Auszugs-Renovierung

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von Issa, 17.07.2010.

  1. Issa

    Issa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    nach 6 Jahren ziehe ich aus meiner Mietwohnung aus, in der Zwischenzeit habe ich nach Bedarf jeweils die einzelnen Räume neu gestrichen etc.
    Nun stellt sich mir zum Auszug die Frage, da sich ja meines Wissens einiges geändert hat, was Auszugsrenovierungen betrifft, was genau muß ich denn nun machen? Leider besteht kein gutes Verhältnis zum Vermieter, so daß es nur heißt, ich müsse mich nach dem Mietvertrag richten.

    (ich hab die einzelnen Quoten jetzt nicht aufgeführt, die betreffen alle Räume, sowie Fenster, Türen etc.)

    Zudem liegt hier ein von den Vormietern installierter Laminat niedrigster Preisklasse drin (meines Wissens war der 2-3 Jahre vor uns schon drin), selbstverlegt mit Bohrlöchern für diverse Kabel etc., nun sind in den 6 Jahren von meinen Kindern und mir einige Spuren entstanden, mir wurde angedeutet, daß ich über meine Haftpflichtversicherung einen neuen Laminat verlegen lassen müßte.

    Desweiteren ist ein Riß in der Außenwand, der durch das Bauen einer neuen Straße entstanden ist (Preßlufthammer), ich soll diesen Riß fachmännisch schließen lassen (ist das nicht Vermietersache???).

    Kann mir bitte jemand sagen, was ich nun machen soll, muß, wie auch immer?

    Ich bin ratlos, wie habe ich die Wohnung zu übergeben?

    LG Issa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 17.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    keine starren fristen => gültige schönheitsreparaturenklausel.

    hast du das laminat den vormietern abgekauft?
    oder wurde es mitvermietet?
    wenn es mitvermietet wurde musst du da nichts machen, solange nur ganz normale abnutzungs-spuren vorhanden sind und keine grösseren beschädigungen.

    bezüglich haftpflicht:
    die normale standard-haftpflicht zahlt keine schäden am gemieteten. hast du eine haftpflicht die schäden am gemieteten einschliesst?
    normale abnutzung ist ohnehin kein fall für die haftpflicht.

    das ist vermietersache.

    ums malern wirst du nicht drumrumkommen (bzw. ums dafür bezahlen).
    was den boden angeht wären erst die gestellten fragen zu beantworten.

    gibt's ein übergabeprotokoll zum einzug?
     
  4. Issa

    Issa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor 6 Jahren die Wohnung unrenoviert übernommen und in den 6 Jahren die Räume gestrichen, so wie es notwendig war, teils erst vor nem Jahr, die Küche hab ich jetzt nochmal gestrichen, weil da ja ne größere Abnutzung war. Muß ich denn nun alles andere auch noch einmal streichen?


    Nein, die Vormieter durften ohne Renovierung ausziehn, wenn sie den Laminat liegen lassen (das war die Abmachung zwischen Vormieter und Vermieter), so
    habe ich die Wohnung dnan unrenoviert und mit Laminat vermietet bekommen.


    LG Issa
     
  5. #4 lostcontrol, 17.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ich fürchte ja. oder steht in deinem mietvertrag irgendwo was drin von wegen "wohnung wurde unrenoviert übergeben und wird auch unrenoviert zurückgenommen"?
    du hast dich auf diese klausel eingelassen, jetzt musst du dich auch dran halten.
    war natürlich etwas unclever von dir dass du dich drauf eingelassen hast aber das kannst du jetzt nimmer ändern.

    ok, dann ist das laminat mitvermietet.
    wenn die abnutzung dann "normal" ist und keine grösseren beschädigungen vorliegen, die über die "normale abnutzung" hinausgehen, wirst du da dann garnichts machen müssen.
    so ein laminat hat 'ne halbwertszeit von 10 bis 15 jahren (je nach qualität) und wird normalerweise wie teppichboden auf 10 jahre gerechnet.
    der vermieter könnte maximal den zeitwert von dir verlangen, und der dürfte deinen angaben nach bei annähernd NULL liegen.

    die instandhaltung/instandsetzung mitvermieteter gegenstände (auch von bodenbelägen) ist vermietersache.

    was ist mit dem übergabeprotokoll?
    existiert eins?
     
  6. Issa

    Issa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es gibt kein Übergabeprotokoll, ich kam damals direkt aus dem Krankenhaus nach der Entbindung und war froh, daß ich so da rein konnte, Freunde von mir haben noch alles eben gestrichen und dann kamen die Möbel rein.

    Alle Räume wurden zu Anfang des Mietverhältnis gestrichen vor 6 Jahren, das Bad zwischenzeitlich alle 2,5 Jahre (zuletzt vor nem Jahr, weil die oberen Mieter nen Wasserrohrbruch hatten und bei mir die Wand aufgestemmt wurde im oberen Bereich und sich dort mehrmals alles verfärbt hat (laut vermieter kein Schimmel, nur Restwasser)), das Wohnzimmer zuletzt auch nochmal vor nem Jahr, Kinderzimmer vor knapp 2 Jahren nochmal, die Küche hab ich gerade gestrichen, der Flur wurde vor 9 Monaten gestrichen. Die Türen und Türrahmen hab ich vor 2 Jahren gestrichen, die Heizkörper sehn ganz normal aus, keine Macken dran, keine Flecken, da müßte eigentlich nichts dran gemacht werden.

    Wurde da nicht irgendwas geändert beim BGH, daß man nicht nochmal bei Auszug renovieren muß?

    LG Issa
     
  7. #6 lostcontrol, 17.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    nur dann, wenn die sogenannten "starren fristen" drin stehen.
    ist aber bei dir nicht der fall.

    wenn du dich drauf eingelassen hast unrenoviert anzumieten, dann heisst das nicht automatisch dass du beim auszug nicht "nochmal" renovieren müsstest - das muss dann schon mietvertraglich auch festgehalten werden. ist aber bei dir wohl nicht der fall.
    es hat dich ja auch kein mensch gezwungen zum einzug zu renoveren, oder steht irgendwas derartiges im mietvertrag?
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das seh ich nicht ganz so. Kommt auf den Fall an. Schäden sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. Ist das zum Zeitpunkt der Schadensentstehung geschehen, und hat der Vermieter keine Regressansprüche an die Stadt/Strassenbauunternehmen gestellt, dann ist das jetzt seine Sache.
    Wenn sie erst jetzt dem Vermieter mitgeteilt hat, dass dieser Riss z.B. vor 3 Jahren entstanden ist, dann ist dem Vermieter durch das Fehlverhalten von Issa ein Schaden entstanden, für den sie aufzukommen hat.
     
  9. #8 lostcontrol, 17.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ok kathi, da hast du natürlich recht.
    ich bin davon ausgegangen dass der vermieter/eigentümer von dem riss weiss.
     
  10. Issa

    Issa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    naja, ohne Tapete sah es ein bißchen kahl aus..... und zwischendurch hab ich ja auch gestrichen, paßt absolut zu dem Fristenplan, sogar teilweise noch öfter, und nun soll ich nochmal wieder? Es ist doch noch alles ok und sauber (ich bin Nichtraucher, und man sieht auch nicht, wo Bilder gehangen haben oder Möbel standen)und die Küche hab ich selbstverständlich jetzt gestrichen, weil da die Abnutzung ja etwas höher ist und ich da ne zartgrüne Farbe hatte, das ist jetzt wieder reinweiß.

    weiß er auch vom ersten Tag an, der Riß geht von oben über meiner Wohng bis unten in den Keller, von außen wurde im Auftrag des Vermieters Beton dran geklatscht, ich solls nun zum Auszug von innen beheben.
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er auch wusste, dass der Schaden bis innen geht, dann schliess ich mich lost vollstumfänglich an :-)
     
