Bei Mietzahlungsverzug: wann kann man fristlos kündigen?

Diskutiere Bei Mietzahlungsverzug: wann kann man fristlos kündigen? im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Nur setzt eine ordentliche Kündigung eine Abmahnung voraus. In diesem Fall m.E. nicht...

  1. #21 BarneyGumble2, 18.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Fall m.E. nicht...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Wie gesagt, hat uns damals unser Anwalt so gesagt.
    Und Sinn würde es schon machen bei dem Mieterschutz, der bei uns herrscht.
     
  4. #23 Herr Dingens, 18.06.2012
    Herr Dingens

    Herr Dingens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Wie lange ist die Kündigungsfrist (fristgerechte Kündigung) für ein Mietverhältnis, das Mitte April 2011 auf unbestimmte Zeit geschlossen wurde, und für die die gesetzlichen Vorschriften gelten?
     
  5. #24 lostcontrol, 18.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.847
    Zustimmungen:
    935
    3 monate - aber nur mit entsprechendem kündigungsgrund.
    ausnahmen bestätigen die regel.
     
  6. #25 ivw-weber, 18.06.2012
    ivw-weber

    ivw-weber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kündigen kann man fristlos, wenn 2 Mieten Rückstand bestehen. ansonsten kann man auch kündigen ´, wenn Mieten ständig unpünktlich gezahlt werden. Hier muss man dann aber fristgerecht kündigen also 3 Monate Kündigungsfrist einhalten. Also nicht bis zum 3. Werktag im Monat sondern später. Bei Werktage zählt der Samstag mit. Hoffe ich habe weiter geholfen. mfg
    :84:
     
  7. #26 Herr Dingens, 18.06.2012
    Herr Dingens

    Herr Dingens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Also lostcontrol und ivw-weber,

    ich schrieb ja

    "Zahlungseingänge:

    Für September 2011 am 21.09.
    Für Oktober 2011 am 12.10.
    Für Januar 2012 am 09.01.
    Für April 2012 am 16.04.
    Für Mai 2012 am 08.05.

    Wegen Juni 2012 habe ich am 08.06. angerufen, bezahlt ist noch nicht.

    Jetzt reicht es mir, und ich warte noch den 04.07. ab, und dann geht sofort die fristlose Kündigung raus, wenn dann zwei Mieten offen sind.

    Ebenfalls offen (und überfällig) ist die Nebenkostenabrechnung für 2011, das sind aber nur 60 Euro."

    Ist das nun Grund genug, für eine Fristlose und da dran gehängt gleich eine fristgerechte von drei Monaten?

    Ich kann mir nicht erlauben, dass die Fristlose unwirksam wird, weil der Mieter die Zwei-Monats-Frist nützt und die offenen Mieten und Nebenkosten nachzahlt. Die Sache muss also zum Zeitpunkt der Kündigung wasserdicht sein.

    Wenn ich am 5.7. fristlos kündige und gleich noch eine fristgerechte Kündigung dran hänge, muss ich dann diese Kündigung zum 30.09. oder zum 31.10. ausführen?
     
  8. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Stuttgart
    Vorallem muss man hier dann erstmal abmahnen, bevor man kündigen kann.
     
  9. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Der Samstag zählt NICHT als Werktag wenns um die Mieten geht.
    @ Herr Dingens
    du kannst nicht fristlos kündigen wegen ständiger verspäteter Mietzahlungen, sondern nur fristgerecht. Ausserdem musst du vor einer fristgerechten Kündigung aufgrund ständiger verspäteter Mietzahlungen erstmal abmahnen, damit der Mieter eine Möglichkeit bekommt sein vertragswidriges Verhalten zu ändern.
     
  10. #29 Herr Dingens, 18.06.2012
    Herr Dingens

    Herr Dingens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Lest ihr eigentlich was ich schreibe?

    Ich schrieb, dass ich am 5.7. fristlos kündigen will, weil dann 2 Monate Mietrückstand bestehen.
    Weil ich nicht will, dass der Mieter innerhalb von zwei Monaten seine Rückstände ausgleicht und damit die Fristlose hinfällig wird, will ich gleichzeitig noch eine fristgerechte Kündigung aussprechen, weil er wesentliche vertragliche Pflichten laufend verletzt (nahezug regelmäßig und erst nach meiner Aufforderung Miete zahlt).

    In #6 habe ich gefunden, dass genau das geht und üblich ist.

