwischen Kündigung und Räumung ist kein Mietverhaeltnis, der Mieter ist in Unrechtmäßigen Besitz des Wohnraumes, also bezüglich des Wohnraumes besitzlos-obdachlos. Er könnte dann die Kommune um Obdach bitten, anstatt illegal weiter Wohnraum zu benutzen. Es macht nur niemand.

    Im obigen Fall habe ich nun fristlos gekuendigt und werde Raeumungsklage einreichen, sollten die Temperaturen die Mieter nicht von alleine vertreiben. Bezueglich der Kinder hoffe ich auf das Jugendamt, immerhin waren sie schon zu einem Hausbesuch da, nachdem ich sie informiert habe.
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das will ich doch auch schwer hoffen.................., bzw. wer will denn diesen Anspruch haben?

    Würde in vielen Fällen vermutlich auch nichts bringen, da der Staat lieber Geld für Prozesskostenhilfe zubilligt um erst dann den Wohnraum zur Verfügung zu stellen, wenn es gar nicht anders geht. Irgendwann werden aber die Stellen informiert, die diesen Wohnraum zur Verfügung stellen können/müssen.

    Gibts denn schon einen Grund für die fristlose Kündigung?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    328
    @Anjoebjoe:

    Was mich stört, verehrter Herr Wulff, ist, dass Du rund zwei Tage benötigst, um die (alle?) Informationen 'rüberzubringen...:evil:
    Das wäre wohl auch beim Start, vorzugsweise tabellarisch geordnet, schon möglich gewesen.
     
  10. #9 Anjoebjoe, 02.03.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mit welchem Fuss bist Du denn aufgestanden? Wenn Dich bestimmte posts stören MUSST Du sie nicht lesen! Sorry dass ich nicht Deine Anforderungen erfülle, wusste nicht dass DU hier die Regeln machst!
    @Kati- ja es gibt mehrere Gründe sonst hätte ich ja nicht fristlos kündigen KÖNNEN, wie oben schon geschrieben u. A. Zahlungsverzug wie im BGB beschrieben.
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    328
    Mit dem richtigen.:brille002:
     
  12. #11 Anjoebjoe, 02.03.2013
    Anjoebjoe

    Anjoebjoe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem richtigen. Na dann ist ja gut.
    Heute haben die Mieter ihre fristlose Kuendigung nun schriftlich, persoenlich und mit Zeugen ueberreicht bekommen.
     
  13. #12 Papabär, 04.03.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Nur mal am Rande:
    Theoretisch sollte diese Information erfolgen, sobald eine entsprechende Räumungsklage bei Gericht eingeht (siehe §22 (9) SGB II).
    In der Praxis funktioniert das manchmal - manchmal eben leider auch nicht. Ob hinter Letzterem irgendein System steckt, habe ich noch nicht herausgefunden.

    Falls Kinder involviert sind - oder auch schon bei Verdacht darauf - informiert der Gerichtsvollzieher zudem auch den Krisendienst des Jugendamtes. Dort können Hebel in Bewegung gesetzt werden, von denen man zuweilen nicht glauben möchte, dass es sie überhaupt gibt (hab´sch selber schon ausprobieren "dürfen").
     
Thema: Ausfrieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter-forum.com ausfrieren

    ,
  2. gibt es ausfrieren