Berechnung Heizkosten mit Leerstand

Diskutiere Berechnung Heizkosten mit Leerstand im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hi, ich habe ein Mehrfamilienhaus gekauft und muss nun eine Abrechnung erstellen. Ich zerbreche mir gerade den Kopf darüber, wie ich folgende...

  1. #1 grafinko, 01.10.2015
    grafinko

    grafinko Gast

    Hi,
    ich habe ein Mehrfamilienhaus gekauft und muss nun eine Abrechnung erstellen.
    Ich zerbreche mir gerade den Kopf darüber, wie ich folgende Situation berechnen soll.
    Ich bin Eigentümer seid 01.10.14
    Die Gasrechnung vom 01.10.14-02.02.15 betrug insgesamt 1560 Euro

    Das Haus hat 4 Wohnungen mit insgesamt 179 qm ohne Eigenständige Zähler (mittlerweile nicht mehr), wie folgt, jeweils eine Person:

    27 qm (langjähriger Mieter, HK V.Zahlung an mich ab 01.10.2014)
    30 qm (Vertragsbeginn 01.10.14, HK V.Zahlung an mich ab 01.10.2014)
    62 qm (langjähriger Mieter, HK V.Zahlung an mich ab 01.10.2014)
    60 qm (Vertragsbeginn 01.03.15)

    Nun möchte ich für den Zeitraum 01.10.14-02.02.15 die Heizkosten abrechnen.
    Da in den Wohnungen keine Zähler waren, muss ich ja nach qm aufteilen.
    Für den genannten Zeitraum stand aber die 60 qm Wohung leer.
    Wie verteile ich nun rechtskonform die Heizkosten an die jeweiligen Mieter bzw. Wohnungen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 02.10.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    So als wären alle Wohnungen durchgehend vermietet. Die Kosten für den Leerstand gehen zu Deinen Lasten.

    Rechtskonform wäre übrigens die Abrechnung gemäß Heizkostenverordnung.

    Guter Rat, laß das von einer Abrechnungsfirma machen und kümmer Dich schnellstens darum das alle Wohnungen bzw. Heizkörper mit Zählern (Heizkostenverteilern) ausgestattet werden.
     
  4. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    Stuttgart
    Vorallem was soll dieser Zeitraum?
    Mach 1.10. Bis 31.12. und dann am besten immer 1.1. bis 31.12.
     
  5. #4 grafinko, 02.10.2015
    grafinko

    grafinko Gast

    Das ist nunmal der Zeitraum der mir in Rechnung gestellt wurde durch die Stadtwerke.
    Die Wohnungen sind mittlerweile alle mit einem Heizhkostenzähler ausgestattet welche auch durch ein Firma abgerechnet werden.
    Mir geht es nur um den im Anfangspost genannten Zeitraum.
    ich verstehe nicht, warum das komplett auf meine Lasten gehen soll.
    Mit 60 qm ist die Wohnung ziemlich groß.
    Die 3 Mieter haben geheizt wie die Weltmeister und ich soll dafür zahlen, weil meine Wohnung Leerstand?
    Das verstehe ich nicht.
     
  6. #5 anitari, 02.10.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    [​IMG] im Vermieterleben, ja so ist es.

    Noch mal mein Rat, überlass die Abrechnung Leuten die was davon verstehen.
     
  7. #6 grafinko, 02.10.2015
    grafinko

    grafinko Gast

  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    1.559
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das ist vollkommen egal! Es gibt für die Abrechnung gegenüber den Mietern eine gesetzl. Regelung. Hältst du dich nicht an diese, musst du einen Strafabschlag hinnehmen, du schenkst also den Mietern einen Teil der entstandenen Kosten.
    Auch dieser Zeitraum ist korrekt abzurechnen und kein Wischi-Waschi. Wichtig ist vor allem, dass du dich an die Abrechnungszeiträume hältst! Nochmal: Wie ist dein Abrechnungszeitraum? Der wird einmal für alle Ewigkeit festgelegt und ist nur unter Schwierigkeiten und Kosten zu ändern! Bewährt hat sich das Kalenderjahr, das ist auch den Mietern am einfachsten zu vermitteln und die Fristen lassen sich sehr gut merken. Die Abrechnungszeiträume der Versorger sind vollkommen ungeiegnet, da diese schwanken und unberechenbar sind. Wenn du diese nimmst gewinnst du immer 15% Nebenkostenanteil den du auch bei Vollvermietung trägst!
    Das ist deine "Strafe", das du nicht nach gemessenen Verbrauch abrechnen kannst.
    Du kannst den Verbrauch nicht genau ermitteln/messen, also musst du nach m² verteilen, wer viele m² hat und wenig geheizt (Leerstand) den beißen die Hunde.
    Nochmal du zahlst den hohen Anteil nicht weil deine Wohnung leer war, sondern weil du die HK nicht nach Verbrauch abrechnen kannst. Und ja wenn in einer Leerwohnung ein entsprechender gemessener Verbrauch entsteht, dann trägst du den, du bist in der Zeit der Nutzer der Wohnung. Deine Mieter können nichts dafür, dass du die Wohnung nicht auch vermietet bekommst.

