Bauamt fordert Statiker (Nachweis Standsicherheit) - Beschwerde Mieter

Diskutiere Bauamt fordert Statiker (Nachweis Standsicherheit) - Beschwerde Mieter im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich habe einen etwas komplexeren Fall und hoffe auf Eure Hilfe. Wir haben in unserem Mehrfamilienhaus eine Wohnung renoviert und...

  1. #1 Immobilieninvestor, 27.06.2019
    Immobilieninvestor

    Immobilieninvestor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe einen etwas komplexeren Fall und hoffe auf Eure Hilfe. Wir haben in unserem Mehrfamilienhaus eine Wohnung renoviert und vermietet. Der Boden in der Küche war teilweise auch schief, da es sich um ein altes Haus handelt. Wir haben das ganze mit Spanplatten versucht so gut es geht gerade zu bekommen. Nun sind wir dabei die Wohnung unten drunter zu renovieren.

    Leider haben wir nun in der aktuell zu renovierenden Wohnung festgestellt, dass die Balken an der Decke in zwei Räumen aufgrund eines alten Wasserschadens beim Voreigentümer (wir haben erst letztes Jahr gekauft) teilweise durchgefault sind. In der obenliegenden Wohnung in der die Küche ist der Boden wieder etwas schiefer (könnte natürlich auch am morschen Balken liegen).

    Die Balken werden in den kommenden Wochen ausgetauscht nachdem die Firma aus dem Urlaub ist und die Wohnung oben drüber frei wird.. Leider hat der Mieter das Bauamt benachrichtigt, das sich ihre Wohnung angeschaut hat und festgestellt hat, dass oben die Küche angeblich nachgibt und alles knirscht (kann ja auch am alten Haus und der Holzkonstruktion liegen?). Der aktuelle Zustand laut Bauamt stellt ein "Gefährdungspotenzial" dar.

    Jetzt zu meinem Problem: Das Bauamt fordert nun einen Nachweis der Standsicherheit durch einen Statiker. Natürlich wollen wir diese Kosten umgehen. Erste Gespräche mit dem Bauamt, dass wir unverzüglich nach dem Auszug der Mieterin in 2-3 Wochen die Balken austauschen, haben auch zu keinem Erfolg geführt. Trotzdem soll ein Statiker danach die Standsicherheit nachweisen.

    Kann das Bauamt so etwas fordern? Das Objekt befindet sich in Rheinland-Pfalz und das Bauamt beruft sich auf §3 Abs. 1 und §59 Abs. 1. der Landesbauordnung RLP?
    Sollte ich nämlich nicht den Nachweis liefern, wird mir mit ordnungsbehördlichen Zwangsmaßnahmen gedroht.
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 27.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    2.553
    Die beiden § im Wortlaut:
    Wo liegt dein Verständnisproblem?



    Stimmt, da war ja noch was
    Versicherungsschutz verlieren wegen bekanntem Baumangel, durch den das Haus einsturzgefährdet sein kann, ist im Ernstfall natürlich besser, weil Kosten für Statiker gespart und Versicherungspämien nach Einsturz auch hinfällig:sauer031:
     
    Papabär, Wohnungskatz und immobiliensammler gefällt das.
  4. #3 Immobilieninvestor, 27.06.2019
    Immobilieninvestor

    Immobilieninvestor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss zu der Versicherung erwähnen, dass sie bereits abgelehnt hat den Schaden zu übernehmen, weil es sich um einen „Allmählichkeitsschaden“ handelt, der im Laufe der Zeit passiert ist. Wir werden einen eigenen Gutachter noch beauftragen und dann schauen, ob die Versicherung den schaden doch übernimmt. Ist ja klar, dass sie erstmal abwiegelt. Aber das ist ja ein ganz anderes Thema.

    Wie gesagt, der Schaden wird so schnell wie möglich behoben. Der Mieter ist in wenigen Wochen raus und an die Stelle der faulen Balken kommen neue Balken rein. Also wo ist genau das Problem, dass ich die Statikerkosten vermeiden möchte? Ich habe ja nicht geschrieben, dass ich den Schaden nicht beheben lasse. Im Gegenteil, 100 Jahre alte Balken werden durch neue ersetzt.
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 27.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    2.553
    Warum meinst du denn, dass das Bauamt ein Gutachten über die Statik des Gebäudes haben will?

