Bank verlangt für Kaution Ausweis des Mieters

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Wohnraum" wurde erstellt von Suzuki650, 29.06.2012.

  1. #1 Suzuki650, 29.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2012
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr Wissenden,

    ich war heute bei der Bank um ein Kautionssparbuch für meinen Mieter anzulegen. Das scheint kompliziert zu sein :D
    - Die Bank verlangt meinen Ausweis zum kopieren
    - Die Bank verlangt die Ausweiskopie meines Mieters
    - Die Bank braucht für so eine einfache Sache einen extra Termin :th_grummel:

    Ich bin im Moment etwas perplex. Habe vor mal morgen anzurufen, wäre dann aber schon dankbar für schlagkräftige Argumente.

    Danke für die Hilfe
    Suzi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 29.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Suzi650,

    auf wessen Namen soll das Konto laufen - d.h. wer soll Kontoinhaber sein.
    Konten dürfen hier nur auf reale Personen abgeschlossen werden, die Legitimation des Kontoinhabers ist gem. Abgabenordnung erforderlich.

    Allerdings sollte die einmalige Vorlage genügen ... die Kopie wollen die wahrscheinlich nur ziehen, weil denen das Abschreiben zu mühsam ist ... sofern sich das in den letzten 10 Jahren nicht geändert hat, darfst Du der Ablichtung aber auch widersprechen (zumindest theoretisch ... denn die Bank kann die Kontoeröffnung genauso ablehnen).

    Wenn das Konto auf Deinen Namen läuft - und der Name des Mieters lediglich ein Zusatz ist, dann verstehe ich allerdings nicht, warum die auch dessen PA-Kopie haben wollen ... könnte mit den Geldwäschegesetz zusammenhängen - aber die dort relevanten Beträge wirst Du mit ´ner gewöhnlichen Kaution kaum erreichen.
     
  4. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Das ist völlig normal und in Ordnung. Ein Kontoinhaber muss sich nunmal legitimieren und das geht nur mit einem gültigen PA oder RP. Du könntest auch das Original mitbringen, nachdem aber kaum einer sein Ausweisdokument aus den Händen gibt (würde ich auch nicht machen) begnügt sich die Bank mit einer Kopie.

    Selbst wenn das Konto auf Deinen Namen angelegt werden würde, ändert sich die Situation nicht grundlegend. Da der Mieter wirtschaftlich Berechtigter ist, muss ein Datensatz auf dessen Namen angelegt werden. Und die dafür relevanten Dinge stehen nunmal im Ausweisdokument.
     
  5. #4 lostcontrol, 29.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    837
    völlig normal so, ist bei uns genau dasselbe.
    'ne kopie des mieter-ausweises lasse ich mir aber eigentlich eh grundsätzlich schon vor vertragsunterzeichnung geben.
    und da ich auf der bank bekannt bin, brauch ich meinen ausweis nicht mehr vorzulegen bzw. den meiner mutter.

    wo ist denn dein problem damit?
     
  6. #5 Suzuki650, 29.06.2012
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch für die Antworten.

    Ich fand es nur etwas komisch von mir als Kunden (immerhin fast 30 Jahre) sowas zu wollen. Zudem ich in den letzten Jahren damit überhaupt keine Probleme hatte, das ging immer unkompliziert.

    -Geldwäsche- hab ich auch dran gedacht :D aber mit nem Kautionskonto ???

    Suzi
     
  7. #6 Jobo45, 29.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2012
    Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Für die Kaution gibt es ja auch Zinsen und davon hält die Bank etwas zurück, diese Steuer (falsch war Zinsen) kannst Du dann bei der Steuererklärung wieder angeben und Dir teilweise wiederholen. Also muss das Konto auf den Namen des Mieters laufen.
    Ich habe dies bisher von meinen Mietern machen lassen und mir nur die Unterlagen aushändigen lassen mit denen das Geld durch mich frei gegeben wird.
     
  8. #7 lostcontrol, 29.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    837
    wie bitte? die bank behält was für sich zurück? welche bank macht das denn? bei der würd ich sofort sämtliche konten kündigen!!! als ob die zinsen (gerade bei kautionskonten) nicht eh schon lächerlich wären!

    die zinsen gehören dem mieter!!! also nix mit versteuern oder gar "wiederholen"!

    am sinnvollsten und einfachsten ist es, einfach das angebot der bank anzunehmen: JEDE grössere bank in deutschland bietet das produkt "kautionskonto" an, da gibt's keinen ärger mit dem "geld freigeben" oder ähnliches und auch keine probleme mit den zinsen usw.
     
  9. #8 Papabär, 29.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Jobo meint wohl die ZaSt, die die Bank abführt.

    Nur die Schlussfolgerung daraus verstehe ich noch nicht so ganz. Unsere KK-Konten laufen auch nicht auf die Mieternnamen, sondern auf den Namen der Verwaltung. Wir schicken den Mietern jährlich die Steuerbescheinigungen zu und angeblich können die auch geltend gemacht werden. Zumindest hat sich noch kein Mieter deswegen beschwert (und ich rede nicht von wenigen Kautionskonten).
     
  10. #9 Christian, 29.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ham'was wieder ... "Jobo meint wohl" ...
    Vielleicht meint er jenes, oder auch was ganz anderes.

    Und wenn jemand dermaßen lapidar von "wiederholen" redet, habe ich immer Bedenken, ob das, was der User schreibt, denn wohl alles Hand und Fuß hat.
    Ich hätte es besser gefunden, wenn man statt "wiederholen" das schreibt, was man auch meint - z.B. "von der Steuer absetzen" oder "bei der Steuererklärung daundda angeben".
    Dann wäre alles von vorneherein ein bisschen klarer gewesen und wir müssten jetzt nicht rätseln.

    Gruß,
    Christian
     
  11. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Auch das ist ganz normal. Es muss nun mal ein gültiges Legitimationspapier gespeichert sein und ein deutsches Ausweispapier hat maximal eine Gültigkeit von 10 Jahren.
     
  12. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Nö, muss keinewegs, aber kann. Dann kann der Mieter auch einen Freistellungsauftrag stellen und hat keinen Abzug der Abgeltungssteuer mehr.
     
  13. #12 Papabär, 29.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Na Suzi ... dann schau doch mal - rein vorsichtshalber - nach, ob Dein Ausweis nicht vlt. schon abgelaufen ist.

    Mein PA sagt mir leider auch nie rechtzeitig Bescheid ... :smile008:
     
  14. #13 Suzuki650, 29.06.2012
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ne, der ist noch gültig ;) .......... trotzdem ein furchtbares Brimbaborium was die da veranstalten.... aber da muß ich dann halt durch.

    Suzi
     
  15. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Danka Papabär für die Klarstellung! Ich habe meinen Beitrag dahingehend korrigiert.

    Klar bei eine nicht geringen Anzahl der Kautionskonten macht es wohl einen Sinn dass der Verwalter es anlegt.
    Da ich jedoch nur ene geringe Anzahl an Wohnungen zu vermieten habe macht es für mich mehr Sinn dass den Mieter über ein sogenanntes Kautionskonto bei seiner Bank anlegt. Zumindest habe ich bisher keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.
     
  16. #15 Papabär, 02.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Das "muss" gefällt mir immer noch nicht!

    Die Sinnhaftigkeit ist natürlich ´ne andere Baustelle ...

    Beide Varianten sind aber letztlich möglich.
     
  17. #16 Pharao, 02.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5: Suzuki650,

    Ich kenn das Problem sehr gut, da wir auch nur Kautionssparbücher machen. Erstmal empfehle ich dir die Bank mit rotem S , denn da gibt es i.d.R. am wenigsten Probleme.

    Dann musst du deinem Mieter gleich sagen, das er den Mietvertrag mitnehmen soll, denn dann ersparst du dir die Kopie deines Ausweises. Das verlangt die Bank sehr gerne, ist aber unberechtigt dann in dem Fall.

    Normal braucht die Bank auch keinen extra Termin, das machen die normalerweise nebenbei. Letztendlich ist das wie ein Sparbuch auszustellen, nur mit einem Sperrvermerkt drinnen, das es auf dich verpfändet wurde.

    Achja, der Mieter muss auch kein Kunde dieser Bank sein, also muss kein Girokonto oder ähnliches miteröffnen.

    Oh doch ! Nicht jede Bank ist da gleich gut bzw unproblematisch.

    Hi Papabär,

    das "muss" ist aber schon richtig. Denn wenn das Konto bzw Sparbuch auf den Vermieter läuft, dann ist es kein Kautionskonto im üblichen Sinne was verpfändet werden muss. Normal stellt man das Kautionskonto auf den Mieter aus und verpfändet es an den Vermieter.
     
  18. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    @Pharao

    So wie ich die Frage von Suzi650 verstehe,
    soll das Sparbuch auf den Namen des Vermieters ausgestellt werden.

    Dafür sollte es ausreichen wenn der VM mit den Unterlagen bei der Bank aufschlägt,
    der Mieter braucht m.E. nicht mit.


    VG Syker
     
  19. #18 Pharao, 02.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    Zitat:
    "ich war heute bei der Bank um ein Kautionssparbuch für meinen Mieter anzulegen. Das scheint kompliziert zu sein
    - Die Bank verlangt meinen Ausweis zum kopieren
    - Die Bank verlangt die Ausweiskopie meines Mieters
    - ...
    "
    Zitatende.


    Wenn das Sparbuch auf den Vermieter laufen soll, dann benötigt die Bank nicht die Daten vom Mieter ! Folglich will die Bank das Sparbuch (wie üblich) auf den Mieter ausstellen und an den Vermieter verpfänden. Das ist ja der eigentliche Sinn & Zweck eines Kautionssparbuches ....

    Achja, in der Regel lasse ich das den Mieter machen. Warum sollte ich als Vermieter hier zur Bank laufen ?
     
  20. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Da das Konto "für den Mieter" angelegt wird, interpretiere ich es so, dass es auf dessen Name laufen soll, denn es soll ja für Ihn angelegt werden.
     
  21. #20 Papabär, 02.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also wenn "muss" ... dann doch eher, daß das Konto auf den Vermieter laufen muss, sofern die Kaution als Geldbetrag hinterlegt wurde. Und da der Vermieter das Geld von seinem Vermögen getrennt anzulegen hat, ist die Leditimation des Mieters durchaus plausibel.

    Natürlich kann man vom Mieter auch verlangen, ein Sparkonto mit dem Betrag xy an dem Vermieter zu verpfänden. Die Legi des Pfandgläubiger ist hier m.E. nicht erforderlich.

    Welche dieser beiden Varianten üblich oder sinnvoll ist, stand doch garnicht zur Debatte.

    Ich persönlich bin kein Freund von diesen verpfändeten Konten. Zum einen, weil auch heute noch viele Sparkonten mit Urkunden angelegt werden, für die der Vermieter (als Aufbewahrer) auch ein gewisses Risiko übernimmt - und zum anderen, weil man sich aussuchen kann, ob man bei einem Verwalterwechsel alle Verpfändungen einzeln umschreiben lässt (sofern auf den Verwalter ausgestellt) - oder bei jeder Inanspruchnahme einen Eigentümerwechsel ggf. bis zum Grundbuchauszug nachweisen darf (wenn der Eigentümer der Begünstigte ist).

    Mir ist also das Handling viel zu aufwändig (einige haben wir ja trotzdem). Letzlich soll das aber jeder nach seiner façon machen.
     
Thema: Bank verlangt für Kaution Ausweis des Mieters
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kautionskonto personalausweis

    ,
  2. mietkautionskonto personalausweis

    ,
  3. kautionssparbuch was wird benötigt

    ,
  4. Kautionskonto eröffnen,
  5. vermieter ausweiskopie kaution,
  6. bank legitimationspflicht mietkaution vermieter,
  7. kopie von perso fur kautionskonto,
  8. brauch man für ein kautionskonto persokopien,
  9. vermieter will ausweiskopie,
  10. ausweiskopie bei mietvertrag,
  11. mietvertrag personalausweis kopie,
  12. kautionskonto personalausweiskopie,
  13. wie eröffne ich ein kautionskonto,
  14. sparbuch mietkaution ausweis kopie,
  15. mietkautionssparbuch verpfändung freigabe volksbank,
  16. legitimation kautionskonto bank,
  17. personalausweis mietkaution vermieter kopierverbot,
  18. vermieter will kopie ausweis,
  19. vermieter kaution personalausweis kopie,
  20. vermieter will kopie meines ausweises und das nach3 jahrren mietzeit,
  21. ausweis kopieren banken,
  22. vermieter will kopie personalausweis für kaution anzulegen,
  23. ausweiskopie für kaution,
  24. personalausweis von mieter für kaution,
  25. vermieter verlangt für kaution personalausweis
Die Seite wird geladen...

Bank verlangt für Kaution Ausweis des Mieters - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...