    Das ist sehr gut, aber auch hier: Wie ist der Abrechnungszeitraum? Es kann gut sein, dass du gerade die Arbeit der Abrechnungsfirma sabotierst! Wenn du die damit zur falschen Abrechnung machst, dann rate mal wer wieder die Kosten trägt. Du ahnst es? Genau du.
    Du warst also in diesem Zeitraum der Nutzer der Wohnung und hast einen Verbrauch herbeigeführt! Den hast du auch zu tragen, genauso wie wenn du dein eigener Mieter bist.
     
    anitari gefällt das.
  9. #8 Newbie15, 02.10.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    83
    In deinem Link geht es um eine andere Situation. Da ist ingesamt viel Leerstand vorhanden, aber es wird nach Verbrauch abgerechnet. In dem Fall ging es darum, ob die Abrechnung gemäß Heizkostenverordnung, also teilweise nach Verbrauch, rechtmäßig ist oder zum Nachteil der verbliebenen Mieter und man deshalb nicht nach Verbrauch abrechnen darf. Dann wäre der Anteil der Kosten, die auf den Vermieter entfallen, höher, nämlich wie bei dir.

    Du hättest die Leerstands-Heizkosten reduzieren können, wenn entsprechende Zähler vorhanden gewesen wären. Dann hättest du nur die Grundkosten, die nach Fläche umgelegt werden, tragen müssen. So eben anteilig die Gesamtkosten + 15% der Gesamtkosten, da die Mieter wegen der fehlenden Verbrauchserfassung den Betrag mindern können, wenn sie wollen und das wissen. Sieh es als Leergeld (hast du ja quasi schon und entsprechend nachgerüstet).
     
  10. #9 anitari, 02.10.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Was steht da u. a.?

    "Leben in einem Mehrfamilienhaus nur wenige Mieter, kann eine auf viele Wohnungen ausgelegte Heizungsanlage hohe Kosten verursachen."

    Bei 4 Wohnungen kann man wohl kaum von vielen sprechen.

    "Das betreffende Haus stand fast leer und sollte im Rahmen der Stadtplanung abgerissen werden."

    Trifft ja wohl auch nicht zu.

    Gib die Gasrechnung bzw. eine Kopie der Abrechnungsfirma. Je nach Abrechnungszeitraum könnte sie ja noch oder zum Teil in die Abrechnung einfließen.
     
Thema: Berechnung Heizkosten mit Leerstand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkosten abrechnung leerstand

    ,
  2. gasrechnung bei leerstand

    ,
  3. heizkosten leerstand berechnene

    ,
  4. berechnung heizkosten leerstand wohnung
Die Seite wird geladen...

Berechnung Heizkosten mit Leerstand - Ähnliche Themen

  1. Warmwasserkosten berechnen

    Warmwasserkosten berechnen: Hallo, wir sind eine WEG und machen unsere Abrechnung immer selber nun haben wir einen WMZ zur Erfassung des Energiebedarfs zur Erwärmung des...
  2. Warmwasser- und Heizkosten korrekt kalkulieren

    Warmwasser- und Heizkosten korrekt kalkulieren: Guten Tag und ein frohes neues Jahr an alle, Im Voraus möchte ich mich entschuldigen, für alle Schreibfehler, die ich hier machen werde: Deutsch...
  3. Berechnung der Mieterhöung bei Moderneiserung

    Berechnung der Mieterhöung bei Moderneiserung: Hallo Vermieter-Forum. Mein erster Beitrag :). ich habe eine Verständnis frage bezüglich dem oben genannten Themas. Meine Frage ist. die 11%...
  4. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  5. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...