Bad im Keller?

Diskutiere Bad im Keller? im Wohnungsgröße Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Wir haben einen Mieter in unserem Hinterhaus mit etwa 40m² Wohnfläche, die komplett unterkellert sind. Kellerhöhe natürlich unter 220cm und mit...

  1. #1 Jankrass, 16.09.2018
    Jankrass

    Jankrass Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    3
    Wir haben einen Mieter in unserem Hinterhaus mit etwa 40m² Wohnfläche, die komplett unterkellert sind. Kellerhöhe natürlich unter 220cm und mit nur ganz kleinen Kellerfenstern. Der Mieter hatte jetzt den Wunsch seine sanitären Anlagen (Momentan auf ca. 5m²) etwas zu erweitern., Und das am liebsten indem Klo und eine Badewanne in den Keller verschwinden und auf der Wohnebene nur noch die Dusche ist.

    Technisch alles kein Problem und ich würde dem Mieter den Wunsch auch gerne erfüllen. Nur wie ist das mit der rechtlichen Seite? Kann man die sanitären Anlagen in den Keller verlegen wenn der Mieter damit einverstanden ist und wenn man es nicht als zusätzlichen Wohnraum festlegt? Oder ist das einfach komplett verboten ohne Hintertürchen und ich muss dem Mieter seinen Wunsch verweigern?

    Ich will da natürlich nix illegales bauen, was ich dann alles wieder zurück bauen muss wenn der nächste Mieter einzieht und dem dann plötzlich einfällt dagegegn zu klagen.

    Gruß, Jan.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bad im Keller?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.106
    Zustimmungen:
    4.374
    Selbst ohne Beschwerden des Mieters könnte diese Nutzung jederzeit baurechtlich untersagt werden. Außerdem wäre ich nicht gerade begeistert von der Idee, das Bad in den Keller zu verlegen. Dort die Feuchtigkeit angemessen auszulüften, könnte ziemlich schwierig werden.
     
    Jankrass gefällt das.
  4. #3 Jankrass, 16.09.2018
    Jankrass

    Jankrass Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    3
    Technisch wäre auch das mit der Feuchtigkeit kein Problem, schliesslcih gibt es ja seit dem Heimsauna-Boom in den 70ern/80ern unzählige Wellness-Nassbereiche in privaten Kellern und ich kenne viele, die ohne Lüftungsprobleme funktionieren.

    Aber ich hatte natürlich schon vermutet, dass es baurechtlich kein offensichtliches Hintertürchen gibt. Falls noch jemand eine Idee hat bin ich offen für alles (legale).
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 16.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.407
    Zustimmungen:
    2.683
    Das Belüftungsproblem läßt sich technisch lösen. Das ist nur eine Frage der Kosten.

    Baurechtlich könnte das auch funktionieren.
    Soweit mir bekannt, ist nur eine Mindestraumhöhe für Wohn- und Aufenthaltsräume vorgeschrieben und die variiert in den einzelnen Länderbauordnungen.

    Frag doch einfach mal beim Bauamt nach, was aus deren Sicht dafür oder gegen deinen Plan spricht.
    Kann sein, dass du unterschiedliche Antworten erhälst, wenn du nach selbstgenutztem Bad oder Bad für Mieter fragst.
    Als Wohnraumerweiterung für eine Mietwohnung muss ziemlich sicher ein Nutzungsänderungsantrag gestellt werden, der sich bei Selbstnutzung evt. vermeiden läßt.


    Du solltest dich auch fragen, was geschieht mit dem derzeitigen Bad.
    Ist nach Mieterauszug dann ein Rückbau fällig oder soll das eine Dauerlösung werden?
     
    sara und Jankrass gefällt das.
  6. #5 Jankrass, 16.09.2018
    Jankrass

    Jankrass Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    3
    Der Umbau lohnt sich natürlich nur, wenn das auch vom aktuellen und zukünftigen Mietern legal genutzt werden kann. Werde dann wohl mal beim Bauamt anfragen.

    Danke.
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Du wirst eine Hebeanlage benötigen. Die wird wenn sie vernünftig ist um die 1000€ kosten.

    Ich würde es nicht machen. Scho; wegen der Feuchtigkeit im Keller
     
  8. #7 Jankrass, 16.09.2018
    Jankrass

    Jankrass Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    3
    Nee, Hebeanlage muss nicht, schliesslich hat dieser Keller (wie jeder vernünftige Keller) einen Abwasseranschluss. Wie gesagt, um die Umsetzung geht es ja garnicht, nur um das rechtliche Drumherum ...
     
  9. #8 Hannoveraner, 04.11.2018
    Hannoveraner

    Hannoveraner Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Es gibt eine Möglichkeit die ich dir vorschlagen könnte.
    Du schreibst, der Raum im Keller würde nicht zum Wohnraum zählen, daher gibt es diesbezüglich keine Probleme. Wichtig wäre, im Duschbad der Wohnebene befindet sich ein WC u. Waschbecken. Was meiner Ansicht nach sehr große Vorteile hätte. Dein Mieter wird nach einer gewissen Zeit erkennen, dass es ziemlich unpraktisch ist, kein WC bzw. Waschbecken in der Wohnebene zu besitzen. Denket man an Gäste, oder die übliche schnelle Morgentoilette, rasieren usw. Die Größe des jetzigen Bades gibt das her und es kann ein harmonisches, schönes Duschbad entstehen. Optisch kann das WC durch eine halbhohe Installationswand so platziert werden, das es im Duschbad nicht in den Vordergrund tritt.

    Möchte er ein Wannenbad in den Keller bauen sollte dies ebenfalls mit WC u. Waschbecken ausgestatte sein. Dieser Raum wäre als Wachküche zu deklarieren. Rechtlich kein Problem und es interessiert kein Bauamt der Welt. Ach späterer Rückbau ist nicht zu befürchten. Da die Wohnung nur 45 qm groß ist wäre es von Vorteil die Waschmaschine auch im Keller unter zu bringen. Muss ja nicht im Bad aufgestellt werden. Platz im Keller wäre genug und die technischen Voraussetzungen sind da.
    Eine natürliche Belüftung über Kellerfenster wäre ideal. Wird am Kellerfenster noch ein Einbruchsicheres Gitter angebracht ist das Risiko eines Einbruchs bei vergessenen Schließen des Fensters minimiert. Die Größe der Fenster ist nicht ganz so wichtig, da eine gute Belüftung eher über kurzen Durchzug effektiver ist.
    Hi Oliver, das ist ein netter Vermieter, denkst du nicht auch? Ja Hannoveraner denke ich auch.
    :156:
     
Thema: Bad im Keller?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bad im keller kosten

Die Seite wird geladen...

Bad im Keller? - Ähnliche Themen

  1. Rohrbruch - Mieter räumt nicht seinen Keller

    Rohrbruch - Mieter räumt nicht seinen Keller: Im EG, neu vermietetet, wurde ein Rohrbruch entdeckt der bis in den Keller geht. Der darunter liegende Keller ist seit ca. 30 Jahren vermietet....
  2. Mieter haben Drogen im Keller angebaut, wollen nicht ausziehen

    Mieter haben Drogen im Keller angebaut, wollen nicht ausziehen: Hallo und schönen guten Abend! Ich habe hier ein Problem mit den Mietern, die im Obergeschoß des Elternhauses wohnen. Es ist ein Paar (33 und 35...
  3. Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??

    Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??: Guten Tag, ich habe folgendes Problem in meiner Wohnung: Ich miete eine Souterrain mit kleinem Badezimmer. Das Badezimmer besitzt zwar ein...
  4. Ist Dämmung des Kellers zur Wohnung im EG eine Modernisierung für alle im Haus?

    Ist Dämmung des Kellers zur Wohnung im EG eine Modernisierung für alle im Haus?: Das EG in meinem Mehrfamilienhaus ist immer kalt, Bestand halt. Jetzt will ich zwei Maßnahmen durchführen: die Kellerdecke mit Steropor dämmen,...
  5. Bad Eigenmächtig umgebaut, Armatur undicht

    Bad Eigenmächtig umgebaut, Armatur undicht: Meine Mieterin fragte mich zwecks tropfender Armatur. Firma ist hin, Fotos gemacht. Es ist eine Unterputzarmatur drin. Jetzt habe ich gesehen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden