Basiswissen aneignen, Foren Artikel oder Ähnliches

Dieses Thema im Forum "Über's Forum" wurde erstellt von Concrete-WHK, 03.11.2014.

  1. #1 Concrete-WHK, 03.11.2014
    Concrete-WHK

    Concrete-WHK Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe mal ich hab das richtige Unterforum getroffen, wenn nicht bitte ich schon mal im Voraus dies zu entschuldigen :unsicher024:

    Hallo mein Name ist Marcel,
    bin gerade erst neu im Forum und habe direkt mal eine eine Frage, un zwar möchte ich
    mir etwas Basis Wissen im Bereich Immobilien, Baufinanzierung und Allgemein über Vermietung aneignen, um mir ein besseres Bild von dem zu machen was ich (eventuell) vorhabe und die Möglichkeiten mal durchzugehen die man in diesem Bereich hat oder auch nicht hat.

    Gibt es hier im Forum eine Sammlung von Artikeln oder Links, in denen man etwas über diese Dinge lernen kann, mein Wissenstand steht bei Null, ich brauch also die Basics der Basics.

    Würde mich über Antworten freuen,

    Gruß Marcel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aurora

    Aurora Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marcel,

    als Basic würde ich Dir erstmal "Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Immobilienwirtschaft" von Egon Muhrfeld empfehlen. Das ist vielleicht auch noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber im Internet steht vieles was man als Gedankenansatz verwenden kann, jedoch fachlich nicht zwangsläufig richtig sein muss.

    Dass Du die Grundlagen ReWe, BWL, BGB bereits sondiert hast setze ich einfach mal voraus. Aus Deinem Beitrag lässt sich leider nicht ersehen ob Du in die Makelei, Verwaltung, als Eigentümer/ Angestellter, etc. oder irgendwas ähnliches gehen möchtest. Tipps lassen sich bei mehr Hinweisen besser geben :-)

    Mit freundlichen Grüßen

    Aurora
     
  4. #3 Pharao, 03.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Concrete-WHK,

    ich denke das ein Forum dir hier nur bedingt weiterhelfen kann :(

    Natürlich findet man zu bestimmten Themen auch im Internet was kostenloses dazu, aber das setzt m.E. etwas Basiswissen schon voraus. Desweiteren muss man Wissen, das nicht alles was man findet (gerade irgendwelche Artikel) immer "gut" sein muss bzw. noch aktuell ist. Ich denke mal, das du letztlich mit Büchern besser beraten bist, um dir Grundwissen zu verschaffen. Nur leider wollen diese Autoren i.d.R. auch was verdienen, sodass kostenlos schwer seinen könnte .....

    Was hast du vor ? Scheint ja schon etwas größeres zu sein.
     
  5. #4 Papabär, 03.11.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Boah ... die Antwort ist ebenso richtig wie fies. Der Murfeld (übrigens ohne "h") ist quasi das Standartwerk für die Ausbildung zum Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft.

    Das Problem dabei ist allerdings, dass bis man es geschafft hat, die 1376 Seiten durchzulesen (und auch noch zu verstehen), der erste Teil wahrscheinlich schon wieder veraltet ist.

    Für eine brauchbare Antwort (es gibt ja schließlich auch gute Literatur mit deutlich weniger Masse) ist es in der Tat erforderlich, die Zielrichtung des Ganzen ein wenig genauer einzugrenzen.



    Als halbwegs brauchbar sehe ich immer diese kleinen Büchlein vom DMB (gibt´s im gut sortierten Bahnhofsbuchhandel für zuletzt 5,- €). Dort werden jeweils einzelne Themen relativ verständlich erläutert.
    Man muss allerdings dazu wissen, das der DMB naturgemäß recht einseitig schreibt. Als Jungvermieter steht man damit zwar erst einmal auf einer halbwegs sicheren Seite (eine Beratung durch einen Anwalt lässt sich ohnehin nur mit einer Beratung durch einen Fachanwalt ersetzen) - allerding sollte man die Heftchen eher als Zusatzlektüre verstehen.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    499
    Ich würde dir empfehlen, hier im Forum mitzulesen und hier fleißig zu diskutieren und dich zu beteiligen. Stell' doch ganz konkrete (kleinteilige) Fragen hier im Forum, dann bekommst du garantiert Antworten, die dich - Stück für Stück - weiterbringen.
    Der Versuch, mit einem Schlag ein komplettes Rundumwissen zu erlangen, wird m.E. nicht klappen.
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Hier im Forum intensiv mitlesen hat mir persönlich sehr viel gebracht.

    Als ich Anfing mich mit Immobilien zu beschäftigen war ich auch bei 0%

    VG Syker
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Außerdem ist es sehr von Vorteil, wenn man neben dem Aufbau von Theoriewissen auch möglichst praktische Einblicke hat, also z.B. einem professionellen Verwalter oder einem erfahrenen Eigentümer, der selbst verwaltet, über die Schulter schauen kann. Selbst wenn derjenige nicht alles weiß oder kann, wird man dadurch mit realen Problemen und ihrer Lösung konfrontiert, was ich für sehr wichtig halte.
     
  9. #8 gtw-Sander, 04.11.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.11.2014
    gtw-Sander

    gtw-Sander Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marcel!

    Ich könnte Ihnen jetzt ein Seminar anbieten, aber ich möchte unbedingt Andres beipflichten, denn Seminare und Bücher sind gut und schön, wichtig ist es aber, dass man gleich konkrete Beispiele im Kopf hat, was das geschriebene oder gehörte bedeutet. Und das geht einfach besser wenn man zumindest jemanden im Umfeld hat, der professionell unterwegs ist.

    Wird es dann konkret mit dem Kauf einer Wohnung, ist es wichtig, die Kaufunterlagen von einem Fachanwalt durchsehen zu lassen! Bitte äußern Sie ihm vorher ganz konkret Ihre Wünsche.

    Ich persönlich würde häppchenweise anfangen, z.B. mit einem Buch über Betriebskostenabrechnung oder mit einem Buch über wichtiges beim Kauf einer Immobilie. Schauen Sie doch mal beim interna Verlag, der gibt so kleine Büchlein raus die leicht zu lesen sind "Immobilien richtig vermieten" oder "Wie Sie eine Betriebskostenabrechnung erstellen" oder auch die Reihe Makler lügen nicht von Johann Kiening ist für Quereinsteiger geeignet, z.B. "Haus- und Wohnungskauf - Immobilien kaufen wie die Profis". Solche Bücher wie der Murfeld kommen später :).
    Nebenbei lesen Sie doch ein paar gute Foren wie dies hier und Newsletter. Da hat u.a. der Haufe Verlag interessante Newsletter.

    Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen

    Anita Sander
     
  10. #9 Concrete-WHK, 04.11.2014
    Concrete-WHK

    Concrete-WHK Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Vater hat ein Bauunternehmen und selber einige Mietshäuser,
    nun soll ich möglichst schnell seinen Betrieb übernehmen und wollte dann selbst
    Häuser bauen und vermieten, inwiefern das Sinn hat wollte ich daher noch durchdenken.
    Sind die Buchempfehlungen hinsichtlich dieser Zielrichtung immer noch angebracht?
    Ich denke mich im Forum einzulesen wird definitiv nicht verkehrt sein.

    Danke soweit schon mal, hätte nicht mit solch einer Aktivität in diesem Forum gerechnet :)
     
  11. #10 Papabär, 04.11.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Grundsätzlich durchaus.

    Wenn Dein Vater das schon eine Weile macht, dann verfügt er u. U. über Erfahrungswerte. Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, dass Dein Vater Dich zunächst einmal für eine kleine Auswahl Häuser zum Verwalter bestellt und selber die Aufsicht behält?
    So könntest Du Erfahrungen sammeln - ohne das Risiko einzugehen, den Karren gleich komplett in den Sand zu setzen (wenn Du verstehst, was ich meine)

    Eine weitere Möglichkeit wäre outsourcing. D.h. Ihr gebt die Verwaltung des Objektbestandes in professionelle Hände (ein Hebel z. Überwachung lässt sich ja aushandeln) und Du konzentrierst Dich vorrangig auf Euer Kerngeschäft.

