Bankbürgschaft verloren

Diskutiere Bankbürgschaft verloren im Sicherheitsleistung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wir mussten umziehen und haben unser Haus vermietet. Unsere Mieter haben nur knapp 1 Jahr in diesem Haus gewohnt. Aus der...
  • Bankbürgschaft verloren Beitrag #1

minelein

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.01.2009
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo,

wir mussten umziehen und haben unser Haus vermietet. Unsere Mieter haben nur knapp 1 Jahr in diesem Haus gewohnt. Aus der Nebenkostenabrechnung ergab sich eine Nachzahlung von etwa 60 EUR. Außerdem war das Haus in einem sehr verschmutzten Zustand. Im Waschkeller fanden wir mumifizierte Mäuse etc.

Wir haben mit den alten und den neuen Mietern vereinbart, dass die alten Mieter 200 EUR für die Reinigung zahlen und die neuen Mieter 200 EUR von der ersten Miete nachgelassen bekommen. Dafür reinigen sie das Haus selbst.

Nun sind also noch 260 EUR offen, die die alten Mieter noch zu zahlen haben. Leider tun sie es nicht. Wir hatten eine Bankbürgschaft als Sicherungsleistung, leider finde ich diesen Zettel nicht mehr seit dem Umzug.

Habe ich eine Möglichkeit, die Bürgschaft in Anspruch zu nehmen ohne dieses Formular? Oder anders gefragt: Nach meinem Verständnis wird doch so eine Bürgschaft verzinst, d.h. die Leute zahlen weiterhin Zinsen bis wir die Bürgschaft freigeben - oder nicht?

Für irgendwelche Tipps wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
minelein
 
  • Bankbürgschaft verloren Beitrag #2
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von minelein
Nun sind also noch 260 EUR offen, die die alten Mieter noch zu zahlen haben. Leider tun sie es nicht. Wir hatten eine Bankbürgschaft als Sicherungsleistung, leider finde ich diesen Zettel nicht mehr seit dem Umzug.
es ist immer ein problem, wenn man wichtige unterlagen nicht so aufbewahrt, dass man sie wiederfindet, wenn man sie braucht...

Original von minelein
Habe ich eine Möglichkeit, die Bürgschaft in Anspruch zu nehmen ohne dieses Formular? Oder anders gefragt: Nach meinem Verständnis wird doch so eine Bürgschaft verzinst, d.h. die Leute zahlen weiterhin Zinsen bis wir die Bürgschaft freigeben - oder nicht?
nein.
eine bürgschaft "ist ein einseitig verpflichtender Vertrag, durch den sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger eines Dritten (des so genannten Hauptschuldners) verpflichtet, für die Erfüllung der Verbindlichkeiten des Dritten einzustehen." (wikipedia).
da liegt also nicht irgendwelches geld auf der bank, das sich verzinsen könnte, sondern es gibt lediglich einen dritten, der für die schuldner in die bresche springt.

wisst ihr wenigstens noch wer da gebürgt hat?
denn an den müsst ihr euch wenden...

habt ihr keine kaution?
 
  • Bankbürgschaft verloren Beitrag #3

minelein

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.01.2009
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo,

es handelt sich um eine BANKbürgschaft - klar weiß ich, wer da gebürgt hat. Die Volks- und Raiffeisenbank.

Kaution haben wir nicht - wir haben ja die Bankbürgschaft. Man hat entweder das eine oder das andere.

Dass der Kunde da keine Zinsen bekommt, ist logisch - aber er muss der Bank Zinsen für die Bürgschaft bezahlen. Meine Frage ist halt, wenn die Bürgschaft nicht zurückgegeben wurde durch uns, dann müsste der Mieter ja weiterhin die Bürgschaftszinsen an seine Bank zahlen. Das muss ihn doch irgendwann nerven??

Und natürlich: komme ich über eine Bankbürgschaft auch dann an mein Geld, wenn ich die Urkunde nicht mehr habe?

Ja, ich hätte den Zettel auch lieber ordentlich in meinem Ordner liegen - aber da liegt er nun mal nicht. Bei einem Umzug weiß man hinterher bei einigen Sachen nicht, wo sie sind .... Ich ärgere mich ja auch tierisch darüber, kann es aber im Moment nicht ändern. :wand:

Viele Grüße
minelein
 
  • Bankbürgschaft verloren Beitrag #4
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von minelein
es handelt sich um eine BANKbürgschaft - klar weiß ich, wer da gebürgt hat. Die Volks- und Raiffeisenbank.
vielleicht sollten wir mal die begrifflichkeiten kären.
hat die bank ein sparbuch oder sowas in dem stil dafür verpfändet?
eine übliche "bürgschaft" ist das jedenfalls nicht.
aber vielleicht fragt ihr dann einfach mal bei der entsprechenden volksbank nach, die werden ja was dazu sagen können.

Original von minelein
Kaution haben wir nicht - wir haben ja die Bankbürgschaft. Man hat entweder das eine oder das andere.
und diese "bankbürgschaft" ist dann begrenzt auf die 3 kaltmieten und es gibt zinsen drauf? ich frag, weils dafür ja bestimmte vorgaben gibt...

Original von minelein
Dass der Kunde da keine Zinsen bekommt, ist logisch - aber er muss der Bank Zinsen für die Bürgschaft bezahlen.
das mietrecht sagt aber doch, dass dem mieter die zinsen zustehen - wie soll das rechtlich in ordnung sein?
ich kann wirklich nicht folgen, hat da der mieter einen kleinkredit (über 3 kaltmieten) aufgenommen, den dann die bank euch verpfändet hat oder wie?
ist das überhaupt erlaubt?

Original von minelein
Und natürlich: komme ich über eine Bankbürgschaft auch dann an mein Geld, wenn ich die Urkunde nicht mehr habe?
tja, das is die grosse frage. da würd ich mich mal an die volksbank wenden, von der du ja sagst, sie sei der bürge, die sollten ja einen durchschlag des dokuments haben.

Original von minelein
Bei einem Umzug weiß man hinterher bei einigen Sachen nicht, wo sie sind ....
naja... deinen ausweis, deine bankkarte und ähnliches hast du ja auch nicht verschlampt... und mietverträge etc. sind nun mal was sehr wichtiges, das quasi täglich benötigt werden kann.
ich hab die kautionssparbücher immer direkt bei den jeweiligen mietverträgen abgelegt, so dass ich alles auf einen griff parat habe.

aber abgesehen davon:
die 60 euro nachzahlung kannst du ja erstmal auch ganz normal anmahnen.
und die 200 euro für reinigung auch (nur ist natürlich nicht ganz klar, ob das überhaupt rechtens ist - was steht denn im mietvertrag darüber, wie die wohnung bzw. in diesem fall das haus zurückzugeben ist?).

***

edit:
also ich würde an deiner stelle das geld auf ganz normale weise holen - eine bürgschaft ist eine bürgschaft, egal wie du sie nennst, d.h. da steckt eigentlich kein geld dahinter sondern nur die zusage, dass jemand dafür geradesteht, wenn der schuldner nicht bezahlen kann.
hat uns doch frau merkel dieser tage auch immer wieder so schön erklärt.

und ich für meinen teil würde nicht mit einer bank darüber streiten wollen, ob die 200 euro für reinigung rechtens sind oder nicht - die haben gute anwälte, die hauen euch euren mietvertrag mit dem wortlaut "besenrein" so gnadenlos um die ohren, dass ihr hinterher froh seid, wenn ihr so billig wegkommt.

auf die 60 euro hast du gute chancen - bei den 200 euro für reinigung seh ich ziemlich schwarz, sofern ihr nicht eine entsprechend gute (und rechtssichere) klausel im mietvertrag stehen habt.

200 euro sind ja zum glück nicht allzu viel. notfalls musste das halt unter "lehrgeld" verbuchen. wenn du hier mal liest, was andere so alles auf dieses konto verbuchen mussten, biste froh dass es nur so wenig ist.
 
  • Bankbürgschaft verloren Beitrag #5

minelein

Neuer Benutzer
Dabei seit
19.01.2009
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo lostcontrol,

vielen Dank für Deinen Versuch, mir zu helfen.

Ich habe allerdings den Eindruck, dass Du nicht wirklich weisst, was eine Bankbürgschaft ist. Insofern helfen mir Deine Hinweise nicht weiter. Mit Ausnahme des Hinweises, dass ich bei der Bank nachfragen soll, das werde ich dann auch tun. ;)

Nur zum Verständnis: Mein Mieter kann sich aussuchen, ob er ein Kautionssparbuch hinterlegen will (dann bekommt er Zinsen dafür und das Sparbuch wird an mich verpfändet) oder ob er eine Bankbürgschaft stellt. Dabei bekomme ich von der Bank eine Bestätigung, dass sie für den vereinbarten Kautionsbetrag ( 2 MM) gerade steht. Für die Bereitstellung dieser Bankbürgschaft berechnet die Bank dem Mieter Zinsen. Günstig für Mieter, die das Geld für eine Kaution nicht auf der hohen Kante haben. Das ganze hat dann aber mit einem Sparbuch natürlich nichts zu tun - ist aber völlig legal und auch durchaus üblich.

Ist eigentlich für den Vermieter genauso sicher wie ein Sparbuch - die Bank muss das Geld rausrücken und holt es sich dann später von ihrem Kunden zurück. Dabei wird nicht rechtlich geprüft, ob die Forderung berechtigt ist. Das wird ja bei einem Kautionssparbuch auch nicht gemacht. Das kann der Mieter dann später tun.

Und dass es doof ist, so wichtige Beleg zu verlegen - ehrlich, auf die Idee bin ich auch schon gekommen. Ging halt alles ziemlich holterdipolter im letzten Jahr und war so ganz bestimmt nicht geplant. Uns fehlt eine ganze Kiste mit Sachen und da waren auch noch andere wichtige Unterlagen drin. Wenn ich die wiederfinde, mache ich ein Fass auf!

Viele Grüße
minelein
 
  • Bankbürgschaft verloren Beitrag #6
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von minelein
Ich habe allerdings den Eindruck, dass Du nicht wirklich weisst, was eine Bankbürgschaft ist.
mir war einfach nicht klar, dass man überhaupt bürgschaften anstatt "normaler" kaution nehmen kann. ich kenn das nur von den vielen studenten, die immer auf eine bürgschaft ihrer eltern verweisen.

Original von minelein
Nur zum Verständnis: Mein Mieter kann sich aussuchen, ob er ein Kautionssparbuch hinterlegen will (dann bekommt er Zinsen dafür und das Sparbuch wird an mich verpfändet) oder ob er eine Bankbürgschaft stellt.
nun ja, da laut rechtsprechung das geld einer kaution angelegt werden muss und die zinsen dem mieter zustehen, bin ich davon ausgegangen dass das die einzige möglichkeit ist.

Original von minelein
Uns fehlt eine ganze Kiste mit Sachen und da waren auch noch andere wichtige Unterlagen drin. Wenn ich die wiederfinde, mache ich ein Fass auf!
keine sorge - ich kenn das auch. bin ja auch schon mehrfach umgezogen.
aber nachdem mir beim ersten umzug meines lebens sowas ähnliches schon mal passiert ist, habe ich bei späteren umzügen da jedesmal sehr darauf geachtet, dass mir das nicht wieder passiert.
ich denke mal das wird euch auch nie wieder passieren...

dann hoff ich mal für euch, dass die bank auch ohne den schein das geld rausrückt. ich hab so meine zweifel, aber ich drück die daumen.
 
Thema:

Bankbürgschaft verloren

Bankbürgschaft verloren - Ähnliche Themen

Nomade?: Hallo, am besten fange ich einfach mal damit an die langwierige Geschichte zu erzählen. Meine Freundin zog im Jahr 2000 mit Ihrem jetzigen...
Umgang mit Mieter: Hallo, ich würde gerne mal eure Meinung hören, zu einem meiner Mieter hören, bevor ich mich nachher auf etwas einlasse, das ich später bereue...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Schnappsidee? Gemeinsamer Immo-Kauf mit meiner Mutter: Hallo, ich bin ganz neu hier und hoffe, mit diesem ersten Post nicht gleich alles falsch zu machen. Seid bitte nachsichtig mit mir! Danke Euch! ☺...
Räumungsklage mit Sicherungsanordnung?: Hallo zusammen! Habe schon vieles hier im Forum gelesen und hat mir auch schon viel gebracht, danke allen. Nun wird es bei mir leider ganz...

Sucheingaben

bürgschaftsurkunde verloren

,

bürgschaft verloren

,

bankbürgschaft verloren

,
Verlust Bürgschaftsurkunde
, bankbürgschaft wikipedia, verlusterklärung bürgschaft, Verlusterklärung Bürgschaftsurkunde, verlusterklärung bankbürgschaft, Gewährleistungsbürgschaft verloren, mietbürgschaft verloren, Bürgschaftsurkunde Verlust, verlust der bürgschaftsurkunde, bürgschaft verlusterklärung, bankbürgschaft original verloren, verlust bankbürgschaft, verlorene bürgschaftsurkunde, originalbürgschaft verloren, bankbürgschaft urkunde verlust, verlust gewährleistungsbürgschaft, , mietaval urkunde verloren, vermieter hat bankbürgschaft verloren, Bürgschaft verloren was tun, verlust bürgschaft, original bürgschaftsurkunde verloren
Oben