Barrierefreies Badezimmer?

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Dennis74, 06.08.2013.

  1. #1 Dennis74, 06.08.2013
    Dennis74

    Dennis74 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte für meine Mutter das Bad umbauen, dabei soll das Bad, auch wenn es noch nicht notwendig ist, möglichst Barrierefrei sein damit Sie später keine Probleme hat. Ich hab auch hier und da schon mal was darüber gelesen und am Ende wird mir der Klempner eh alles mögliche aufquatschen, aber ich dachte mir es kann ja nicht schaden mal zu fragen welche Erfahrung hier im Forum gemacht wurden und worauf man im wesentlichen Achten sollte.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 06.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    rechnest du damit dass sie im rolli landen wird?
    wenn das so ist solltest du auch bedenken dass die türen verbreitert werden müssen.
     
  4. #3 Dennis74, 06.08.2013
    Dennis74

    Dennis74 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Das sind genau die Anregungen die ich suche ;-)
    Momentan ist Sie zwar noch so fit das man eigentlich sagen könnte nein, aber wer weiß schon was in ein paar Jahren ist und wenn man dann nachträglich die Tür verbreitert muss man sicher auch gleich wieder das halbe Bad sanieren.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Anstatt zu diskriminieren würde ich doch eher von Handwerksbetrieben Angebote einholen.
     
  6. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    über was ?

    Es gibt zum einen genaue Normen wie ein Bad Behinderten gerecht gebaut bzw. umgebaut wird.
    z.B. DIN 18040-2 Bad, WC - nullbarriere.de

    Dass volle Programm muss aber noch garnicht sein, bzw, muss das für Deine Mutter so eventuell garnicht nötig werden.
    Vielleicht duscht sie ja irgendwann nicht mehr sondern sitzt im Badewannelift und wird dort gewaschen, dann ist es natürlich sinnvoll wenn die Deckenbelastung ein Liftsystem aushält.
    Ich denke auch Türbreite ist wichtig und die Möglichkeit das Waschbecken so zu erreichen, dass es unterfahren werden kann ohne unendlich oft rangieren zu müssen. Für die Wanne würde ich empfehlen, dass man parallel dazu hinfahren kann, denn dann ist ein Umsetzten auf ein Wannenlift leichter möglich.

    Übrigens die KFW gibt günstige Darlehen für "Altengerechten Umbau" oder so ähnlich.
     
  7. #6 lostcontrol, 06.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wenn's nur das wäre - meist muss man dann ja auch alle anderen türen in der wohnung verbreitern... das lohnt sich dann normalerweise finanziell nimmer und man kommt günstiger weg wenn man was passendes neues sucht.

    ist halt schwierig - wer kann schon den behinderungsgrad abschätzen der später vielleicht mal eintreten wird?
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Wer es macht.
     
  9. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Ja was ?
    Genau das will Dennis74 ja wissen. Um Angebote einholen zu können sollte man wissen was man haben will und genau so verstehe ich auch die Frage von ihm.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    wer sowas anbietet und solche Firmen um Angebote bitten...
    Kann doch nicht soo schwer sein, einen Satz zuende zu denken...:unsicher016:
     
  11. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93

    Das ist auch nicht so schwer, es scheint aber viel schwerer zu sein auf die Frage des TE zu antworten !


    Er möchte über das Forum Erfahrungen und Infos auf was er achten muss.


    Das hat doch mit Diskriminierung nichts zu tun wenn er sich nichts aufschwatzen lassen will.
    Dem Handwerker der das Angebot erstellen soll, dem würde ich schon sagen was alles in einem Angebot für einen Badumbau drin sein soll. Denn mit der Anfrage ich brauch ein Angebot für barrierefreies Bad kann sehr unterschiedlich ausgelegt werden.
    Will der TE dann auch noch Fördergelder muss schon nach DIN umgebaut werden, bzw muss von einem Fachplaner bestätigt werden und da ist es von Vorteil wenn man das "dem der das macht" gleich sagt.
     
  12. Paul70

    Paul70 Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann den TE auch verstehen, man möchte sich halt vorher informieren, damit man überhaupt weiss worüber man später mit dem Fachmann (Handwerker) redet. Das mit der Diskriminierung hab ich auch nicht verstanden! Und wenn man es gleich richtig machen will, ist eine Information mehr besser als eine zu wenig. Wichtg ist, dass Du dir ein paar Angebote einholst und Du bevor Du anfängst dich an die KfW wendest.