    Im Vergleich zu dem, was Du (mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit) ohne Erfahrung in den Sand setzen würdest, ist das Verwalterhonorar Peanuts.
     
  12. #11 immodream, 04.11.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Marcel,
    in der Zeit , als es noch kein Internet gab, hab ich mir damals immer die Bücher des DMB ( früher 5 DM, heute 5 € ) gekauft.
    Auch wenn der Mieterbund ja eigentlich unser " Feind " ist, hab ich mir gedacht, wenn man irgendwelche Abrechnungen, Modernisierungen oder Mieterhöhungen macht, sollte man sich ruhig diese Broschüren durchlesen.
    Ich hab vor einigen Jahren sogar einen Gerichtsprosses gewonnen, weil ich dem Richter mit einem Anwalt des DMB als Gegner, aus deren Broschüren vorgelesen hab.
    Im Zeitalter des Internets kannst du natürlich auch immer wieder auf dieses Forum zurückgreifen.
    Bei vielen Dingen solltest du einfach den gesunden Menschenverstand walten lassen und dich manchmal als Vermieter einfach fragen, wie möchte ich das Problem gelöst haben, wenn ich Mieter wäre.
    Da sich auch beim Mietrecht die Rechtslage täglich ändert, gibt es keine 100 % Lösungen und was Gestern noch richtig war, kann Heute schon durch neue Rechtsprechung überholt sein.
    Ich vermiete seit über 30 Jahren und versuche auch , langsam die nächste Generation einzuarbeiten.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 Glaskügelchen, 04.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Sollte er :smile007:
    Nur frag ich mich warum der Vater ihn nicht langsam "anlernt". Normalerweise macht man das ja so, wenn Sohnemann das Unternehmen des Vaters fortführen soll.
    Für mich klingt das irgendwie so als bräuchte er ein Buch mit dem Titel:
    "Wie übernehme ich ein Bauunternehmen und die Verwaltung mehrerer Häuser in 14 Tagen ohne jedes Basiswissen "
     
  14. #13 Glaskügelchen, 04.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Ich hatte eine langjährige Beziehung mit jemand, der beim Mieterbund war und der immer die Zeitungen von denen bekommen hat. Fand das sehr hilfreich für den Anfang.
    Aus reiner Vermietungssicht auch deutlich besser als die Sachen von Haus und Grund.
     
  15. #14 Papabär, 04.11.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Die Frage habe ich mir auch schon gestellt, aber da ich MEINEN alten Herrn kenne ...

    Gesundheitliche Gründe könnten ein Argument sein. Mein Herr Vater lässt auf seinem Hof auch keinen anderen walten - und wenn doch, dann macht derjenige natürlich alles falsch. Ich bin da ehrlich gesagt jedesmal froh, wenn die Ernte vorbei ist.
    Sollte er mal garnicht mehr können, müsste ich vermutlich auch vieles im Schnelldurchlauf lernen (Meine Schwester hat sich ja wohlweislich ins Ausland abgesetzt).
     
  16. #15 Glaskügelchen, 04.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Na erstmal müsstest du ja wissen, ob du den Hof überhaupt übernehmen willst.
    Und dann wirst du dir im Laufe der Jahre soviel Basiswissen angeeignet haben, dass du sicher nicht die Menge lernen müsstest wie jemand, der ein Maisfeld nicht von einem Rübenfeld unterscheiden kann.
     
