Balkon mit zweitem Mietvertrag ergänzen

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Taliesin, 09.07.2014.

  1. #1 Taliesin, 09.07.2014
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    ich habe durch umfangreiche Umbauten einer Mietwohnung einen Balkon verschafft, welcher bei Mietvertragsunterzeichnung zwar für "irgendwann" angekündigt, aber kein Bestandteil des Mietvertrags wurde. Nun ist der Balkon fast fertig und ich überlege, wie ich ihn zu Geld machen kann ;-)
    Ich hatte da nun an einen zweiten Vertrag gedacht, welcher nur den Balkon betrifft und deswegen nach meinem Dafürhalten nicht den Kündigungsfristen des Mietrechts unterliegt.
    Als Klausel würde ich dann vermerken, dass der Vertrag automatisch mit dem Wohnungsmietvertrag gekündigt wird, ansonsten aber eigene Kündigungsfristen hat (auch von meiner Seite aus getrennt von der Wohnung kündbar ist) usw.

    Ist sowas praktikabel oder sollte ich mir lieber andere Gedanken machen?

    Gruß
    Tali
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen, 09.07.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Ähm........ nicht ernsthaft oder?
    Letzteres!
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    319
    Wenn Du es per Mietvertrag versuchst, wirst Du wohl die Gerichte damit beschäftigen es durch zu bringen. :verrueckt006:
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Statt über irgendwelche komischen Konstrukte zu fantasieren, sollte man lieber machen, was alle machen: Modernisierungserhöhung.
     
  6. #5 Leipziger82, 10.07.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Und was passiert, wenn der Mieter diesen Vertrag nicht unterschreibt? Willst Du den dann zunageln?

    Wie ist den der Balkon genau entstanden? Die Aussage, dass dieser durch umfangreiche Baumaßnahmen geschaffen wurde, ist da etwas ungenau.
    Wurde ein Teil der ursprünglichen Wohnfläche der Wohnung hierfür verwendet? Wenn ja, wieviel? Bedenke, dass die Fläche des Balkons nur maximal bis zur Hälfte auf die Wohnfläche gerechnet werden kann.

    Ansonsten wurde das Stichwort der Modernisierung bereits genannt. Da ich davon ausgehe, dass keine entsprechende Modernisierungsankündigung erfolgt ist, kann die Mieterhöhung erst 9 Monate nach Zugang des Erhöhungsschreibens geltend gemacht werden.
     
  7. #6 Taliesin, 10.07.2014
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo und danke für die bisherigen Antworten.

    Da wo jetzt der Balkon ist, war früher ein Kinderzimmer(zur Wohnung gehörend) inmitten eines baufälligen Wintergartens. Vor ein paar Jahren wurde das Kinderzimmer von der Wohnung getrennt, die damalige Verbindungstür durch eine Terassentür ersetzt und mit einer weißen Holzplatte verkleidet. Zu der Zeit war niemand in der Wohnung. Die Holzplatte sollte zum einen den Mietern den Blick auf die unschöne Baustelle dahinter ersparen und natürlich die Terassentür vor Beschädigungen schützen.
    Danach wurde die Wohnung ohne Kinderzimmer vermietet und die "verbretterte" Terassentür mit dem "irgendwann" vorhandenen Balkon erklärt. Das war auch nie ein Problem und hat gut gehalten.
    Damit hätte ich ehrlich gesagt wenig Probleme.
    Ist ein Balkon eine Modernisierung?

    Meine Idee mit dem "Zusatzvertrag" war eigentlich die: Da der Balkon durch seine historisch gewachsene Lage allseitig ummauert ist (50-160cm) und wir Nahe eines Waldes wohnen, WEIß ich, dass sich der Balkon in der nächsten Jahreszeit mit Blättern füllen wird. Also möchte ich eine Klausel in den Zweitvertrag einbringen, der den Mietern den Blätterdienst auferlegt. Um im Problemfall dem Mieter zur Not den Balkon wieder entziehen zu können, möchte ich nicht, dass er in den normalen Mietvertrag eingemeindet wird.
    Ich sehe den Balkon miettechnisch eher wie eine Garage, die ja auch nicht dem normalen Mietrecht unterliegt.

    Wo liegt an meinem Konstrukt das Problem?

    Gruß
    Tali
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    1.419
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das es sehr schwer werden wird einen RiAG zu finden der deine Sichtweise teilt. Gemeinhin wird davon ausgegangen, dass der Balkon Teil der Wohnung ist und genauso dazu gehört wie Küche oder Bad.

    Aktuellen Mietvertrag einvernehmlich auflösen und mit den Mietern einen neuen abschließen unter Anrechnung der bisherigen Mietzeit (ggf. für Fristen) wäre noch eine Alternative, wenn die Mieter diese mitgehen.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Guggst du § 555b BGB:

    Da außerdem ein Bretterverschlag durch eine Glasfläche ersetzt wird, was mit Sicherheit den Tageslichteinfall in diesem Raum verbessert, gibt es noch:


    Willst du jetzt ernsthaft diskutieren, warum ein Balkon keine Garage ist? Vielleicht kürzen wir das ein bischen ab: Selbst eine Garage kann unter bestimmten Umständen den Schutz von Wohnraummietverhältnissen genießen.
     
  10. #9 Papabär, 10.07.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Könntest Du den Balkon separat an jemanden vermieten, der nicht Wohnungsnutzer ist? Bei einer Garage bzw. einem Stellplatz geht das in aller Regel.



    Die Idee könnte glatt von einem Microsoft-Entwickler stammen. "Mit Windows löst man Probleme, die man ohne Windows nicht hätte.":smile050:
     
  11. #10 Leipziger82, 11.07.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Steht im Wohnungsmietvertrag drin, dass die Mieter regelmäßig die Toilette und den Fußboden putzen müssen? Solche Sachen sind im Vertrag allgemein geregelt und eigentlich auch selbstverständlich.
    Ist der Balkon Teil der Mietsache, müssen die Mieter logischerweise auch die Blätter entfernen. Wer auch sonst?

    Angenommen, die Mieter beräumen die Blätter nicht (was Dir eigentlich egal sein kann) und Du kündigst diesen Vertrag, gehen die Blätter dann von alleine? Das "Problem" löst Du damit nicht.

    Das Problem ist, dass ein zweiter Mietvertrag überhaupt keinen Sinn macht und rechtlich bedenklich ist.
    Für mich als Mieter wäre das aber toll: Dann miete ich den Balkon für den Zeitraum April bis September. Pünktlich zum Herbst kündige ich den Vertrag, weil ich den im Herbst/Winter sowieso nicht mehr nutze und auch keine Blätter entfernen will (Miete zahlen sowieso nicht). Im Frühjahr unterschreibe ich dann den nächsten Vertrag.
     
  12. #11 Taliesin, 13.07.2014
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    danke für die Stellungnahmen.
    Die Geschichte habe ich mir wohl etwas zu leicht ausgemalt.
    Naja, einige Restarbeiten sind noch zu tun, bevor ich die Sache offiziell übergeben kann. Bis dahin werde ich das mal etwas weiter durchkauen.

    Gruß
    Tali
     
Thema: Balkon mit zweitem Mietvertrag ergänzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. balkon ergänzen

Die Seite wird geladen...

Balkon mit zweitem Mietvertrag ergänzen - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...