Ausstattung: Doorman?

Dieses Thema im Forum "Hausmeister" wurde erstellt von frenchberlin, 03.05.2010.

  1. #1 frenchberlin, 03.05.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,


    hat jemand als Nebenkostenbeitrag für die Mieter auch einen Doorman?

    Luxus, ich weiß.

    In den USA und z.T. in Frankreich ist es einfach üblich, es gibt ein besonderes Gefühl für die Mieter und ist einfach eine Serviceleistung.

    Ich würde das gerne auch anbieten. OK, damit würde die Nebenkosten auch erhöht um 50€ für so manchen Mieter. Das will ich hier nicht verschweigen. (Und damit vielleicht die Wohnung nicht mehr tragbar und der Auszug erzwungen.)

    Danke für Eure Erfahrungen !

    :tasse
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 09.05.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Na dann schau' mal zuerst in die vorhandenen Mietverträge, ob du solche Kosten überhaupt abrechnen kannst.

    :zaunpfahl:
     
  4. #3 Annika1975, 09.05.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Wenn nicht explizit vorgesehen im Vertrag, nicht umlegbar.
     
  5. #4 nobrett, 10.05.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Netter Gedanke, aber wie stellst Du Dir das konkret vor? Ich glaube nicht, dass es mit 50,-€ p.M. getan sein wird, ausser Du vermietest einen Wohnturm mit 50 Parteien.
    Wann soll denn der Doorman dasein? Was sollen seine Aufgeben sein? Wie willst Du seine entlohnung gestalten?
     
  6. #5 Kitzblitz, 10.05.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    frenchberlin hat dazu ja eigentlich schon geschrieben: "... (Und damit vielleicht die Wohnung nicht mehr tragbar und der Auszug erzwungen.) ...".

    Die drei hier im Schichtdienst:
    [​IMG]
    .. die wären weg von der Straße und die Mieter auf derselben .... :tuschel
     
  7. #6 Annika1975, 10.05.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Also mir wäre es 50 Euro wert, wenn die Gegenleistung des Concierge und das Gebäude an sich entsprechend ist. Nur muss sowas eben vorher vereinbart werden. Ggf. lässt sich das aber durch eine reguläre Mieterhöhung bewerkstelligen.
     
  8. #7 frenchberlin, 21.05.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    DANKE KITZBLITZ

    Das hebt das Niveau entsprechend :wink

    Im Ernst: Die Mieter zahlen zum Teil 3,20 € /m² - DDR Mieten halt. Der Durchschnitt sonst liegt bei ca. 9€/m² - Derartige Illegale Rechte Schlägertypen gibt's in Berlin leider schon genug, wenn ich das Bild nun richtig deuten darf..
    Da ich lange im Ausland gelebt habe und eben deswegen die deutschen gewohnheiten nicht kenne bei der Vermietung und mein Mann ein "solcher" Ausländer ist, wäre das vielleicht nicht die richtige Herangehensweise. Danke aber trotzdem für den Tipp. Sehr hilfreich.

    Dass der Bezirk hier durch Gentrifizierung zu charakterisieren ist und natürlich jeder Investor die Mieter mit 3,20€ vertreibt, das ist doch kein Geheimnis. Ob man es moralisch verteten kann, ist eine andere Frage.
    Ist nur gut von Dir, auch darauf zu verweisen.

    Dass ich derartige Methoden nicht anwende, versteht sich von selbst. Dass es "fiese" Invesotren gibt, die Mieter beobachten lassen, das Wasser abdrehen, monatelang Bauplanen vor den Fenstern hängen lassen und einfach Leute auch bedrohen, sollte nun wirklich nicht vergessen werden. Allerdings überschreiten derartige Bauträger auch die Grenzen der Legalität und müssen hierfür auich juristisch gerade stehen.

    Nicht umsonst hat uns der Makler auch gleich "seine Leute" angeboten. Ich habe dankend abgelehnt.

    Das Haus hier und seine Umwandlung hat einfach etwas mit Rendite zu tun und bei luxeriösen Apartments braucht man heute einfach einen Doorman/Concierge o.ä.

    Mit dem Umlegen wird es bei den Altmietern natürlich schwierig, das ist mir nun auch klar geworden, aber das ganze Projekt arbeitet ja nur jemand für uns aus, ich bin immer nur erstaunt, was da alles kommt ! :respekt


    Und ja, 50€ pro Wohneinheit sind ausreichend. Es sind ja nicht nur 2 Wohnung und nein, das kostet keine 2500€ monatlich wie hier suggeriert wurde ;-)
     
  9. #8 Michael_62, 21.05.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Doorman, selbst über Wach+Schliess wirst du für 2500,-/monat nicht bekommen, ausser Teilzeit.
    Das ist 4-Schicht, 8,75 ist Mindestlohn, 32% LNK, 10% Unvorhergesehenes+Krankheit.

    Jetzt bist du dran.
     
  10. #9 frenchberlin, 31.05.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    dann doch noch mal kurz

    ..wenn ich jetzt dran bin:
    Nicht alle verdienen so gut, wie es scheint oder wie Du meinst.

    Kurz: Leben in der Haupstadt ist einfach zynisch.
    Die Leute hier als Concierge und Hausmeister haben häufig 400 € plus kostenfreie Wohnung inkl. Nebenkosten - Schau Dir die Stellenanzeigen an....

    Ich tendiere eher dazu, einen Rentner einzustellen. Der freut sich über die von uns bereitgestellte kostenfreie Wohnung inkl. Nebenkosten, hat einen Zuschuss zur Rente - und genügend Zeit, sich auch zu kümmern.

    Zum ausl. Standpunkt: In Frankreich ist es auf jeden Fall übrig, dass die Concierge auch im Haus wohnt. Das ist ein Job, der zunehmend verschwunden ist - durch die codebedienten Klingelanlagen (!) aber es gibt sie noch und der Beruf lebt auch wieder auf..

    Wenn ich noch anmerken darf, wenn die Wohnung fertig saniert ist, wird sie eher einer Suite eines 5* Hotels entsprechen als einer ordinären Wohnung :) - Und von Gehältern im Hotelgewerbe wollen wir gar nicht erst anfangen oder wenn's auch ein bisschen qualifizierter sein darf: vom Privatdozent an der Uni ganz zu schweigen :stupid
    Da bieten wir doch ein bisschen was besseres..
     
  11. #10 Michael_62, 31.05.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    ....das plus kostenfreie Wohnung ist Augenwischerei.

    Erstens musst du bei der ersten Prüfung alle Sozialkosten für bis zu 10 Jahre rückzus nachzahlen und zum zweiten ist die Umlage der kostenfreien Wohnung auf die Mieter problematisch.

    Zum zweiten ist der Mindestlohntarif im Bewachungsgewerbe nun bundeseinheitlich verabschiedet.
    Somit kann dein Mitarbeiter, welcher ja sooo billig war, nachträglich einklagen. Viel Spass.

    Das Modell scheint mir nicht durchdacht.

    p.S.: Menschen, die 5 Sterne Niveau wollen, kaufen eher als dass sie mieten. Menschen, die 5 Sterne Niveau mieten, sind mit Vorsicht zu geniessen. :wink
     
  12. #11 lostcontrol, 01.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    aber es gibt ihn noch, den hausmeister-mietvertrag. google mal danach, gibt 'ne menge infos dazu im netz (ich hatte das auch mal recherchiert weil wir sowas mal für meinen bruder überlegt hatten).

    meines wissens läuft eine concierge nicht als bewachung, oder ist mir da was entgangen?

    DAS kann ich nur dick unterschreiben!
    betuchte menschen kaufen ja auch für ihre kinder am studienort mal eben 'ne passende wohnung - die wird dann nach dem studium einfach weiterverkauft.
    warum sollte diese klientel eine 5-sterne-wohnung anmieten? doch nur, weils nur für kurzfristig gedacht ist. dann viel spass mit der hohen fluktuation, die häufige mietersuche wird sicher nicht einfach und wird dir bald zum hals raushängen.
     
  13. #12 Michael_62, 01.06.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Ob es das gibt ist völlig egal.

    Es wird nur zwei zusätzliche Probleme durch die Zahlungsverkürzung geschaffen:

    Der Hausmeister muss den geldwerten Vorteil der Mietwohnung versteuern. Dadurch kommt er über die Grenze geringfügiger Beschäftigung und dann fallen umfangreiche Pflichten und Steuern für den Arbeitgeber an, von SV Meldung, über Urlaubsgeld etc.

    Für den Mieter das nun Umlagefähige auszurechnen ist um Grössenklassen schwieriger und auch für den schwierigerzu verstehen (Warum soll ich dem Hausmeister seinen Urlaub zahlen?) als bei direkter Zahlung eines höhren Betrages.

    Auch wenn es manchmal schwer zu verstehen ist, ein anderer oder verdeckter Zahlungsweg ändert den steuerrlichen Grundzusammenhang wenig.

    Zitat Wiki zu Concierge:

    "In Deutschland haben mittlerweile Wohnungsbau- und Immobilien-Gesellschaften sowie Hausverwalter das französische Wort „Concierge“ und die englische Bezeichnung „Doorman“ aufgegriffen. In diesem Zusammenhang steht es für Aufsichts- und Dienstpersonal, das sowohl in Wohnhäusern eingesetzt wird, die in Problemgebieten liegen, als auch in luxuriösen Appartement-Immobilien. Erklärtes Ziel im ersten Fall ist es, die Sicherheit zu gewährleisten und der Verwahrlosung vorzubeugen, im zweiten, darüber hinaus die Attraktivität der Immobilie durch serviceorientiertes Personal zu steigern, das neben den üblichen Hausmeisteraufgaben dem Mieter „rund um die Uhr“ für Dienstleistungen wie Fahrdienst, Erledigung von Einkäufen und Botengängen, Restaurantreservierungen, Versorgung von Haustieren, Entrümpelung und dergleichen mehr zur Verfügung stehen soll. Im ersten Fall entspricht die Leistung in etwa der einer traditionellen aber ständig vor Ort anwesenden „Wach- und Schließgesellschaft“, aus der zweiten Komponente hat sich ein Dienstleistungskonzept herauskristallisiert, für das sich die Bezeichnung „Concierge-Service“ durchsetzt
    "

    Das ist Bestandteil des Bewachungstarifvertrages.

    :wink
     
  14. #13 lostcontrol, 01.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    nicht unbedingt - du musst das natürlich entsprechend anlegen das ganze.

    seh ich ja genauso wie du, weshalb wir das thema dann letztendlich auch anders gelöst haben.

    aber letztendlich wäre für mich ein "doorman" oder eine concierge ohnehin nicht interessant - ich hatte das mal während eines längeren frankreich-aufenthalts und fühlte mich irgendwie permanent beobachtet und kontrolliert. oder anders gesprochen: ich hatte das gefühl die concierge späht eher die bewohner aus als die ein- und ausgehenden fremden, quasi ein vom vermieter engagierter hausdrachen zur besseren kontrolle der mieter. wirklich wohlgefühlt hab ich mich damit nicht.
    ist aber vermutlich nicht vergleichbar (zumals bei mir ja auch keine 5-sterne-wohnung war sondern 'ne ganz normale kleine wohnung die in meinem fall wie eine ferienwohnung vermietet worden war).
     
