Bankkonto: Vermieter vor!

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von kabus, 11.10.2014.

  1. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    meine Sparkasse bietet mir ein "Internetkonto" als privates Girokonto an, als ich sie mit den kostenlosen Girokonten von Onlinebanken konfrontierte. Jetzt zahle ich 4,90€ Kontoführungskostenpauschale.

    Auf das Girokonto angesprochen, über das ich meine Mieteinnahmen und Ausgaben verbuche, teilte mir die Sparkasse mit, dass das ein Geschäftskonto sei. Sämtliche Vorgänge werden berechnet und es fallen ca. 30€ Gebühren monatlich an.

    Meine Fragen:
    1. Ist das gängige Praxis bei den Sparkassen?
    2. Wo habt Ihr eure Konten zur Hausverwaltung?

    Eckdaten: ich bin eine Privatperson, die 2 MFHs, 2 ETWs, 19 Garagen und 1 Tiefgaragenstellplatz besitzt. Ich habe mit 25 Personen Mietverträge geschlossen und entsprechend viele Kontobewegungen. Wie gesagt: Privatperson und kein Gewerbe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Frag das doch lieber mal ein paar Sparkassen. Zumindest "meine" Sparkasse ruft dafür etwas andere Preise auf.

    Das Privatkonto (online, alle "normalen" Vorgänge sind inklusive, separat berechnet wird z.B. Überweisung beleghaft [kann mich nicht erinnern, wann ich das zuletzt hatte] oder Scheckeinreichungen, Kreditkarte kostet separat) gibt es für 3 €. Dann gibt es noch ein "größeres" Konto, bei dem dann so ziemlich alle Vorgänge und eine Kreditkarte inklusive sind für 6 €.

    Ein Geschäftskonto gibt es für 12 €. Da ist auch ein größerer Packen Buchungen inklusive, irgendwann wird der Rest dann separat berechnet. Wozu ich das als Vermieter nutzen sollte, ist mir aber nicht klar. Ein guter Teil der Leistungen ist für mich völlig uninteressant.


    Nebenbei: Wenn du in einer Filialbank mit online-Konditionen ankommst, machst du dich eigentlich nur lächerlich.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo kabus,

    schau doch auch mal bei der DKB.
    Ich habe vorher ein Giro und Tagesgeld Konto bei einer der namenhaften direktbanken für die Mieteinnahmen genutzt.
    Das war bisher nie ein Problem wobei das Volumen auch nicht so umfangreich ist wie bei dir.

    VG Syker
     
  5. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Privatgirokonto setzt i.d.R. regelmäßige Gehaltseingänge, Renteneingänge, etc. voraus


    Alles andere wird als Geschäftsgirokonto geführt.
     
  6. #5 immodream, 11.10.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Kabus,
    ich habe eine ähnliche Anzahl von Mietern und Kontobewegungen wie du.
    Ich habe vor Jahren zur Sparkasse noch ein Konto bei der Targobank (früher Citibank ) eröffnet, welches für Privatkunden kostenlos ist.
    Wenn meine Sparkasse meine Einnahmen als Privatmann als Geschäftseinnahmen bezeichnen würde und die Einrichtung eines Geschäftskonto fordern würde , würde ich an deiner Stelle auch eine zweite Bank als Partner suchen .
    Zusätzlich würde ich , falls vorhanden , Ersparnisse auf die zweite Bank verlagern.
    Ich würde mich von einer solchen Dorfsparkasse nicht erpressen lassen.
    Meinem Sohn wurde von unserer Dorfsparkasse auch nahegelegt, ein Geschäftskonto neben seinem Privatkonto einzurichten. natürlich mit erheblichen Gebühren.
    Er hat jetzt sein Geschäftskonto bei einer Onlinebank kostenlos eingerichtet.
    Lass dich von den " Scheissbanken " nicht erpressen.
    Grüße
    Immodream
     
  7. #6 atsiz77, 12.10.2014
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    DKB kann ich dir voll empfehlen, alles kostenlos und der Service wenn man Fragen hat ist auch sehr kompetent.

    Ich habe inzwischen alle meine Konten bei der DKB
     
  8. #7 kabus, 12.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2014
    kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Letzteres ist mir schon klar. Bei welcher Sparkasse hast Du denn diese Konditionen bekommen? 12€ - da wäre ich ja schon zufrieden. Momentan zahle ich im Schnitt das 2,5-fache. 350-400€ p.a. nur für Kontoführung finde ich in der heutigen Zeit heftig.
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    ich habe bei zwei Banken jeweils nur Mieteinnahmen beim Giro-Kto. und keine privaten sonstigen Einkünfte die da eingehen, aber da hat noch keine es als Geschäftskonto deklariert.
    Z.z. bei beiden Banken keine Gebühren, bei bestimmten Guthaben auf dem Kto.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Kommt gleich per PN. Das bringt dir nur relativ wenig: Der Vorteil der Sparkassen (und anderer Filialbanken) liegt im Filialnetz vor Ort. Das ist für mich der hauptsächliche Grund, warum ich an dieser Kostenposition nicht weiter optimiere: Ich kann zu den üblichen Geschäftszeiten fußläufig eine Filiale erreichen, bei der ich jemanden greifbar vor mir habe, der im Regelfall zumindest nicht völlig ahnungslos ist und erkennbar versucht, mir zu helfen - meist mit gutem Erfolg.

    Solange das so bleibt, sehe ich keinen Grund zu wechseln, auch wenn ich dadurch einiges an Kontoführungsgebühren sparen könnte. Würden die aber die von dir genannten Preise aufrufen oder sollte der Service spürbar nachlassen, wäre ich auch weg.


    Was heißt "in der heutigen Zeit"? Habe ich verpasst wie die Kosten für Personal und Gebäude in letzter Zeit gesunken sind?
     
  11. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Mit "heutiger Zeit" meine ich die Veränderungen in unserer Filiale. Das Personal wurde stark reduziert und wenn man Geld gewechselt haben möchte, aus dem Geldautomaten kommen vorwiegend große Scheine, beginnt eine Odyssee.
    1. Am Schalter interne Bankkarte abholen
    2. Am Automaten mit dieser internen Bankkarte einzahlen
    3. Mit interner Bankkarte und Einzahlungsbeleg zum Schalter
    4. Angeben, welche Scheine man in welcher Anzahl haben möchte
    5. Mit interner Bankkarte zum Automaten und kleine Scheine holen

    Überweisungsträger muss man in einen Scanner legen und einlesen. Wie dieser Träger eingelegt wird steht jedoch nicht auf dem Gerät. Das schafft man in einem Jahr nicht. Oftmals wird das Gerät dadurch durch Kunden blockiert, die Überweisungen falsch herum einlegen.

    Da hört für mich die Kundenfreundlichkeit auf und ich sehe nur noch Sparmaßnahmen.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Bei der örtlichen SSK kostet mein Privatkonto ~5€, mein Geschäftskonto ~10€ monatlich. Habe nicht viele Buchungen.
     
  13. kabus

    kabus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    8
    Kannst Du bitte "nicht viele Buchungen" in Zahlen fassen?
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Privatkonto ~5, Geschäftskonto ~12 p.M.
     
  15. #14 Papabär, 13.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nö! Das ist nur für den Dispo erforderlich.

    Ich habe mehrere Girokonten - und keines davon wird als Geschäftskto. geführt (geschweige denn als solches bezahlt). Und ich bin mir relativ sicher, dass ich nur 1 x Gehalt beziehe.

    Eine Direktbank wollte mir mal die Eröffnung eines (damals verzinsten & kostenfreien) Girokontos verwehren, da mein Gehalt auf ein bestehendes Konto bei einer Filialbank ging. Im Rahmen eines "umfangreichen" Aktienerwerbs (im Gesamtwert von etwa 0,80 € ... hat schon mal jemand etwas von der sunshine mining Corp. gehört? :smile020:) verwies man mich auf das Erfordernis eines hausinternen Abrechnungskontos - und schwups hatte ich mein Girokonto.
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Fast, Papa, fast, wäre ich nicht vor einigen Jahren von Westen kommend bei Spokane nach Süden abgebogen...
    Abba davon mal abgesehen, eine Sunshine Mine kann doch nur oberirdisch funktionieren...:unsicher029:
     
  17. #16 Aktionär, 14.10.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Nunja, wenn sie im "The place where the sun never shines" liegt macht es schon Sinn ...:erschreckt011:
     
Thema: Bankkonto: Vermieter vor!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vermieter Bankkonto

    ,
  2. bankkonten vermieter

Die Seite wird geladen...

Bankkonto: Vermieter vor! - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...