    Wie ist es jetzt bitte wirklich?
     
  11. #30 Christian, 18.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du hellsehen?

    Bis zum 4. Werktag?
     
  12. #31 Papabär, 18.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Berlin
    Ähem ... den #6 hast Du selber geschrieben - und Du beziehst Dich auf einen link einer Illustrierten ... in meinen Augen nicht gerade die Fachzeitschrift für Mietrechtsfragen. Willst Du mit der Zeitung unter´m Arm vor den Richter treten?

    Sorry, aber wenn Dir so viel daran liegt, solltest Du Rat bei einem Fachanwalt suchen ... und ich meine damit keinen Fachanwalt für Familienrecht.

    Ich persönlich lese übrigens in §543 (2) Satz 2 nichts von einer 2-Monats-Frist.
     
  13. #32 Herr Dingens, 18.06.2012
    Herr Dingens

    Herr Dingens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    LOL, ne kann nicht hellsehen.

    Ich sollte schreiben:

    vermutlich werden am 05.07. zwei Monate Miete ... offen sein. Dann werde ich fristlos kündigen ... .

    Aber es wäre angenehm, wenn man nicht Rosinen picken, sondern die gestellte Frage beantworten würde.
     
  14. #33 Herr Dingens, 18.06.2012
    Herr Dingens

    Herr Dingens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Wo du was nicht liest, oder ich, keine Ahnung.
    Ich halte es für eine allgemein bekannte Tatsache, dass ein VM beim Rückstand von 2 Monatsmieten fristlos kündigen kann.

    Wo das steht, ob in § 543 oder sonst wo, keine Ahnung. Ich bin kein Jurist, deshalb frage ich hier.

    Verhalte ich mich da falsch?
     
  15. #34 Papabär, 18.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Berlin
    Huhu ... :wink5:

    die zwei offenen Monatsmieten stehen außer Frage ... aber ich bin hier:
    wo (außer in der Illustrierten) steht, daß der Mieter nur 2 Monate Zeit hat?
     
  16. #35 Herr Dingens, 18.06.2012
    Herr Dingens

    Herr Dingens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Tja, ich weiß es nicht. Ich habe vorher davon noch nie was gehört.
    Ist kein Jurist hier, mit Schwerpunkt Mietrecht? ;-)
     
  17. #36 Papabär, 18.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Berlin
    >träller< Ich glaub´ da steht wohl jemand auf´m Schlauch -
    wo ist eigentlich der Klimawandel wenn man ihn mal brauch?
    (frei nach Bodo Wartke´s "Regen")

    Du befindest Dich hier in einem Forum ... was erwartest Du, Rechtsberatung für lau?
     
  18. #37 lostcontrol, 18.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.847
    Zustimmungen:
    935
    anwälte dürfen übrigens keine rechtsberatung online machen.
    du würdest also hier auch von keinem juristen eine "rechtssichere" antwort bekommen.

    ich an deiner stelle würd's so machen, wie's zig andere vor dir auch schon gemacht haben, der eine oder andere auch auf anraten dieses forums hier:
    fristlos kündigen, hilfsweise ordentlich. punkt.
    kathi hat das jetzt reingebracht, dass ihr anwalt sagt dass man erst abmahnen müsste usw. - keine ahnung ob ihr anwalt recht hat oder nicht - ich für meinen teil würd da 'n knopf drunter machen und erst dann wieder zucken wenn der mieter einer der beiden kündigungen widerspricht, egal in welcher form.
    ich glaube, dass es sinnvoll wäre du würdest das so machen - überlass doch dem mieter den stress, rauszukriegen ob kathi bzw. ihr anwalt recht hat oder nicht. die 4 wochen um die es sich maximal verschiebt wären's mir an deiner stelle wert.
    und wenn er einsichtig ist in sachen miete - wenn du ihn nicht partout loswerden willst und wenn die nachmieter nicht schlange stehen...... dann überleg nochmal. wenn ich mich recht erinnere reden wir nicht von einem stress-mieter der nur ärger macht, sondern von einer gestandenen familie bei der's geschäftlich halt grad nicht optimal läuft. erstmal gibt's eh normales arbeitslosengeld und nicht gleich hartz4. und anständige leute muss man nicht gleich aus dem haus werfen, die finden eh wieder schnell was.
     
  19. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    @ lost
    ich glaub aber, dass er ihn eben partout loswerden will. Sollten das dieselben Mieter sein, wie die in dem Post mit der vertraglichen Zusicherung, dass 25 Jahre auf eine Eigenbedarfskündigung verzichtet wird, dann ist das vielleicht auch verständlich. Arschig, aber verständlich.
     
  20. #39 lostcontrol, 18.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.847
    Zustimmungen:
    935
    huch?
    der zusammenhang ist mir entgangen. das mit dem 25-jahre-verzicht hab ich zwar überflogen, aber nur gegrinst nach dem motto "wie kann man nur so blöd sein" und auf einen kommentar verzichtet.

    ähm ja.
    das ist dann aber ein ganz gewaltig anderes kaliber und erfordert auf jeden fall einen anwalt - meiner ansicht nach.
     
  21. #40 Pfeifdireins, 19.06.2012
    Pfeifdireins

    Pfeifdireins Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    5
    Wie Kathi schon schrieb: Zu dem Teil mit der Ordentlichen wegen unpünktlicher Mietzahlung muss man meines Wissens sehr wohl mahnen und zwar inclusive Kündigungsandrohung. Soweit ich gelesen habe muss die Unpünklichkeit schon massiv gewesen sein, dh. häufig und nicht nur ein paar Tage, d.h. es muss schon ein nachweisbarer, längerfristiger, massiver Konfikt voran gegangen sein.
     
Thema: Bei Mietzahlungsverzug: wann kann man fristlos kündigen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietzahlungsverzug

    ,
  2. mietzahlungsverzug muster

    ,
  3. fristlose kündigung mietzahlungsverzug

    ,
  4. kündigung mietzahlungsverzug,
  5. mietzahlungsrückstand kündigung,
  6. mietzahlung verzug,
  7. abmahnung mietzahlungsverzug muster,
  8. mietzahlungsverzug musterbrief,
  9. mietzahlungsverzug kündigung,
  10. mietzahlungsverzug mahnung,
  11. Kündigung wegen Mietzahlungsverzug,
  12. abmahnung mietzahlungsverzug,
  13. Abmahnung wegen mietzahlungsverzug,
  14. mietzahlungsverzug bgb,
  15. fristlose kündigung wegen mietzahlungsverzug,
  16. mietzahlungsverzug wohnung,
  17. fristlose kündigung mietvertrag zahlungsverzug muster,
  18. mietzahlungsverzug ordentliche kündigung,
  19. kündigung bei mietzahlungsverzug,
  20. begründung fristlose kündigung mietzahlungsverzug,
  21. abmahnung mieter zahlungsverzug muster,
  22. mietzahlungsverzug mahnung muster,
  23. schreiben mietzahlungsverzug,
  24. abmahnung mietzahlungsverzug vorlage,
  25. mietzahlungsverzug mahnung vordrucke
Die Seite wird geladen...

Bei Mietzahlungsverzug: wann kann man fristlos kündigen? - Ähnliche Themen

  1. Kündigen auf Eigenbedarf...

    Kündigen auf Eigenbedarf...: Hallo, ich bin neu hier und weiß nicht ob ich hier richtig bin. Es geht um ein Dreifamilien Haus. Zwei Wohnungen sind Vermietet. (Erdgeschoss &...
  2. fristlose Kündigung

    fristlose Kündigung: Hallo in die Runde ich habe da einen Mieter der seid Mietbeginn die Miete viel zu spät und unregelmäßig bezahlt.Diesen Monat hat er noch keine...
  3. Kündigung wegen Beleidigung

    Kündigung wegen Beleidigung: Hi, liebe Forum-User. Leider kann ich mich nur mit schlechten Neuigkeiten zurück melden. Die Vorgeschichte: Eine Sorgen-Mieterin von mir hatte...
  4. Kündigung Mietvertrag aus 2001

    Kündigung Mietvertrag aus 2001: Guten Tag, ich habe in 2001 gemeinsam mit meinem Mann ein Haus vermietet. Der Mietvertrag wurde nach dem Tod meines Mannes von mir alleine...
  5. Lärmbelästigung der Nachbarn durch Mieter- Kündigung möglich?

    Lärmbelästigung der Nachbarn durch Mieter- Kündigung möglich?: Bereits im letzten Jahr hatte ich wegen eines Mieters mehrfach Probleme wegen Lärmbelästigung. Die Nachbarn (nicht meine Mieter) beschwehrten...