  15. #14 nobrett, 01.06.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Wie willst Du das anlegen, damit steuerlich kein geldwerter Vorteil anfällt und trotzdem ein entsprechend hoher finanzieller Anreiz geschaffen wird?

    Auch wenn Dich das Finanzamt vielleicht mangels genauerer Prüfung jahrelang nicht erwischt - eine saubere Lösung ist das nicht. Und das Finanzamt ist die geringere Gefahr. Hinterziehen von Sozialbeiträgen wird nicht als Kavaliersdelikt betrachtet und zieht empfindliche Strafen nach sich.

    Ich will da auch nicht zu pessimistisch sein, aber ich hätte keine Lust da auf einer Zeitbombe zu sitzen.
     
  16. #15 lostcontrol, 01.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    also unser steuerberater hat da 'ne saubere rechnung aufstellen können (nachdem er uns auch auf die entsprechende problematik aufmerksam gemacht hatte).
    der finanzielle anreiz war bei uns ja nicht so das thema, das sollte man vielleicht dazu sagen.

    ich ganz sicher auch nicht. aber wie gesagt, für sowas hat man ja 'nen steuerberater.
    aber wir haben uns ja im endeffekt auch dagegen entschieden - der aufwand, den wir damit gehabt hätten, stand in keinem verhältnis zu den vorteilen aus dieser regelung.
    was nicht bedeutet dass das nicht gehen würde.
     
Thema: Ausstattung: Doorman?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist ein doorman

    ,
  2. Was macht ein Doorman

    ,
  3. doorman deutschland

    ,
  4. doorman was ist das,
  5. geldwerter vorteil hausmeister,
  6. doorman wohnung,
  7. was ist ein doormann,
  8. immobilien doorman,
  9. doorman erfahrung,
  10. was kostet ein doorman,
  11. doorman ausstattung,
  12. berlin wohnung doorman,
  13. wohnung doorman ,
  14. ausstattung wohnung doorman,
  15. doorman in einer wohnung,
  16. mindestlohn doorman,
  17. wohnungen mit doormann,
  18. doorman bei wohnung,
  19. doorman bedeutung für eine immobilie,
  20. in amerika doorman,
  21. rechte und pflichten doorman,
  22. was ist ein dooman,
  23. nebenkosten miete usa doorman,
  24. wohnungen doorman,
  25. doormann was ist das
Die Seite wird geladen...

Ausstattung: Doorman? - Ähnliche Themen

  1. Fernseher in der Ausstattung enthalten...

    Fernseher in der Ausstattung enthalten...: ...und wie ist es da mit der Rundfunkgebühr? Kann ich vom Mieter - auch in kurzfristig befristeten Mietverträgen erwarten, daß sich dieser selbst...
  2. Lebensintervall/Mindestqualität einer Ausstattung

    Lebensintervall/Mindestqualität einer Ausstattung: Hallo Vermieter und Mieter, ich habe eine Frage bezüglich Ausstattung der Wohnung. 1. Gibt es eine Mindestqualität und Lebensdauer eines...
  3. Fehlende Ausstattung bei Abnahme ?!

    Fehlende Ausstattung bei Abnahme ?!: Hallo, bei der Abnahme einer Whg vom Mieter fällt auf, dass etwas fehlt - z.B. eine Abdeckung. Der Mieter behauptet, der Vermieter hätte diese...
  4. Ausstattung eines Spielplatzes für Kleinkinder

    Ausstattung eines Spielplatzes für Kleinkinder: Nach § 8 Abs. 2 Hess. Bauordnung ist ein öffentlich-rechtlich gesicherter Spielplatz für Kleinkinder (bis zu 6 Jahren) vorhanden. Hier stellt sich...
  5. Ausstattung der vermieteten Sache

    Ausstattung der vermieteten Sache: Hallo, ich bin derzeit in der Ausbildung zur Immobilienkauffrau und Thema in Bewirtschaftung ist aktuell das Gewerberaummietrecht. Ich soll jetzt...