Befristeter Mietvertrag will nun den Mieter kündigen

Diskutiere Befristeter Mietvertrag will nun den Mieter kündigen im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo ich habe eine Frage Ich habe meine Wohnung vermietet befristet für 2 Jahre , der Vertrag endet Juli 2007 . Nun zu meiner Frage Da ich...

sed

Hallo ich habe eine Frage

Ich habe meine Wohnung vermietet befristet für 2 Jahre , der Vertrag endet Juli 2007 . Nun zu meiner Frage

Da ich mich leider überhaupt nicht auskenne mit den ganzen Gesetzen wollte ich nachfragen ob ich einfach so jetzt den Vetrag kündigen kann (natürlich fristgerecht) ohne ein Grund anzugeben`? Da ja der Vertrag endet , oder greift hier irgendein Mietschutz ein das ich ohne Grund nicht Kündigen darf?

Schon mal dank im vorraus an die die antworten werden.
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
aus welchen Grund hast Du ihn befristet? es müssen Gründe nach 575 BGB angeben werden, ansonsten läuft er auf unbestimmte zeit...
 

sed

hmm ein grund hatte ich im Mietvertrag nicht angegeben ,hatten beider seitig uns so geeinigt mündlich , sollte quasi ne probezeit sein wenn einer der parteien nicht zufrieden ist damit man halt ohne probleme dann kündigen kann .
 

sed

noch was ich hatte dem Mieter gesagt wenn er unbedingt bleiben will in der Wohnung was ich eigentlich nicht will würde ich die Miete um 50 euro erhöhen ,momentan bezahlt er Monatlich 350 euro sprich ich will nach dem Vetragsende 400 Euro haben,aber der Mieter meint das wäre für ihn zuviel.Wäre das vielleicht ein Kündigungsgrund oder wie müsste ich vorgehen in meinem Fall. Weil wie gesagt im Mietvertag kein Grund steht warum es befristet ist
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.907
Zustimmungen
183
Original von sed
noch was ich hatte dem Mieter gesagt wenn er unbedingt bleiben will in der Wohnung was ich eigentlich nicht will würde ich die Miete um 50 euro erhöhen ,momentan bezahlt er Monatlich 350 euro sprich ich will nach dem Vetragsende 400 Euro haben,aber der Mieter meint das wäre für ihn zuviel.Wäre das vielleicht ein Kündigungsgrund oder wie müsste ich vorgehen in meinem Fall. Weil wie gesagt im Mietvertag kein Grund steht warum es befristet ist

So geht es nicht...

Dass ein Zeitmietvertrag nach § 575 BGB nur dann wirksam abgeschlossen werden kann, wenn eine Begründugn für die Befristung angegeben wird, war schon zu lesen. Fehlt die Begründung, ist das Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Es gibt also nach aktuellem Sachstand kein Vertragsende.
Für eine Kündigung des Vermieters muss nach § 573 BGB ein berechtigtes Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses bestehen.

Eine Mieterhöhung kann frei vereinbart werden. Hier stimmt der Mieter einer Vereinbarung zur Erhöhung allerdings ausdrücklich nicht zu.
Damit bleibt eine Mieterhöhung nach § 558 BGB. Die Voraussetzungen müssen erfüllt sein und das Erhöhungsverlangen muss begründet werden. Die Obergrenze für eine Mieterhöhung ist immer die ortsübliche Vergleichsmiete. Gleichzeitig ist die Kappungsgrenze von 20% Erhöhung innerhalb der letzten 3 Jahre zu beachten.
Wenn der Mieter einer Erhöhung um 50 € nicht zustimmen will, wäre zu prüfen, ob überhaupt eine Erhöhung möglich ist und ob die max. mögliche Erhöhung von 70 € ausgeschöpft werden kann.
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Original von sed
hmm ein grund hatte ich im Mietvertrag nicht angegeben ,hatten beider seitig uns so geeinigt mündlich

gut, dann ist es genauso wie RMHV es schon gesagt hatte... mündliche abreden sind immer schlecht, alles schriftlich festhalten, glaub mir, es ist sicherer und erspart viel ärger...
 

sed

vielen dank erst mal für die antworten ,was genau kann ich nun dann machen um die Person zu kündigen geht den garnichts wenn er auf stur stellen sollte und nicht ausziehen will ,wie gesagt ich kenne mich mit den ganzen § nicht aus.

habe gerade mal mir den 573§ angeschaut dort steht

2. der Vermieter die Räume als Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts benötigt

also es ausführlicher zu beschreiben die Wohnung die vermietet wurde gehört meinem Vater und die Wohnung wo ich gerade selber lebe gehört auch meinem Vater. Diese hat nur 2 Zimmer , momentan leben meine Eltern im Ausland und diese werden im juli zurückkehren sprich 2 zimmer Wohnung und 3 Personen wären es dann.

könnte ich dann diesen §573 nutzen und es auf eigenbedarf in der kündigung legen würde das dann gehen?
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Aus welchem Grund möchtest Du denn von deinen Mieter trennen?
 

sed

mein Vater will es so ,da er später vorhat die wohnung zu verkaufen bis dato würde ich aber selber dort drinnen dann wohnen bis man einen passenden käufer findet,ansonsten halt im notfall wenn der mieter nicht gehen will wäre er mit einer mieterhöhung vorerst mal auch zufrieden ,aber wie gesagt wäre aber die letzte lösung für ihn.
soweit ich aber weis kann man halt als kündigungsgrund glaub ich nicht angeben das man die wohnung verkaufen will das darum der mieter weichen muss oder täusche ich mich da
 

Maja

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.09.2006
Beiträge
238
Zustimmungen
0
Ort
Flensburg
Kauf bricht nicht Miete... d.h. du kannst dem Mieter nicht künidigen wenn du die Wohnung verkaufen möchtest.

Aber es hört sich ja nach einer Eigenbedarfskündigung an, da du mit deinem Vater erstgradig Verwandt bist. Das Mietverhältnis kann also wg. Eigenbedarf gekündigt werden, du musst dann jedoch auch da einziehen.
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Original von Maja
Kauf bricht nicht Miete... d.h. du kannst dem Mieter nicht künidigen wenn du die Wohnung verkaufen möchtest.

Aber es hört sich ja nach einer Eigenbedarfskündigung an, da du mit deinem Vater erstgradig Verwandt bist. Das Mietverhältnis kann also wg. Eigenbedarf gekündigt werden, du musst dann jedoch auch da einziehen.

hey Maja, wie gehts denn so? schon lange nichts mehr von dir gehört... :banana
 
Thema:

Befristeter Mietvertrag will nun den Mieter kündigen

Befristeter Mietvertrag will nun den Mieter kündigen - Ähnliche Themen

Eigenbedarfskündigung, Mieter hat keine Miete bezahlt: Hallo, ich wende mich hierher da mein Partner und Ich gerne in seine größere vermietete Wohnung (90qm )ziehen würden. Unsere jetzt gemietete ist...
Eigentor? Gefahrlos Zwischenmiete genehmigen?: Servus, der langjährige, solide und unauffällige Mieter (Mitte 40, alleinstehend, Dipl.-Ing.) meiner 1 Zi ETW in zentraler Großstadtlage hat seit...
Tod eines Mieters / Kündigung rechtmäßig trotz Erbausschlagung?: Hallo zusammen! Das Forum war mir als Mitleser schon öfter hilfreich, nun habe ich selbst eine Frage: Nach dem Tod eines alleinstehenden Mieters...
Kündigung Eigenbedarf nach Kauf Zweifamilienhaus - Mieterin kompliziert: Hallo zusammen, ich habe mir im Vorfeld alle bisherigen Threads zu dem Thema durchgelesen. Da jeder Einzelfall jedoch sehr speziell gelagert ist...
Mieter wirft rückdatierte Kündigung ein und stellt Mietzahlung ein: Liebe hoffentlich erfahrenere Vermieter hier im Forum, ich bin sehr junge Vermieterin, habe zu meinen Mietern einer Wohnung bisher ein...

Sucheingaben

kündigung befristeter mietvertrag durch mieter

,

befristeter mietvertrag ohne grund wg

,

kündigung bei befristeten mietvertrag mieter

,
befristeter Mietvertrag; Einzug Lebenspartner Kündigung bei Vertragsende
, mieter kündigt befristeten Mietvertrag, insolvenzverwalter befristete mietverträge, kündigung befristeter Mietvertrag insolvenz, wohngemeinschaft befristeter mietvertrag, privatinsolvenz wegen befristetem mietvertrag, mieter möchte befristeter mietvertrag kündigen, befristete mietverträge von 3 Monaten kündbar, Mieter will befristeter mietvertrag kündigen, kündigungsfrist mieter befristeter mietvertrag, befristeter mietvertrag kündigung durch mieter, befristetes mietverhältnis ab 2006, Mieter will trotz befristetem Mietvertrag nicht ausziehen, kündigung befristeter mietvertrag insolvenzverwalter, mieter geht nicht trotz befristetem mietvertrag, befristeter mietvertrag kündigung mieter, mietvertrag von zwei jahre ohne grund der befristung, kann ich bei insolvenz meinen befristeten mietvertrag kündigen, wg befristeter untermietvetrag ohne grund, kundigung von befristeten wohnung, mietvertrag-kündigung-5, miete 1 jahr vertrag ohne grund kündigen geht
Oben