    Du kannst dir die Kosten für den Statiker natürlich einsparen solange das nur vom Bauamt gefordert wird.
    Der nächste Schritt ist dann eine Nutzungsuntersagung vom Bauamt. Das geht gerne Hand in Hand mit der Aufforderung zu weiteren Maßnahmen, z.B. Brandschutzgutachten, gerne auch mit richterlicher Unterstützung.

    Was am Ende für dich günstiger ist, musst selbstverständlich du entscheiden.


    Aber wenn du "Glück" hast, erledigt sich das Problem ja noch bevor der Mieter auszieht. Ein Statikgutachten ist ja hinfällig, wenn das Gebäude rechtzeitig in sich zusammen fällt. Das zieht dann aber ziemlich sicher andere unangenehme Dinge nach sich.
     
  6. #5 immobiliensammler, 27.06.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.814
    Zustimmungen:
    2.947
    Ort:
    bei Nürnberg
    Im Zweifel gibt es ja auch die Ersatzvornahme, dann sucht das Amt den Gutachter aus!
     
  7. #6 Papabär, 28.06.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Aha ... DIESE Gutachterkosten stören Dich nicht ... interessant.


    Zum Glück!


    Wir können ja mal alle gemeinsam spekulieren, woran es liegen könnte. Glaubst Du ernsthaft, dass das irgendwelche Kosten spart? :112:
     
  8. #7 Goldhamster, 28.06.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    611
    Hallo @Immobilieninvestor ,

    lasse dich nicht durch die Posts der anderen Forumsuser verunsichern.

    Du bist doch bestimmt vom Bau, oder? Hast du eine bauhandwerkliche Berufsausbildung, Studium oder warst sonst irgendwie im Baubereich tätig?


    Es wird jetzt auch gerade wieder tätig
    DER HAMSTER
     
  9. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    Westerwald
    Wenn ein Hamster statisch korrekt buddeln, äh bauen kann, kann das ein Investor doch erst recht oder?:005sonst:
     
  10. SLave

    SLave Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2017
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    9
    Woher weiß das Bauamt denn, dass du nicht die üblichen "polnischen Bauarbeiter" holst, die dann mal "Schnell" machen.
    Es hat gute Gründe wieso es solche Verodnungen geht, denn wenn da was passiert und vorallem Personen zu schaden kommen, wirst du ganz andere Probleme bekommen als die Rechnung eines Statikers.

    Tu dir selber einen gefallen und Investier die "dreimarkfuffzig" dann bist du auf der Sicheren Seite.

    LG

    Slave
     
Thema:

Bauamt fordert Statiker (Nachweis Standsicherheit) - Beschwerde Mieter

Die Seite wird geladen...

Bauamt fordert Statiker (Nachweis Standsicherheit) - Beschwerde Mieter - Ähnliche Themen

  1. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  2. Mieter verheimlicht Katzenbesitz

    Mieter verheimlicht Katzenbesitz: Hallo, ich habe seit Anfang des Jahres neue Mieter in der Wohnung.Im Mietvertrag habe ich rein geschrieben: Bei Tierhaltung ist die schriftliche...
  3. Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden

    Miet-, Anwalts-, Gerichtsschulden: Hallo liebe Forengemeinde, ich bin Vermieter und hatte die letzten 12 Monate einen Riesenärger mit meinen Mietern. Nach Einzug der beiden Mieter...
  4. Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar

    Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar: Hallo Zusammen, ich habe meinen Stellplatz in Hamburg an jemanden in der Nachbarschaft ohne schriftlichen Vertrag vermietet, da ich zu dem...
  5. Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse)

    Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse): Hallo Forum! Folgender Sachverhalt: Eine Wohnung die sich in unserem Familienbesitz befindet ist derzeit an ein (ehemaliges) Paar vermietet,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden