Berliner Räumung - und was dann? (verzwickter Fall)

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von FOC, 25.07.2009.

  1. FOC

    FOC Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da hier keine Rechtsberatung stattfinden darf, würde ich mich freuen, wenn Ihr zu folgendem (natürlich nur rein hypothetischem) Fall Ratschläge geben könnt.

    1) Räumungstitel liegt vor, weil Mieter keine Miete mehr zahlte.

    2) Das 100m² Gewerbeobjekt ist bis unter die Decke (4m) vollgestellt mit Gerümpel jeglicher Art (vom Sperrmüll oder aus Entrümplungen): 100 Fahrräder (Typ 40 Jahre alt, rostig, meist nicht fahrbereit), alte Schränke, Autoteile, wie Plastik-Kühlergrill vom Golf, .... Versteigerungen würden ziemlich sicher nichts bringen außer Kosten, die die Erlöse übersteigen.

    3) Mieter hat eidesstattliche Versicherung abgegeben und bekommt Hartz IV - keine Chance Geld zu bekommen, da arbeitsunwillig / unfähig. Staatsanwalt hat keine Lust mehr gegen "den" zu ermitteln...

    4) Der Mieter räumt nicht und unterschreibt auch nichts. Erscheint auch nicht zu Gerichtstermin.

    ====================================================
    FRAGE: Wie könnte der Vermieter die Kosten niedrig halten und dennoch das Gewerbeobjekt wieder leer bekommen?
    ====================================================

    I) Gerichtsvollzieher würde teures Umzugsunternehmen und bewachte Halle nehmen. Kosten 5000 Euro :-( Versteigerung würde nichts bringen. D.h. 5000 Euro Schaden.
    Wie könnte man den Gerichtsvollzieher zu einem billigeren Verfahren bringen (außer Berliner Räumung). Kann man den GV zu einem billigeren Verfahren "zwingen"? Welche Möglichkeiten hat man da? Welche Möglichkeiten ht man gegen den GV vorzugehen? Kann man den GV dazu bringen, den "Krempel" als wertlos einzustufen und wegzuwerfen?

    II) Berliner Räumung: Vermieterpfandrecht und GV, der das Schloss austauscht... Was darf man wann mit dem (fast) wertlosen Zeug danach dann machen? Versteigerung würde ja kein Geld erbringen - und man müsste ja wohl wieder den GV beauftragen die Versteigerung durchzuführen, um das Gewerbeobjekt "leer" zu bekommen. Kann man den GV dazu bringen, z.B. nach 2 Monaten, direkt aus dem Gewerbeobjekt heraus zu versteigern (so dass Abtransport und Zwischenlagerung eingespart werden)? Man selbst könnte ja anbieten, den Schrott für 500 Euro zu kaufen, damit er einen Käufer hat...(und dann alles wegwerfen)

    Danke für Eure Hilfe
    -FOC-

    P.S.
    1) Bitte nicht empfehlen, zu Anwälten zu gehen. Habe schon 3 gesprochen - alle ratlos.
    2) Ich möchte auch nicht das Gewerbeobjekt abfackeln oder den Mieter umbringen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 27.07.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Was könnte in so einem Falle bei Selbsthilfe geschehen?

    Wenn du vorher mal mit dem Staatsanwalt redest? Die sind ganz nett und verständnisvoll. Jedenfalls bei uns in der Gegend.

    Und wenn es wirklich zur Anzeige kommen sollte, dann musst du halt da durch. Robustes Nervenkostüm bewahren.
     
  4. #3 Thomas76, 06.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe (ohne Anspruch auf Richtigkeit und im Rahmen von Wohnraumvermietung) davon gehört, das der GV im Falle von erheblichen Beeinträchtigungen durch das zu räumende Zeugs (also z.B. Schädlingsbefall, etc.) das Gerümpel sofort entsorgen lassen kann.Ob das in diesem "rein hypothetischen" Fall so ist oder ob man den GV dazu bringen könnte, das zumindest so zu sehen, weiß ich natürlich nicht ;)

    Im Falle der Selbsthilfe sollte man für sich persönlich einschätzen, was der ehemalige Mieter für ein Typ ist : Könnte der rechtlich noch zur Belastung werden oder wird man nie wieder was von dem hören, wenn er erst mal raus ist ? Im letzteren Fall könnte man in Kombination mit dieser Berliner Räumung auch einfach das Risiko eingehen und den ganzen Krempel auf eigene Kosten direkt entsorgen, denn wo kein Kläger, da (meist) auch kein Richter.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben bei einer Wohnung die Berliner Räumung durchgeführt. In der Wohnung selber war nicht mehr viel, dafür war aber der Keller bis zur Decke hoch mit Zeugs.
    Der GV hat dann in das Protokoll geschrieben, dass sich in der Wohnung und im Keller nichts Verwertbares mehr befindet. Denke wenn du den GV dazu bekommst dir das zu bescheinigen, dann gibt es keine Probleme. Wenn du sicher gehen willst, dann dokumentierst du alles fleissig mit Fotos und Zeugen.
     
  6. #5 Vermieterheini1, 28.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Kann man den GV zu einem billigeren Verfahren "zwingen"?
    <= Ja, indem man
    1. schriftlich! gegenüber dem Mieter, dem Gericht und dem Gerichtsvollzieher das Vermieterpfandrecht gegenüber ALLEN in den Mieträumen befindlichen Gegenständen ausspricht und dies gerichtsfest zustellt
    2. eine Räumung "nach Berliner" * Art beantragt
    * hier bitte den korekten juristischen Fachbegriff einsetzen!
    Für den GV würde ich das zusätzlich noch in allgemeinverständliche Worte kleiden, z.B. SINNGEMÄß
    Beauftragt wird
    a) den/die Mieter und alle sonstigen Personen aus der Mietwohnung zu entfernen
    b) die Mietwohnung einschließlich aller darin befindlichen Gegenstände an den Vermieter zu übergeben.

    Achtung:
    Ganz wichtig ist dass der Räumungsbefehl gegen ALLE (möglichen) Mieter und ALLE sich möglicherweise in der Mietwohnung befindlichen Personen ausgestellt ist!
    Die Kinder der Mieter, Lebensgefährten, Mithausende, Verwandschaft, Leibschaften, usw. nicht vergessen.

    =============================

    Wenn der Vermieter die Mieträume im Rahmen der Zwangsräumung (das erste Mal) betritt sollte er mehrere "über jeden Zweifel erhabene" gerichtstaugliche Zeugen dabeihaben.
    Der Vermieter macht im Beisein dieser Zeugen (und wenn möglich des Gerichtsvollziehers) eine vollständige Bestandsaufnahme mit möglichst vielen Fotos (nicht digital!). Das ganze natürlich bei hellster Beleuchtung, für die der Vermieter sorgen muss.
    Dazu braucht man sehr viel Zeit, da jedes Schubfach, jede Schachtel, jeder Schrank, jeder Koffer, usw. geöffnet und sorgfältig durchsucht werden muss.
    Das Ganze ausführlich mit Zeitaufwand protokollieren.
    Immer so tun als müsse man jeden Schritt und alle gefundenen möglicherweise für den Mieter wertvollen Gegenstände vor Gericht beweisen müssen.
    Am besten alles z.B. mit Digitalkamera filmen.

    Hinweis:
    Hinterlassene Unterlagen können manchmal für den Vermieter "aufschlußreich" sein.

    Sollte der Gesamtwert der versteigerungsfähigen Gegenstände die Aufgenwahrungskosten + Versteigerungsgesamtkosten nicht deutlich übersteigen, so würde ich nach einer gerichtsfest zugestelten Aufforderung an den Ex-Mieter sein Gerümpel innerhalb von 5 Werktagen VOLLSTÄNDIG * abzuholen das Zeugs schnellstmöglich entsorgen.
    * Zuerst muss der Schrott vollständig weg sein, bevor der Ex-Mieter das bekommt was er haben will!

    Sollte der Ex-Mieter die Herausgabe seiner "Goldbarren" verlangen, dann soll der Ex-Mieter erst mal seine Behauptung vor Gericht beweisen.
    Wo ist denn die Rechnung auf den Ex-Mieter-Name und dessen Anschrift für die "Goldbarren"?
    Keine Rechnung da, also hat der Ex-Mieter die "Goldbarren" geklaut!
    Kapito?
     
Thema: Berliner Räumung - und was dann? (verzwickter Fall)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. berliner räumung

    ,
  2. Berliner räumung kosten

    ,
  3. räumung berliner modell gewerbe

    ,
  4. Zwangsräumung Berliner Modell,
  5. Kosten Berliner Räumung,
  6. berliner räumung zwangsversteigerung,
  7. räumungsklage berliner modell,
  8. berliner modell zwangsräumung,
  9. berliner räumungsklage,
  10. räumung nach berliner modell,
  11. berliner räumung gewerberaum,
  12. berliner räumung versteigerung,
  13. berliner räumung gewerbe,
  14. gerichtsvollzieherkosten berliner räumung,
  15. berliner modell räumung,
  16. versteigerung nach berliner räumung,
  17. Zwangsräumung gewerbe,
  18. räumung gewerberaum,
  19. zwangsräumung gewerbe kosten,
  20. kosten für berliner räumung,
  21. berliner räumungsverfahren,
  22. Zwangsräumung gewerberäume,
  23. gebühren für räumungsauftrag berliner modell,
  24. berliner räumung bei gewerberaum,
  25. räumungsklage gewerberaum
Die Seite wird geladen...

Berliner Räumung - und was dann? (verzwickter Fall) - Ähnliche Themen

  1. Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel

    Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel: Gehen wir von einer Wohngemeinschaft aus. Der Hauptmieter kündigt einem Untermieter, dieser will jedoch nicht gehen. Da der Hauptmieter selbst die...
  2. Ablauf der Räumung

    Ablauf der Räumung: Hallo Zusammen, Frage, kommt der Gerichtsvollzieher direkt mit dem Schlüsseldienst? Oder wird der erst gerufen, wenn keiner aufmacht? Wir haben...
  3. Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?

    Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?: Wir haben auf einem Grundstück 4 Nadelbäume. Höhe ca. 10 m und die sollen weg. Wie macht ihr das ? Wie sind eure Erfahrungen ? Gibt es Leute die...
  4. Verzwickte Lage nach Räumung - wie komme ich an mein Geld

    Verzwickte Lage nach Räumung - wie komme ich an mein Geld: Hallo zusammen! Ich habe hier eine leicht unübersichtliche Lage und hoffe, Ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen ... Zu erst, der Mieter ist nach...