Balkonsanierung - wer zahlt?

Diskutiere Balkonsanierung - wer zahlt? im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo und einen guten Morgen, ich bräuchte von Euch einen Rat und zwar habe ich eine kleine ETW in einem Mehrfamilienhaus vermietet. Da das Haus...

  1. #1 Aufschlagwin, 19.07.2010
    Aufschlagwin

    Aufschlagwin Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und einen guten Morgen,

    ich bräuchte von Euch einen Rat und zwar habe ich eine kleine ETW in einem Mehrfamilienhaus vermietet. Da das Haus Bj. 65 ist, müssen nun einige Balkone saniert werden, denn viele Balkonbodenfliesen sind wegen der Unübdachten Balkonfläche gesrissen, dadurch dringt Feuchtigkeit und Wasser durch.

    Das geht schon soweit, dass sich der untenliegende Nachbar beschwert hat, dass an seiner Balkondecke die Farbe abblättert und es Deckenrisse gibt. Ich habe mir das angesehen und in der Tat muss da was gemacht werden, da auch das Balkongeländert aus dem Betonsockel herauszubrechen droht.


    Nun meine Fragen:

    Wer muss die Balkonsanierung bezahlen?
    a) Die Hauseigentümergemeinschaft aus der Rücklage oder der Eigentümer?
    b) Ist das irgendwo gesetzlich verankert, wer für die Sanierung aufkommen muss?


    Danke für Eure Antworte und Grüße

    Aufschlagwin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Balkonsanierung - wer zahlt?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 19.07.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Aufschlagwin (!!!),

    hierzu solltest du einmal in die Teilungserklärung schauen - dort sollte etwas zu den Balkonbelägen geregelt sein.

    Der Rohbalkon, die darauf befindliche (oder herzustellende Abdichtung) und der Aufbeton sollten eigentlich Gemeinschaftseigentum sein. Mir sind nur Regelungen bekannt, die den Fliesen- oder Plattenbelag als Sondereigentum vorsehen - doch Papier ist geduldig.

    Ein derartiger Bodenaufbau auf Balkonen und Terrassen ist allerdings immer wieder zu sanieren, weil die Fugen durch Frosteinwirkung zerstört werden und Wasser eindringt, dass dann durch Gefrieren weitere Schäden anrichten kann.
    Besser ist ein Aufbau mit einer Abdichtung auf der Balkonplatte, Feinkiesauffüllung und lose darauf verlegte Platten (Beton, Granit, etc.) oder Pflasterbelag. Hierzu sind dann allerdings die Wasserabführungen anzupassen.
     
  4. #3 Aufschlagwin, 19.07.2010
    Aufschlagwin

    Aufschlagwin Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulrich,

    danke für deine Ausführung, werde mir einmal die Teilungserklärung ansehen. Der Verwalter hat mir gerade mitgeteilt, dass ich als Eigentümer nur die Fließen zu bezahlen bzw. aufzubringen habe. Prinzipiell das, was Du sagtest.

    Habe gerade etwas im Internet recherhiert, dort wurde allerdings eine Bakonsanierung von der WEG aus den Rücklagen übernommen. Hmmh, ich werde dies einmal versuchen, bei uns auch durchzubekommen.

    Grüße
    Aufschlagwin
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.842
    Zustimmungen:
    140
    Hier werden Dinge miteinander vermengt, die man besser auseinander halten sollte...

    Ein Thema ist das Eigentum. Balkone sind zwingend Gemeinschaftseigentum. Allenfalls kann der oberste Belag durch Vereinbarung (wie z.B. die Teilungserklärung) zum Sondereigentum erklärt werden. So scheint es im konkreten Fall wohl auch zu sein.

    Das zweite Thema ist die Finanzierung einer Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums. Die Eigentümer beschließen mit einfacher Mehrheit darüber, ob die Finanzierung aus der Rücklage erfolgt oder durch eine Sonderumlage oder - sicher nur bei kleineren Maßnahmen sinnvoll - aus dem laufenden Hausgeld.

    Eventuell stellt sich noch die Frage der Kostenverteilung. Die Rücklage wird in aller Regel nach Miteigentumsanteilen angesammelt. Gibt es nun eine von der gesetzlichen Kostenverteilung abweichende Vereinbarung oder vielleicht einen abweichenden Beschluss nach § 16 Abs. 4 WEG, wird es bei einer Finanzierung aus der Rücklage zu Problemen kommen.
     
Thema: Balkonsanierung - wer zahlt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. balkonsanierung kosten

    ,
  2. wer zahlt balkonsanierung

    ,
  3. balkon streichen mieter oder vermieter

    ,
  4. balkonsanierung eigentumswohnung wer zahlt,
  5. renovierung balkon mieter,
  6. vermieter balkon sanieren,
  7. balkonsanierung mieter,
  8. Balkonsanierung Mieter oder Vermieter,
  9. balkonsanierung wer zahlt,
  10. balkonsanierung wer trägt kosten,
  11. balkonsanierung umlage,
  12. balkonrenovierung mieter oder vermieter,
  13. kostenverteilung balkonsanierung,
  14. balkonsanierung durch vermieter,
  15. kosten balkonsanierung,
  16. wer zahlt balkonsanierung bei einer eigentumswohnung,
  17. Balkonsanierung Kostenverteilung ,
  18. Renovierung balkon Vermieter,
  19. wer muss balkon renovieren,
  20. balkonsanierung kosten mieter,
  21. balkon streichen mieter,
  22. balkon renovierung vermieter,
  23. er zahlt österreich balkonsanierung,
  24. balkon streichen eigentumswohnung,
  25. wer trägt die kosten von fliesen bei balkonsanierung einer eigentumswohnung
Die Seite wird geladen...

Balkonsanierung - wer zahlt? - Ähnliche Themen

  1. Contracting - wer kennt sich aus?

    Contracting - wer kennt sich aus?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. Wärme-Contracting. Ich bin gerade in der Ankaufsprüfung einer Wohnung, wo der ehemalige Bauträger das...
  2. Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt

    Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt: Hallo, liebes Forum. Im Herbst 2018 zog ein Mieter in unser EFH, der sich nach Einzug bei einem Stromversorger wie vereinbart angemeldet hatte....
  3. Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

    Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?: Guten Tag alle zusammen. Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag....
  4. wer zahlt für unnötig gerufenen Handwerker?

    wer zahlt für unnötig gerufenen Handwerker?: Ein Gewerbemieter meldet einen dauerhaft laufenden Spülkasten. Der Vermieter schickt einen Handwerker. Der Handwerker schickt eine Rechnung mit...
  5. Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?

    Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?: Hallo, meine Eltern (beide Vermieter) wollen die aktuellen Mieter ihrer Wohnung wegen Eigenbedarf für mich(Sohn) kündigen. Zur Sicherheit werden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden