Austausch der Heizungskörper - Betreiber der Heizanlage zuständig?

Diskutiere Austausch der Heizungskörper - Betreiber der Heizanlage zuständig? im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Moin zusammen! Ich brauche dringend Rat. Seit zwei Wochen telefoniere ich mit den verschiedensten Stellen, um mein Problem zu lösen. Das ist der...

  1. #1 Kristek85, 16.08.2019
    Kristek85

    Kristek85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen!
    Ich brauche dringend Rat.
    Seit zwei Wochen telefoniere ich mit den verschiedensten Stellen, um mein Problem zu lösen.
    Das ist der Sachstand:

    Ich habe zu Hause einen Handwerker, der quasi als Allrounder die komplette Whg. renoviert. Nun wollten wird alle Heizkörper austauschen und können es doch nicht machen, da der Wärmetauscher oder was auch immer (Fernwärme) temporär angeblich nicht ausgeschaltet werden kann. Zudem liegen viele Rohre der Heizung im Keller auf verschiedenste Einzelkeller (an der Kellerdecke) der Mieter verteilt.
    Der Hausmeister-Service könnte mir den Zugang zur Anlage ermöglichen, aber weder ich noch mein Handwerker werden da rumpfuschen, da wir nicht autorisiert dazu sind.
    Nun könnte der Betreiber der Heizanlage das Ganze managen, dort will man das aber nicht mit der Begründung, dass man im ganzen Haus (96 Parteien!) die Heizanlage ausschalten müsste, damit wir neue Heizkörper anbringen können.
    Die WEG verweist auf den Hausmeister, der sich bestens im Keller auskennen müsste, doch er kann nur aufschließen. Der Betreiber der Heizanlage verweist wiederum darauf, dass er lediglich der Betreiber sei und nicht weiß, wie das Teil aussieht, geschweige denn wie man es ausschaltet. (Wie aber reparieren oder tauschen sie dann defekte Heizkörper?!)

    Über fünf Ecken habe ich jetzt Kontakt zu einer Mieterin hergestellt, die ihre Heizkörper durch ihren Vermieter aufgrund zahlreicher Defekte austauschen ließ. Die erste Firma war fünf Mal da und erreichte nichts. Sie irrten durch die Keller und mussten sich bei den Mietern durchfragen, wem welcher Keller mit entsprendem Heizungsrohr gehört. Jedenfalls gaben sie auf und die nächste Firma kam in ihre Wohnung, vereiste die Heizungsrohre und schloss neue Heizungen an - ganz ohne Zugang zum Keller! Nun habe ich auch diese Firma gewählt und überraschenderweise kommen sie nächste Woche, um das Gleiche zu machen und hierfür zahle viel Geld.
    Dennoch: Was ist da los? Warum kann der besagte Betreiber nicht die Anlage im Keller so vorbereiten, dass ich innerhalb von, sagen wir, sechs Stunden die Heizungen austauschen kann?
    Mein Handwerker hat schon dutzende Male Heizungen in Blocks/Mietwohnungen ausgetauscht und das immer nach dem gleichen Schema: Betreiber anrufen, Wasser der Heizung im Keller ablassen, Zufuhr stoppen, Heizkörper austauschen und dann das Ganze wieder einschalten.
    Bei guten Anlagen muss nicht gleich der ganze Block ausgeschaltet werden. Geheizt wird erst in gut zwei Monaten.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Fremdling, 16.08.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Schätze mal, die Antwort wirst Du hier nicht bekommen können. Die "Eis-Geschichte" ist gängige pragmatische Lösung. Viel Erfolg!
     
  4. #3 Newbie15, 16.08.2019
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    246
    Dieses Mal musst du vielleicht auch auf die Eisvariante zurückgreifen. Beim Umbau lässt du Absperrschieber vor alle Heizkörper einbauen, dann kannst du das zukünftig ohne sie WEG, Nachbarn oder Betreiber der Anlage und ohne Eis. Wobei das ja genau den gleichen Effekt hat wie der Absperrschieber.

    Alternativ könnte man auch entsprechende Schieber zentral für jeden Heizkreislauf machen. Aber bei 98 Einheiten könnte das schwierig werden, v.a. wenn die meisten noch nicht vor dem Problem standen oder es pragmatisch gelöst haben.
     
  5. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Westerwald
    Haben die Heizkörper keine Rücklaufventile?
    Die Dinger werden doch schon seit etlichen Jahrzehnten verbaut.
    Wenn nicht, dann lass sie Einbauen!
     
  6. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    69
    Es ist bei dir sicher so, das es einen Betreiber des Fernwärmenetzes auch die Übergabestation im Keller der betreibt. Mit der Heizungsanlage im Haus (Rohrleitung/Heizkörper) hat der nichts zu tun.

