Balkontür defekt

Diskutiere Balkontür defekt im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, ich habe zwei Fragen und hoffe Ihr könnt mir helfen. In meiner vermieteten WHG ist der Griff der Balkontür defekt. Es ist eine...

  1. #1 Maik1406, 07.01.2020
    Maik1406

    Maik1406 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen,

    ich habe zwei Fragen und hoffe Ihr könnt mir helfen.
    In meiner vermieteten WHG ist der Griff der Balkontür defekt.
    Es ist eine alte Holztür die über die Jahre schon sehr gelitten hat.
    Laut dem Tischler reicht es nicht hier den Beschlag auszutauschen denn diese Beschläge gibt es nicht mehr.

    Frage 1:
    Ist das nun Sache der WEG da Fenster und Außentüren doch eigtl. zum Gemeinschaftseigentum gehören?

    Frage 2:
    Mein Mieter kann den Balkon nicht betreten bis der Schaden behoben ist.
    Steht dem Mieter eine Mietminderung zu? Wenn ja wie viel % beträgt diese.
    Beste Grüße
    MW
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Balkontür defekt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.761
    Zustimmungen:
    5.111
    Die WEG hat diese Maßnahme jedenfalls durchzuführen, da es sich um Gemeinschaftseigentum handelt. Da für Fenster und Türen gerne eine Kostentragungspflicht vereinbart ist, kann es aber durchaus sein, dass du dafür zahlen musst.


    Ja.


    Google liefert eine üppige Zahl von Treffern zu diesem Thema. Wie viel ein Gericht im Einzelfall zusprechen würde, ist aber schwer vorherzusagen. Wenn der Balkon jetzt nicht gerade die halbe Wohnfläche ausmacht, würde ich bei einer Unbenutzbarkeit ohne Sichtbehinderung in den Wintermonaten von deutlich unter 10 % ausgehen.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.669
    Zustimmungen:
    2.374
    Ort:
    Münsterland
    Ich hätte jetzt (unter bestimmten Umständen) das genaue Gegenteil vermutet - also keine relativ kleine, sondern eine relativ große Minderung (je nach Umständen).

    Nehmen wir an, dass der Mieter Raucher ist, und genau diese Wohnung angemietet hat, weil sie einen Balkon hat, auf dem er rauchen kann. In der Wohnung möchte der Mieter nicht rauchen.
    Dann ist die Wohnung in dem Moment, in dem der Balkon nicht mehr nutzbar ist, ja quasi wertlos (na ja, nicht ganz, er könnte auch nach unten auf die Straße gehen, um zu rauchen).

    Könnte man auch so argumentieren, oder wäre das total abwegig?
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.761
    Zustimmungen:
    5.111
    Nicht total, aber ein bisschen. Bei der Berücksichtigung der Minderungsquote wird weniger auf die individuellen Umstände des Mieters abgestellt. Es mag sein, dass die kaputte Steckdose rechts unten neben der Wohnzimmertüre aufgrund irgendeiner speziellen Anforderung des Mieters die ganze Wohnung "unbenutzbar" macht. Bei der Bewertung für die Höhe der Minderung versucht man trotzdem, einen eher objektiven Standpunkt einzunehmen, und dabei würden die verbleibenden 19 funktionsfähigen Steckdosen eine erhebliche Rolle spielen. Das geht in beide Richtungen: Dass der Mieter gar nicht in der Lage gewesen wäre, den Balkon (oder auch die ganze Wohnung) zu nutzen, z.B. weil er im Urlaub ist, ändert nichts am Recht auf Mietminderung. Objektiv betrachtet war die Wohnung mangelhaft und dass der Mangel für den Mieter persönlich gar keine Einschränkung war, bleibt unberücksichtigt.

    Das mit der Mietminderung für den Balkon im Winter (an die ich ohne die oben empfohlene Konsultation von Dr. Google auch nicht gedacht hätte) ist ein wunderbares Beispiel für die Grenze zwischen diesen beiden Sichtweisen: Subjektiv mag ein unbenutzbarer Balkon im Winter kein Mangel sein. Wenn ich den Balkon ausschließlich nutze, um bei schönem Wetter Sonntag Nachmittag ein Stück Kuchen zu essen, dann ist die kaputte Türe im Winter kein Problem für mich. Der Raucher mag den Balkon ganzjährig und bei jeder Witterung nutzen. Ohne diese individuellen Aspekte bleibt übrig: Manche, aber nicht alle Nutzungen sind im Winter nicht möglich. Die Gebrauchsfähigkeit des Balkons (also die Eignung für alles, was man dort tun kann) beeinflusst die Gebrauchsfähigkeit der Wohnung daher im Winter weniger als im Rest des Jahres.
     
    dots gefällt das.
  6. #5 ehrenwertes Haus, 07.01.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.265
    In dem Punkt stimme ich dir nicht so ganz zu.

    In Zeiten des Klimawandelthemas und möglicher Energieeinsparungen, ändert sich zumindest in meiner Nachbarschaft die Art der Balkonnutzung.
    Nicht nur als erweiterter Wohnraum, wieder mehr hin zu Nutzfläche (Wäsche trocknen ganzjährig, Küchenkräuter, Lebensmittellager in der kälteren Jahreszeit).

    Aus meiner Sicht ist es daher unerheblich zu welcher Jahrezeit ein Balkon nicht nutzbar ist. Die Nutzungseinschränkung ist für mich ganzjährig konstant.
     
    Wohnungskatz und dots gefällt das.
Thema:

Balkontür defekt

Die Seite wird geladen...

Balkontür defekt - Ähnliche Themen

  1. Beschädigte Balkontür

    Beschädigte Balkontür: Hallo zusammen, ich habe eine Frage und zwar hat meine Mieterin die Balkontür, die aus zwei Elementen (Tür und Fenster) besteht, beschädigt,...
  2. Wer bezahlt die Kosten für eine defekte Balkontür

    Wer bezahlt die Kosten für eine defekte Balkontür: Hallo zusammen, der 12jährige Sohn meiner Mieterin hat beim Verschließen der Balkontür wohl den Mechanismus innen beschädigt. Dies ist...
  3. Neue Balkontüren? / Luftzug / Lärm

    Neue Balkontüren? / Luftzug / Lärm: Hallo! Ich habe eine Frage zum Thema Modernisierung. Ich bin Mieterin und schätze, dass die Balkontüren von 1970 sind. Genau weiß ich es nicht,...
  4. neue Balkontür eingebaut - wie in Anlage V abzuschreiben?

    neue Balkontür eingebaut - wie in Anlage V abzuschreiben?: Hallo Forumsteilnehmer, in 2014 ließ ich von einem Fachbetrieb eine neue Balkontür und ein neues Fensterelement einbauen. Vollständige Rechnung...
  5. Riss in der Scheibe der Balkontür

    Riss in der Scheibe der Balkontür: Ich habe im Frühjahr eine vermietete Wohnung gekauft. Momentan bin ich mit der Mieterin zugange, die seit 10 Jahren bei unveränderter Miete in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden