Beschädigung des Garagentores Wer zahlt?

Diskutiere Beschädigung des Garagentores Wer zahlt? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Folgender Fall: Ein Garagentor im Sondereigentum wird von einem Dritten beschädigt. Die Versicherung übernimmt den Schaden und der Garagennutzer...

  1. #1 Thomas123, 16.05.2016
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Folgender Fall: Ein Garagentor im Sondereigentum wird von einem Dritten beschädigt. Die Versicherung übernimmt den Schaden und der Garagennutzer muss einen Selbatbehalt von 100 Euro zahlen.
    Diesen Betrag will der Eigentümer von der Wohnungeigentümergemeinschaft mit dem Hinweis, Garagentor seien wie Fenster Gemeinschaftseigentum.
    Weiss jemand wie die Rechtslage ist?
    Muss die WEG den Restschaden von 100 € übernehmen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas123, 16.05.2016
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    In der Teilungserklärung steht, dass nicht zum Sondereigentum gehören soll, was die äußere Gestaltung des Gebäudes oder gesamten Anlage verändert.
    Gleichwohl hat jeder Eigentümer das Sondereigentum auf seine Kosten instandzusetzen, zu dessen alleiniger Nutzung er berechtigt ist.
    Frage: Ein kaputtes Garagentor kann die äußere Gestaltung eines Gebäudes ändern......aber muss die Eigentümergemeinschaft den Restschaden tragen???
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    2.170
    Mööp. Die Garage mag im Sondereigentum stehen, das Garagentor ist ein konstruktiver Bestandteil des Bauwerks und damit zwingend Gemeinschaftseigentum.

    Ist keine spezielle Kostentragungspflicht für das Gemeinschaftseigentum vereinbart (und danach sieht es mir im Moment nicht aus) dann hat die Gemeinschaft die Instandsetzung zu tragen - und sollte noch dankbar sein, dass die Versicherung schon eingesprungen ist.
     
  5. #4 BHShuber, 17.05.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    1.796
    Ort:
    München
    Hallo,

    die Frage stellt sich gar nicht, denn der Schädiger muss den Geschädigten schuldhaft so stellen als wäre der Schaden niemals passiert!

    Somit wären die 100€ weder von dir noch der Wohnungseigentümergemeinschaft zu tragen, das trägt unabhängig einer Versicherungsleistung der Schädiger!

    Weder der Geschädigte noch die Wohnungseingetümergemeinschaft haben Einfluss auf die Gestaltung des Versicherungsschutzes des Schädigers.

    Gruß
    BHShuber
     
    sara und Syker gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    2.170
    Naja, irgendwie gehe ich bei dieser Fragestellung schon davon aus, dass der Schädiger nicht zu ermitteln (oder wenigstens nicht zahlungsfähig) war. Aber der Einwand ist natürlich trotzdem berechtigt.
     
  7. #6 PHinske, 18.05.2016
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Mir stellt sich die Frage, was das wohl für eine Versicherung war, die einen solchen Schaden (teil)reguliert hat.
    Und natürlich: Wer ist Versicherungsnehmer?
    --
    Der bessere Weg wäre gewesen, der Verwaltung den Schaden anzuzeigen, damit die Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums sachgerecht erfolgt.
    So wäre der Eigentümer nicht auf 100 Euro sitzengeblieben.

    Das Zitat aus der Teilungserklärung "Sondereigentum auf eigene Kosten instand zu setzten" bezieht sich bei einer Garage im Sondereigentum wohl eher darauf, eine defekte Leuchtstoffröhre zu wechseln oder herunter gefallenen Innenputz mit eigenem Geld zu reparieren.

    MfG PHinske
     
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Beschädigung des Garagentores Wer zahlt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wespennest wohnungseigentümergemeinschaft

    ,
  2. mitgarage beschädigt wer zahlt

    ,
  3. wespennest beschädigt garagentor

    ,
  4. garagentor wer zahlt,
  5. mietert beschädigung an Garagentor,
  6. garagentor durch mieter beschädigt,
  7. garagentor beschädigt wer zahlt
Die Seite wird geladen...

Beschädigung des Garagentores Wer zahlt? - Ähnliche Themen

  1. Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?

    Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?: Bereits letztes Jahr teilte mir die Hausbank (bei der derzeit mehrere Kautionskonten meiner Mieter liegen) mit, dass es nicht nur wie im...
  2. DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?

    DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?: Hallo, hat jemand von Euch Ahnung von den Anforderungen an das Schuhwerk eines Hausmeisters? Ich krieg hier grad ´nen Fön mit den Vorgaben der...
  3. Spülkasten tropft - wer zahlt ?

    Spülkasten tropft - wer zahlt ?: Guten Morgen, folgende Situation: Ich (Mieter) bemerke, dass dauerhaft Wasser in die Toilette tropft und der freistehende Spülkasten in...
  4. meine HP zahlt Schaden an Wand beim Nachbarn nicht; evtl, Gebäudeleitungswasserversicherung?

    meine HP zahlt Schaden an Wand beim Nachbarn nicht; evtl, Gebäudeleitungswasserversicherung?: Anfang Oktober 2017: Der Mieter meiner ETW meldet, dass der Nachbar dieser ETW einen Schaden an dessen Wand hat. Es handelt sich um eine privat...
  5. Wer Zahlt den Schaden?

    Wer Zahlt den Schaden?: Hallo zusammen, ich hab da mal ne Frage. Meine Mieterin hat sich bei mir gemeldet, angeblich ist die Glasscheibe vom Backofen von alleine raus...