Beginn des Gewerbemietvertrags am 2. des Monats

Diskutiere Beginn des Gewerbemietvertrags am 2. des Monats im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Bei einem Mieterwechsel (Arztpraxis) will der neue Mieter, dass der Mietvertrag am 2. des Monats beginnt. Wenn der Vermieterin daraus keine...

  1. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    3
    Bei einem Mieterwechsel (Arztpraxis) will der neue Mieter, dass der Mietvertrag am 2. des Monats beginnt. Wenn der Vermieterin daraus keine Nachteile entstehen, soll's so sein.

    Die Frage ist daher: können daraus für die Vermieterin Nachteile entstehen?

    Ist es dann zwingend, dass der alte Mietvertrag am 1. des Vormonats endet, damit für die Nebenkostenabrechnung nicht 1 Tag Leerstand entsteht?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.850
    Zustimmungen:
    2.190
    Ja, 1 Tag Leerstand und die damit verbundene Zwischenablesung samt Rechnerei. Hat der Mieter einen plausiblen Grund für seinen Wunsch genannt?


    Das wäre dann notwendig, ja. Aber du kannst es nicht erzwingen, denn der Regelfall ist nun mal die Kündigung zum Monatsende. Wenn der alte Mieter also nicht bis zum 1. des Monats drinbleiben will, dann ist das eben so.
     
  4. #3 Taliesin, 23.09.2014
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin,

    natürlich kann man in den Mietvertrag reinschreiben, dass der Mieter die Endzählerstände des Vormieters als Anfangszählerstände übernimmt und die Kaltmiete um 1/30 im ersten Monat verringert.
    Das Positive des Gewerbemietvertrags ist ja, dass man wirklich mal verbindlich verhandeln kann und auch exotische Wünsche in den Mietvertrag schreiben darf ;)

    Gruß
    Tali
     
  5. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    3
    Das ist nicht das Problem. Alter und neuer Mieter sind sich einig. Den Grund habe ich nicht wirklich verstanden, es hat wohl etwas mit der Steuer zu tun. Aber wenn ich dem Mieter den Gefallen tun kann, mache ich das, egal wie sinnvoll ich das finde.

    Die Frage ist also, ob aus Vermietersicht etwas dagegen spricht. Mir ist nur die Abrechnung eingefallen aber das könnte man ja umgehen, indem der alte Vertrag am 1. endet.

    Könnte da noch etwas sein?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.850
    Zustimmungen:
    2.190
    Mir fällt da sonst nichts ein, was problematisch wäre.
     
Thema:

Beginn des Gewerbemietvertrags am 2. des Monats

Die Seite wird geladen...

Beginn des Gewerbemietvertrags am 2. des Monats - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten

    Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten: Hallo, ich bin zum 01.10.2017 in eine WG gezogen und habe vor 2 Wochen (~3 Monate nach dem Einzug) eine Mieterhöhung ab dem 01.04.2018 (6 Monate...
  2. 2-Parteien-Haus

    2-Parteien-Haus: Hallo, ist es Pflicht in einem Objekt mit zwei Wohneinheiten eine Hausverwaltung zu haben oder könnte man das auch selbst regeln? Die zwei...
  3. Kündigung bei 2 Vermietern

    Kündigung bei 2 Vermietern: Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen. Folgende Situation: Meine Schwester und ich haben ein Mehrfamilienhaus ( 3 Parteien )...
  4. Stadt hinkt mit Abgabenbescheid 2 Jahre hinterher

    Stadt hinkt mit Abgabenbescheid 2 Jahre hinterher: Hallo, wir sind seit Mitte 2016 Besitzer eines 3-Parteien-Hauses, in dem wir selbst nicht wohnen. Der Vorbesitzer hatte das Haus bis Ende 2015...
  5. Erhöhung der monatlichen Heizkostenvorauszahlung

    Erhöhung der monatlichen Heizkostenvorauszahlung: Guten Tag, es handelt sich um eine Wohnung, bewohnt von einer Person, welche lebenslanges Wohnrecht besitzt. Die Nebenkosten bezahlt diese Person...