    In einer Anlage mit 96 Wohnungen würde ich nicht auf die Idee kommen, die Anlage zu entleeren nur um ein paar Heizkörper zu wechseln. Der Aufwand sie hinterher wieder sicher zum laufen zu bringen wäre mir vor zu groß. Max. ein einzelner Strang für ein paar Wohnungen.

    Deine Heizkörper haben keine Rücklaufverschraubung? Dort könnte man den Rücklauf absperren, den Vorlauf über das Thermostatventil. Dann läuft nur das Wasser aus dem Heizkörper raus. Wenn keine Rücklaufverschraubung dran ist, dann das Rohr einfrieren und eine Rücklaufverschraubung Nachrüsten. Dann kann in Ruhe der Heizkörper gewechselt werden. Ist aber eher was für einen Fachmann.
     
    sara gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 16.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Warum sollte der Betreiber das machen, wenn es technisch nicht erforderlich ist?
    Machbar wäre das. Solange aber keine Komplettsanierung aller Heizungsstränge ansteht unverhältmismäßig aufwändig.

    Für den Austausch einzelner Heizkörper ist es wesentlich einfacher, schneller und somit auch kostengünstiger Absperrventile bei diesen Heizkörpern nachzurüsten.
     
  8. #7 Papabär, 16.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.213
    Zustimmungen:
    1.792
    Ort:
    Berlin
    Und dann feststellen, dass der Allrounder vergessen hat das Wasser wieder aufzufüllen.

    Sorry, aber an Elektrik und Heizanlage lass´ ich doch keinen Allroundhandwerker dran. Nur Fachfirma oder Feuerwehr!
     
  9. #8 Kristek85, 17.08.2019
    Kristek85

    Kristek85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hab heute Kontakt zu einem Nachbarn hergestellt, der auch eine Komplettsanierung durchführt. Er hat mir einiges erklärt. Er sagte dass an der Decke Heizungsrohre sind und man diese auf der kompletten Seite links, oder rechts des Hauses abdrehen kann. Dafür braucht man aber Zugang zu diversen Kellern.
    Nein, leider habe ich keine Absperrventile an meiner Heizung.
    Der Nachbar jedenfalls macht den Tausch in Eigenregie.
     
  10. #9 Fremdling, 17.08.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    WEG mit 96 Wohnungen und kein Verwalter, kein Fachmann des Vertrauens, kein Sanitärfachmann, kein ehemaliger Investor, kein ... kennt die Heiztechnik hinsichtlich Wärme-Verteilung? Wäre das nicht mal ein TOP für die nächste Versammlung? Jeder einzelne baut unkoordiniert rum und schlicht ein, was er möchte? Keine Rücksicht auf die Anlage (Stichwort: hydraulischer Abgleich) und auf die Miteigentümer? Wenn das nur lange genug so weiter geht.....
    Da können sich ja Gemeinschaften glücklich schätzen, die noch "einen Plan haben" oder zumindest engagierte Kenner!

    Viel Glück!
     
    Jobo45 gefällt das.
  11. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Westerwald
    Dürfen die Heizkörper denn einfach so ausgetauscht werden?
     
Thema:

Austausch der Heizungskörper - Betreiber der Heizanlage zuständig?

Die Seite wird geladen...

Austausch der Heizungskörper - Betreiber der Heizanlage zuständig? - Ähnliche Themen

  1. Austausch der Gastherme

    Austausch der Gastherme: Hallo Zusammen, vor drei Wochen ist das alte Gastherme (Vaillant VCW 180 E) in der vermieteten Wohnung kapput gegangen. Abgesehen von seinem...
  2. Zuständigkeit - DSL Leitung kaputt

    Zuständigkeit - DSL Leitung kaputt: Hallo zusammen, die Mieterin moniert, dass die DSL Leitung in ihrer angemieteten Wohnung kaputt sei. Wer ist für die Reparatur zuständig? (Es...
  3. Austausch eines defekten Warmwasserspeichers und eines störanfälligen Heizkessels : Modernisierung?

    Austausch eines defekten Warmwasserspeichers und eines störanfälligen Heizkessels : Modernisierung?: Aus gegebenen Anlass stelle ich hier mal die Frage wie die folgende Situation Modernisierung / Instandsetzung zu bewerten ist. Der Fall ist...
  4. CO2 Neutralität (Heizanlage)

    CO2 Neutralität (Heizanlage): ich stehe im Jahre 2025 vor dem Problem daß meine Heizung (derzeit Gas) 30 Jahre alt ist. Also werde ich ab da erneuern müssen (3 Einheiten...
  5. Haustürschloss Austauschen vor Räumung?

    Haustürschloss Austauschen vor Räumung?: Im Februar 2019 stimmten die Mieterin vor dem Amtsgericht einem Vergleichsangebot der Vermieterin zu, auf die Durchführung einer Räumungsklage zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden