Auswahl eines Mieters: Eure Meinung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Triple-J, 09.04.2013.

  1. #1 Triple-J, 09.04.2013
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Guten Abend,

    ich suche aktuell nach Renovierung einen Mieter für eine kleine Wohnung (< 30m²) in Aachen. Leider gestaltet sich die Mietersuche deutlich schwieriger als bei meinen letzten beiden Vermietungen vor einem halben Jahr. Der erste Interessent ist mir abgesprungen; vom Nächsten rät mir der Vorvermieter deutlichst ab; mehrere sagen ab; mehrere sagen nicht ab und kommen trotzdem nicht; der Nächste meldet sich nicht mehr wegen den zugesagten fehlenden Angaben zum Vorvermieter... naja und heute hatte ich die Krönung (der Mann weigerte sich, mir Geburtsdatum, aktuelle Anschrift, Angaben zum Vorvermieter, Angaben zum Gehalt etc. zu machen, das würde mich alles nichts angehen. Und seinen Beruf wollte er mir auch nur mündlich nennen... Letzteren könnte ich aber im Internet auf der Arbeitgeberseite inkl. Bild nachschauen, die Angabe stimmte sogar und der hätte sich die kleine Wohnung wohl locker leisten können. Der Mann war mir aber einfach nur suspekt und ich habe den Besichtigungstermin dann "abgebrochen"... Das ich diese Angaben alle haben wollte war für ihn offenbar eine große Überraschung und absolut unverständlich...).

    Naja, nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Ich habe noch einen Interessenten, der angibt, seit ca. einem Jahr eine Stelle als Hausmeister in einer kleinen Firma zu haben. Allerdings ist sein Nettoeinkommen ziemlich gering, nach Abzug der Warmmiete (inkl. Heizkosten) verbleiben 335€. Der Interessent erklärte mir auf mehrfache Nachfrage, dass er damit locker auskommen würde. Zudem könne er die Dreimonatskaution problemlos im Voraus bezahlen, die hätte er auf seinem Konto. Der Noch-Vermieter sagte mir, er hätte nie Probleme mit ihm gehabt und der Mieter würde ein sehr "genügsames" Leben führen und deshalb nicht viel Geld verbrauchen. Laut Aussage des Interessenten möchte der Noch-Vermieter ihn gerne "loswerden", damit dieser seinen Studenten-Sohn einziehen lassen kann.

    Abgesehen von seinem geringen Einkommen spricht nichts gegen den Interessenten. Theoretisch kann man mit 335€ im Monat auskommen, aber praktisch schaffen es viele nicht...

    Würdet Ihr an diesen Interessenten vermieten?

    Danke, Triple-J
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    335€ für Fernseher, Auto, Waschmittel, Reinigungszeugs und manchmal neue Klamotten ist schon wenig. Hat er ar keine Versicherungen zu Zahlen?

    Ein Freund von uns kommt mit 350€ aus. Aber da sind o.g. Sachen schon abgezogen. Das ist arg wenig. Und der Vorvermieter möchte ihnnbestimmt los werden, deswegen lobt er ihn.:verrueckt009:
     
  4. #3 Triple-J, 11.04.2013
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Vergiss bitte Essen und Trinken nicht. :D
    Versicherungen und Altersvorsorge hingegen hat er wahrscheinlich kaum abgeschlossen, vermute ich mal, habe ich aber nicht gefragt.
     
  5. #4 Fremdling, 11.04.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    137
    Warum überlegt Ihr noch mit Annahmen, Vergleichen und Unterstellungen? - Entweder soziales Vermieterherz mit Vertrauen auf Richtigkeit der Aussage zum spartanischem Lebenswandel und gleichzeitigem Mut zum Experiment oder klarer Vermieterkopf ohne Risikolust mit Blick auf ordentlichen Mieter mit Zahlungskraft. Ist doch -wie oft im Leben- eine ganz individuelle Frage, auch wenn diese vor dem Hintergrund geschilderter Erfahrungen verständlich ist.
     
  6. #5 KatharinaPina, 12.04.2013
    KatharinaPina

    KatharinaPina Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dauerauftrag

    Man könnte sich mit seinem Mieter auch auf die Erstellung eines Dauerauftrages zum Bezahlen der Miete zum Monatsbeginn bzw. kurz nach der Lohnüberweisung des Vermieters einigen. Erst nach Vorlage des Dauerauftrags könnte ein gültiger Mietvertrag unterschrieben werden. So habe ich es bei einem Mieter geregelt. Keine 100 Prozentige Sicherheit, im Endeffekt kommt es auf die persönliche Einschätzung an.
     
  7. #6 Hulk Holger, 12.04.2013
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Puh gut das man nen Dauerauftrag nicht jederzeit, auch vor der ersten Zahlung aufheben kann..
     
  8. #7 Pharao, 12.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    mach dir nichts drauß, es ist bei einigen Mietinteressenten nicht üblich einen Termin abzusagen, ect. Deswegen vereinbare ich auch sehr selten noch Einzeltermie, sondern eigentlich fast immer Sammeltermine, nach dem Motto "wenn du nicht kommst, ist mir das auch wurscht". Gleiches ist es mit Absagen, falls einem die Wohnung nach der Besichtigung nicht zu sagt. Ich gebe hier jeden Mietinteressent min 1 Nach zum Überschlafen und dann zählt erstmal "wer zu spät sich wieder meldet, den bestraft das Leben" oder wie war das ?

    Natürlich hab ich bei manchen Personengruppen vollstes Verständnis, das die nicht ihr Gehalt angeben wollen. Aber dann muss aus dem Beruf und ihrer Anstellung auch eindeutig hervorgehen, das sie sich locker die Wohnung auch leisten können. Sachen wie Name, Geburtstag, Beruf, ect sind aber Pflichtangaben, alleine schon weil u.a. der Mietvertrag einige dieser Daten gerne haben will .....


    Also die Aussage vom noch aktuellen Vermieter kannst du i.d.R. in die Tonne hauen.

    Wenn ich einen unliebsamen Mieter los werden will, dann ist sicherlich das letzte was ich tuen werde, den neuen Vermieter zu wahnen oder den unliebsamen Mieter schlecht zu machen ! Sorry, da denke ich dann doch eher erstmal an mich selber, denn ansonsten werde ich den unliebsamen Mieter ja nie los.

    Ob man von 335€ leben kann ? Naja, neben Essen, ect muss ja noch Telefon, Strom, ect alles bezahlt werden und wenn man bedenkt das jemanden der Alg2 bezieht, das dem schon 382€ zugesprochen werden ...... Möglich ist das sicherlich, aber viel Leisten kann sich der Mieter so sicherlich nichts bzw evtl wird es da im Fall der Fälle also auch erstmal nichts Pfändbares geben. Das solltest du wenigstens im Hinterkopf haben, was nicht bedeuten muss, das dieser Mietinteressent ein schlechter Mieter deswegen wäre. Aber im Fall der Fälle wirst du eher in die Röhre gucken ....

    Ansonsten kann natürlich der Mieter jederzeit ggf. irgendwelche Leistungen noch beantragen, wie zB Wohngeld oder ergänzendes Alg2, je nach dem wo er die Voraussetzungen erfüllt, sodass man durchaus mit 335 € Verdienst um die Runden kommen kann.

    Probleme könnte es hier aber durchaus geben, gerade wenn der Mieter mit sowenig monatlichen Geld auskommen muss, denn "ansparen" wird der Mieter hier sicherlich nur im geringfügigen Umfang können. Und hier könnte es dann nach einem Jahr zB schon Probleme geben, wenn der Mieter evtl mal eine Nachzahlung der Betriebskostenabrechnung bekommt. Also hier würde ich auf jeden Fall (falls ich mich für den Mieter entscheiden würde) die monatlichen NK-Vorauszahlungen lieber etwas höher ansetzen.

    Ob ich den Mietinteressenten nehmen würde ? Kann ich so nicht sagen, da der persönliche Eindruck mir vom Mietinteressenten fehlt und das natürlich in die Entscheidung auch miteinfliesst.
     
  9. #8 Triple-J, 12.04.2013
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Das hatte ich mir auch direkt gedacht. :D

    Ich habe das bei meinen letzten beiden Vermietungen vor einem halben Jahr auch so gemacht. Direkt 3-4 Tage vorher einen allgemeinen Termin angesetzt, wer kommt, der kommt. Ich hatte beide Male mehrere Interessenten. Dieses Mal habe ich es genauso gemacht, aber momentan ist kaum was los. Beim ersten Termin war nur einer da (der mir später abgesprungen ist) und anschließend mehrere Male kein Einziger. Von der angeblichen Wohnungsnot kann da keine Rede sein. Von daher musste ich jetzt abwarten, wer sich meldet und individuelle Termine absprechen. Wenn möglich, habe ich natürlich mehrere zum gleichen Termin eingeladen.

    Klar. Wie gesagt, mit Ausnahme des niedrigen Gehalts sprach nichts gegen den Mann, persönlicher Eindruck war in Ordnung. Ich hatte heute noch einen Termin mit einem Pärchen, dass könnte was werden, da passt auch das Gehalt. Werde morgen anrufen und hoffe, die Kleinigkeiten passen auch und dann werde ich das mit denen machen.
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    letztlich musst DU das entscheiden und abwägen.

    Wie schon gesagt, nur weil jemand wenig Verdient muss das kein schlechter Mieter deswegen sein. Natürlich besteh hier erstmal die Gefahr, das du im Fall der Fälle erstmal das nachsehen hast.

    Naja, wie man es eben sehen will.

    Wenn du nur vom Gehalt ausgehst und das hier evtl beide Haftbar wären (also letztlich mehr Sicherheit für dich), so kann man dagegen halten, das bei einem jüngeren Pärrchen evtl auch mal Nachwuchs kommt und Nachwuchs geht i.d.R. nicht so pfleglich mit der Mietsache um bzw evtl wird denen dann auch irgendwann die Wohnung zu klein, sodass das evtl auch keine langfristigen Mieter werden.

    Wie schon gesagt, es kommt manchmal nur darauf an aus welchem Standpunkt man es sehen will bzw. was man selber gerne hätte als Traummieter.
     
Thema: Auswahl eines Mieters: Eure Meinung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietersuche über makler aufheben

    ,
  2. bewerbungsabsagen für mietinteressenten muster

    ,
  3. wohnung mieten absage www.vermieter-forum.com

    ,
  4. auswahl von mietern,
  5. wohnung wurde mündlich zugesprochen kaution wurde schon bezahlt nun doch kein mietvertrag
Die Seite wird geladen...

Auswahl eines Mieters: Eure Meinung - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...