Belegzusendung 2010

Dieses Thema im Forum "NK - Ankündigungen!" wurde erstellt von Unregistriert, 10.07.2011.

  1. #1 Unregistriert, 10.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Bei mir ist der Fall wie folgt:

    Ich bin Vermieter. Meine Wohnung ist im Landkreis München, angrenzend an München. Der Hausverwalter hat das Büro in München (ca. 15 km von der Wohnung entfernt, alles sehr gut per Auto oder öffentlichem Nahverkehr erreichbar).

    Es geht um die Nebenkostenabrechung 2010.

    Die Nebenkosten liegen unter den Durchschnittswerten (des Mietervereins) pro qm und sind seit 3 Jahren nicht gestiegen.

    Für die Nebenkostenarbrechung 2010 habe ich meiner Mieterin bereits einmal Kopien "zu den Müllkosten" zugeschickt.

    Ich bekam dann wieder einen Brief, dass ich der Mieterin alle Abrechnungsunterlagen der Eigentümergemeinschaft von 2011 - 1996 (!!!) in die Wohnung bringen soll (immerhin ca. 50 Ordner!).

    Das lehnte ich ab mit dem Hinweis, dass die Belege in den Räumlichkeiten der Verwaltung eingesehen werde können (diese ist ca. 15 km von der Mietwohnung entfernt). Der Verwalter gibt die Abrechnungsunterlagen auch nicht außer Haus.

    Dann wurde mir angedroht, keine Nebenkostenabschläge mehr zu bezahlen. Es wurden weitere Kopien zur Abrechnung 2010 verlangt, ohne jedoch hierfür einen konkreten Grund zu nennen.

    Ich habe dann dargestellt, dass die Abrechnungs-Unterlagen gerne in den Räumlichkeiten der Verwaltung eingesehen werden können

    oder

    ich meine Abrechnungs-Unterlagen (diese enthalten die gewünschten Originale der angeforderten Kopien) der Mieterin zur Ansicht (in ihrer Wohnung) für einen Tag überlasse, damit die Dame ggf. ihre Kopien selbst anfertigt (ich bin privater Vermieter und habe keinen Kopierer).

    Meine Frage ist, ob ich meinen Pflichten als Vermieter hier nachgekommen bin?

    Wäre nett, wenn mir jemand kurz schreibt, was man in so einem Fall macht!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Die Mieterin in Verzug mit den Nebenkosten setzen und fertig.

    Du mußt nix Zusenden. Wenn die das Angebot zur Einsichtnahme nicht annimmt, hat sie bei einem möglichen Rechtsstreit sehr schlechte Karten.

    Darüberhinaus ist es unüblich rückwirkend für 15 Jahre Belege anzufordern. Für die letzten 3 Jahre würde ich mir ja noch gefallen lassen.

    Und zig Ordner beim Mieter vorbeizubringen? Hallo gehts noch?
     
  4. #3 Gruwo-NDS, 11.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Warum? Wenn überhaupt dann nur die Belege für die Abrechnung des Vorjahres. Denn die Fristen für die Anfechtung der Abrechnungen aus früheren Jahren sind eh abgelaufen. Da nützt der Mieterin auch keine Belegeinsicht.

    Die Abrechnungsunterlagen der Eigentümergemeinschaft gehen die Mieterin recht wenig an. Die Mieterin hat lediglich ein Anrecht auf die Belege, die ihrer Abrechnung zugrunde liegen.
     
  5. #4 Unregistriert, 22.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Also alles korrekt. sie darf bei dir die Akten einsehen. Kopein muss man nicht machen , Kosten auf Mieter umlegbar.

    3 Jahre halte ich für korrekt da sie eventuell Unrichtigkeiten entdeckt hat und bis zu 3Jahren rückfordern könnte,wenn Zahlungen nicht gerechtfertigt waren und Bereicherung vorläge.

    Alles andere dürfte verjährt sein.
     
Thema: Belegzusendung 2010
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. belegzusendung

    ,
  2. nebenkostenabrechnung belege kopien

    ,
  3. nebenkosten durchschnittswerte 2010

    ,
  4. nebenkostenabrechnung kopien kosten 2011,
  5. müllgebühren 2010 in münchen,
  6. rechtslage vermieter belegzusendung,
  7. nebenkostenabrechnung einsichtnahme belege rückwirkend,
  8. belegzusendung nebenkostenabrechnung,
  9. betriebskostenkopien,
  10. quickimmobilie müllgebühren,
  11. nebenkosten münchen 2010,
  12. wartung betriebskosten 2011 in 2010,
  13. nebenkostenabrechnung belege,
  14. mieter vorjahresbeleg,
  15. einsicht in original nebenkostenabrechnung der letzten 3 jahren,
  16. kopienpreis für abrechnung betriebskosten,
  17. betriebskostenabrechnung einsichtnahme rückwirkend,
  18. für kopie belege nebenkostenabrechnung umsatzsteuer,
  19. weg abrechnung zusendung belege,
  20. nebenkostenabrechnung rückwirkend anfechten,
  21. betriebskostenabrechnung kopienpreis,
  22. betriebskosten belegübersendung,
  23. betriebskosten belegekopien kosten,
  24. wie lange kann man nebenkostenabrechnungskosten rückfordern,
  25. hausverwaltung kopienkosten
Die Seite wird geladen...

Belegzusendung 2010 - Ähnliche Themen

  1. Niederschlagswasser 2010-2012

    Niederschlagswasser 2010-2012: Hallo, ich habe von meiner Hausverwaltung die NK-Abrechnung für 2013 erhalten. Darin sind u.a. umlagefähig die Kosten für Niederschlagswasser...
  2. Hausgeldabrechnung 2010 + WP 2011 lt. Gerichtsurteil unwirksam / weiteres Vorgehen?

    Hausgeldabrechnung 2010 + WP 2011 lt. Gerichtsurteil unwirksam / weiteres Vorgehen?: Ich bin Miteigentümer einer Wohnanlage (78 WE). Diese erstreckte sich ursprünglich über 5 Häuser. Ein Haus mit nur Gewerbefläche wurde notariell...
  3. Nachbelastung geänderte Grundsteuer 2005 bis 2010

    Nachbelastung geänderte Grundsteuer 2005 bis 2010: Hallo zusammen, für die Jahre 2005 bis 2010 wurden bereits NK-Abrechnungen jeweils fristgerecht erstellt und die Guthaben ausbezahlt....
  4. Jahresabrechnung 2010, Hausgeldabrechnung 2010 liegt noch immer nicht vor; was tun?

    Jahresabrechnung 2010, Hausgeldabrechnung 2010 liegt noch immer nicht vor; was tun?: Hallo, ich bin in einem 15 Parteien Haus, dass von einer HV betreut wird, Miteigentümer, meine Wohnung ist vermietet. - Die HV hat bis heute...