Bedrohung &nicht anmelden von Strom u.Gas

Diskutiere Bedrohung &nicht anmelden von Strom u.Gas im Hausordnung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, kann man seinen Mieter wegen einer Bedrohung, die schon sehr ernst zu nehmen ist und wir alle Angst haben, fristlos kündigen? Wenn ja,...

  1. #1 Phantom, 02.12.2006
    Phantom

    Phantom Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kann man seinen Mieter wegen einer Bedrohung, die schon sehr ernst zu nehmen ist und wir alle Angst haben, fristlos kündigen?

    Wenn ja, können die Mieter dann Schadenerstz verlangen?

    Und wie ist das, wenn sie sich trotz mehrfacher mündlicher Bejahung nichtt bei der EWV (Strom&Gas) angemeldet haben? Hätten wir uns nciht als Vermieter gemeldet, dann hätte die EWV das Geld von meiner Schwiegermutter und meinem Mann verlangt und die hätten alles umsonst gehabt und schön warm hinzu.

    Und auch bei der Stadt sind sie nicht gemeldet.
    Zählen diese beiden Dinge zu schwerer Vertragsverletzung?

    Wir möchten diesen Mieter so schnell wie möglich los werden, auch zahlen die beiden (Mieter&Mieterin) die Miete trotz schriftlicher Vereinbarung nie pünktlich. Das geht schon seit Anfang Oktober 2006 so.

    Was ratet ihr mir? 1 Monat als fristlose Kündigung?
    Was schreib ich da in die Kündigung? Muss ich die Kündigung begründen?
    Oder eher die Kündigung, die 3 Monate als Frist hat?

    Bitet um baldige, zahlreiche Antworten und Meinungen, merci.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ernsthafte Bedrohung ist ein Grund für eine fristlose Kündigung. Allerdings wird man das im Zweifelsfall auch beweisen müssen.

    Ansonsten ist auch eine fristlose Kündigung möglich, wenn 2 Monatsmieten nicht gezahlt wurden.

    Eine fristgemäße Kündigung ist für den Vermieter wegen Eigenbedarf vorgesehen. Das ist aber nicht so einfach.
     
  4. #3 Insolvenzprofi, 03.12.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ich würde eine Anzeige bei der Polizei erstatten und anschließend das Mietverhältnis fristlos nach 569 BGB kündigen
     
  5. #4 Insolvenzprofi, 03.12.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ich würde eine Anzeige bei der Polizei erstatten und anschließend das Mietverhältnis fristlos nach 569 BGB kündigen
     
Thema: Bedrohung &nicht anmelden von Strom u.Gas
Die Seite wird geladen...

Bedrohung &nicht anmelden von Strom u.Gas - Ähnliche Themen

  1. Aufzugsprüfung ohne Anmeldung

    Aufzugsprüfung ohne Anmeldung: Hallo zusammen! Seit einigen Jahren bemühe ich mich, dass Ablesedienste, Aufzugswartung, TÜV, Kabelanbieter und andere Dienstleister das Haus nur...
  2. Austausch von Strom- und Wasserzählern

    Austausch von Strom- und Wasserzählern: Hallo, ist der turnusgemäße Austausch von Strom- und Wasserzählern im Rahmen der Betriebskostenabrechnung umlagefähig? Damit meine ich...
  3. Warmwasser Umstellung von Gas auf Strom

    Warmwasser Umstellung von Gas auf Strom: In einer vermieteten Wohnung soll die Warmwasserversorgung von Gas auf Strom umgestellt werden. Die Gasleitung ist reparaturbedürftig und die...
  4. Wohnung kaufen und Eigenbedarf anmelden

    Wohnung kaufen und Eigenbedarf anmelden: Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken, eine vermietete ETW zu erwerben, um diese dann in absehbarer Zeit selber nutzen zu können. Habe mich...
  5. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....