Bereitstellung von Warmwasser

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von HappyBln, 19.06.2007.

  1. #1 HappyBln, 19.06.2007
    HappyBln

    HappyBln Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen...

    Ich habe folgendes Problem:

    Meine Freundin und ich müssen morgens schon um ca. 6:00 Uhr die Wohnung Richtung Arbeit verlassen und Duschen dementsprechend früh. Jedoch wird in unserem Haus (27 Mietparteien) die Warmwasserversorgung über Nacht runtergefahren sodas wir morgens um 5:00 Uhr nur eine Wassertemperatur von 25-28 Grad aus der Brause bekommen (bei voll aufgedrehtem Heisswasser). Dementsprechend ist unser "Heisswasserverbrauch" in der Jahresabrechnung.

    Die Hausverwaltung verweist auf einen Beschluß der Eigentümerversammlung, in der der Beschluss gefasst wurde, nicht die ganze Nacht die "normale" Warmwasser-Vorlauf-Temperatur aufrecht zu erhalten!

    Fragen:
    - Muss der Vermieter nicht eine gewisse Vorlauftemperatur rund um die Uhr gewährleisten?
    - Kann ich die Miete mindern um evtl. ein bisschen Druck auf die Eigentümer auszuüben?
    - Gibt es evtl. gesetzliche Vorschriften die sowas regeln?

    Gruß
    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 19.06.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Andreas,

    sieh einmal in Euren Mietvertrag, ob dort bei Sammelheizung und zentraler Warmwasserversorgung etwas steht.

    In den von uns verwendeten RNK-Formularen steht, daß die Wassertemperatur über 40°C zu betragen hat, von zeitlichen Einschränkungen steht da nichts.

    Grundsätzlich ist für den Mieter nur entscheident, was in seinem Mietvertrag steht, die Eigentümerversammlung kann zwischenzeitlich Kopfstand machen, das interessiert niemanden.

    Der WEG-Verwalter hat da natürlich ein Problem, wie er es löst, ist seine Sache.

    Ob es einschlägige Urteile gibt, die besagen, wann welche Wassertemperatur vorhanden sein muß, weiß ich nicht, ich kann es mir jedoch gut vorstellen. Vielleicht hat hier noch jemand den entscheidenden Hinweis.

    Um 5:00 Uhr müßte meinem Verständnis nach die Anlage voll da sein, das ist ja keine unmögliche Zeit...

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Aus technischer Sicht wird da sicher nicht der Boiler abgeschaltet sondern nur die Zirkulation. Denn ein Boiler für ein Mehrfamilienhaus kühlt nicht über Nacht von 60 Grad auf 25 Grad ab.

    An Deiner Stelle würde ich ganz kess gegen die letzte Heizkostenabrechnung in Einspruch gehen, da dort sicher nach HKVo von einer mittleren Wassertemperatur von 60 Grad ausgegangen wird. Da das in Deinem Fall scheinbar nicht so ist, wäre die Abrechnung falsch.

    Weiterhin würde ich den Eingentümer anschreiben und mit Mietkürzung drohen.

    Wermwassertemperaturen unter 30 Grad stellen für mich ganz klar einen Mangel dar.

    Weiterhin besteht da noch ein nicht unerhebliches Gesundheitsrisiko. Wenn die Warmwassertemperatur im Boiler dauerhaft unter 60 Grad ist besteht Legionellengefahr. Damit ist nicht zu spaßen. Und wegen Dreimarkfünfzig Heizkostenersparnis ist es das auch nicht Wert.
     
  5. #4 Sylvio P., 15.10.2012
    Sylvio P.

    Sylvio P. Gast

    Immer daran Denken je öffter Wasser heiß gemacht wird und je länger die Bereitschaftszeiten für heißes Wasser sind, je höher sind auch die Kosten dafür. Also nicht meckern wenn dann die Jahresabrechnung kommt.
    Vorschlag: Abends Duschen. Nebeneffekt : Das Bett bleibt sauber.

    Viel Spaß. Sylvio
     
  6. Lala

    Lala Gast

    Der Mietverein ist der Meinung das Warmwasser zwischen 22 u. 6 Uhr Vertraglich grundsätzlich verfügbar sein muss.
    Mieter haben Anspruch auf warmes Wasser rund um die Uhr. Der Vermieter muß auch nachts Wasser mit mindestens 40 bis 50 Grad zur Verfügung stellen, urteilte das Amtsgericht Köln. Klauseln im Vertrag, wonach die Versorgungsanlage für Warmwasser nur zwischen sieben und 22 Uhr in Betrieb gehalten werden, sind unwirksam. Solange der Eigentümer diese ausreichende Warmwasserversorgung nicht sicherstellt, darf der Bewohner die Miete mindern. Das Amtsgericht Köln hält einen Abschlag von zehn Prozent der Nettomiete oder 7,5 Prozent der Bruttomiete einschließlich Nebenkosten für gerechtfertigt. Das Amtsgericht Schöneberg hat entschieden, daß Warmwasser mindestens eine Temperatur von 45 Grad Celsius haben müsse. Im vorliegenden Fall habe das Wasser maximal 36,5 Grad Celsius erreicht. Der Mieterbund zitierte dazu das Gericht: "Wasser, dessen Temperatur niedriger ist als die durchschnittliche Körpertemperatur, ist nicht geeignet, beim Baden oder Duschen ein angenehmes Gefühl zu gewährleisten." AG Köln, 206 C 251/94 Quelle: Focus Online
     
  7. Lala

    Lala Gast

    Eine Warmwasserversorgung rund um die Uhr gehört im Regelfall zur Gebrauchstauglichkeit einer Mietwohnung (BGH, WuM 2004 S. 531; Schmidt-Futterer/Eisenschmid, Mietrecht, § 536 BGB Rdn. 47, 220).

    Hat der Vermieter eine Wohnung mit Warmwasserversorgung vermietet, muss er die Anlage das ganze Jahr über rund um die Uhr in Betrieb halten (AG Köln, WuM 1996 S. 701).

    Das warme Wasser muss dabei eine Temperatur zwischen 40 und 50° C haben. Mangelt es hieran, so ist eine Minderung gerechtfertigt (AG Köln, a. a. O.: 7,5 % der Bruttomiete, wenn zwischen 22 Uhr und 7 Uhr kein warmes Wasser zur Verfügung steht).

    Entgegenstehende Formularklauseln verstoßen gegen § 307 Abs. 1 und Abs. 2 BGB. Der Umstand, dass das warme Wasser erst nach dem Ablaufen des in den Leitungen stehenden Kaltwassers zur Verfügung steht, kann nicht als Mangel bewertet werden.
     
  8. #7 Legionelle, 03.06.2013
    Legionelle

    Legionelle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ww

    ;; nicht der Boiler abgeschaltet sondern nur die Zirkulation.;;

    Ein abschalten der Zirkulationspumpe ist nicht zulässig !
    Stand der Technik - Boiler Ausgang 60c Zirkulation Rücklauf 55c.
     
Thema: Bereitstellung von Warmwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmwassertemperatur in mietwohnungen

    ,
  2. bereitstellung warmwasser

    ,
  3. warmwassertemperatur mietwohnung

    ,
  4. bereitstellung von warmwasser ,
  5. wassertemperatur mietwohnung,
  6. warmwassertemperaturen mietwohnungen,
  7. wassertemperatur in mietwohnungen,
  8. mietrecht bereitstellung von warmwasser,
  9. warmwasserbereitstellung durch vermieter,
  10. mietwohnung warmwassertemperatur,
  11. Warmwasserbereitstellung in Mietwohnungen,
  12. warmwasserversorgung in mietwohnungen,
  13. bereitstellung warmwasser mietwohnung,
  14. Warmwasserversorgung Mietwohnung,
  15. warmwasser bereitstellung,
  16. mietwohnung wassertemperatur,
  17. warmwasserbereitstellung,
  18. heizung bereitstellung,
  19. warmwasserversorgung mehrfamilienhaus,
  20. warmwasser mietwohnung mietrecht,
  21. bereitstellungszeit warmwasser,
  22. warmwasser bereitstellen,
  23. gesetzliche warmwassertemperatur,
  24. Warmwasserversorgung im Mehrfamilienhaus,
  25. warmwassertemperatur mietrecht
Die Seite wird geladen...

Bereitstellung von Warmwasser - Ähnliche Themen

  1. Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?

    Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?: Guten Abend, in einem 3 Familienhaus verfügen alle Wohnung über eine Fußbodenheizung. Der Energieverbrauch der Fußbodenheizung wird über einen...
  2. Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?

    Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?: Ich überlege in einer vermieteten Wohnung die Warmwasserversorgung sowie den Herd von Gas auf Strom umzustellen. Dabei variieren die Kosten...
  3. Wohnungsveräußerung und Bereitstellung von Unterlagen

    Wohnungsveräußerung und Bereitstellung von Unterlagen: Guten Abend, angenommen ein Eigentümer möchte `ne Wohnung verkaufen und stellt dem Makler alle üblichen Unterlagen, wie Grundbuchauszug,...
  4. Energieverbrauch Warmwasser explodiert

    Energieverbrauch Warmwasser explodiert: In einem Wohnhaus mit 8 Einheiten wurde 2012 ein Wärmzähler im Heizungsraum für das Warmwasser eingerichtet (Zentralheizung Gas). Insgesamt wurden...
  5. 3-Familienhaus Renovierung Zentralheizung mit Warmwasser

    3-Familienhaus Renovierung Zentralheizung mit Warmwasser: Hallo zusammen, ich habe mir vor ca.2 Jahren ein 3-Familienhaus gekauft. Aktuell sind Nachtspeicheröfen installiert, jedoch schreckt dies die...