Bei der Selbstauskunft gelogen, kann ich meine Mieter kündigen?

Diskutiere Bei der Selbstauskunft gelogen, kann ich meine Mieter kündigen? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, meine Mieter (Familie mit 2 Kindern) haben bei der Selbstauskunft gelogen. Sie wohnen jetzt seit 6 Monaten hier. Es sind ordentliche...

JohannaB

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hallo,
meine Mieter (Familie mit 2 Kindern) haben bei der Selbstauskunft gelogen. Sie wohnen jetzt seit 6 Monaten hier. Es sind ordentliche Leute, so scheint es. Die Wohnung wird gepflegt, die Miete immer pünktlich gezahlt und auch die Kaution in Höhe von 3000 Euro habe ich erhalten. Aber nun musste ich herausfinden, dass bei der Frage nach Schulden gelogen wurde. Mein Mieter hat einen guten Job, die Lohnabrechnungen habe ich hier liegen. Warum hat er Schulden? Ich möchte so jemanden nicht bei mir wohnen haben. Kann ich die Familie fristlos kündigen da sie ja nachweislich gelogen haben?
 

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.517
Zustimmungen
5.593
Warum hat er Schulden?
Warum fragst du das ein Forum statt deinen Mieter?

Kann ich die Familie fristlos kündigen da sie ja nachweislich gelogen haben?
Die Frage nach Schulden ist in der Selbstauskunft grundsätzlich zulässig, der Mieter muss wahrheitsgemäß antworten. Ja, sofern das alles beweisbar ist, dürfte das einer der Fälle sein, in denen die Kündigung und auch die Anfechtung des Mietvertrags möglich ist. Die Anfechtung muss 1 Jahr ab Entdeckung der Täuschung erklärt werden, für die Kündigung gibt es keine feste Grenze, aber auch hier muss zeitnah reagiert werden.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.678
Zustimmungen
941
Ort
Westerwald
Die Wohnung wird gepflegt, die Miete immer pünktlich gezahlt und auch die Kaution in Höhe von 3000 Euro habe ich erhalten.
Vermieterherz, was willst du mehr.
Aber nun musste ich herausfinden, dass bei der Frage nach Schulden gelogen wurde.
Ist das so? Ganz sicher? Und wenn ja woher?
Ich möchte so jemanden nicht bei mir wohnen haben.
Das ist dein gutes Recht, zumindest solange du keinen Mietvertrag abgeschlossen hast.
Kann ich die Familie fristlos kündigen
möglicherweise, wenn
sie ja nachweislich gelogen haben?

Tja, wenn...und nachweislich...
Und selbst dann...
 

SaMaa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
543
Zustimmungen
379
…. und wenn Du dann die ordentlichen, gepflegten und pünktlich zahlenden Mieter auf Grund ihrer verschwiegenen Schulden erfolgreich gekündigt hast.

Dann kommt eventuell der Mieter, der zwar ehrlich auf Deine Frage nach vorhandenen Schulden antwortet, aber dafür nur unregelmäßig die Miete zahlt.

Ich wüsste wen ich lieber als Mieter hätte ;)
 

FMBerlin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.08.2013
Beiträge
214
Zustimmungen
117
Verlaß Dich besser nicht darauf, daß in einem Räumungsprozeß die Kündigung/Anfechtung für wirksam erklärt wird. Immerhin sind die Mieter nach Vertragsschluß bisher allen Pflichten pünktlich nachgekommen.
 

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.424
Zustimmungen
1.722
Hallo JohannaB,
mich interessiert nicht die Vergangenheit des Mieters.
Manche Leute haben sich Selbständig gemacht und sind gescheitert.
Vielleicht kommen die Schulden daher.
Oder sind krank geworden und konnten ihren laufenden Zahlungen nicht mehr nachkommen .
Wenn die jetzt ihre Miete bezahlen und friedlich sind , ist doch in alles in Ordnung .
Wenn du sie loswerden willst schick sie zu mir.
Ich habe damit keine Probleme .
Ich habe noch nie eine Schufa Auskunft oder sonstige Unterlagen von meinen Mietern gefordert.
Hauptsache die zahlen während sie bei mir wohnen.
Und wenn nicht, gibt es die Methode Baseballschläger
Grüße
Immodream
 

JohannaB

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
0
ich werde mich mal beim Anwalt beraten lassen.
 

Aktionär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.06.2013
Beiträge
1.351
Zustimmungen
195
Ort
NRW
Woher kommt denn nach 6 Monaten plötzlich das Wissen über die Schulden?

Bei einem so ordentlichen Miter wie du ihn beschreibst fängt man doch nicht grundlos nach Monaten an zu recherchieren. Irgendwas passt da für mich nicht ganz zusammen. Möglicherweise bestanden die Schulden zum Zeitpunkt der Befragung auch noch gar nicht ...
 

JohannaB

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ich habe tatsächlich etwas nachgebohrt und dass dann herausgefunden. Alles fing damit an dass mein Mieter mich fragte ob sie einen Hund aufnehmen dürfen. Ich möchte dies nicht und sagte nein, dass sie dies bitte akzeptieren. Nun lies er es allerdings nicht ruhen und mein Anwalt meinte ich dürfte ohne gute Begründung nicht einfach nein sagen. Also bat ich den Mieter alle im Haus lebenden Nachbarn um Erlaubnis (schriftlich) zu bitten.
Ich habe diese nie zurück bekommen und schlussendlich haben sie sich wohl keinen Hund angeschafft..
Aber ich fand das unmöglich, die Familie hätte doch bitte einfach mein „Nein“ akzeptieren können.
Ehrlich gesagt passen wir solche Mieter nicht und ich bin froh etwas gefunden zu haben um sie nun kündigen zu können.
 

Katharmo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
575
Zustimmungen
267
Warum hast du einen Anwalt, wenn du sowieso nicht auf ihn hörst?

Letztlich wurde kein Hund angeschafft... Was stört dich eigentlich wirklich?
 

JohannaB

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ich habe die Familie gebeten meine Antwort zu akzeptieren aber das wollten sie nicht. Stattdessen kamen sie mit Sätzen wie „als Mieter habe man Rechte nicht nur Pflichten“
Ich fand das sehr anmaßend
 

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
6.581
Zustimmungen
3.889
Ort
bei Nürnberg
Und woher stammt denn Dein sicheres Wissen dass bereits bei Abgabe der Selbstauskunft Schulden bestanden?
 

JohannaB

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ich habe einige Telefonate geführt, genaueres möchte ich hier nicht schreiben.
 

Jobo45

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
1.746
Zustimmungen
388
Ich möchte so jemanden nicht bei mir wohnen haben.

Ich möchte dies nicht und sagte nein, dass sie dies bitte akzeptieren.

Stattdessen kamen sie mit Sätzen wie „als Mieter habe man Rechte nicht nur Pflichten“ Ich fand das sehr anmaßend
Klingt schon etwas nach "Gutsherren Art".
Ich meine ein Mietverhältnis ist eine Geschäftsbeziehung und da sollte man sich auf "Augenhöhe" begegnen.
 

JohannaB

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Sie leben aber immerhin in meiner Immobilie..
 

Aktionär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.06.2013
Beiträge
1.351
Zustimmungen
195
Ort
NRW
Sie leben aber immerhin in meiner Immobilie..
Mit der Einstellung ist Vermietung vielleicht nicht das Richtige für dich.

Die Mieter sind doch wirklich in Ordnung. Sie zahlen pünktlich, Kaution ist da, die Mietsache wird pfleglich behandelt und es wird sogar gefragt bevor ein Tier angeschafft wird. Das kennen viele hier wahrscheinlich ganz anders. ich würde mich über solche Mieter freuen.
 

JohannaB

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ich habe am Donnerstag einen Termin bei meinem Anwalt, ich hoffe er kann mir weiterhelfen. Ich danke euch für eure Antworten!
 
Thema:

Bei der Selbstauskunft gelogen, kann ich meine Mieter kündigen?

Bei der Selbstauskunft gelogen, kann ich meine Mieter kündigen? - Ähnliche Themen

außerordentlich kündigen oder außerordentlich und ersatzweise ordentlich kündigen bei nicht zahlen der Miete: Hallo zusammen, ich habe einen Mieter, der im Mai erstemals seine Miete nicht gezahlt hat. In den Vormonaten ist die Miete immer fristgerecht...
Eigenbedarf - Mieter beruft sich auf Härtefall - fehlende Ersatzwohnung: Hallo liebe Community. Ich würde gerne eure Einschätzung haben. Hintergrund: Wir haben unsere Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Der Kündigung...
Mieter kündigen wie und was genau tun. Brauche Hilfe: Hallo zusammen ich brauche mal Eure Hilfe / Rat ich bin der Andreas aus dem Ruhrgebiet und habe Euch hier durch die Google Suche gefunden. Ich...
Langjährige Mieter: Hallo Zusammen, ich lese eine Weile mit und würde zu meinem Fall einmal eine objektive Einschätzung hören, da ein gewisser Tunnelblick kaum...
Zweifamilienhaus: Wir leben in der Hölle!: Hallo liebe Leute. Wir befinden uns gerade in der Hölle! Und ich weiß es nicht, wie wir es endlich beenden können. Wir haben im Juli 2020 ein...
Oben