Baum kürzen ist das Umlagefähig?

Dieses Thema im Forum "Gartenpflege" wurde erstellt von Pitty, 16.02.2013.

  1. #1 Pitty, 16.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2013
    Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Wir haben einen sehr hohen Baum, der noch eingekürzt werden muss, weil er in die Stromleitung stürzen könnte oder auf der Strasse einen Schaden anrichten könnte.

    Ist so eine Aktion Umlagefähig? Er kann nicht vom Seil aus gekürzt werden, sondern man benötigt einen Skylift aufgrund der Höhe. Die Kosten werden sich auf ca. 600€ brutto belaufen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 16.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    kommt ganz drauf an.
    wo steht denn der baum?
    und warum habt ihr euch nicht rechtzeitig gekümmert?

    im prinzip ist baumschnitt in zur immo gehörigen gartenanlagen durchaus umlagefähig (sofern gartenpflege mietvertraglich als betriebskosten definiert wurde) - nicht aber das pflanzen oder fällen des bestands.
    was du schreibst hört sich ja eher nach fällen an.
    wie kürzt man überhaupt einen baum? hab ich noch nie gehört, und ich bim mit gärten aufgewachsen...

    und ich wär da auch vorsichtig - wie hiess noch der thread in dem jemand die miete gemindert hat weil ein baum vor seinem fenster gefällt wurde?
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Pitty


    :wie


    Also wenn du erst eine Skilift installieren willst,
    wirst du vermutlich nicht mit 600 € hinkommen.
    Wenn der M aber auch weitere Nutzen vom Skilift hat,
    wäre dafür ggf. eine Modernisierungsmieterhöhung nach BGB § 559 denkbar.


    VG Syker
     
  5. #4 lostcontrol, 16.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    muss für eine modernisierungsmieterhöhung nicht gegeben sein, dass künftig energie gespart wird?
    das kann ich mir nämlich bei der neu-installation eines skilifts nicht so wirklich vorstellen.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Der Baum steht auf dem besagtem Grundstück.
    Er steht nicht vor irgenwelchen Fenstern ect. Halt am anderen Grundstücksende. Wir haben das Objekt 2012 im Sommer erworben und hatten jetzt Termine mit Förster ect, der uns sagte, dass wir ihn noch im Februar bis 4 Meter runter nehmen müssen, wegen der Vogelbrut.

    Wir lassen sonst unsere Bäume von Baumkletterer runter schneiden. Dazu wird dann kein Sylift benötigt. Dieser besagte Baum ist jedoch zu hoch, dass das vom Seil aus getätigt werden kann. Meine Frage ist nur, ob das als Gartenarbeit trotzdem Umlagefähig ist, weil ja nur Mieter auf dem Grundstück sind.
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Was so ein i ausmacht:50:
     
  8. #7 lostcontrol, 16.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    der förster hat dir sicher nicht gesagt dass du den baum wegen der vogelbrut "runternehmen" musst.
    sondern viel mehr dass du das nur noch im februar etwas machen darfst, danach erst im spätherbst bzw. nächsten winter wieder.

    ich kann dir nicht folgen - wie kürzt man bäume vom seil aus?
    und immernoch frag ich mich wie man einen baum "kürzt" - wäre lieb von dir wenn du mich da aufklärst.
    um was für einen baum handelt es sich überhaupt?

    das kommt drauf an ob der baum nur beschnitten wird oder gefällt wird - aber das hatte ich ja bereits geschrieben... wäre hilfreich wenn du die sachlage etwas näher beschreibst.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Losti,


    Ok ein Skilift spart keine Energie,
    müsste man wohl mal erfinden,
    aber:

    könnte also ganz theoretisch auf irgendwelche Berghütten zutreffen.


    VG Syker
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Baumkletterer sind das hier

    Unser Baumkletterer geht mit Steigeisen und Kettensäge normalerweise in den Baum, und kürzt diesen dann von oben Meter für Meter, bis er am Ende ganz gefällt ist.
     
