Begehung - was muss geklärt werden

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Helga29, 02.12.2014.

  1. #1 Helga29, 02.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    am Samstag machen wir im geerbten Mietshaus die Begehungen der Wohnungen. Am 4. November habe ich die Schreiben an die Mieter in die Briefkästen geworfen, mit denen wir uns als neue Eigentümer vorgestellt haben und angekündigt haben, dass wir am 6.12. (alternativ am 13.12.) zur Wohnungsbegehung und um die Mieter persönlich kennen zu lernen vorbeikommen.

    Im Moment bastle ich an einer Liste, die wir jeweils bei der Begehung einer Wohnung abarbeiten wollen. Weil wir zum Teil wenig Informationen übergeben bekommen haben von der Dame die für meine verstorbene Tante die Hausverwaltung gemacht hat (war eine enge Freundin von ihr), sind leider auch Informationen abzufragen, die zum Allerselbstverständlichsten zählen:

    1. aktueller Name?
    2. Wie viele Personen wohnen in der Wohnung und wann war der letzte Zu/Abgang?
    3. Telefonnummern und Erreichbarkeit
    4. Ausstattung Heizung (Gasetage oder Öfen, wenn Einzelöfen in welchen Zimmern welche); falls noch Einzelöfen: würde der Mieter überhaupt eine Gasetagenheizung wollen? Falls Therme Marke/Typ
    5. Ausstattung Warmwasser – Boiler? Marke/Typ
    6. Elektro, insbes. welche Art Sicherung
    7. Schimmel vorhanden (Fensterleibungen, Innenecken, Bäder, Küchen) und/oder sonstige Feuchteschäden?
    8. Alle Türen da? Schließen sie? (Es ist eine Türe in einer Wohnung verlustig – der Mieter hat eine, die nicht passt. Da die Türen noch die von 1910 sind muss mal ein Tausch passiert sein in einer Zeit als mehrere Mieter Türen auf den Dachboden gestellt hatten)
    9. Ggf: bitte die Mietzahlung noch umstellen wie im Schreiben von Anfang November angegeben
    10. Anliegen und Fragen (der Mieter)
    11. Eigene Bemerkungen/Beobachtungen

    Meine Frage an die Erfahrenen hier: Fehlt etwas Essentielles? :unsicher039:

    Auch für Tipps zur Wohnungsbegehung bin ich dankbar.

    Viele Grüße
    Helga
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 02.12.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Helga,
    grundsätzlich ist das eine gute Idee. Dann hast du schon einmal einen Überblick.
    Stell dich darauf ein, das dir alle deine Mieter ihr Herz ausschütten und tausende Mängel mitteilen und hoffen, das du sie endlich abstellst.
    Grüße
    Immodream
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Wenn die langjährige Verwalterin über diese Dinge nicht weitgehend Bescheid weiß, ist sie fehl am Platz. Marken und Typbezeichnungen sind davon vielleicht ein bischen ausgenommen, aber nicht komplett: Die Chancen sind gut, dass einiges davon während ihrer Zeit einmal ausgetauscht wurde. Die Information sollte sie also aus den Unterlagen entnehmen können. Ein gut organisierter Verwalter kann solche Informationen dann auch schnell beschaffen.


    Den Hinweis von immodream beachten. Ich würde so etwas nicht ansprechen. Wenn es etwas gibt, das dem Mieter wirklich wichtig ist, kann er aus eigener Initiative fragen. Gerade am Anfang musst du den Mietern gegenüber bestimmt auftreten - ernsthafte Probleme werden von dir ebenso ernsthaft angegangen, aber du bist nicht der Kummerkasten.


    Auch hier rate ich zur Vorsicht. Manche Mieter kommen auf komische Ideen, wenn man sie bei solchen Dingen mitreden lässt. Gerade bei Fragen zur Ausstattung und zur Technik solltest du so vorgehen, wie du es für richtig hältst. Du musst mit den Folgen der Entscheidung sehr wahrscheinlich auch deutlich länger als der Mieter leben.


    Eigentlich ist das ganz simpel: Systematisch jedem Raum von oben nach unten anschauen. Die richtigen Fragen ergeben sich mit einer guten Portion Aufmerksamkeit und Neugier ganz von alleine. Der Rest ist Konsequenz und Konzentration, um dieses Schema auch dann durzuziehen, wenn einen der Mieter nebenher bequasselt.

    Schreibzeug, Metermaß und Kamera (Fotohandy reicht) sollten immer zur Hand sein.
     
  5. #4 Helga29, 03.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo immodream,

    herzlichen Dank für Deine Antwort.

    Ja, die Befürchtung, dass da ganz lang und viel geredet wird und dass die Mieter denken, jetzt passiert dann ganz schnell etwas, habe ich auch. (Und auch die Befürchtung, dass wir 10 Wohnungen gar nicht schaffen an einem Nachmittag, es haben nämlich nur zwei um Verschiebung auf den darauffolgenden Samstag gebeten).

    Viele Grüße
    Helga
     
  6. #5 Helga29, 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Andres,

    lieben Dank für die ausführliche Antwort erstmal. Ich schaffe es jetzt nicht mehr vor Aufbrechen in die Arbeit dazu zu schreiben.

    Heute Abend bin ich dann wieder zuhause am Rechner.

    (Metermaß hätte ich glatt vergessen, machmal komme ich nicht auf Selbstverständlichkeiten :unsicher025: ...)

    Viele Grüße
    Helga
     
  7. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    und da wäre dann noch der Fotoapparat, wobei Du den wohl im Smartphone dabei hast ;-))
     
  8. #7 Pharao, 03.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Helga29,

    die Dame die Hausverwaltung gemacht hat, muss doch irgendwelche Infos gehabt haben (zB wie der Mieter heißt oder wenn was über Personen abgerechnet wird, wieviele Personen dann auch in der Wohnung x wohnen oder wieviel m2 die Wohnung hat, ect). Zudem muss es doch auch Mietverträge geben, aus denen vielleicht dann auch hervorgeht was zB. zur Wohnungsausstattung dazu gehört. Auch schriftliche Unterlagen muss es doch irgendwo geben, seien es Handwerkerrechnungen oder Briefverkehr mit den Mietern.

    Ich persönlich finde manche Frage komisch oder auch überflüssig. Zb komisch finde ich, wenn der neue Vermieter/Eigentümer noch nicht mal weis, wie der Mieter heißt der da wohnt. Überflüssig finde ich zB die Frage, welches Modell/Typenbezeichnung eine Heiztherme, ect hat. Hier interessiert doch erstmal nur, Etagenheizung zB mit Gas (ja/nein). Beinhaltet diese Therme ggf. auch das Warmwasser (ja/nein). Boiler (ja/nein), Durchlauferhitzer (ja/nein), usw.

    Desweiteren, mal angenommen du findest eine Wohnung wo zB eine Türe fehlt oder nicht passt. Was dann ? Du kannst also wenn damit nur jetzigen Ist-Bestand aufnehmen, aber nicht den Ist-Bestand bei Einzug. Denn ob die fehlende Türe schon vor Einzug des Mieters gefehlt hat oder ob die Türe die nicht richtig schließt schon vor Einzug so war, das lässt sich damit nicht raus finden. Hier lohnt ein Blick in den Mietvertrag wahrscheinlich mehr, falls dort sich ein Übergabeprotokoll befindet.

    Auch wenn einige hier der Meinung sind, Anliegen des Mieters wären nicht so interessant, so sehe ich das etwas anders. Wenn man schon eine komplette Bestandsaufnahme durchführt, dann gehört das m.E. auch dazu. Was man letztlich daraus dann macht, das steht ja auf einem anderen Blatt.
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    504
    Hallo,

    ich sehe das nicht wie Pharao.

    Auch wenn es durchaus interesant sein kann, die Mieter erst mal aus dem Nähkästchen plaudern zu lassen und sich deren Sorgen, Nöte und sonstige Anekdoten anzuhören, so wirkt es doch auf die Mieter m.E. zu Recht komisch, wenn der Vermieter sich zwar alles anhört (oder sogar direkt danach fragt) und anschließend nicht handelt. Man verpflichtet sich m.E. durch das fragen/anhören bereits moralisch zur Problembehebung - oder man macht sich unbeliebt, wenn man trotz Wissen um die Sorgen und Nöte der Mieter nichts unternimmt.
     
  10. #9 Glaskügelchen, 03.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    @dots
    Seh ich ähnlich, vor allem da in diesem Fall wahrscheinlich vorerst gar nicht gross investiert wird, bzw. investiert werden kann.
    Der Erbschaftssteuerkredit soll getilgt werden, die beiden Erbinnen wollen etwas von den Zusatzeinnahmen haben und Rücklagen müssen erstmal gebildet werden.
     
  11. #10 Helga29, 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Andres,

    Die Dame war in erster Linie nicht Verwalterin des Mietshauses für meine Tante, sondern ihre enge Freundin. Sie hat mit ihr zusammen in einem Haus gewohnt und die letzten Jahre meine Tante quasi rundumversorgt; Haushalt gemacht, die Einkäufe, das Essen, meine Tante zu ihren Terminen gefahren und all das plus Hausverwaltung neben einem doch sehr anspruchsvollen Vollzeitberuf. Weil sie Alleinerbin wurde und meine Schwester und ich Vermächtnisnehmerinnnen für das Mietshaus mussten wir akzeptieren, dass wir nicht die kompletten Unterlagen bekommen haben, sondern alles Grundsätzliche (Pläne, Mietverträge, Versicherungsunterlage etc) sowie alle Vorgänge ab dem Todestag meiner Tante. Dadurch haben wir insbesondere den Verlauf von Renovierungen und Modernisierungen nicht.

    Und die Mieter sind zum Teil schon seit 1997 im Haus, haben geheiratet oder es ist die Partnerin mit eingezogen. Deswegen die Frage nach so etwas Peinlichem wie genau die Namen der Wohnungsbewohner sind (zum Glück müssen wir die nicht allen Parteien stellen, bei einigen ist ersichtlich, dass sich nichts geändert hat :smile021: ).

    Danke! Wahrscheinlich mache ich das dann so, dass ich am Ende des Gesprächs zum Abschließen frage "Haben Sie noch Fragen?" und die Worte Anliegen, Wunsch o.ä. für den Samstag aus meinem Wortschatz streiche. Dass ich nicht der Kummerkasten bin, werde ich mir hinter die Ohren schreiben. Meine Freude am empathischen Zuhören beschränke ich mal lieber auf Freunde und Familie :unsicher017:

    Okay. Das Argument mit dem Leben mit den Folgen der Entscheidung überzeugt.

    Ich gehe nicht alleine zu den Wohnungsbegehungen, von daher kann jemand anderes das Gequassel abfangen für mich :top

    Herzlichen Dank!
    und viele Grüße von
    Helga
     
  12. #11 Helga29, 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jobo,

    an die Digitalkamera hätte ich gedacht.

    Smartphone habe ich keines, momentan taugt mir mein Motorola Razr von 2005 noch ganz gut (nur leider geht der Akku so langsam in die Knie; 2009 hatte ich den schon mal getauscht).

    Danke für die Antwort!
    Viele Grüße
    Helga
     
  13. #12 Helga29, 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Pharao,

    Es gibt Mietverträge auf Formularen von Haus und Grund Nürnberg und auch eine Liste über die Personenanzahl, allerdings gibt es bezüglich der Anzahl der Personen eine Differenz von mehreren Personen zu der Nebenkostenabrechnung für 2012 (die letzten Mieterwechsel in Wohnungen waren aber auch 2012). In den alten Mietverträgen ist nicht wie in den neuen im Detail die Wohnungsausstattung angekreuzt.

    Braucht man denn Modell/Typ nicht, wenn man mal einen Reparaturauftrag machen muss an einen Handwerker (damit der schon die richtigen Teile mitbringen kann oder so)?

    Es geht mir mehr darum, dass uns bekannt ist, dass in einer Wohnung eine Tür nicht passt. Also müsste es in einer weiteren Wohnung eine nicht passende Tür geben und eventuell sind die beiden dann vor längerer Zeit vertauscht worden. Wenn wir die ursprünglich passende Tür nicht "wiederfinden", dann werden wir wohl die aktuell nicht passende ersetzen müssen, nehme ich an? Eben weil niemandem nichts "nachzuweißen" ist und der Mieter jetzt auf einer passenden Tür besteht?

    Schwierig, da einen guten Ansatz zu finden. Kummerkasten mag ich ja wirklich nicht sein. Und Hoffnungen, die ich nicht erfüllen kann oder will mag ich auch nicht wecken. Was hälts Du von einer die Wohnungsbegehung abschließenden Frage danach, ob beim Mieter "noch Fragen bestehen?".

    :danke
    Viele Grüße
    Helga
     
  14. #13 Helga29, 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo dots und Glaskügelchen,

    Danke für Eure Antworten.

    Ihr habt gute Argumente. Wahrscheinlich ist es problematisch, sich bereits ganz am Anfang aus dem Fenster zu lehnen. Mmmh, vielleicht verschiebe ich solch heikle Fragen einfach um ein halbes Jahr. Den Zustand der Wohnungen sehen wir sowieso und wenn das Budget es her gibt, kann man immer noch klären, welche Mieter Interesse an einer Modernisierung haben.

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Helga
     
  15. #14 Hulk Holger, 03.12.2014
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helga,

    sorry fürs OT, aber du hast nicht zufällig eine 3 oder 4 Zimmer Wohnung frei?

    Gruß

    Holger
     
  16. #15 Helga29, 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Holger,

    OT kein Problem, aber es ist keine Wohnung frei.
    (und an/über Forenbekanntschaften würde ich auch nicht vermieten wollen ehrlich gesagt; dazu ist mir die Anonymität des Forums zu wichtig und wertvoll)

    Viele Grüße
    Helga
     
  17. #16 Glaskügelchen, 03.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiss ja nicht wie fit du mit Heizungstechnik bist. Von mir kann ich nur sagen: wenn ein Mieter anruft und meldet "Heizung kaputt", dann rufe ich den Handwerker an und melde "Heizung kaputt" und nicht "Ventil soundso für Heiztherme soundso kaputt, bitte ordern und austauschen". Aber selbst wenn du so fit in Heizungstechnik bist, dass du die Fehlerdiagnostik selber machen kannst, wirst du spätestens dann, wenn was kaputt ist, vor Ort feststellen, was für eine Heizung verbaut ist.
    Ach ja, normalerweise hat man für solch Sachen wie Heizung und Elektrik Stammhandwerker. Und die sollten auch wissen, was verbaut wurde.
     
  18. #17 Helga29, 03.12.2014
    Helga29

    Helga29 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Glasküelchen,

    Ich habe keinen Plan zu Heizungstechnik und Haustechnik.

    Bei den Stammhandwerkern war mal ein Wechsel, soviel weiß ich.

    Stelle mir das halt so vor, dass man anruft, sagt dass z.B. die Gastherme xy kaputt ist und dass der Handwerker dann bereits Teile für einen typischen Fehler dabei hat (und falls man "Glück" hat und es tatsächlich einer der typischen Fehler ist dann einmal weniger hinfahren muss und die Fehlfunktion gleich reparieren kann).

    Schaden kann es ja nicht, wenn wir eine Liste haben, was verbaut ist, denke ich.

    Danke für den Einblick, wie es so im "wirklichen Leben" jenseits von meinen Vorstellungen läuft.

    Viele Grüße
    Helga
     
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    504
    Nein, sowas würde ich nicht fragen. Wenn der Mieter nicht total doof ist, kann er auch von sich aus fragen, wenn ihm was auf dem Herzen liegt.
     
  20. #19 Pharao, 03.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also ich weis keine einzige Modellnummer, wenn dann nur vereinzelnd für manchen Wohnungen die Marke, aber das war`s dann auch schon. Wenn der Mieter meldet das zB seine Therme nicht geht, dann schickt man i.d.R. ja eh den Heizungsmonteur vorbei, der dann erstmal feststellen muss was überhaupt defekt ist. Ohne woher zu wissen was defekt ist, kann man auch keine Ersatzteile bestellen. Von dem her ist also die Marke bzw. Modellnummer nicht so wichtig für den Vermieter. Ok, wenn dir das wichtig erscheind, dann notiers dir eben.

    Ich behaupte einfach mal, ein paar Standartdinge haben die immer dabei. Größere Sachen müssen aber immer geholt oder sogar bestellt werden. So wie du dir das vorstellst, wird wohl nicht die Regel sein, auch wenn du vorab dem Handwerker mitteilst welches genaue Modell nicht geht.

    Wenn der Mieter damit ankommt, er kann die passende Türe nicht mehr finden, dann deutet das ja eher darauf hin, das die passende Türe bei Einzug mal drinnen war. Sollte keine drinnen gewesen sein, naja, dann kann der Mieter jetzt auch keine fordern.

    Ich weis ja nicht was ihr darunter versteht, aber es geht hier nicht um Kummerkasten a`la "schütte dein Herz aus" oder "lieber-Mieter-wünsch-dir-was". Auch versteh ich nicht, warum du meinst dem Mieter irgendwie Hoffnung auf irgendwas zu machen, nur wenn du dir sein Anliegen anhörst.
     
  21. #20 Bungalow, 04.12.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Helga,

    ich würde mich dots Meinung hier anschließen wollen, lass die Frage einfach weg. Vermutlich werden die Mieter euch von selbst mit ihren Anliegen bombardieren, gerade weil deine Tante aufgrund ihres Alters womöglich nicht mehr viel investieren wollte.

    Ging mir beim 2. Besichtigungstermin meiner gerade erworbenen Wohnung auch kürzlich so: "Und was ist mit der defekten Armatur und ...?"

    Zu den Handwerkern: Auch hier habe ich gerade dreimal hintereinander erfahren, dass grundsätzlich - kaum ist der Handwerker da - erst einmal Material geholt werden muss, egal wie genau man alles vorher beschrieben hat. Morgen kommt der nächste und ich wette, es läuft genauso.

    Grundsätzlich finde ich deine Liste aber sinnvoll, da ja doch einige Wohnungen zu begehen sind und eben auch auf unterschiedliche Art geheizt wird. Wenn es um moderne (elektronische) Durchlauferhitzer geht, da ist mir noch kein Handwerker begegnet, der einen reparieren wollte/konnte. Da muss dann ein neuer her.

    Viele Grüße
    Bungalow
     
Thema: Begehung - was muss geklärt werden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was heisst wohnungsbegehung

Die Seite wird geladen...

Begehung - was muss geklärt werden - Ähnliche Themen

  1. Begehungen ... zur Grundrissaufnahme und fuer Kaufinteressenten : Wieviel erlaubt ?

    Begehungen ... zur Grundrissaufnahme und fuer Kaufinteressenten : Wieviel erlaubt ?: Es sei ein Objekt mit 6 Wohnungen, 4 leer und 2 an alte Parteien vermietet fuer viel zu wenig EUR. Von den 4 leeren Wohnungen wurden innerhalb...
  2. Bitte helft uns damit wir nich wieder einen Fehler begehen!

    Bitte helft uns damit wir nich wieder einen Fehler begehen!: Huhu ich bin Matthias 26 Jahre jung und Vermieter. Naja ich hab nich die erfahrung um zu sagen ich bin ein Top Vermieter deswegen bin ich hier!!...
  3. Abnahme durch Makler, bei späterer persönlicher Begehung Feststellung von Fehlteilen

    Abnahme durch Makler, bei späterer persönlicher Begehung Feststellung von Fehlteilen: Servus, war lange ruhig um mich, ich weiß. Aber nu is wieder alles schick :) Ich habe hier ein kleines Problem mit einem Objekt am anderen Ende...
  4. Mieter wollte Selbstmord begehen...

    Mieter wollte Selbstmord begehen...: Hallo, einer meiner Mieter wollte Selbstmord begehen, dazu hat er die gesamte Wohnung mit Benzin und ähnlichen überschüttet und war im Begriff...