  12. #11 lostcontrol, 17.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    issa, ich glaub dir das doch.
    aber du hast einen mietvertrag unterschrieben, der dich zum renovieren (bzw. dafür bezahlen) verpflichtet...
    kannst du denn wirklich nicht mit dem vermieter reden?
    ich denke immer wenn man nett und freundlich miteinander umgeht müsste das doch machbar sein - und ich würde nie von einem mieter, an den ich unrenoviert vermietet habe verlangen, dass er beim auszug renoviert.
    allerdings vermieten wir standard-mässig unrenoviert (eben um den ärger beim auszug zu vermeiden, zumal ich es für ziemlich sinnlos halte mieter dazu zu zwingen noch mal eben zu weisseln, erstens wird meist ziemlich gepfuscht, zumindest weniger gut gearbeitet wie wenn sie's für sich selbst machen würden, zweitens hält auch die beste rauhfasertapete keine tausend anstriche aus, und man weiss doch ohnehin nicht was der folge-mieter dann haben will, vielleicht will der ja knallgrün und streicht dann grad nochmal drüber).

    vielleicht kann man ja mit den nachmietern was ausmachen?
    zumindest könnte es sich lohnen sie zu fragen ob sie überhaupt weiss haben wollen.

    übrigens bin ich mir garnicht mehr so sicher ob der vermieter von dir überhaupt verlangen kann, dass du malerst, wenn du beim einzug sogar selbst tapezieren musstest. eigentlich wäre da eher angesagt dass du deine tapeten wieder entfernen musst, um den zustand bei deinem einzug wiederherzustellen...
    vielleicht hast du ja über diese schiene chancen.
    bist du rechtsschutzversichert? oder beim mieterschutzbund?
     
  13. #12 Thomas76, 19.07.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich nicht zwingend so sehen.Entscheidend ist der Zustand der Räume bei Rückgabe der Wohnung.Wenn da jetzt einige Räume erst vor kurzem gestrichen wurden und noch wie neu aussehen, kann das durchaus so bleiben.

    Was noch akzeptabel ist und was nicht, kann natürlich immer ein Streitpunkt sein, aber grundsätzlich ist es ja gerade so, das bei den Schönheitsreparaturen keine starren Fristen mehr gelten, sondern sich der Umfang von Schönheitsreparaturen am dem aktuellen Zustand der Räume orientiert.

    Ich würde den Vermieter zur Besichtigung bitten um mit ihm abzusprechen, was gestrichen werden soll.Wenn der nun meint, es müsse alles gestrichen werden obwohl deiner Meinung nach einige Räume in Top-Zustand sind, kannst du dir immernoch überlegen, ob du dagegen angehst.

    Edit:Ach ja : War das nicht so, das irgendwelche Renovierungsklauseln bei Auszug in Formularverträgen sowieso ungültig sind ?
     
Thema: Auszugs-Renovierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. die erneuerung der anstriche von fenstern türen heizkörpern versorgungsleitungen und an einbaumöbeln ist regelmäßig nach 6 jahren erforderlich

    ,
  2. muss eine mietwohnung nach 6 jahren gestrichen werden

    ,
  3. auszugsrenovierung

    ,
  4. schönheitsreparaturen dies ist im allgemeinen nach folgenden Zeitabständen der fall,
  5. renovierung bei auszug nach 6 jahren,
  6. muss ich nach 6 jahren renovieren,
  7. mietwohnung auszug fenster heizkörper weniger als 6 jahre,
  8. stromkabelbruch Was tun,
  9. privathaftpflicht laminatboden riss,
  10. wann müssen wohnräume gestrichen werden,
  11. wohnung auszug 6 jahre türen,
  12. beim einzug renowieren mussen,
  13. Müssen Fenster nach 6 Jahren gestrichen werden,
  14. risse am haus durch presslufthammer,
  15. wohnungauszug müssen heizkörper gestrichen werden,
  16. kostenvoranschlag eines vom vermieter auszuwählenden malerfachbetriebs,
  17. bei auszug reinweiß ungültig,
  18. umfang von schönheitsreparaturen,
  19. wie darf wohnung nach 10 jahren aussehen,
  20. schäden durch presslufthammer risse,
  21. was ist der unterschied zwischen renowierung und schönheitsreparaturen,
  22. schlechte auszugsrenovierung,
  23. müssen die Türen nach 6 Jahren gebrauch gesrichen werden,
  24. auszugsrenovierung quoten,
  25. mehr als nur unerheblich durch Gebrauch beeinträchtigt
Die Seite wird geladen...

Auszugs-Renovierung - Ähnliche Themen

  1. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  2. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...
  5. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...