  11. #10 lostcontrol, 16.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das ist eine von mehreren möglichkeiten wenn's drum geht einen baum zu fällen.
    kommt halt immer auf den baum an.
    ich könnte dir filmchen zeigen wie bei mir im garten bäume gefällt wurden - unterschiedlicher art und auf unterschiedliche weise. schwer zu schätzen wie hoch, aber über 10m. letztendlich aber alle nicht scheibchenweise, wär mir auch viel zu teuer gewesen, wofür auch das theater?
    einen kirschbaum haben wir bei meinen schwiegereltern mal auf eine ähnliche wie die von dir beschriebene weise gefällt - geht bei so viel verzweigten bäumen manchmal nicht anders... allerdings hat das bei weitem keine 600 euro gekostet, da ist sicherlich weit mehr dabei als nur das fällen alleine, oder?

    aber du willst doch nur kürzen schriebst du? und nicht fällen?

    wie auch immer - ich finde 600 euro deutlich überteuert.
    es sei denn das ist ein 20m-baum.
    interessant wär auch wieviel für das holz zu kriegen ist - das ist ja ein gewisser wert, je nach baum halt.
    buche bringt bei uns zwischen 75 und 100 euro pro ster als brennholz.
    kirschbaum kannst du als möbelholz für ein vielfaches davon verkaufen.

    oder will euer baum-"pfleger" womöglich noch geld fürs "entsorgen"?
    da würd ich ihn an deiner stelle einfach mal herzhaft auslachen...
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Der Baum ist von oben kaputt, von daher ist die Sturzgefahr auf die Strasse möglich. Das Hilz wird wohl morsch sein.

    Ein Skylift alleine kostet schon 300€ von daher passen die 600€ schon annähernd.
     
  13. #12 lostcontrol, 16.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    d.h. ihr wollt den baum also doch fällen und nicht nur "kürzen"?
    wenn der baum oben schon morsch und somit kaputt ist, dann wird er sich wohl nicht mehr erholen, oder?
    und nochmal die frage: was ist es denn für ein baum? und wie hoch ist er?

    meinst du mit "skylift" womöglich einen steiger? so 'ne hebebühne?
    wozu braucht ihr die denn, wenn dein baumpfleger das doch so macht:

    warum sollte das jetzt in dem fall nicht gehen?

    wo befindet sich die immo denn?
    soll ich dir jemand schicken der das deutlich billiger macht?

    obwohl - solange ihr's nicht umlegt dürft ihr ja gerne überteuerte kosten in kauf nehmen. das ist nur haarig wenn ihr's auf die mieter umlegen wollt und die spitzkriegen dass ihr da nicht wirtschaftlich gehandelt habt.
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Der Baum ist zu hoch und in der Krome zu morsch. Unser Baumkletterer hat uns abgesagt. Der Skylift ist die Hebebühne um die Äste runter zu holen. 4Meter sollen noch stehen bleiben. Also keine komplettfällung
     
  15. #14 lostcontrol, 16.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    was ist es denn für ein baum?

    dass der baum zu hoch ist, ist ja der grund warum ihr ihn "kürzen" wollt. wie hoch ist er denn dass man da nimmer raufklettern kann? hier klettern die jungs (und mädels) auf verdammt hohe bäume um an ihnen zu arbeiten, ab wann wird's denn deiner ansicht nach zu hoch?
    nur ist mir nicht so ganz klar was du damit erreichen willst - du kappst ja die komplette krone so wie sich das anhört. glaubst du dass der baum dann wieder eine neue krone ausbildet oder wie?

    na er ist ja nicht der einzige auf der ganzen weiten welt. kein grund gleich ein vielfaches an geld auszugeben nur weil da mal einer nicht kann.

    also das ist nun wirklich geldverschwendung - die schwerkraft holt dir die äste umsonst runter...

    und was willste mit einem 4m-stumpf im garten?
    dass da noch was austreibt ist ja äusserst unwahrscheinlich... es sei denn das ist ein ganz spezieller baum.
    apropos:

    was ist es denn für ein baum?
     
  16. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Das ist eine Pappel. Das ist kein gutes Brennholz. Der Baum hat fast einen Durchmesser von 1 Meter.
     
  17. #16 lostcontrol, 17.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    laut wikipedia ist pappelholz ein beliebtes nutzholz. würde mich wundern wenn du da kein geld für bekommst.
    aber ist ja deine sache.
    wie hoch ist denn der baum?
    1m durchmesser ist ja für 'ne pappel schon verdammt viel, der muss ja riesig sein...
     
  18. #17 Fremdling, 17.02.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Hallo Pitty,

    hast Du inzwischen eigentlich eine klare Antwort auf Deine Ursprungsfrage "Ist so eine Aktion umlagefähig?" bekommen? Interessiert mich auch, da derartiges (Baum lediglich ca. um 1/3 Länge kürzen) auch bei uns droht und Eigentümer, die ihre Wohnung vermietet haben, dann vor der gleichen Frage stehen.
     
  19. #18 lostcontrol, 17.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich denke dass dieses "kürzen" einfach nur ein trick ist um die sache umlegen zu können.
    ein derart eingekürzter baum wird nicht wieder austreiben. das kommt also einer fällung gleich. und die darf man eben nicht umlegen.

    wer kommt denn bitte auf die idee einen 4m-stumpf im garten stehen zu lassen?
    das sieht nicht nur affenscheusslich aus sondern ergibt hinten und vorne keinen sinn.
    es sei denn pappeln gehören zu den wenigen bäumen die eine solche aktion tatsächlich überleben und wieder austreiben. das würde mich aber schon sehr wundern. wenn man einem baum die komplette krone nimmt überlebt er das nicht.
    natürlich hängt das auch mit der gesamthöhe zusammen, die hier aber nach wie vor verschwiegen wird.
     
  20. #19 Fremdling, 17.02.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Kürzen war und ist in unserer Siedlung kein Trick. Durch Baumsatzung geschützte Bäume durften zwar nicht gefällt jedoch mit städtischer Genehmigung um ca. 1/3 Länge gekürzt werden, um den Wuchs im Zaum zu halten. Bäume schlugen auch wieder aus. Optik ist Geschmacksache und sicherlich wirkt ein ungekürzter Baum natürlicher. Weitere Kürzungen werden erwogen.

    Frage von Pitty bleibt trotz zahlreicher Gegenfragen, Beurteilungen und Unterstellungen also noch unbeantwortet. Kennt jemand anderes vielleicht eine echte Antwort? - Schon mal mein herzliches DANKE!
     
  21. #20 lostcontrol, 17.02.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wie gesagt: baumschnitt kann umgelegt werden.
     
Thema: Baum kürzen ist das Umlagefähig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baumschnitt umlagefähig

    ,
  2. umlagefähig steiger

    ,
  3. umlage baumarbeiten

    ,
  4. baumarbeiten umlagefähig,
  5. Baumarbeiten umlagefähig?,
  6. nebenkosten gartenpflege baumschnitt umlagefähig?,
  7. Steigeisen Für Bäume,
  8. baumschnitt umlagefähige betriebskosten,
  9. baum kürzen,
  10. baumschnitt auf mieter umlegbar,
  11. baumrückschnitt umlagefähig,
  12. ist bei Baumverschnitt auch der Steiger umlagefähig,
  13. baumverschnitt mit steiger umlagefähig,
  14. nebenkostenabrechnung Bäume kürzen,
  15. Baum kürzen betriebskosten,
  16. nebenkostenabrechnung baumschnitt,
  17. baumschnittarbeiten Umlage Mieterf,
  18. Nebenkosten Baum,
  19. baumbeschnitt umlagefähig,
  20. ist der Baumschnitt bei Mehrfamilienhaus umlagefähig,
  21. baumschnitt mieter oder vermieter,
  22. baumschnitt pappel,
  23. fällen eines baumes umlagefähig,
  24. baumschnitt stromleitungen,
  25. umlagefähig baumschnitt
Die Seite wird geladen...

Baum kürzen ist das Umlagefähig? - Ähnliche Themen

  1. Rauchwarnmelder nicht umlagefähig für Bestandswohnungen?

    Rauchwarnmelder nicht umlagefähig für Bestandswohnungen?: Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die gemieteten Rauchwarnmelder als "regelmässige Kosten" umlagefähig im Rahmen der BetrKV sind. Nun liegt...
  2. Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?

    Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?: Wir haben auf einem Grundstück 4 Nadelbäume. Höhe ca. 10 m und die sollen weg. Wie macht ihr das ? Wie sind eure Erfahrungen ? Gibt es Leute die...
  3. Umlagefähige und nicht umlagefähige Handwerkerleistungen bei Vermietung

    Umlagefähige und nicht umlagefähige Handwerkerleistungen bei Vermietung: Hallo zusammen, ich hatte im Jahr 2015 bis Ende März noch selbst in meiner Wohnung gewohnt und diese ab April 2015 vermietet. Wie ich das...
  4. Baumpflege umlagefähig?

    Baumpflege umlagefähig?: Sehe ich das richtig, dass eine einmalige (oder selten durchgeführte) Baumpflege nicht umlagefähig gem. der BetrKV ist? Regelmässige Arbeiten, wie...
  5. Rauchmelder umlagefähig?

    Rauchmelder umlagefähig?: Leider habe ich keine aktuellen Posts gefunden. Könnt Ihr mir sagen, ob Rauchmelder zu den umlagefähigen Kosten gehören? Danke.