Balkonreinigung von Mieter unzureichend - Vorgehensweise?

Diskutiere Balkonreinigung von Mieter unzureichend - Vorgehensweise? im Hausordnung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; In einem Wohnraum-Mietvertrag ist eine Wohnung im 2. OG mit Balkon vermietet. Der Mieter ist zur Reinhaltung der Mietsache verpflichtet. Bei...

  1. heineu

    heineu Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    In einem Wohnraum-Mietvertrag ist eine Wohnung im 2. OG mit Balkon vermietet. Der Mieter ist zur Reinhaltung der Mietsache verpflichtet.

    Bei einer Objektschau stellte sich heraus, dass anscheinend der Mieter M seinen mit Fliesen belegten Balkon sehr lange nicht putzt und auch seine Balkontür nicht. In seinem Nutzungsbereich ist die Balkonfläche total schmutzig, teilweise wächst Unkraut zwischen den Fliesenfugen und die Scheiben und Türrahmen leiden durch die Anhaftung von Schmutz. M wurde bereits über die Hausverwaltung mehrfach auf die Reinigungspflicht hingewiesen. Zwischenzeitlich ist auch Vogelkot usw. vorzufinden. Es wurde auch bereits die Beauftragung eines Reinigungsdiensts auf Kosten des M angekündigt. M will allerdings diesen nicht über seine Wohnung auf den Balkon lassen, eine Gerüststellung und Zugang von aussen ist erheblich teuer. Ausserdem will M auch niemanden auf seinen Balkon lassen.

    Kann die vom Vermieter bevollmächtigte Hausverwaltung die Reinigung zwangsweise durchsetzen, auch dann wenn M Zutritt auf den Balkon untersagt hat?
     
  2. Anzeige

  3. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    290
    Habe gerade meinen Kaffee auf der Tastatur verprustet.

    Würde ich genauso machen!

    Was kommt als nächstes? Willst due wöchentlich kontrollieren, ob der Mieter regelmäßig saugt oder das Bad wischt?

    Aber um die Frage zu beantworten: Nein!

    Es ist wieder Vollmond, oder
     
    dots, Tobias F und Andres gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.725
    Zustimmungen:
    3.896
    Ganz im Gegenteil, vorgestern war Neumond. Das beweist wohl, dass man komische Ideen bei jeder Mondphase haben kann ...
     
    Schabulski gefällt das.
  5. #4 ehrenwertes Haus, 04.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    In dem Punkt sehe ich einen Mieter schon verpflichtet das zu beseitigen oder die Beseitigung durch Dritte zuzulassen, aber weitergehendes Balkonputzen nein.

    Aber, wenn Unkraut sich in den Fliesenfugen ausbreiten kann, sind die eh hinüber und gehören erneuert bevor die Fliesen vom Balkon rieseln...
     
  6. heineu

    heineu Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, vielleicht noch die Information, dass die Balkone und die Balkontüren sich im Gemeinschaftseigentum einer Eigentumswohnanlage befinden und anliegende Bewohner (Mieter wie Selbstnutzer) sich ob des Drecks und der zunehmenden Verkotung beeinträchtigt fühlen. Es hat eigentlich nichts mit "Kontrollwahn" oder ähnl. zu tun, sondern mit Schutz der Anwohner vor Beeinträchtigungen sowie Gesundheitsgefahren und auch der Bausubstanz in der Wohnanlage, erstmal mit einer einmaligen Aktion.
     
  7. #6 immobiliensammler, 04.07.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.549
    Zustimmungen:
    2.791
    Ort:
    bei Nürnberg
    Echt, die Balkone sind Gemeinschaftseigentum? Hoffentlich wurde dann der Balkon nicht anteilig in die Mietfläche mit eingerechnet, der kann dann ja nicht dem Mieter zu alleinigen Nutzung überlassen worden sein. Wenn das Gemeinschaftseigentum ist dann muss der Mieter im Umkehrschluss aber doch auch nicht reinigen?

    Kann der Mieter dann - wenn ihn "sein" Balkon zu dreckig ist - den des Nachbarn benutzen - ist ja Gemeinschaftseigentum!
     
    dots und SaMaa gefällt das.
  8. #7 Papabär, 04.07.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.974
    Zustimmungen:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    Das kenne ich nur zu gut.

    Ich stand gestern mind. 5 Minuten an einer roten Ampel ... Du glaubst garnicht, wie sehr ich mich beeinträchtigt gefühlt habe.
     
    Wohnungskatz, dots und SaMaa gefällt das.
  9. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    290
    Ich vermute das dem Mieter dieser Balkon zu alleinigen Nutzung überlassen worden ist, bzw. ein Teil der Wohnung ist.. Es ist daher völlig egal wer Eigentümer des Balkons ist. Der Mieter ist im Moment der Verfügungsberechtigte. Und wenn der Mieter gerne Vogelscheiße an den Scheiben hat, dann ist es eben so.

    Welche konkreten Beeinträchtigungen und Gesundheitsgefahren der Anwohner gehen denn von einem nicht geputzten Balkon / Fenster aus?

    Wie konkret ist die Gefährdung der Bausubstanz? Wie wurde das festgestellt?
     
    SaMaa gefällt das.
  10. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    976
    Ich sehe das zwar auch so, das es aktuell schwer sein dürfte da was zu veranlassen, wenn bei Mietende aber der Belag total vermoost und dreckig ist, ist es schon ganz dokumentiert zu haben wie der Mieter damit ungegangen ist.
    Natürlich kann das nicht reinigen eines Belages Schäden verursachen.
     
  11. heineu

    heineu Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Die Balkonanlagen sind Gemeinschaftseigentum, Wohnungseigentümer hat sein Sondernutzungsrecht an dem der Wohnung vorgelagerten Balkon an Mieter mit der Wohnung vermietet.
     
  12. heineu

    heineu Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja. Da brauchen sich die Nutzer der direkt rechts und links angrenzenden Balkone nur mal auf dem Balkon aufhalten und sie werden Geruchsbelästigungen erleben und dass Bakterien sich um einen "Kotherd" ausbreiten ist auch klar.

    Wenn Unkraut in den Fugen rauswächst, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Wasser eindringt und Wurzeln auch die Fliesen unterwandern. Nach dem nächsten Wintern werden die Fliesen sich lösen...

    Wenn ein Holzfenster langjährig bewittert wird ohne zu putzen, wird man nicht mehr die Rahmen und Flügel sauber bekommen. Dann ist womöglich anschleifen und neu lackieren angesagt. Bei den regelmässig gereinigten Fensterrahmen ist der Zyklus bis zum Abschleifen weitaus länger.
     
  13. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    108
    Ich würde einfach mal überlegen, ob ich diese Wohnung überhaupt nochmal vermieten würde.
    Dann würde man selber alles in Schuß halten können und nichts wird abgenutzt. Halt optimale Bedingungen für die nächsten Erbgenerationen schaffen ;)
    Ist doch sowieso gerade Trend... for Future :)
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    2.034
    Ort:
    Münsterland
    Und jetzt? Sofort die WC-Nutzung verbieten?
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 04.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Optisch daneben schadet der Funktion nicht.
    Verschmutzte Rahmen ändern nichts daran in welchem Turnus Streichen von Holzfenster erforderlich wird.
    Abschleifen, oder besser Anschleifen, vor dem Streichen hat nichts mit der Reinigung zu tun, sondern nur mit besserer Haftung des neuen Anstrichs auf der alten Farbe.

    Wirklich abschleifen muss man Fenster und Türen eigentlich nur bei Restaurationen oder wenn man die Art des Holzschutzes ändern möchte.
    Wenn das erforderlich wird, sind neue Fenster i.d.R. günstiger als die alten zu restaurieren, wenn man keine Denkmalschutzauflagen hat.
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 04.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Warum ist denn kein Taubenschutz angebracht, wenn Tauben oder andere Piepmätze ein so großes Problem darstellen, dass sie wirklich einen ganzen Balkon zukoten?
     
  17. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    976
    Ich gebe dir zwar recht, aber dir wird nicht viel anderes übrig bleiben als das regelmässig schriftlich zu dokumentieren. Ich hoffe mal es gibt ein Übergabeprotokoll, am besten mit Bildern über den Zustand der Terrasse?
    Sich jedenfalls in einem laufenden Mietverhältniss darüber zu streiten was daran eine Beschädigung und was z.Bsp. normale Witterungseinflüsse sind, halte ich für wenig sinnvoll.
     
  18. heineu

    heineu Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ein "Wasserklosett" für die bestimmungsgemässe Nutzung durch die Bewohner ist wohl was anderes wie eine Balkon mit verteiltem Vogelkot, der durch die Sonneneinstrahlung an Tür, Fassade und Boden sich mit den Oberflächen "verschweisst" ...
     
  19. heineu

    heineu Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ja von den Balkonfliesen und der Tür und Fassade und Balkoneinfassungen gibt es Bilder vom Übergabetermin. Alles damals schön sauber.
     
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    2.034
    Ort:
    Münsterland
    Da der Balkon ja offensichtlich (auch) bestimmungsgemäß ge-/be-nutzt wird, solltest du schnellstmöglich mal das "Wasserklosett" kontrollieren. Weil das ja auch zugekotet sein könnte.
     
  21. #20 Papabär, 04.07.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.974
    Zustimmungen:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    Da ist natürlich etwas dran.
    Du solltest den Vögeln unbedingt eine Abmahnung schreiben und sie auffordern, zukünftig das Wasserklosett zu benutzen. Einzig die nachweisbare Zustellung könnte etwas schwierig werden.
    Ich persönlich habe da aber recht gute Erfahrungen mit Eulen, Krähen und Turmfalken gemacht.
     
Thema:

Balkonreinigung von Mieter unzureichend - Vorgehensweise?

Die Seite wird geladen...

Balkonreinigung von Mieter unzureichend - Vorgehensweise? - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum

    Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum: Hallo, Unser Mieter ist wegen Eigenbedarfskündigung gekündigt worden. Er hat das widersprochen und wehrt sich mit Härtefall: Fehlender...
  2. Kündigung durch Mieter

    Kündigung durch Mieter: Hallo, Unsere vereinbarte Kündigungsfrist lt mietvertrag beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Jetzt hat mir der Mieter 5 Monate vorher gekündigt zum...
  3. Mieter verlangt Mietminderung

    Mieter verlangt Mietminderung: Hallo zusammen, Ich habe folgende Frage, mein Mieter hat mir im Januar ein Wasserschaden im Wohnzimmer gemeldet, Tag später habe ich es sofort...
  4. Mieter entsorgt Müll etc. nicht

    Mieter entsorgt Müll etc. nicht: Moin zusammen, da es kein passendes Forum gibt schreibe ich es hier rein: Wir vermeiten ein Haus mit 6 Wohneinheiten, Altbau auf dem Lande. Rel....
  5. Mieter Glattvlies bei Erstbezug vorschreiben?

    Mieter Glattvlies bei Erstbezug vorschreiben?: Guten Tag, ich hoffe es kann mir jemand helfen... Folgender Sachverhalt: Ich habe 2018 ein Grundstück gekauft und es anschließend mit einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden