Bedingungen?!

Dieses Thema im Forum "Schönheitsreparaturen" wurde erstellt von Giinii, 11.01.2013.

  1. Giinii

    Giinii Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    ^^ Es geht um folgendes! Unsere Exmieter haben einige Mängel hinterlassen!
    Nun wollten unsere Neuen Mieter sofort einziehen und meinten: Wir ziehen ein! Jedoch übernehmen wir nicht die Schäden! Also wir sollen trotz des Einzuges die Mängel den Alten Mietern in Rechnung stellen!

    Nun ist meine Frage welche kann ich überhaupt nehmen?!

    Also es waren Schönheitsreparaturen vereinbart, jedoch haben sie die Wohnung besenrein verlassen, weil sie sich sicher waren das die neuen Mieter die Wohnung nehmen.
    Jedoch haben sie die Kantenleisten auf die Tapete geklebt, und somit musste Neu tapiziert werden! Kann ich dies in Rechnung stellen?!

    Wir haben festgestellt, dass die Exmieter den Winter über nicht geheizt haben, somit sind die Rohre eingefroren! Natürlich mussten wir Jemanden kommen lassen, der uns aus der Misere befreit! Kann ich dies in Rechnung stellen?!

    Sie haben den Antennenkabel gekappt und geklaut! Somit mussten wir eine Neuverlegung machen! Kann ich dies in Rechnung stellen?!

    Und das letzte Problem wäre. Der Exmieter hat die Trittschalldämmung rausgerissen und mitgenommen, wahrscheinlich für seine Neue Wohnung! Kann ich ihn nur das Material oder auch den Lohn für den Handwerker in Rechnung stellen?

    Nun allerdings, will der Exmieter mir Estrich in Rechnung stellen, den er gegossen hat. Muss ich das bezahlen?!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 11.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    diejenigen, die vor 1/2 (du meinst damit glaube ich ein halbes jahr) ausgezogen sind?
    wann GENAU sind sie denn ausgezogen? gibt es ein übergabeprotokoll?

    wie lautet die schönheitsreparaturenklausel im mietvertrag?
    bitte WÖRTLICH zitieren, sonst kann dir hier niemand diesbezüglich helfen.

    meinst du mit "kantenleisten" die fussbodenleisten? wenn die auf die tapete geklebt wurden, dann ist das zwar blöd, aber noch lange kein grund komplett neu zu tapezieren. warum mussten die fussbodenleisten denn überhaupt abmontiert werden?

    wurde mit oder ohne tapete vermietet?

    habt ihr eine zentralheizung oder wohnungsheizungen?
    es geht doch um das gleiche haus wie in den anderen threads, oder?

    wundert mich dass es da überhaupt so kalt werden konnte, dass leitungen tatsächlich einfrieren.
    und vermutlich habt ihr ja dann auch einen oder mehrere rohrbrüche gehabt, oder nicht?
    haben die mieter in dieser zeit und danach überhaupt da gewohnt?

    wissen die ex-mieter darüber bescheid? wann habt ihr ihnen die höhe des schadens mitgeteilt? konnten sie ihre versicherung rechtzeitig benachrichtigen?
    habt ihr da eine korrekte rechnung?

    lagen die antennenkabel auf putz oder unter putz?
    könnt ihr beweisen dass das die mieter waren?

    wie geht das, den trittschall rausreissen?
    hat er auch den bodenbelag mitgenommen?

    war der bodenbelag mitvermietet?

    warum hat der exmieter dort estrich gegossen?
    und wer hat dann den boden darauf verlegt?
     
  4. #3 Giinii, 11.01.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2013
    Giinii

    Giinii Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Weil er der Meinung war er wäre ungerade! Er hat dann Teppich verlegt
     
  5. #4 lostcontrol, 11.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    dann ist natürlich das halbe jahr frist für "versteckte mängel" längst abgelaufen.
    warum fällt dir das alles erst so spät ein?

    du willst damit sagen dass der teppichboden dicker war als parkett? das erstaunt mich. ich kenn das eigentlich nur umgekehrt, dass nämlich teppichboden wesentlich dünner ist als parkett.

    find ich jetzt nicht "natürlich". und in keinem fall ist es schuld des vormieters dass die neuen mieter beim abmontieren der fussbodenleisten die tapete beschädigen.

    kompett renoviert? aber der alte teppich, die alten fussbodenleisten und die alte tapete war noch drin? ich frage weil mein verständnis von "komplettrenovierung" anders aussieht.

    die mieter haben die tapete aber doch selbst beschädigt als sie die fussbodenleisten abmontiert haben, richtig?
    entsprechend müssen sie auch selbst für die kosten aufkommen.

    ich dachte die ex-mieter seien zum 01.05.2012 ausgezogen? da war es laut meinen aufzeichnungen recht warm. sogar SEHR warm. wo befindet sich die wohnung denn? in deutschand glaube ich nicht dass da rohre eingefroren sind um diese jahreszeit.

    haben die ex-mieter ihre versicherung benachrichtigt?
    und was sagt die dazu? das müsste doch längst klar sein oder nicht?

    der ex-mieter hat schriftlich angekündigt dass er das kabel stehlen wird?
    warum sollte er das tun? kann das vielleicht sein dass der ex-mieter das kabel selbst verlegt hat und es ihm selbst gehört hat? dann hat er selbstverständlich auch ein recht es mitzunehmen und es handelt sich auch nicht um diebstahl.

    also nur damit ich's nicht falsch verstehe:
    der mieter hat den estrich repariert, weil der ungerade war.
    dann habt ihr darauf trittschalldämmung verlegt.
    und danach hat er teppichboden darüber verlegt.
    richtig so?
    bitte gut überlegen was du antwortest, denn das wäre äusserst ungewöhnlich so.
     
  6. Giinii

    Giinii Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Dann wird das hier ein längerer Text!

    Die Wohnung war bezugsfertig renoviert!
    Boden drin + Trittschalldämmung!
    Tapiziert und gestrichen!
    So!! Der Mieter war allerdings der Meinung - die Wohnstube ist nicht gerade genug und hat Erstrich gegossen! Danach Teppich verlegt und Kantenleisten angebracht!
    (die Trittschalldämmung hat er von uns erhalten!)
    Beim Auzug hat er den Teppich entfernt und die Kantenleisten nicht, da er wusste wenn er diese abzieht, geht die Tapete ab und er muss neu tapizieren!

    In der Schlafstube war auch Trittschalldämmung drin und diese hat er mitgenommen um anscheinend bei sich reinzulegen!

    Der Antennenkabel war unser Eigentum!

    Es fällt mir nicht spät ein! Es war ihr Wunsch, das Übergabeprotokoll mit der Betriebskostenabrechnung zu bekommen!
     
  7. Giinii

    Giinii Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Dann schreibe ich es eben hier klar und deutlich! Ich hoffe du kannst dann noch durchsehen!

    Exmieter: Diese Mieter waren ein älteres Ehepaar die sehr unfreundlich waren! Sie sind in eine von uns bezugsfertige Wohnung gezogen! Beim einziehen, haben sie aber Estrich gegossen weil es ihr Wunsch war. Es war jedoch nicht nötig! Wir haben ihnen für die Wohnstube die Trittschalldämmung zur Verfügung gestellt, da sie da noch nicht
    drin war. Sie verlegten Teppich und klebten die Kantenleisten auf die Tapete!
    Im Schlafzimmer war die Trittschalldämmung bereits drin! Und da haben sie auch Teppich gelegt! Sooooo!! Der Mann war immer auf Streit aus, und als wir erfahren haben, dass die sich als Vermieter ausgeben haben wir sie gekündigt! Mietende war 31.05.2012 gewesen! Sie sind aber bereits im Februar weg gewesen! Da ist es kalt! Und da waren die Rohe gefroren, da sie nicht heizten um Geld zu sparen! Sie haben sich auch nicht gewaschen! Jedenfalls kam ein Klempner der es in Ordnung brachte!
    Beim Auszug hat der Mann unseren Antennenkabel gekappt und mitgenommen! Da mussten wir für die Neuen Mieter einen Neuen legen!
    Ihr Wunsch war es mit der Betriebskostenabrechnung die Mängellistung zu bekommen!


    Neuen Mieter: Beim Einzug wollten sie eine genehmigung, dass sie ab und zu mal in unseren garten gehen dürfen um mal ein buch zu lesen! Und das haben wir erlaubt! Die ersten Wochen ging es auch, bis dann die erste Party war und nackt rumrennerei!
    Wir genehmigten ihnen auch einen hund (klein). Da sie einen Spitz hatte, den sie aber nie mitgebracht hatte! Nun hörten wir das sie 2 kleine oder 1 großen haben möchte und haben mitbekommen das sie einen golden retriever gekauft haben, jedoch ist er noch nicht in der Wohnung! Ich hoffe du kannst es jetzt verstehen!
     
  8. #7 Hulk Holger, 11.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2013
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Also hatte ihr in allen Räumen nur Trittschalldämmung und keinen Bodenbelag verlegt? Habt ihr die Wohnungsübergabe mit dem Mieter zusammen gemacht?
     
  9. #8 lostcontrol, 11.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    ok - dann hätte der mieter aber beim auszug den vorhandenen boden auch wieder reinlegen müssen - inklusive trittschall natürlich (wobei das bei teppichboden eigentlich nicht gemacht wird).
    will heissen: das könnt ihr entsprechend auch verlangen.

    könnt ihr sicher belegen, oder?
    aber ganz ehrlich: soooo teuer sind so ein paar meter kabel dann auch nicht.

    das übergabeprotokoll??? wirklich das übergabeprotokoll???
    haben sie es denn wenigstens unterschrieben das übergabeprotokoll?
    und selbst wenn: dann hast du dich da austricksen lassen - die frist für versteckte mängel ist nämlich nur ein halbes jahr.

    sind das jetzt auch die mieter denen du die rechnung ohne steuer für wartung und reparatur aufs auge drücken willst? und die müllgebühren für die nicht-vorhandenen und nicht geleerten tonnen?
     
  10. #9 lostcontrol, 11.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    warum habt ihr das erlaubt, wo doch die wohnung gerade frisch renoviert war?
    war ja logisch dass da erstmal der von euch verlegte teppichboden wieder raus muss...

    dass man unter teppichboden trittschalldämmung verlegt ist äusserst unüblich, das wisst ihr aber schon oder?

    dass man die fussbodenleisten an die wand klebt ist natürlich unschön, aber nicht unbedingt selten.

    im schlafzimmer wurde also kein boden mitvermietet? oder haben die mieter da den von euch verlegten rausgerissen um eigenen reinzulegen?

    dafür müssen sie dann natürlich aufkommen, keine frage.

    und ihr hattet keinen einzigen rohrbruch? das verblüfft mich.

    wer hat denn das antennenkabel ursprünglich verlegt?
    aber so dramatisch ist es ja nicht so wie du's beschreibst - ein paar meter kabel auf putz, das ist doch nicht wirklich ein thema, oder?

    und ihr habt die mängel nicht vorher schon geltend gemacht?

    in den garten zu gehen um ein buch zu lesen ist ganz klar 'ne sache bei der's um gartennutzung und nicht ums bücherlesen geht, denn das wäre ja auch im haus möglich gewesen oder im park. das also habt ihr erlaubt.
    habt ihr das ebenfalls schriftlich erlaubt? was steht dazu im mietvertrag?
    bei einer offiziellen gartennutzungserlaubnis darf man natürlich auch ab und an da mal 'ne party feiern.
    was war's denn für 'ne party, eine mit 50 leuten oder nur ein bisschen grillen mit zwei, drei anderen?

    ihr habt also einen hund in der grösse eines spitzes erlaubt. nun gut. ein golden retriever ist ja nicht wirklich grösser als ein spitz.

    da ihr in eurer schriftlichen erlaubnis von kleinen hunden in der mehrzahl redet wüsste ich ehrlich gesagt nicht wo jetzt das problem sein soll - ich hätte das vielleicht auch so verstanden dass das so gemeint ist.
    sie hat also einen hund gekauft, der ist aber noch nicht in der wohnung? ja wo ist er denn dann?

    und vor allem: warum erlaubt ihr einen spitz wenn ihr euch einen wachhund zulegen wollt?
    obwohl - ich sollte da jetzt nichts falsches schreiben, ich hab tiefsitzende vorurteile gegenüber der hunderasse spitz, das wär nicht fair.
     
  11. Giinii

    Giinii Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Vergiss einfach alles... Steuerhinterzieher bin ich .. Fertig aus! Ich will nichts aufs Auge drücken. Auf Wunsch wurde eine Reparatur und eine Wartung durchgeführt. Um Kosten zu sparen war es eben so und nun ist egal.. Dennoch danke für deine (eure Hilfe)!
     
  12. #11 Papabär, 11.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ah, ... hier geht´s weiter. Sorry Mädels - ich komme nicht so schnell hinterher

    Naja, "in keinem Fall" würde ich jetzt nicht unbedingt behaupten - aber für gewöhnlich löst sich selbst bei Superkleber nur die oberste Tapetenschicht. Das kann man leicht reparieren - notfalls würde ich die defekten Stellen z.B. mit sog "flüssiger Rauhfaser" streichen ... und hinterher die ganze Wand noch mal "weisseln" damit´s einheitlich aussieht.

    Die Verjährung der Ersatzansprüche gem. §548 BGB ist m. E. nicht auf versteckte Mängel begrenzt. Allerdings kann die Frist mittels vertraglicher Vereinbarung auch verlängert werden.

    Ob eine solche Forderung überhaupt hätte durchgesetzt werden können, hängt stark von der genauen Formulierung im MV ab - von daher wäre eine wortwörtliche Wiedergabe durchaus interessant gewesen ... nu´ isses aber vermutlich auch egal.

    Der 548 gilt natürlich auch für Forderungen des Mieters. Zwar kann der Mieter gem. §539 BGB auch Ansprüche ggü. dem Vermieter geltend machen - hier tät mich aber interessieren (sorry, falls die Frage schon gestellt wurde - ich hab´ noch nicht bis zum Ende gelesen), ob der Mieter eine Genehmigung für die bauliche Veränderung (Estrich) hatte.
    Naja, in Wahrheit isses nun auch nicht mehr interessant ... die 6 Monate scheinen ja um zu sein.
     
  13. #12 Papabär, 11.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ja, aber die Frist beginnt mit der Rückgabe der Mietsache (soweit ich das bis jetzt verstanden habe im Feb. 2012). Das Protokoll dient hier allenfalls der Beweisführung.


    Also das hab ja sogar ich mittlerweile verstanden. Losti, hast Du :78: gebacken? Was immer Du da reingetan hast :verrueckt004: ... heb´ mir was auf. :rauch003:
     
  14. #13 Papabär, 11.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Du hast schon wieder Monopolwissen. Soweit ich mich erinnere, schrieb die TE doch vorhin, dass ein Hund erlaubt wurde. Der Plural war m.E. nur auf die kleinen Rassen bezogen.

    Da man die Anzahl doch recht eindeutig bestimmen kann, sehe ich nicht, dass die Mieter mit 2 Hunden durchkommen würden ... lediglich über die Größe ließe sich streiten.

    Es ist allerdings so, dass die Gerichte den Mietern i.d.R. einen Anspruch auf Genehmigung kleine Tiere zugestehen. Die Formulierung war da m.E. "bis Knöchelhöhe" wobei es wohl um einen Dackel ging (hab´ das Urteil nicht selber gelesen - nur die Zusammenfassung unseres RA. Da der Dackel hier aber noch zu der genannten Kategorie gezählt wurde, scheint mit die Volltextversion auch weniger interessant als die Pumps der Richterin).
    Soll heißen, wenn die tatsächlich mit zwei Fußhupen ankommen, dann könnten die Mieter die Genehmigung notfalls auch gerichtlich einfordern.

    Also bliebe hier nur die Kündigung des Mietverhältnisses übrig.
     
  15. #14 lostcontrol, 11.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    frage bleibt: wieso also komplett neu tapezieren und das in rechnung stellen wollen?
    wieso muss man denn überhaupt die fussbodenleisten abmontieren wenn doch die ganze wohnung gerade komplett frischrenoviert wurde?

    hör auf, wir reden von einer wohnung in der die heizung übern winter abgeschaltet wurde und rohre eingefroren sind (im haus der eigentümer/vermieter wohlgemerkt, die davon angeblich nichts mitbekommen haben sollen obwohl sie selbst dort wohnen. wenn jemand nackt im garten rumläuft bzw. bücher liest, das kriegen sie aber mit).

    das hab ich auch schon gefragt - das ist aber anscheinend nicht durch die diversen schichten (teppichboden, trittschall, estrich) durchgedrungen.
    highscore: falls sich die mieterin dämlich gestellt haben sollte um zu erfahren ob sie in sachen "estrich neu machen" zahlen muss oder nicht hat sie gewonnen und ich bin drauf reingefallen. mist. die frage bleibt ob sie's umsetzen kann. dann brüchte sie in jedem falle erstmal ein besseres deutsch.

    wirklich mies bzw. extrem doof ist:
    a) schwarzarbeitende handwerker...
    getoppt durch:
    b) das ansinnen deren kosten auch noch tatsächlich auf die mieter umlegen zu wollen
    getopt durch:
    c) die ultimative dummheit (unter dummheit verstehe ich, wenn man sogar auf seine eigenen existentiellen überlebenswichtigen rechte verzichtet weil intellektuell nicht in der lage ist, zu verstehen was passiert und sich zu wehren, wenn da was nicht richtig läuft).

    interessant wäre hier die frage wie die versicherungen auf die meldung der schäden reagiert haben.
    wir wollen doch hoffen dass die irgendwas dazu gesagt haben.
    also dass sämtliche rohre einfrieren kommt ja jetzt wirklich nicht so oft vor.
     
  16. Giinii

    Giinii Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hier haben wir das Problem auch gelöst! Unser Anwalt hat dies in die Hand genommen!

    Dieser teilte uns mit, dass sie wissentlich die Kantenleisten dran ließen, weil sie wussten,
    dass sie mit Klebstoff angeklebt wurden und wenn sie die abreißen, wären die Tapeten mitangegangen, um aber die Kosten zu sparen, haben sie die Neuen Mieter gefragt ob diese das übernehmen. Nun weiß ich nicht was sie ausgemacht hatten, allerdings schrieben die Neuen Mieter uns einen Brief, dass sie die Mängel nicht übernehmen werden und wir bitte den Alten Mieter das mitteilen sollen.

    Wir haben auch den Klempner aufgesucht der wegen den eingefrorenen Rohren da war. Er meinte weil er nicht heizte und der Winter so kalt war froren die Rohre im Keller bis zum Bad ein! Er meinte auch der Mieter haben ihm gesagt er habe im Keller das Fenster zum lüften geöffnet. So wurde es noch kälter. Der Klempner meinte auch, der Mieter habe den Wasserdruck beim Klo runtergedreht um so Wasser zu sparen.

    Also wie gesagt, danke für eure Antworten ^^ Diese Probleme sind gelöst =)
     
  17. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Oh, jetzt werden wir wohl nie erfahren wie die Sache ausgeht, da das Problem ja gelöst wurde.
     
  18. Giinii

    Giinii Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    =) Ich könnt es euch dann erzählen ^^ Damit wenn andere solche Probleme haben.. Antworten kennen =)
     
Thema: Bedingungen?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter ziehen aus auszugprotokoll

    ,
  2. Auszugprotokol aus Wohnung

    ,
  3. darf vermieter antennenkabel auf putz verlegen

Die Seite wird geladen...

Bedingungen?! - Ähnliche Themen

  1. MV Bedingung Kondenstrockner?

    MV Bedingung Kondenstrockner?: Hallo! Nachdem wir mit unseren bisherigen Mietern mit Feuchtigkeit in der Wohnung Probleme hatten (wir vermuten es lag am Ablufttrockner, der...