  17. #16 gtw-Sander, 05.11.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.11.2014
    gtw-Sander

    gtw-Sander Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marcel,

    ja wenn es so steht, dass Sie quasi Verwalter und Bauträger werden, ist nur das Lesen in Foren und Büchern vielleicht doch nicht ganz ausreichend.
    Damit Sie Ihren Vater beobachten und von ihm lernen können obwohl er sie nicht unterstützt, müssten Sie vielleicht doch über eine Weiterbildung nachdenken, die Sie einfach berufsbegleitend machen, ohne ihn groß einzuweihen. Wählen Sie ein auf Immobilien spezialisiertes Institut, die gibt es in jeder größeren Stadt, EBZ in Bochum, ML in Hamburg, DIA in Freiburg, usw. Nur dort können Sie sicher sein, nicht bei Schullehrern, sondern bei Immobilienpraktikern zu lernen, denn es ist wichtig, dass Sie dort auch Anregungen für Ihre Marktbeobachtung erhalten. Und die kriegen Sie halt nur von Insidern. Sie können auch bei Verwalterverbänden nachfragen welche Bildungsinstitute die empfehlen und anerkennen (schließlich soll ein Gesetz eingeführt werden, nachdem künftig Immobilienverwalter einen anerkannten Fachkundenachweis erbringen müssen, um diese Tätigkeit prof. ausüben zu dürfen.)
    Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg, den richtigen Weg zu finden.
    Beste Grüße von Anita Sander,


    Achso: stimmt, der Mieterbund macht gute Sachen! Ich empfehle auch gern das "Mieterlexikon" des DMB, das empfiehlt bei uns immer der Jurist, der das Fach Immobilienrecht unterrichtet.
     
  18. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Hallo gtw-Sander,

    es muss nicht sein, ständig die eigene Firma zu nennen und zu bewerben. Wir sind ein Forum und keine Werbeplattform. Bitte künftig unterlassen.
     
  19. #18 Papabär, 05.11.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Wäre sicherlich sinnvoll - aber das BMWi weiß davon noch nichts.
     
  20. #19 Concrete-WHK, 06.11.2014
    Concrete-WHK

    Concrete-WHK Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für eure Antworten,
    ich werde dann mal jeden Thread fressen den ich so finde und mir das Buch die Tage organisieren, ist das sehr schwierig zu verstehen wenn man kaum Vorwissen hat oder gibt es noch etwas geeigneteres oder ähnliches?

    Habt mir sehr weiter geholfen :)
     
  21. #20 Leipziger82, 07.11.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Der Murfeld ist eigentlich schon eine Art Pflichtlektüre, bzw. das bekannteste (oder berüchtigtste) Werk der Immobilienwirtschaft.
    Den sollte man schon daheim stehen haben.

    Ob man diesen auch komplett lesen muss, ist eine andere Frage. Ich selbst habe nur wenige Seiten gelesen. Seit dem erweist er mir tolle Dienste als Briefbeschwerer und Türstopper.

    Ich würde aber als absoluter Neuling nicht auf dieses Werk zurückgreifen, da es doch recht unverständlich ist.
    Als Anfänger halte ich die Fachliteratur zur Ausbildung der Immobilienkaufleute für angemessen.
     
Thema: Basiswissen aneignen, Foren Artikel oder Ähnliches
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. basiswissen aneignen

Die Seite wird geladen...

Basiswissen aneignen, Foren Artikel oder Ähnliches - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Immo-for-less?

    Erfahrungen mit Immo-for-less?: Hallo Leute, heute habe ich die Hiobsbotschaft erhalten, dass ich in Kürze erneut auf Mietersuche gehen darf. In dem gleichen Objekt, in dem ich...
  2. WISO Vermieter for Mac: wie erweitern?

    WISO Vermieter for Mac: wie erweitern?: Hallo, habe mir im AppStore obige Software heruntergeladen. Mir gefällt sie. Allerdings benötige ich mehr Wohneinheiten als die gebotenen 5....
  3. Suche ImmoPortal für USA (Florida) ähnlich immoscout24

    Suche ImmoPortal für USA (Florida) ähnlich immoscout24: Gibt es für die USA so etwas wie das Immoscout24.de Portal hier (also mit viel Auswahl und guten Beschreibungen)? Wenn nur regional: Dann...
  4. www.MietBewertung.com ...und ähnliche Seite

    www.MietBewertung.com ...und ähnliche Seite: Hat mir eine Freundin geschickt: wewewe.mietbewertung.com Finde, das ist eine richtig coole Seite. Man kann anonym und ohne Registrierung (Miet-)...