Austausch Elektroheizung gegen Fernwärme

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von M.N. Luxenburger, 15.09.2014.

  1. #1 M.N. Luxenburger, 15.09.2014
    M.N. Luxenburger

    M.N. Luxenburger Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zur Modernisierung. Ich habe dazu leider keine Infos gefunden.
    Ich habe in einer Wohnung die alten Elektroheizkörper entsorgen lassen und die Wohnung an das vorhandene Fernwärmenetz angeschlossen.
    Die Anschaffung der neuen Heizkörper sowie die Montage zählen soweit ich weiß zur Modernisierung und sind damit umlegbar.
    Aber was ist mit der Entsorgung der alten Elektroheizkörper?
    Zählt auch die Entsorgung als Modernisierung?


    Vielen Dank für eure Hilfe :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.247
    Eingeschränkt. Zumindest ist ein Abzug "neu für alt" vorzunehmen.


    Das kostet? Findet sich kein Schrotti, der dafür noch ein paar Doppelmark springen lässt? Ich frage mich dabei, ob hier womöglich "unnötige, unzweckmäßige oder überhöhte Aufwendungen" (BGH VIII ZR 41/08) vorliegen könnten.

    Grundsätzlich aber kein Problem: Auch Baunebenkosten gehören zu den Modernisierungskosten.
     
  4. #3 Nero, 15.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ich kann dir nur aus eigener, praktischer Erfahrung heraus antworten.

    Entsorgung der alten und Installation der neuen Elemente lagen in einer Hand und waren somit Bestandteil einer unternehmerischen Gesamtrechnung.

    Diese habe ich prozentual als Mod.maßnahme umgelegt/weitergegeben.

    Ich habe /würde die Demontage/Entsorgung als Grundvoraussetzung der eigentlichen Maßnahme sehen und damit als "Gesamtpaket".

    Gegen diese Vorgehensweise gab es keinen Widerspruch - wohl aber dagegen, dass ich die M.maßnahme wie ein "Pferdehändler" nur mündlich angekündigt hatte.

    Für mich im Grundsatz - wo kein Kläger, da kein Richter.

    Aber es gibt in diesem Forum so manche, die Dir über diese Meinung hinaus, fachkundig = rechtssicher weiterhelfen können/werden.
     
  5. #4 M.N.Luxenburger, 18.09.2014
    M.N.Luxenburger

    M.N.Luxenburger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.
    Das klingt doch ganz gut.
    Falls noch jemand einen passenden Gesetzestext oder Entscheid kennt... wäre natürlich auch toll :smile001:


    @Andres:
    In alten Elektroheizkörpern befindet sich Asbest!
    Daher kommt nur eine Entsorgung (mit Entsorgungsnachweiß) in Frage.
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    346
    Ort:
    Stuttgart
    Die alten Elektrospeicherheizungen lassen sich gut trennen und das Asbesthaltige Material getrennt entsorgen, für das übrige Metall gibts evtl noch bissle Geld, haben wir mit den bei uns vorhandenen Öfen auch gemacht.
     
  7. #6 Aktionär, 18.09.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Obsich das bei der geringen Anzahl (Öfen aus einer Wohnung) öohnt wage ich doch zu bezweifeln. Einfach aufschrauben und auseinander nehmen ist bei Asbest-Inhalt nicht drin.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.380
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @GSR600 und Aktionär:
    Das ist im privatem Rahmen auch ein anderer Schnack als gewerblich.
    Zum einen rechnet man Stunden anders, zum anderen wird der Arbeitsschutz eher pragmatischer gehandhabt und dann ist auch der Entsorgungstarif für private Kleinmengen (unter 70l z.B.) deutlich günstiger als die gewerbliche Entsorgung.
     
Thema:

Austausch Elektroheizung gegen Fernwärme

Die Seite wird geladen...

Austausch Elektroheizung gegen Fernwärme - Ähnliche Themen

  1. Preisanpassungsklausel Fernwärme

    Preisanpassungsklausel Fernwärme: Hallo Kollegen, ich bräuchte mal die Hilfe der Mathematiker unter Euch: Situation ist folgende: MFH, welches mit Fernwärme versorgt wird. Die...
  2. stellt Austausch von Leuchtmitteln gegen LED eine Modernisierung nach §22 WEG dar?

    stellt Austausch von Leuchtmitteln gegen LED eine Modernisierung nach §22 WEG dar?: Auf der nächsten Eigentümerversammlung wollen wir über den Einsatz von LED-Leuchtmitteln abstimmen. Dies betrifft a) E27-'Birnen' in den...
  3. Austausch von Heizkesseln nach 30 Jahren

    Austausch von Heizkesseln nach 30 Jahren: Seit 2015 dürfen nun ja keine Heizungen mehr in Betrieb sein, die älter als 30 Jahre sind. Allerdings gibt es dazu ja einige Ausnahmen. Über...
  4. Nachtspeicheröfen austauschen- Gasheizung einbauen

    Nachtspeicheröfen austauschen- Gasheizung einbauen: Erstmal ist das nur ein theoretischer Gedanke, aber ich möchte irgendwann gerne einmal die Nachspeicheröfen aus meinem Mietshaus ausbauen und...