    Die können dir bestimmt auch Auskunft geben, welche DIN-Normen und sonstige Voraussetzung für den Kredit erfüllt werden müssen.
     
  13. #12 Dennis74, 08.08.2013
    Dennis74

    Dennis74 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wollte hier wirklich niemanden Diskriminieren, nur ohne Ahnung von der Materie lässt man sich halt auch gern mal Sachen Verkaufen die sich am Ende als überflüssig herausstellen oder beachtet womöglich wichtige Dinge nicht. Aber gut die meisten hier haben mein Anliegen ja zum Glück richtig verstanden.

    @Paul70

    meinst du jetzt die KfW oder kann man sich bei diesem Expertenportal auch direkt über die einzuhaltenden DIN-Normen und sonstigen Voraussetzungen für den Kredit informieren lassen?
     
  14. Paul70

    Paul70 Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... gute Frage. Ich denke Du musst dich direkt bei der KfW informieren oder über den Handwerker der das Bad machen soll. Auf dem Portal hast Du ja Links zu Handwerkersuche über die Gelbenseiten. Einfach mal 2-3 einladen, Vorkostenanschlag machen lassen und vorab am besten fragen, ob sie das mit dem KfW-Kredit kennen.

    Zusätzlich kannst Du bis zu 20% der Handwerkskosten bis 6.000€ von der Steuer absetzen ;)
    (Quelle: Wie der Handwerker beim Steuern sparen hilft | Bauen & Renovieren | Expertenportal)
    Jetzt sollte einem barrierefreien Badezimmer nichts mehr im weg stehen :)
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Weder Vorkostenanschlag noch Kostenvoranschlag, sondern Angebote machen lassen.
    KVAs könnten berechnet werden, jedoch Angebote keinesfalls.
     
  16. #15 Dennis74, 14.08.2013
    Dennis74

    Dennis74 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Das sind die Tipps die ich Suche ;-)


    @Paul70,

    Steuern sparen hört sich natürlich auch ganz gut an, wobei absetzbar sind am Ende ja "nur" die Arbeitskosten. Allerdings da kommst sicher auch schon was zusammen.
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Habe gerne weitergeholfen.
     
  18. #17 Paul70, 15.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2013
    Paul70

    Paul70 Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mit den Kostenvoranschlag meinte ich eigentlich Angebote einholen. Und das mit dem Steuer sparen stimmt auch, aber immerhin kann man bei den Lohnkosten "sparen".
     
  19. #18 Dennis74, 01.09.2013
    Dennis74

    Dennis74 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich hab jetzt gehört das Angebote zwar nicht berechnet werden können, dafür im Gegensatz zu KVAs nicht so genau sind was die tatsächlichen Kosten betrifft sonder eher eine grobe Schätzung darstellen auf die man sich nicht berufen kann. Stimmt das?
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Das kann ich bisher nicht bestätigen. Bislang wichen die Rechnungspreise fast nie von den Angebotspreisen ab.
    Kannst ja ein schriftliches verbindliches Angebot erbitten.
     
  21. Paul70

    Paul70 Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Der Unterschied zwischen KVA und Angebot war mir auch nicht so klar. Danke für die Aufklärung :)
     
Thema: Barrierefreies Badezimmer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorkostenanschlag oder kostenvoranschlag

Die Seite wird geladen...

Barrierefreies Badezimmer? - Ähnliche Themen

  1. Endlich ein vernünftiges Badezimmer!

    Endlich ein vernünftiges Badezimmer!: Ich freu mich so - endlich krieg ich ein RICHTIGES Badezimmer! Nachdem jetzt die alten Installationen draußen sind und die Wand in die...
  2. neues badezimmer- werbungskosten?

    neues badezimmer- werbungskosten?: hallo, ich bin noch relativ neu unter den vermietern.. in der vermieteten ETW würde ich gern das bad neu machen lassen, fällt das unter...
  3. Schimmel im Badezimmer - Mieter teilweise haftbar?

    Schimmel im Badezimmer - Mieter teilweise haftbar?: Hallo alle zusammen, ich habe mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Mieter haben mir schon vor einiger Zeit Schimmel im...
  4. Behindertengerechtes Badezimmer für Mieter mit Förderung

    Behindertengerechtes Badezimmer für Mieter mit Förderung: Guten Morgen, ich habe einen langjährigen Mieter, welcher auf Grund eines Hüftproblemes schwerbehindert ist. Mittlerweile hat der Mieter große...